Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Große Schwankungen bei Technics, Unkenntnis?

+A -A
Autor
Beitrag
berlidet
Stammgast
#1 erstellt: 24. Sep 2006, 13:25
Hallo,

ich beobachte zur Zeit den Plattenspielermarkt in dem bekannten Auktionshaus, da ich mir auch was neues holen wollte.

Habe dabei so ein bischen mein Auge auf technics geworfen und teilweise gehen die Preise da ganz schön hoch, wie hier:

http://cgi.ebay.de/w...=STRK:MEWA:IT&ih=003

Ich weiß jetzt nicht so genau, wie der SL-BD20 einzuordnen ist, aber ich denke, das er wohl eher einer der einfacheren Geräte ist.

Anderer Seits ist das gleiche Modell vor kurzem für 13,10 € weggegangen. Die SL-BD 2 und 3 liegen oft über 40€

Wie kommts zu solchen Schwankungen?

Wenn ich mir jetzt meine jüngsten Errungenschaften dagegen betrachte, habe ich wohl fast einige Schnäppchen gemacht oder?

http://cgi.ebay.de/w...=STRK:MEWA:IT&ih=001
http://cgi.ebay.de/w...=STRK:MEWA:IT&ih=005
http://cgi.ebay.de/w...=STRK:MEWA:IT&ih=006

Teilweise finde ich es sehr interessant auf was für Modelle man trifft, wie z.B. Ermerson Elio oder Modelle von Sherwood, die recht hochwertig erscheinen. Ich wusste gar nicht das Sherwood auch ordentliche Plattenspieler gebaut hat.

Viele Grüße

Detlef
wastelqastel
Inventar
#2 erstellt: 24. Sep 2006, 13:48
DIE schwankungen sind normal ums so näher der Plattenspieler Dem neuzustand kommt umso mehr nähert sich auch der Preis dem Neuwert
1. Zustand
2. Uhrzeit
3.Fotoqualität
Und Natürlich angebot und nachfrage
berlidet
Stammgast
#3 erstellt: 24. Sep 2006, 18:07
70 EUR finde ich dann aber doch ziemlich hoch für dieses Modell. Aber wenns einem das Wert ist.

Nur an den Fotos kann sowas aber auch nicht liegen. Bin auf eine Auktion eines Technics gestoßen mit nur einem unscharfen Foto, keine Modellangabe (sieht soweit man das erkennen kann den SL-BD Modellen ähnlich) und ist obwohl die Auktion noch läuft auch schon über 40€.

Ein anderes Beispiel, Grundig PS 1020. So weit ich weiß wohl ein Top-Model von Grundig aus der damaligen Zeit (1979):

http://cgi.ebay.de/w...=STRK:MEWA:IT&ih=004

Aber 189 EUR ganz schön heftig, vor allem wenn ich das mit dem Telefunken TS 950 von mir vergleiche, der ja auch durchaus als Topmodell von Telefunken zu seiner Zeit bezeichnet werden kann.

Viele Grüße

Detlef
joern
Stammgast
#4 erstellt: 26. Sep 2006, 10:07
Habe festgestellt, daß die Preise in letzter Zeit (1-2 Jahre) deutlich gestiegen sind.
Früher bekam man z.B. noch Modelle wie SL-QD33, QD22, DD33, QX300 für ca. 35 Euro, heute wird auch gerne mal das Doppelte geboten. Dabei sind die Modelle nicht seltener geworden, also das Angebot ist ungefähr gleichbleibend. Vielleicht ist ja die Nachfrage stark gestiegen.

Auch die Holzmodelle, wie z.B. SL-M1 gingen früher für ca. 110-140 Euro raus, heute werden eher 200-300 Euro geboten, was ich viel zu viel finde. Naja, muß Jeder selbst wissen...
directdrive
Inventar
#5 erstellt: 26. Sep 2006, 11:27
Moin,

berlidet schrieb:
Ein anderes Beispiel, Grundig PS 1020. So weit ich weiß wohl ein Top-Model von Grundig aus der damaligen Zeit (1979):http://cgi.ebay.de/w...=STRK:MEWA:IT&ih=004
Aber 189 EUR ganz schön heftig, vor allem wenn ich das mit dem Telefunken TS 950 von mir vergleiche, der ja auch durchaus als Topmodell von Telefunken zu seiner Zeit bezeichnet werden kann.

Das ist 'mal wieder das Ergebnis des italienischen Grundig-Hypes; völliger Irrsinn, siehe auch hier: Listening Feeling

Der PS-1020 ist ein eher einfacher 400 DM-Spieler, gefertigt von Sanyo in Japan. Geht als baugleicher Sanyo TP-1020 in der Regel für ca. 20,- Euro über den virtuellen Tisch.

@Joern: Tja, das Angebot bestimmt die Nachfrage, bei den Holzkisten halte ich die Preise zumindest zum Teil für gerechtfertigt, wenn man sich ansieht, was man sonst so für das Geld bekommt. Für einen der von Dir genannten kleinen T4P-Arm Spieler würde ich 35,- €s aber auch für einen angemessene Preis halten.

Viele Grüße sendet

Brent
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Schwankungen des Plattentellers
DasLö am 11.08.2010  –  Letzte Antwort am 13.08.2010  –  9 Beiträge
Technics für Heimgebrauch
Katzifratzi am 07.04.2010  –  Letzte Antwort am 10.04.2010  –  17 Beiträge
Technics SLBD20 Motor rattert
nachtfahrt am 05.09.2015  –  Letzte Antwort am 05.09.2015  –  5 Beiträge
Gleichlaufschwankungen bei Technics Riementriebler
timsoltek am 01.05.2005  –  Letzte Antwort am 07.06.2005  –  7 Beiträge
Störgeräusche bei Technics 1210
Curtis_Newton am 06.04.2009  –  Letzte Antwort am 06.04.2009  –  5 Beiträge
Große Unterschiede bei Phono-Vorverstärker?
postman am 25.02.2008  –  Letzte Antwort am 25.02.2008  –  3 Beiträge
Plattenspieler: Technics SL-BD3 vs. SL-DD3
Modest_Mouse am 06.07.2013  –  Letzte Antwort am 08.07.2013  –  10 Beiträge
Technics-Plattenspieler
Mietz am 12.01.2005  –  Letzte Antwort am 16.02.2005  –  6 Beiträge
Technics Plattenspieler
SilentDeathTerror am 27.04.2006  –  Letzte Antwort am 28.04.2006  –  9 Beiträge
Ersatznadel Technics
T.Magnum am 21.03.2007  –  Letzte Antwort am 21.03.2007  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 26 )
  • Neuestes Mitgliedbenni8
  • Gesamtzahl an Themen1.345.948
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.675.155