Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


DUAL 606 Problem mit Tonarmlift

+A -A
Autor
Beitrag
martingronau
Neuling
#1 erstellt: 25. Mai 2007, 12:41
Guten Tag alle beisammen.

Ich habe mir kürzlich einen DUAL 606 Plattenspieler erstanden, bin aber leider ein absoluter Anfänger auf dem Gebiet analoger Hifitechnik. Nunja, der Plattenspieler an sich sieht gut und unbeschädigt aus. Nach Aufsetzen des Plattentellers habe ich ihn auch angeschlossen, und er läuft wunderbar rund ohne jede Probleme. Als ich mich allerdings ans Ausbalancieren des Tonarmes machen wollte gab es folgendes Problem:

Der Tonarmlift, der dazu ja laut Bedienungsanleitung auf die nicht-angehobene Position gestellt werden muss, lässt sich nicht auf die Position stellen. Er lässt sich zwar ohne jegliche Reaktion dahin bewegen, schnappt bzw bewegt sich dann aber sofort wieder zurück in die Position mit angehobenem Tonarm. Leider leider tut sich auch gar nix, wenn ich den Lifthebel irgendwie betätige..

Hat da hier jemand Ahnung, was zu tun ist? Ich kenne mich leider nicht aus und bin schon ziemlich ratlos. Das Balancegewicht ist natürlich auch noch absolut gar nicht eingestellt und was es mit der "Justierschraube für Tonarmhöhe" auf sich hat, weiß ich leider auch nicht.

Ich wäre also sehr dankbar, wenn mir hier jemand Tipps geben könnte, wie ich das Gerät richtig zum Funktionieren bringen könnte. Die Bedienungsanleitung ist mir zumindest bei diesem Problem nämlich auch keine Hilfe.

Vielen lieben Dank.

ein verzweifelter DUAL-Newbie.
armindercherusker
Inventar
#2 erstellt: 25. Mai 2007, 16:01
Hallo martingronau !

Wenn der Tonarm in Ruhestellung ist :
Kannst Du den Betätiger für den Tonarmlift bewegen / den Lift selbst ( verdreharer Plastiknippel ) hoch- und runterdrücken ?

Hier habe ich mal einen Beitrag von mir rausgesucht :


Funktioniert der Tonarmlift richtig ?
Denn bei meinem Dual 606 hatte ich mal ein ähnliches Problem.
Es hatte sich "irgendetwas" in der Mechanik im Chassis verklemmt und die Funktion
des Liftes beeinträchtigt und die Beweglichkeit des Tonarmlagers eingeschränkt.

Wenn Du Auflagekraft und Antiskating auf "0" stellst, muß der Tonarm in Waage sein -
er darf also nicht absenken und nicht nach oben gehen.

Einstellung der Auflagekraft : ( welches System ist montiert ? )

- Netzstecker ziehen
- Tonarm aus Ruhestellung nehmen Richtung Plattenteller bzw. darüber
- aufpassen, daß die Nadel nicht ungeschützt aufsetzen kann
- Lift absenken ( zur Not mit dem Finger runterdrücken )
- Aufliegekraft auf "0" stellen
- Kontergewicht am Ende des Tonarmes so verstellen, daß der Tonarm in Waage ist
- das heißt, nicht auf den Plattenteller aufsetzt und nicht nach oben "abhaut"
- nun Aufliegekraft auf 1,75 einstellen ( ist ein guter "Durchschnittswert" )
- jetzt liegt die Nadel mit 1,75 mN ( = 1,75 Gramm ) auf
- Tonarm in Grundstellung zurück
- Antiskating auf 1,75
- Netzstecker rein
- Testlauf mit Platte

Melde Dich, wenn´s Fragen oder Probleme gibt . . . oder auch wenn´s fertig ist


Gruß
martingronau
Neuling
#3 erstellt: 25. Mai 2007, 16:19
So.. also das Problem mit dem Tonarmlift ist "behoben".. nachdem ich den Dreher umgeräumt habe in ein anderes Zimmer, funktioniert der Lift plötzlich?!? Wer weiß, endweder ich war bloß viel zu blöd, oder da hat wirklich etwas geklemmt, was sich durch den kurzen Transport wieder gelockert hat. Ich freu mich jedenfalls :-)

Aber ein anderes kleines Problemchen gibts: Wie bitteschön kann man die Feststellschraube für das Tonarm-Balance-Gewicht auch wirklich feststellen bzw. festdrehen?!? Selbst wenn das Gewicht nicht angesteckt ist fehlt da doch irgenwie das Gewinde (nicht an der Schraube, sondern am Gegenstück), um die Schraube auch festdrehen zu können?!? und ich bin sicher, die Schraube ins richtige Loch gesteckt zu haben.

Vielleicht kann mir ja hier noch jemand helfen... vielen lieben dank,...
armindercherusker
Inventar
#4 erstellt: 25. Mai 2007, 17:40
Prima - Klemmer behoben

Wenn Du das Gegengewicht ganz rausziehst, siehst Du :

- eine Aluhülse im Loch

- links davon eine quadratische Einschiebemutter, in welche die Feststellschraube mit ihrem Gewinde Halt findet

...oder fehlt das bei Deinem Dreher ?

Gruß
martingronau
Neuling
#5 erstellt: 08. Okt 2008, 17:02
So ein Mist... da zieh ich "Jahre später" wieder um, und auf einmal habe ich das selbe Problem mit dem Tonarmlift erneut...

Ich versuche gerade das Balance-Gewicht richtig zu justieren, indem ich den Tonarm (bei Antiskating und Auflagekraft auf 0 gestellt)zwischen der Tonarmhalterung und dem Plattenteller zum "schweben" animieren zu versuche. Nun leider geht das nicht ganz so wie gedacht, da der Tonarmlift nicht das macht was ich will: Er steht auf "Tonarm-oben" und wenn ich ihn auf "Tonarm-unten" stelle, bleibt er nicht dort, sondern wird sofort wieder zu "Tonarm-oben". So lässt sich natürlich nicht nur schwer das Balance-Gewicht einstellen, sondern ich habe auch keine wirkliche Ahnung, wie ich so jemals die Nadel auf die Platten aufsetzen kann?!? Hab am Anfang gedacht, dass es vielleicht an der Einstellung des "Drehknopfes für die Tonarmaufsetzhilfe" liegt, diese bringt aber in beiden Einstellungen keine Veränderungen, außer dass sich bei "-" der Tonarm ein klein wenig der Tonarmverriegelung nähert..


Ich wär wirklich sehr dankbar, wenn mir einer von euch Profis mit meiner Lapalie helfen kann..So schnell zieh ich vermutlich nicht wieder um, dass da alles wieder von alleine in Ordnung kommt wie letztes Mal... ?!

Vielen lieben Dank, Martin
martingronau
Neuling
#6 erstellt: 09. Okt 2008, 07:11
..hmm. kann mir wirklich niemand helfen. Ich verzweifel langsam; glaube, dass es sich ohnehin nur um ein totales Anfängerproblem handelt; und ich wünsche mir natürlich, endlich wieder meine LPs abspielen zu können..

Falls jemand Rat weiß (und sei er noch so "primitiv"), bitte poste ihn...

Danke, Martin
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Probleme mit DUAL 606
martingronau am 05.06.2007  –  Letzte Antwort am 07.06.2007  –  5 Beiträge
Tonarmlift Dual 12xx
schall&rauch am 29.04.2005  –  Letzte Antwort am 30.04.2005  –  5 Beiträge
dual 606
franz+brand am 02.12.2003  –  Letzte Antwort am 02.12.2003  –  2 Beiträge
Dual 606 Problem
d_8450 am 09.01.2008  –  Letzte Antwort am 09.01.2008  –  2 Beiträge
Problem Dual CS 606
andras99 am 14.11.2009  –  Letzte Antwort am 17.11.2009  –  11 Beiträge
Dual 1226 Tonarmlift
bucci1976 am 03.06.2013  –  Letzte Antwort am 04.06.2013  –  5 Beiträge
Kenwood KD7010 - Tonarmlift
bgerischer am 26.01.2014  –  Letzte Antwort am 09.02.2014  –  6 Beiträge
Dual 606 Einstellung/nadel
popkiller am 24.01.2004  –  Letzte Antwort am 27.01.2004  –  3 Beiträge
Dual 606 Tonarmkopf
Panamulu am 05.06.2015  –  Letzte Antwort am 09.06.2015  –  9 Beiträge
Dual 606 ersetzen?
*Glaenzer* am 12.03.2016  –  Letzte Antwort am 08.04.2016  –  70 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 11 )
  • Neuestes MitgliedDeja-Vu81
  • Gesamtzahl an Themen1.345.355
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.663.769