Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gleichlaufschwankungen bei Technics Riementriebler

+A -A
Autor
Beitrag
timsoltek
Inventar
#1 erstellt: 01. Mai 2005, 15:15
Hallo,
der Technics SL 23 a, den ich von meinem Vater bekommen habe, zeigt auch nach dem Austausch des Riemens Gleichlaufschwankungen.
Was könnte das Problem sein?
Wer kann helfen.
Schöne Grüße
Tim
Hörbert
Moderator
#2 erstellt: 01. Mai 2005, 15:50
Hallo!
In einen vorhergehenden Tread hast du erwähnt daß das Gerät einige Jahren im Keller verbracht hat.Du solltest einmal nachschauen wie das Lager der Plattenspielers diese Zeit überstanden hat. In der Regel: "Ein Tropfen Öl wirkt Wunder." Ansonsten kommt als Fehlerquelle nur noch die Motorregelung in Frage. Ach ja, wie Äussern sich deine
Gleichlaufschwankungen überhaupt bzw hast du sie Gemessen?
(Oszi, Meßplatte?)Òder sind sie gar Hörbar? Ohne nähere Informationen ist´s nicht möglich weiteres zu Sagen
MFG Günther
Lupo914
Stammgast
#3 erstellt: 01. Mai 2005, 23:42
Hallo Tim,

reinige doch mal die Pitch-Potis. Ich weiß jetzt aus dem Kopf nicht mehr ob es ein oder zwei waren. Zu 99% ist der Spuk dann verschwunden.

Grüße

Wolf
timsoltek
Inventar
#4 erstellt: 02. Mai 2005, 12:55
Hmm, das könnte ich mal probieren, wie mach ich das am besten? Abziehen, Q-Tip, Alkohol, Druckluft...?

Geölt habe ich jetzt schonmal, hilft nichts.
Die Gleichlaufschwankungen sind deutlich hörbar und sogar sichtbar! Und das nicht nur am Stroboskop-Dingsbums.
Lupo914
Stammgast
#5 erstellt: 02. Mai 2005, 15:22
Hallo,

da musst Du von unten ran. Der Potikörper hat irgendwo eine winzige Öffnung. Dort sprühst Du entweder "Tuner 600" oder mit einer Injektionsnadel Isopropanol (Spritze, Kanüle und den Alkohol gibts in der Apotheke) rein. Dabei das Poti immer gut hin und herbewegen. Ziel: die alten Rückstände ausschwemmen.

Wenn ich mich richtig erinnere ist da auch noch ein Umschalter für die Geschwindigkeit. Dem schadet eine solche Behandlung auch nicht.

Wie immer gilt: erst Netzstecker ziehen!

Grüße

Wolf
timsoltek
Inventar
#6 erstellt: 07. Jun 2005, 13:48
So, habs nach der o.a. Methode geschafft!

Dankeschön!

Klingt ja doch schon anders als CD, im Moment würd ich ja auch sagen, besser, mal durchhören...

Lohnt bei dem Teil ein Gehäuseumbau?
Wir haben da so eine freundliche Steinmetzfirma in der Nachbarschaft...
Lupo914
Stammgast
#7 erstellt: 07. Jun 2005, 20:41
Hallo,

freut mich, das er wieder läuft!

Bei diesem Gerät lohnt der Umbau nicht. Zum einen ist der 23a ein sehr schönes und stimmiges Gerät, das sogar mit einer recht aufwändig gebauten Holzzarge aufwarten kann. Zum anderen sind die Einzelteile nur schwer als sep. Baugruppen auszubauen - und so richtig High-End sind sie auch nicht.

Mein Rat: freue Dich an diesem sehr schönen Plattenspieler. Wenn Du basteln möchtest, suche Dir ein geeigneteres Objekt. Wenn Du eine Steinzarge nehmen möchtest, wirst Du dafür einiges Geld zahlen. Da sollten dann auch die Komponenten mithalten können.

Grüße

Wolf
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Gleichlaufschwankungen.
BillBluescreen am 06.02.2010  –  Letzte Antwort am 10.02.2010  –  19 Beiträge
Technics SL-2000 Gleichlaufschwankungen
veronika_lenz am 01.09.2015  –  Letzte Antwort am 01.02.2016  –  11 Beiträge
Gleichlaufschwankungen
amadeo am 27.03.2007  –  Letzte Antwort am 28.03.2007  –  4 Beiträge
Gleichlaufschwankungen
Willi.E am 22.03.2015  –  Letzte Antwort am 23.03.2015  –  4 Beiträge
Gleichlaufschwankungen nach ausschalten
volvo740tius am 20.01.2013  –  Letzte Antwort am 21.01.2013  –  7 Beiträge
Technics SL-D2 Gleichlaufschwankungen
fanthomas66 am 27.01.2015  –  Letzte Antwort am 28.01.2015  –  5 Beiträge
Gleichlaufschwankungen bei Dual 621
F-Bass am 21.04.2008  –  Letzte Antwort am 22.04.2008  –  7 Beiträge
Gleichlaufschwankungen bei Dual 604
Energy1957 am 15.08.2012  –  Letzte Antwort am 14.12.2012  –  6 Beiträge
Gleichlaufschwankungen bei Luxmann PD 121
jeff_rowland am 28.09.2006  –  Letzte Antwort am 28.09.2006  –  3 Beiträge
Gleichlaufschwankungen bei AKAI GX 747
DOSORDIE am 24.04.2012  –  Letzte Antwort am 26.04.2012  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 21 )
  • Neuestes MitgliedRobmaster1983
  • Gesamtzahl an Themen1.346.087
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.568