Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Pro-ject Debut III hat verklebte Lager! Was tun?

+A -A
Autor
Beitrag
sternette
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 11. Jan 2007, 03:09
Moin!
Mein Project III hat bei der letzten Party auch ein Schluck Bier abbekommen (wie grosszuegig von mir...), was ihm allerdings nicht so gut bekam, denn seitdem sind die Lager verklebt.
Weiss jemand, wie ich dem effektiv beikommen kann (bin ich als Laie in der Lage, das auseinanderzunehmen und zu reinigen)?
directdrive
Inventar
#2 erstellt: 11. Jan 2007, 08:52
Moin sternette,

als Laie würde ich das Tonarmlager nicht auseinandernehmen. Wenn Du mit derartigen Sachen allerdings bereits irgendwelche Erfahrungen hast - Feinmechanik, Modellbahn oder so - und etwas Werkzeug vorhanden ist, kann man aber durchaus annehmen, daß Du das selbst wieder hinbekommst.
Ohne Erfahrungen besser nicht, da würde ich versuchen, die Rückstände wegzuspülen - notwendig sind hier z.B. Kontaktreiniger (Tunerspray, kein Kontaktspray), kleiner Pinsel und/oder Bürste sowie Fensterreiniger für's Grobe.

Viel Erfolg wünscht

Brent
sternette
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 16. Jan 2007, 17:21
Ich hab hier noch "Caramba 70" rumstehen, geht das auch?
directdrive
Inventar
#4 erstellt: 16. Jan 2007, 18:03
Moin sternette,

Nee, das geht nicht, das ist ein Öl, das nicht vollständig verdunstet wie z.B. Kontaktreiniger. Mag zuerst wirken, aber nach ein paar Wochen oder Monaten lagert sich Staub ab und bildet mit dem Carambaresten eine klebrige Pampe, würde ich nicht empfehlen, eher noch eine zusätzliche Reinigung mit Druckluft....

Grüße, Brent
sternette
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 16. Jan 2007, 21:17
Und was ist so schlimm an Kontaktspray, bzw. wo ist der Unterschied zwischen Kontaktspray und Kontaktreiniger???
ronmann
Inventar
#6 erstellt: 16. Jan 2007, 21:21
Wenn du es mit etwas reinigst das rückstandsfrei verdunstet ist das sicher richtig. Aber danach sollte wieder das geeignete Gleitmittel auf die Lager. Sie sollen ja nicht trocken aufeinander reiben.
Kontakt60 soll wohl recht agressiv sein. Du willst ja nur Bier entfernen und keine Oxidschicht. Tuner600 wäre bestimmt geeigneter, aber da sollen die Profis antworten.
HiFi_Addicted
Inventar
#7 erstellt: 16. Jan 2007, 21:31
Hast du den Schlüssel mit dem sich das Lager öffnen lässt? Effektiv bekommst du es im Zerlegten Zusand mit Bremsenreiniger sauber. Danach muss es aber nachgeölt werden! Den Berner Bremsenreiniger kann man eingentlich für alles verwenden. Nur bei eingetrocknetem Automatenkaffe gibt er auf.

MfG Christoph
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Pro-Ject Debut III aufrüsten
levii am 11.04.2010  –  Letzte Antwort am 23.04.2010  –  20 Beiträge
Pro-ject Debut Motorgeräusch
MonkeyBoogie am 28.11.2010  –  Letzte Antwort am 10.12.2010  –  6 Beiträge
Pro-Ject Debut III - Tonarmstütze abgebrochen Ersatz
PhilippF. am 30.03.2015  –  Letzte Antwort am 30.03.2015  –  5 Beiträge
Pro-Ject Debut MK III
luisams am 07.04.2011  –  Letzte Antwort am 08.04.2011  –  4 Beiträge
pro-ject debut III Tuning
hörnixgut am 08.04.2006  –  Letzte Antwort am 08.04.2006  –  4 Beiträge
Pro-Ject Debut III
Andre1073 am 02.12.2007  –  Letzte Antwort am 24.04.2008  –  73 Beiträge
Absoluter Neuling sucht Rat: Pro-Ject Debut III?
OimHias am 08.09.2010  –  Letzte Antwort am 08.09.2010  –  6 Beiträge
Plattenspieler Pro-Ject Debut III oder Denon DP-300F ?
Goostu am 13.05.2007  –  Letzte Antwort am 14.05.2007  –  16 Beiträge
Kaufberatung Tonabnehmer pro-ject debut III
Manolo14 am 29.03.2011  –  Letzte Antwort am 30.03.2011  –  4 Beiträge
Pro-ject Debut III mit eingebautem Phonovorverstärker
Purzello am 12.01.2005  –  Letzte Antwort am 14.01.2005  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Pro-Ject

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 13 )
  • Neuestes MitgliedF3k0
  • Gesamtzahl an Themen1.346.077
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.367