Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Übertrager vs. Phono-Vorverstärker

+A -A
Autor
Beitrag
Phil-HIPP
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 23. Jun 2007, 11:36
Hallo,
habe heute morgen in einem älteren Hifi&Records geblättert. Es wurde ein Übertrager angepriesen.
Nun weiß ich aber überhaupt nicht, was so ein Ding überhaupt macht.

Der Name sagt mir, es überträgt die Phonosignale des Plattenspielers. Aber warum gibt es sowas? Warum nimmt man nicht einfach 'ne Phonobox?

Danke für eure Hilfe
Holger
Inventar
#2 erstellt: 23. Jun 2007, 11:49
Der Übertrager verstärkt nur die leisen MC-Signale auf MM-Niveau und hat keine eingebaute RIAA-Entzerrung, muss also an einen Phonovorverstärker angeschlossen werden, z. B. eine Phonobox (die dann auf MM geschaltet wird).
Phil-HIPP
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 23. Jun 2007, 11:53
Ahhh: also nur für MCs gedacht. OK!

Was für Vorteile hat das so ein Ding? Ich mein dann muss ja doppelt verstärkt werden. Und noch zusätzliche Kabel. Un noch mher Störeinflüsse.
chilman
Inventar
#4 erstellt: 23. Jun 2007, 12:19
naja ansonsten bräuchte man noch ne zusätzliche transistor versträkungsstufe. und transistoren rauschen immer und bei den kleinen pegeln wird das rauschen dann wahrscheinlich kritisch, zumal man dann auch noch temperaturkompensation usw. usf. einplanen muss.
ein gut ausgeführter übertrager kann wahrschenlich einfacher und besser als ein transistor oder röhren verstärker.
das nehm ich jetzt jedenfalls mal an:D
Hörbert
Moderator
#5 erstellt: 23. Jun 2007, 15:19
Hallo!

@chilman

Gute MC-Halbleitervorstufen rauschen sehr wenig, zu Zeiten der ersten Generationen von MC-Systeme war wegen der damals wirklich geringen Ausgangsspanung ( 0,02-0,05 Millivolt) ein Übertrager den damaligen MC- Vorstufen überlegen. Bei Systemen wie dem Denon DL 103 (0,25 Millivolt) ist das kein Thema mehr. Dennoch hält sich diese alte Geschichte zimlich hartnäckig in HiFi-Kreisen und taucht alle Jahre wieder mal auf.

MFG Günther
doppelkopf0_1
Stammgast
#6 erstellt: 24. Jun 2007, 12:58
Hi .

Ein RICHTIG passender ÜT klingt besser , auch mit 103er.

Oder Benz Gold mit hauseigenem StepUP ( Glanz/ Sonny).

Wichtig ist halt das Match.

Gruß , Dirk.
Deukalion
Inventar
#7 erstellt: 25. Jun 2007, 12:36
Aber gute Übertrager sind doch preislich so angesiedelt, dass man sich gleich einen guten Phonovorverstärker mit MM und MC- Eingang kaufen kann, oder? (siehe z. B. das entsprechende Angebot bei phonophono!) Was wäre denn dann der Nutzen eines Übertragers bei vorhandener MM- Platine??
Pyreen
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 25. Jun 2007, 16:15
Hi,


Deukalion schrieb:
Was wäre denn dann der Nutzen eines Übertragers bei vorhandener MM- Platine??


sofern der Vorverstärker in der Lage ist, auch MCs niedrigster Ausgangsspannung ausreichend rauschfrei zu verstärken, ist ein Überträger, wie Hörbert bereits erwähnte, vollkommen sinnlos. Solche Vorstufen sind heutzutage zuhauf aud dem Markt.

Viele Grüße,

Pyreen
Deukalion
Inventar
#9 erstellt: 25. Jun 2007, 19:05
Hallo Pyreen!

Ich verstehe deine Antwort nicht ganz! Meine Frage war doch:


Aber gute Übertrager sind doch preislich so angesiedelt, dass man sich gleich einen guten Phonovorverstärker mit MM und MC- Eingang kaufen kann, oder? (siehe z. B. das entsprechende Angebot bei phonophono!) Was wäre denn dann der Nutzen eines Übertragers bei vorhandener MM- Platine??


In einen Vorverstärker integrierte MM- Platinen sind doch wie bekannt für MM- Tonabnehmer optimiert und sind gerade eben nicht in der Lage MCs mit ihren niedrigen Ausgangsspannungen rauschfrei zu verstärken.

Also: Gegeben ist ein Vorverstärker mit MM- Platine. Wenn ich nun Tonabnehmer mit MCs nutzen will: Macht dann ein Übertrager Sinn oder ist es nicht besser, gleich einen etwa gleich teuren kompletten zusätzlichen Phonovorverstärker für MM und MC zu kaufen und die integrierte Phonoplatine unbenutzt zu lassen. Das war meine Frage!

Hoffe, mich verständlich ausgedrückt zu haben.

MfG
Hartmut
Pyreen
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 25. Jun 2007, 20:04
Hi,

Deukalion schrieb:

Gegeben ist ein Vorverstärker mit MM- Platine. Wenn ich nun Tonabnehmer mit MCs nutzen will: Macht dann ein Übertrager Sinn oder ist es nicht besser, gleich einen etwa gleich teuren kompletten zusätzlichen Phonovorverstärker für MM und MC zu kaufen und die integrierte Phonoplatine unbenutzt zu lassen.


jetzt verstehe ich die Frage so, wie Du sie ursprünglich gemeint hast. Die Antwort: bedenke, daß ein Überträger lediglich ein auf eine bestimmte Anwendung spezialisierter Transformator ist; es kann mit ihm also immer nur ein einziges Tonabnehmermodell korrekt benützt werden, eben jenes, auf welches der Trafo vom Übersetzungsverhältnis sowie vom Quellwiderstand und der Empfängerimpedanz her entwickelt worden ist. Modelle, die nicht für einen bestimmten Tonabnehmer entwickelt worden sind, erachte ich als Pfusch, da sie das MC-Signal im Vergleich zu einer ausreichend guten Fet/Halbleitervorstufe im besten und glücklichsten Falle nicht schlechter verarbeiten.
Modelle, die für ein bestimmtes System entwickelt worden sind (Denon, EMT, Ortofon etc.), können schlecht realisierten MC-Verstärkern überlegen sein.

Um Dir nun sagen zu können, was in Deinem Falle die günstigste Lösung ist, brauche ich folgende Informationen:

1. Modell des verwendeten Tonabnehmers
2. Absicht, neben diesem auch andere Modelle zu benützen (welche?)
3. Infragekommender MC-Verstärker, insbes. dessen ungewichteter SNR bei 1 mV input (0,1 mV wäre vorzuziehen, geben die meisten Hersteller aber nicht an, da diese Werte oft deutlich schlechter ausfallen)

Viele Grüße,

Pyreen


[Beitrag von Pyreen am 25. Jun 2007, 20:39 bearbeitet]
Pyreen
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 25. Jun 2007, 20:43
Hi,


doppelkopf0_1 schrieb:
H
Wichtig ist halt das Match.



das match kann überhaupt nur im Glücksfalle richtig sein, da die Hersteller des Überträgers ja nicht wußten, an welchem MM-Verstärker Du denselben benutzen wirst.
Jedoch muß ein ÜT, um korrekt funktionieren zu können, in seiner Eigenschaft als induktives Element zwingend richtig kapazitativ abgeschlossen werden.

Viele Grüße,

Pyreen
Deukalion
Inventar
#12 erstellt: 25. Jun 2007, 21:26
Hallo Pyreen!

Danke für deine ausführliche Antwort!

Jetzt verstehe ich: Einen Übertrager kauft man sich also spezifisch zu einem gegebenen MC- System und unter bestimmten Bedingungen ist diese Kombi dann klanglich besser als eine MC- Phonovorstufe, die ja einer breiten Palette von verschiedenen MCs gerecht werden muss, richtig?
Der Spezifitätsaspekt war mir neu! Wieder was gelernt!

Zu deinen Fragen! So weit bin ich noch nicht!!! Ich habe erst mal "nur" einen T+A Vollverstärker mit MM- Platine und einen Thorens TD 850 und bin eigentlich auf der Suche nach nem geeigneten MM/ MCHO- System.
In diesen Thread hier hab ich mich nur "eingemischt", weil ich für später, wenn ich mir mal ein gutes MC- System kaufen will, wissen will, ob ich dann eher einen Übertrager oder eine zusätzliche MC- Phonovorstufe dazukaufen soll.

Viele Grüße
Hartmut


[Beitrag von Deukalion am 25. Jun 2007, 21:29 bearbeitet]
lonestarr2
Stammgast
#13 erstellt: 26. Jun 2007, 10:27
die T+A - MC-Platine ist sehr gut und flexibel anpassbar
(selber habend)
hififreaque
Neuling
#14 erstellt: 17. Nov 2014, 13:54
Ich liebäugel Momentan mit dem Classi-Audio Lundahl MC Übertrager, habe diesen aktuell im Audioforum zufällig hören dürfen und der Vergleich hat mich überzeugt. Der Preis von den Übertragern allerdings auch ... Ich werde hier berichten, sobald ich ihn habe.
kinodehemm
Inventar
#15 erstellt: 17. Nov 2014, 14:41
Moin

gerade von Lundahl gibt es eine Vielzahl an ÜT, mit unterschiedölichen Kernen, Leitermaterialien und Übersetzungsverhältnissen.

Die 1681 laufen (liefen..) bei mir zwischen Denon DL103S/D und meinem MM-Phono - richtig gut und noch bezahlbar.. (~200€ + Gehäuse)
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Übertrager?
rebel32 am 06.07.2007  –  Letzte Antwort am 07.07.2007  –  3 Beiträge
MC Übertrager mit DIN-Anschluss?
germi1982 am 14.03.2009  –  Letzte Antwort am 27.03.2009  –  7 Beiträge
MC Übertrager
mikhita am 14.05.2010  –  Letzte Antwort am 15.05.2010  –  8 Beiträge
Richtig billiger MC Übertrager?
rorenoren am 24.01.2010  –  Letzte Antwort am 27.02.2010  –  35 Beiträge
Vorteil Übertrager gegenüber Phonovorverstärker?
Cosimo_Wien am 13.02.2007  –  Letzte Antwort am 18.02.2007  –  7 Beiträge
Anpassung Step Up Übertrager
toosh am 30.09.2016  –  Letzte Antwort am 02.10.2016  –  14 Beiträge
Welcher Übertrager / Phonoverstärker?
WXJL am 29.01.2004  –  Letzte Antwort am 19.11.2008  –  9 Beiträge
Was für ein Phono Vorverstärker?
am 14.12.2004  –  Letzte Antwort am 15.12.2004  –  8 Beiträge
MC-Übertrager für Denon DL 103
röhren1991 am 29.04.2009  –  Letzte Antwort am 31.05.2009  –  29 Beiträge
Lundahl Übertrager für Benz MC Gold sinnvoll?
cloude am 14.05.2008  –  Letzte Antwort am 15.05.2008  –  6 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Thorens

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 8 )
  • Neuestes Mitgliedchristoph.edelmann
  • Gesamtzahl an Themen1.344.997
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.090