Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Bald endlich wieder analog.

+A -A
Autor
Beitrag
hajott
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 01. Sep 2006, 20:00
Hallo,

ich bin gerade dabei, meine Anlage um einen Plattenspieler zu ergänzen. Hier meine bisherigen Komponenten in einer kurzen Übersicht:

Verstärker: Antique Sound Lab MG-SI15 Mark II
CD Spieler: Cambridge Azur 540C
Lautsprecher: Cabasse Altura Bahia.

Wie gesagt, jetzt soll es auch wieder Platte sein...

Da mein Budget nicht unendlich ist, habe ich mich im ersten Step auf zwei Plattenspieler eingeschossen:

1. Pro-ject RPM 5 mit Super Pack (incl. Ortofon x1MC)
2. Clearaudio Emotion/Satisfy (incl. Ortofon MC Nr.2)

Da mein Verstärker keinen Phono Eingang besitzt, benötige ich noch einen Vorverstärker.

Hierzu die Frage: Sollte es in der Kette auch aine Röhre sein ?

Wenn ja, habe ich von Pro-Ject die Tube Box II gefunden. Von ASL gibt es auch den Mini-Phono, allerdings habe ich noch keine Infos ob der einen MC Eingang hat.

Es wäre nett von euch, wenn ihr mir ein paar Denkanstöße geben könnt.

Hajott
andi_tool
Stammgast
#2 erstellt: 01. Sep 2006, 20:40
Hallo Hajott,

der ASL Mini-Phono hat keinen MC-Eingang (zumindest das Modell 1, welches ich selber habe). Kann aber mit einem High-Output MC (DENON DL110 oder Benz Micro Silver) gefahren werden.

Und mein Tipp wäre ein gebrauchter Plattenspieler - DUAL oder Thorens. Lies dir von beiden die Kaufberatung hier im Forum durch. Damit kommst Du dann schon deutlich weiter.

Gruß

Andreas
feldi1969
Stammgast
#3 erstellt: 02. Sep 2006, 21:30
Hallo.
Ich glaube, ich trete mal wieder ins Fettnäpfchen, wenn ich hier die Meinung vertrete, dass kein Thorens und schon gar kein Dual mit den genannten Drehern mithalten kann. Außer vielleicht ein TD 520 oder TD 2001. Aber die sind ja gebraucht derzeit auf einem preislichen Höhenflug, den ich nicht nachvollziehen kann. Bevor ich mehrere hundert Euro in ein gebrauchtes Gerät stecke, von dem ich nicht weiß, wie der Vorbesitzer damit umgegangen ist, würde ich doch die genannten Optionen deutlich vorziehen.

Aber so ist es nun einmal. Thorens genießt in diesem Forum einen Ruf wie Donnerhall. Wenn es denn so sein muss...

Bei den genannten Optionen sollte es nicht zuletzt an den persönlichen Vorlieben liegen, welches Gerät der Wahl es denn nun sein soll. Ich persönlich würde aufgrund der überlegenen Verarbeitungsqualität zum Emotion greifen, obwohl ich selbst einen Pro-Ject 1.2 comfort besitze, dennoch denke ich:

Da hast du ein nicht nur in optischen Belangen absolut tolles Gerät...

directdrive
Inventar
#4 erstellt: 03. Sep 2006, 05:07
Hallo Guido,


feldi1969 schrieb:
Hallo.
Ich glaube, ich trete mal wieder ins Fettnäpfchen, wenn ich hier die Meinung vertrete, dass kein Thorens und schon gar kein Dual mit den genannten Drehern mithalten kann. Außer vielleicht ein TD 520 oder TD 2001.


Oh ja, das tust Du Der Clearaudio Emotion spielt nach meinen Hörerlebnissen auf gerade zu enttäuschend niedrigem Niveau, den Pro-ject kenne ich nicht, allgegenwärtig sind nur die Verarbeitungsmängel, von denen manche Pro-ject Besitzer berichten - und mit denen ich mich selbst auch schon auseinandersetzen mußte.

Bist Du sicher, daß Du ausreichend Hörerfahrung mit Thorens und Dual-Drehern hast? Gerade auch im Vergleich zu den genannten Neu-Geräten?

@Hajott: Besteht denn keine Möglichkeit, die genannten Geräte irgendwo in Deiner Nähe zur Probe zu hören und zu begutachten? Gerade bei Neugeräten ist man ja nun nicht unbedingt auf Wissen und Meinungen aus zweiter Hand angewiesen...

Viele Grüße sendet

Brent
hajott
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 03. Sep 2006, 19:03
Hallo Andreas,



der ASL Mini-Phono hat keinen MC-Eingang (zumindest das Modell 1, welches ich selber habe). Kann aber mit einem High-Output MC (DENON DL110 oder Benz Micro Silver) gefahren werden.


Ist das ein Qualitätskriterium? Will sagen, das Teil ist auf MM ausgelegt. Das bringt mich zu der Frage, ob Vorverstärker mit MM und MC Eingängen "Zwitterlösungen" sind ?



Und mein Tipp wäre ein gebrauchter Plattenspieler - DUAL oder Thorens. Lies dir von beiden die Kaufberatung hier im Forum durch. Damit kommst Du dann schon deutlich weiter.


Ich habe mich mal umgeschaut und im Netz recherchiert. Die Thorens sind mir zu teuer, bei den Dual bin ich auf die 7er Serie gestossen, speziell den 731Q oder 721. Was hälst du davon ?

Gruß,

hajott
hajott
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 03. Sep 2006, 19:06
Hallo feldi1969




Bei den genannten Optionen sollte es nicht zuletzt an den persönlichen Vorlieben liegen, welches Gerät der Wahl es denn nun sein soll. Ich persönlich würde aufgrund der überlegenen Verarbeitungsqualität zum Emotion greifen, obwohl ich selbst einen Pro-Ject 1.2 comfort besitze, dennoch denke ich:

Da hast du ein nicht nur in optischen Belangen absolut tolles Gerät...


Bist du mit deinem Pro-Ject 1.2 nicht zufrieden ?

Gruß,

hajott
hajott
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 03. Sep 2006, 19:10
Hallo Brent,



@Hajott: Besteht denn keine Möglichkeit, die genannten Geräte irgendwo in Deiner Nähe zur Probe zu hören und zu begutachten? Gerade bei Neugeräten ist man ja nun nicht unbedingt auf Wissen und Meinungen aus zweiter Hand angewiesen...


Es gibt schon ein paar Läden, allerdings nicht in der unmittelbaren Nähe. Ich werde mich nächste Woche mal ans Telefon klemmen und ein paar Anrufe loslassen...

Schön wäre ja, wenn ich meine beiden o.g. PS im Vergleich hören könnte.

Ich berichte weiter...

Gruß,

hajott
andi_tool
Stammgast
#8 erstellt: 03. Sep 2006, 19:35
Hallo Hajott,

es ist kein Qualitätsurteil, ob ein Phono-VV MM und MC kann oder nur MC.

Nur ist es halt so, daß er, wenn er auch MC kann, gleich teurer wird.

Abgesehen davon, gibt es sehr gute MM-Systeme (Diverse Shure V15), sehr gute High-Output-MC-Systeme (DENON DL110, Benz Micro Silver) und sehr gute MC-System (DENON DL103, ...).

Den Kauf eines Röhren-Phono mußt Du also nicht davon abhängig machen. Außerdem gibt es immer noch die Möglichkeit, einen Übertrager (z.B. von Denon) dazuzukaufen.

Einen DUAL 721 stufe ich als sehr gut ein (hatte auch schon einen), genauso auch einen DUAL 701. Der DUAL 731Q hat mir zuviel Plastik und würde mir persönlich (!) nicht ins Haus kommen. Aber das ist meine persönliche Meinung.

Ein Thorens wird natürlich mehr kosten - bietet aber auch Möglichkeiten für späteres "Optimieren und Tunen).

Gruß

Andreas
pet2
Inventar
#9 erstellt: 03. Sep 2006, 20:04
Hallo,

der 731Q hat eigentlich sogar weniger Plastik als ein 721, ich würde ihn aber wegen der ULM Problematik nicht empfehlen.
Der 741Q ist dafür dann aber ein richtiger Plastikbomber.

Gruß

pet
feldi1969
Stammgast
#10 erstellt: 03. Sep 2006, 22:23

Bist du mit deinem Pro-Ject 1.2 nicht zufrieden ?


Meiner bescheidenen Meinung nach gibt es bis 400 Euro keinen besseren Plattenspieler (klanglich & neu). Aber die Verarbeitung ist doch etwas lax. Doch da, wo es drauf ankommt (Lager, Tonarm, etc.) bin ich hochgradig zufrieden.


Bist Du sicher, daß Du ausreichend Hörerfahrung mit Thorens und Dual-Drehern hast?


Ich muss zugeben, dass meine Hörerfahrung mit den genannten Firmen schon einige Jahre auf dem Buckel hat. Allerdings war der Klang meines Pro-Ject eine solche Offenbarung, dass ich nie über die Neuanschaffung eines Thorens oder Dual nachgedacht habe. Ich denke, das sagt einiges...

Im übrigen ist es ja nunmal so, dass es in dieser Preisklasse kaum wirklich ernstznehmende (will heißen, OHNE irgendwelche Reparaturen in Betrieb zu nehmende) Alternativen von den genannten Firmen gibt. Einen Pro-Ject packst du aus und erhältst preisklassenbezogen bestmögliche Klangqualität, OHNE große Gedanken an Aufstellungsort oder ähnliches zu verschwenden. Dies ist natürlich nur meine Meinung...
Zidane
Inventar
#11 erstellt: 03. Sep 2006, 23:11
Nen Technics SL 1210 MK II würde ja auch in den Rahmen fallen, + nen gescheiten System.

Allerdings wirst du ja wie noch nen Phono-Pre Amp brauchen.

Ich selber nutze nen AVM-P2 kann sowohl MC als auch MM. Gibts aber noch viele andere.


[Beitrag von Zidane am 03. Sep 2006, 23:14 bearbeitet]
LG-15
Stammgast
#12 erstellt: 04. Sep 2006, 09:21
Hallo,

solltest Du doch beim RPM 5 Superpack landen, hör Dir auf jeden Fall den Unterschied zwischen Ortofon X1 MC-HO und dem Ortofon Salsa MC an. Das Salsa wird jetzt aktuell bei den Superpacks montiert. Ich habe es schon in zwei anderen Threads geschrieben....
Das X1 klingt für meinen Geschmack zu kalt und ist auch nicht so gut, dass ich von analytisch sprechen würde. Es macht einfach keinen Spaß zuzuhören.
Ist meine Meinung dazu. Jetzt weißt Du aber, dass Du die Wahl zwischen den beiden hast und laß Dir nichts anderes erzählen!

Gruß

Lars
andi_tool
Stammgast
#13 erstellt: 04. Sep 2006, 10:40

pet2 schrieb:
Hallo,

der 731Q hat eigentlich sogar weniger Plastik als ein 721, ich würde ihn aber wegen der ULM Problematik nicht empfehlen.
Der 741Q ist dafür dann aber ein richtiger Plastikbomber.

Gruß

pet


Hallo pet,

ein DUAL 731Q soll weniger Plastik als ein 721 haben?

Sorry, das bezweifle ich. Der 721 ist zu einem sehr großen Prozentsatz aus Metall und Holz! Der 731Q hat deutlich mehr Kunststoff!

Ich hatte beide schon bei mir daheim...

Gruß

Andeas
pet2
Inventar
#14 erstellt: 04. Sep 2006, 12:42
Hallo Andreas,

wenn Du beim 721 eine Holzzarge hattest, sieht das sicher anders aus.
Die Kunststoffzarge, die es bei 721 auch gab, ist deutlich windiger, als die des 731Q.
Beim 731Q ist die Frontblende aus gebüstetem Alu.
Die Haube hat beim 721 2mm Wandstärke und neigt zum wackeln.
Bei den 606,626,714Q,731Q ist sie aus deutlich stabileren 3 mm Material.
Die Verwendung von Kunststoff auf der Platine ist eigentlich vergleichbar.
Letztlich sind das aber nur Kleinigkeiten und der 721 läßt sich ja auch problemlos in eine andere Zarge einbauen, was beim 731Q nicht so ohne weiters möglich ist.
Beim Vergleich von 621 gegen 626, ist der 626 sogar um einiges solider .

Gruß

pet
wastelqastel
Inventar
#15 erstellt: 08. Sep 2006, 20:14
@hajott
Ja bald biste Analog
Habe Heute einige zeit Damit verbracht Das System einzustellen
also wenn er kommt kannste gleich loslegen
hajott
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 10. Sep 2006, 18:01

wastelqastel schrieb:
@hajott
Ja bald biste Analog


Jaaaaaaa



Habe Heute einige zeit Damit verbracht Das System einzustellen
also wenn er kommt kannste gleich loslegen :prost


Na dann kann es wirklich losgehen. Dann kommt zu den, in meinem ersten Beitrag genannten Komponenten, noch zum Einstieg ein TD 145 dazu. Nun benötige ich noch den passenden Phono-Verstärker. Ich werde mir Dienstag mal einige anhören.

@Alle: Was würdet ihr zwischen einen TD 145 und dem o.g. ASL schalten ?

Gruß,

hajott
andi_tool
Stammgast
#17 erstellt: 10. Sep 2006, 18:17
Hallo hajott,

da kommt es darauf an, welchen Tonarm der TD 145 drauf hat.

Schau mal hier nach:

www.thorens-info.de

Und wenn Du dann sagst, welchen Tonarm Du drauf hast, kann man sagen, welches System ganz gut harmonieren würde....

Gruß

Andreas
hajott
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 10. Sep 2006, 18:25
Hi Andreas,


andi_tool schrieb:
Hallo hajott,

da kommt es darauf an, welchen Tonarm der TD 145 drauf hat.


Es ist ein TP63 moniert mit einem AT95E.

Ich hoffe, ich habe alles richtig angegeben

Gruß,

hajott
wastelqastel
Inventar
#19 erstellt: 10. Sep 2006, 18:28
@andi_tool
Er sucht einen Phono Pre
andi_tool
Stammgast
#20 erstellt: 10. Sep 2006, 18:31
habe ich nicht so verstanden.

In Beitrag von # 16 stellt er diese Frage:

@Alle: Was würdet ihr zwischen einen TD 145 und dem o.g. ASL schalten ?


Und mit dem ASL meint er doch den ASL Mini-Phono, oder? Damit hat er eine Phonopre - für MM.

Gruß

Andreas
hajott
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 10. Sep 2006, 18:42
Hi Andreas,


andi_tool schrieb:
habe ich nicht so verstanden.

In Beitrag von # 16 stellt er diese Frage:

@Alle: Was würdet ihr zwischen einen TD 145 und dem o.g. ASL schalten ?


Und mit dem ASL meint er doch den ASL Mini-Phono, oder? Damit hat er eine Phonopre - für MM.

Gruß

Andreas


Sorry, ich denke ich habe mich falsch ausgerdrückt. Mit dem ASL ist gemeint:

Verstärker: Antique Sound Lab MG-SI15 Mark II

Das heisst ich brauche einen Pre-Amp.

Gruß,

hajott
LG-15
Stammgast
#22 erstellt: 10. Sep 2006, 19:07
Hallo,

solltest Du dich mit einer Pro-Ject anfreunden können, ich biete gerade eine zum verkauf an.

Pro-Ject Phono Box SE

Gruß

Lars
hajott
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 10. Sep 2006, 19:33
Hallo Lars,


LG-15 schrieb:
Hallo,

solltest Du dich mit einer Pro-Ject anfreunden können, ich biete gerade eine zum verkauf an.

Pro-Ject Phono Box SE

Gruß

Lars


Ich habe habe dir eine PM geschrieben.

Gruß,

hajott
hajott
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 16. Sep 2006, 15:46
@Alle:

So, ich bin jetzt komplett

Zu:

Verstärker: Antique Sound Lab MG-SI15 Mark II
CD Spieler: Cambridge Azur 540C
Lautsprecher: Cabasse Altura Bahia.

kommt jetzt noch ein Thorens TD 145 MKII und ein ASL Mini Phono.

Was soll ich sagen ? Der erste Eindruck war ok, ein paar kleinere Probleme müssen noch gelöst werden.

Gruß,

hajott
hajott
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 03. Okt 2006, 17:43
Hi Andreas,


andi_tool schrieb:
Hallo Hajott,

der ASL Mini-Phono hat keinen MC-Eingang (zumindest das Modell 1, welches ich selber habe). Kann aber mit einem High-Output MC (DENON DL110 oder Benz Micro Silver) gefahren werden.

Und mein Tipp wäre ein gebrauchter Plattenspieler - DUAL oder Thorens. Lies dir von beiden die Kaufberatung hier im Forum durch. Damit kommst Du dann schon deutlich weiter.

Gruß

Andreas


noch mal eine Frage zu dem Mini-Phono: Hattest du seinerzeit Unterlagen (Anleitung, Schaltplan, etc.) dazubekommen ?
Meine Händler sagte, es würde nichts dazu geben.

Gruß,

hajott
Druide16
Inventar
#26 erstellt: 03. Okt 2006, 21:50
Hallo Hajott,

Schaltungsunterlagen bekommt man in den seltensten Fällen dazu, eine BDA allerdings schon.

Gruß,

V.
hajott
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 06. Okt 2006, 17:54
Hi,


Druide16 schrieb:
Hallo Hajott,

Schaltungsunterlagen bekommt man in den seltensten Fällen dazu, eine BDA allerdings schon.

Gruß,

V.


Bei meinem ASL MG-SI15 war alles dabei, auch Schaltungsunterlagen, komisch. Der Importeur in Müchen antwortet auch nicht auf emails

Zumindest funktioniert aber alles.

Gruß,

hajott
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Endlich Zeit gehabt . Test Analog <-> Digital
Co60 am 09.10.2010  –  Letzte Antwort am 09.10.2010  –  2 Beiträge
Analog neu entdeckt
roli63 am 29.06.2010  –  Letzte Antwort am 01.07.2010  –  8 Beiträge
Endlich mal wieder was zu lachen!
Ludger am 26.02.2007  –  Letzte Antwort am 27.02.2007  –  4 Beiträge
Faszination Analog
schuscha am 29.10.2007  –  Letzte Antwort am 09.11.2007  –  88 Beiträge
T4P Systeme bald vom Markt?
Macianernicole am 21.01.2010  –  Letzte Antwort am 21.01.2010  –  4 Beiträge
Plattenspielerprobleme (Analog-Anfänger!)
Frank65 am 11.12.2003  –  Letzte Antwort am 12.12.2003  –  5 Beiträge
Analog-Kette verbessern!
alf_alpha am 08.11.2006  –  Letzte Antwort am 28.07.2007  –  47 Beiträge
Wiedereinsteiger Analog - welche Phonostufe?
twulf am 12.02.2005  –  Letzte Antwort am 13.02.2005  –  6 Beiträge
Analog/Digital Wandeln: Aussteuerung?
BarFly am 05.10.2005  –  Letzte Antwort am 05.10.2005  –  6 Beiträge
Unterschied analog / digital
wollne am 11.12.2005  –  Letzte Antwort am 11.12.2005  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Cambridge Audio
  • Dual
  • Pro-Ject
  • Thorens
  • Technics

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.744 ( Heute: 63 )
  • Neuestes MitgliedDuka7672
  • Gesamtzahl an Themen1.344.793
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.654.880