Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Umfrage
OMB 10 oder AT 95
1. Ortofon OMB 10 (60 %, 12 Stimmen)
2. Audio Technica AT 95 (40 %, 8 Stimmen)
(Zum Abstimmen müssen Sie eingeloggt sein)

OMB 10 oder AT 95

+A -A
Autor
Beitrag
highfreek
Inventar
#1 erstellt: 02. Nov 2003, 07:50
Hallo Leutle!

Welchen TA würdet Ihr vorziehen?(Pro Ject DEBUT)
OMB 10 oder AT 95

Beim OMB ist die Compliance höher angegeben, dh. doch das der TA den Rillenauslenkungen besser folgen kann als der AT 95, oder?
Welche Auflagekraft würdet Ihr einstellen?
Mehr bumms ist wohl 2 Gramm,
mehr zisch wohl 1,5 gramm, oder?
Lupo914
Stammgast
#2 erstellt: 03. Nov 2003, 00:40
Hallo,

ich habe leider keinen Project. Aber 20 andere Dreher mit u.a. diesen beiden Systemen.

Ich bin zwar Audio-Technica Fan aber das AT95 hat mich in Vergleichen nicht begeistert. Der Bass ist eher brummig und schwammig. Das OMB10 hat nach meiner Erfahrung extreme Serienschwankungen. Ich habe mir ein System neu gekauft das auch nach ca. 30 quälenden Stunden grausam klingt (leise, flach ohne drive). 3 gebraucht gekaufte Systeme klingen aber wirklich gut.

Ich würde bei der Wahl zwischen diesen beiden Systemen das OMB10 wählen.

Wolf
Peter
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 03. Nov 2003, 09:58
Hallo,

ich ziehe Audio Technica vor. Die Ortofon haben mir zu wenig Bass und zu viel Höhen.

Mein Tipp:

AT 110E - nicht wesentlich teurer als das AT 95, aber jaden Cent mehr wert!

Grüße
Peter
70erDisco
Gesperrt
#4 erstellt: 10. Jan 2016, 18:42
am wichtigsten ist es ohnehin, eine tonabnehmerwaage zum genauen einstellen zu verwenden. guter hinweis mit dem at110e. wusste ich gar nicht dass das 110e viel besser als das 95e ist und fast preisgleich.


[Beitrag von 70erDisco am 11. Jan 2016, 09:54 bearbeitet]
8erberg
Inventar
#5 erstellt: 11. Jan 2016, 09:39
Hallo,

Auflagekraft beim OM10 1,75 Pond, den Tonarm vorher akkurat auspendeln!

Bei beiden Systemen hat man leider Qualitätsschwankungen bei den Nadeln, beim AT95E geht das dazu das es den Spitznamen "grüne Pest" bekommen hat. Wenigstens kann man beim Ortofon durch einen Nadeltausch auf eine 20er oder 40er Nadel ein wirklich gutes System hinbekommen.


Peter
70erDisco
Gesperrt
#6 erstellt: 11. Jan 2016, 23:09
bitte den tonarm nicht auspendeln und das gegengewicht an der skala drehen sondern eine TONARMWAAGE verwenden! nur so kannst du exakt einstellen. die genaue einstellung auf das empfohlene gewicht ist entscheidender als die qualität des systems! (vgl. position des ursprünglichen schneidstichels bei der herstellung, nadelnachgiebigkeit). eine preiswerte tonarmwaage ohne batterienbekommst du von ortofon, die kannsz du immer wieder verwenden und hält ein leben lang. nur nicht auf dem mond anwendbar :-) und wenn in deinem plattenspieler bereits das ortofon system eingebaut ist (ich vermute das omb5, dann kannst du dir WENN DIE NADEL ABGESPIELT IST auch eine bessere om10 zum beispiel holen.
70erDisco
Gesperrt
#7 erstellt: 11. Jan 2016, 23:14
ich glaube nicht, dass es eine 20er nadel bei diesem tonarm bringt. dann vielleicht erstmal andere tonarmkabel in abhängigkeit deines phono einganges beim verstärker versuchen oder gleich die pro-ject phono box verwenden. diese gibt es auch noch mit einem zusätzlichen weiteren analogeingang und einem a/d wandler falls du lps digitalisieren willst oder kassetten.
volvo740tius
Inventar
#8 erstellt: 12. Jan 2016, 10:24
Moin,

Euch ist schon klar, dass Ihr eine Threadleiche aus 2003 schändet? Der Fragesteller hätte sich sicher in den letzten 12 Jahren mal gemeldet, wenn es ihn noch interessieren würde.

Gruß Thomas
70erDisco
Gesperrt
#9 erstellt: 12. Jan 2016, 13:28
oh man! habe ich das datum übersehen!!!! DANKE für diesen hinweis :-)
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
OMB 10 Super oder AT 110 E als Ersatz für Elac 792 E?
pantagruel78 am 20.12.2004  –  Letzte Antwort am 21.12.2004  –  4 Beiträge
Tonabnehmer OMB 10
Joake am 27.02.2005  –  Letzte Antwort am 28.02.2005  –  14 Beiträge
Klangliche Unterschied zwischen omb 10 und omb 20
chorpuss am 29.11.2008  –  Letzte Antwort am 01.12.2008  –  14 Beiträge
audio technica AT 12 durch AT 95 e ersetzen?
sonicsymphony am 13.01.2012  –  Letzte Antwort am 14.01.2012  –  7 Beiträge
AT 95 E vs. Ortofon VM silver
Ecki05 am 25.11.2005  –  Letzte Antwort am 24.06.2008  –  7 Beiträge
AT 120 E Ersatznadel auf AT 95 E Tonabnehmer?
MBM1982 am 17.08.2009  –  Letzte Antwort am 18.08.2009  –  8 Beiträge
Thorens 190 mit Ortofon OMB 10
Skodi am 05.04.2004  –  Letzte Antwort am 06.04.2004  –  2 Beiträge
Einganskapazität OMB 10 / Dual CS-455-1
andej1 am 03.12.2010  –  Letzte Antwort am 07.12.2010  –  4 Beiträge
Ortofon OMB 10
tyr777 am 06.09.2004  –  Letzte Antwort am 06.10.2004  –  7 Beiträge
omb 10 kratzgeräusche
tiger142 am 12.05.2015  –  Letzte Antwort am 14.05.2015  –  15 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 8 )
  • Neuestes Mitglied/Ronald/
  • Gesamtzahl an Themen1.345.806
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.241