Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Dual 606 Einstellung/nadel

+A -A
Autor
Beitrag
popkiller
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 24. Jan 2004, 21:49
Hallo erstmal....

habe seit einiger zeit einen dual 606 mit ulm system von orthofon
mit der dn155e nadel....
1. kann mir jemand sagen wieviel auflagekraft das teil haben soll?
habe es zur zeit auf 2g (sorry 20 mN )eigestell da ich gelesen habe das etwas zuviel nicht so ungesund ist wie zu wenig....

2. woran erkennt man den verschleiss der nadel?
wieviele betriebsstunden hält sie normalerweise....
und ist das eigentlich ne konische oder ne eliptische nadel....(wegen antiskating)

3. macht es wirklich sinn die einstellung mit ner testschallplatte zu machen....
oder erhält man damit nur nach langem gefummel die gleichen Werte die der hersteller angibt...?
(vorrausgesetzt mann macht nix falsch)
PPM
Stammgast
#2 erstellt: 27. Jan 2004, 10:54
Oweia,
20 mN ist viel zu viel! Bei ULM handelt es sich um ein Ultra Low Mass-Konzept, das mit besonders niedriger Auflagekraft arbeitet. Pendel Dich mal zwischen 10- max. 15 mN ein. Antiskating auf den gleichen Wert! Ob konisch oder elliptisch kann ich leider nicht sagen, wahrscheinlich elliptisch.
Die Einstellung per Testplatte kannst Du ruhigen Gewissens bleiben lassen. Auf der glatten Oberfläche wirken andere Kräfte als in der bespielten Rille, und wenn es auf der Testfläche stimmt, ist es in der Rille definitiv verkehrt.
Patrick
popkiller
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 27. Jan 2004, 16:29
danke erstmal...

aber mit der testplatte hab ich das anders gemeint...
das das antiskating auf ner glatten fläche falsch wäre war mir klar...

aber ich habe mal was von einer einstellmethode gelesen wo eine testplatte verwendet wird
auf der irgendwelche testsignale mit steigender amplitude drauf sind...

man stellt dann auflagekraft und skating so ein daß, das überteuern (durch die steigende Amplitude)
auf beiden kanälen (L+R) erst bei möglichst hoher amplitude und gleichzeitig anfängt...

aber ich nehme mal an das der hersteller so auch zu seinen angaben kommt oder?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
DUAL 606.
andre11 am 11.07.2007  –  Letzte Antwort am 13.07.2007  –  6 Beiträge
Nadel Defekt???
rb am 26.09.2004  –  Letzte Antwort am 15.10.2004  –  5 Beiträge
Upgrade des Systems Dual ULM 63 E mit Ortofon Nadel 30 oder Nadel 40?
SpaceGhost am 22.06.2009  –  Letzte Antwort am 10.08.2009  –  19 Beiträge
Dual System ULM 45 S Welche Nadel und Einstellungen?
mr.bean am 29.09.2004  –  Letzte Antwort am 01.10.2004  –  8 Beiträge
Nadel
devilpatrick88 am 02.03.2004  –  Letzte Antwort am 07.03.2004  –  7 Beiträge
Dual 606 - Sound nur über Nadel hörbar
Bomy am 07.11.2013  –  Letzte Antwort am 08.11.2013  –  3 Beiträge
Dual CS 630Q mit Ortofon Nadel 20 oder eine sphärische
Alice_Blackmore am 30.01.2015  –  Letzte Antwort am 03.02.2015  –  16 Beiträge
Ortofon NADEL
hörnixgut am 09.05.2005  –  Letzte Antwort am 10.05.2005  –  3 Beiträge
Neue Nadel. Verzerrungen?
AdmiralAckbar am 15.12.2010  –  Letzte Antwort am 23.01.2011  –  74 Beiträge
Probleme mit DUAL 606
martingronau am 05.06.2007  –  Letzte Antwort am 07.06.2007  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.744 ( Heute: 13 )
  • Neuestes Mitgliedgoblan
  • Gesamtzahl an Themen1.344.825
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.547