Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Welchen LP 12 soll man kaufen?

+A -A
Autor
Beitrag
Mathu
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 02. Jul 2007, 21:37
Hallo liebe Gemeinde,
ich trage mich mit dem Gedanken einen LP 12 zu erwerben, ein Händler hat einen gebrauchten Walhalla für 1200€ im Laden stahen mit Akito Tonarm, ob er sonst noch modifikationen hat , weiß ich nicht.
Gibt es Alternativen sowohl qualitativ als auch preislich?
wäre für eure Hilfe sehr dankbar.

Grüße Mathu

Habe einen Cyrus 2 mit PSX
und Boxen von Audiovector, die kennt hier aber niemand, denke ich mal so vpr mich hin. Bin auch noch am Überlegen mir eine Phonovorstufe zuzulegen.
MikeDo
Inventar
#2 erstellt: 02. Jul 2007, 22:44

Mathu schrieb:
Hallo liebe Gemeinde,
ich trage mich mit dem Gedanken einen LP 12 zu erwerben, ein Händler hat einen gebrauchten Walhalla für 1200€ im Laden stahen mit Akito Tonarm, ob er sonst noch modifikationen hat , weiß ich nicht.
Gibt es Alternativen sowohl qualitativ als auch preislich?
wäre für eure Hilfe sehr dankbar.

Grüße Mathu

Habe einen Cyrus 2 mit PSX
und Boxen von Audiovector, die kennt hier aber niemand, denke ich mal so vpr mich hin. Bin auch noch am Überlegen mir eine Phonovorstufe zuzulegen.



Hallo Mathu!

Solltest Du den LP12 erwerben wollen, dann willst Du ja auch "hoch" einsteigen. Dann empfehle ich Dir auf alle Fälle einen guten Phonopre, denn Du willst ja auch ein hochwertiges System installieren. (Wobei ich für diesen Preis eher ein Ekos anstatt eines Akito erwarten würde. )
Ansonsten macht es ja keinen Sinn, sich einen LP 12 zuzulegen, wenn die restlichen Komponenten eher "preiswert" sei sollen/müssen.
Sicherlich gibt es immer Alternativen zu einem LP12. Das dürfen allerdings nicht die Linn- Jünger hören/lesen.

Ich finde den LP12 interessant, aber meines Erachtens wirklich überteuert. Sicher, wenn er rundweg perfekt ausgestattet ist, ist es ein Spitzenteil, aber andere Mütter haben auch schöne Töchter/Söhne.

Thorens hat auch nette Geräte, die einem LP12 imho
nicht unbedingt nachstehen müssen, wenn sie gut ausgestattet sind. Ein gut ausgestatteter 126er, oder 124er, einige andere hochwertigen Modelle, sind sicherlich "harte" Gegener. Laufwerke wie der Thorens Ambiance sind natürlich schon auf einem ganz anderen Niveau.

MikeDo
Inventar
#3 erstellt: 02. Jul 2007, 23:12
Übrigens, als Phonovorsteufe wäre diese hier schon ganz gut:

Trigon Vanguard II

fawad_53
Inventar
#4 erstellt: 03. Jul 2007, 07:03
Hallo Mathu,

1200 Euro für einen LP12 mit Valhalla und Akito sind viel Geld, wie Mike schon schrieb, wäre hier eher ein Ittok (vielleicht auch ein EKOS) zu erwarten.
Wichtige Überlegungen sollten sein:
Ist der Händler ein Linn-Händler oder nicht?
Besser gesagt, kennt er sich mit dem LP12 aus und kann ihn entsprechend einstellen?
Ist ein (passendes) System dabei?
Welche Bodenplatte? Welche Farbe? Cirkus oder nicht? Haube ok?

Alternativen hatte MikeDo schon genannt, empfehlenwerte neue Plattenspieler in dieser Preisklasse kommen von Rega, Acoustic Solid oder Clearaudio
Gruß
Friedrich


[Beitrag von fawad_53 am 03. Jul 2007, 07:12 bearbeitet]
RunT
Stammgast
#5 erstellt: 03. Jul 2007, 07:12
Hi,

also ganz wichtig bei der Betrachtung des Preises eines LP 12 ist seine Seriennummer!!!
Da zurzeit gerade wieder ein Vinylhype umgeht sind die Preise entsprechend, auch bei Thorens

Bei einem Laufwerk mit SN über 92000 kann man kanpp 1000 EUR auf den Tisch legen, weil er (abgesehen von der SE Version) endfeatured ist.

Ich würde kein Laufwerk kaufen unter der SN 70000. hier würde ich zurzeit knapp 500 veranschlagen.

Preise jeweils inkl Valhalla, ohne Arm und System und technisch und optisch im EX zustand.
Mit Lingo sieht das schon wieder anders aus.

Beim Arm sollte es ein Akito 2 sein zu erkennen an dem geriffelten Lifthebel und auch beim EKOS sollte es der MK 2 sein (ab SN 6500)

1200 für LP 12 mit Akito ist ein bischen viel - je nach SN!

Bei weiteren Fragen helfe ich gern

cu


[Beitrag von RunT am 03. Jul 2007, 07:21 bearbeitet]
Mathu
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 04. Jul 2007, 13:02
Hmmm, das sind jetzt ziemlich viele Informationen, es scheint nicht leicht zu sein, wenn man nicht neu kaufen möchte oder kann. Gebrauchte LP 12 sind ja jetzt auch nicht wirklich massenhaft zu haben. Muss zum Beispiel ein Lingo wirklich sein??
Das vergleichende Probehören gibt es halt nur beim Händler . Damit steigt natürlaich auch sofort der Preis. Mein Problem ist, dass ich, und das mag mir die geneigte Gemeinde verzeihen, mich vorallem in das "normale" Aussehen des LP 12 verguckt habe, weil diese Monstren mir einfach nicht gefallen. Das ist jetzt natürlich kein Kriterium für einen Kauf. Ich bin auch für sowohl klangliche als auch optische Alternativen dankbar.

mfg

Mathu
RunT
Stammgast
#7 erstellt: 04. Jul 2007, 13:41
Hallo Mathu,

ein Lingo ist IMO nicht unbedingt nötig, der Unterschied zum Valhalla ist recht klein.

Klanglich ist der LP 12 schon was spezielles, das muss man auch mögen. Von daher solltest du dir das schon mal anhören, wenn du es nicht kennst.
Du musst ja nicht bei einem Händler kaufen, aber du kannst dir ja mal zum LP 12 andere Dreher zeigen lassen.

Das Argument bei einem Händler zu kaufen, weil er ihn auch einstellen kann hat nur wenig Bestand, da es auch nicht jeder Händler beherscht!
Wenn du mit einem Schraubendreher umgehen kannst und etwas technisches Verständnis hast, kannst du es auch selber machen - Es ist keine Hexerei, es setzt nur viel Zeit und Geduld vorraus.

cu
Hörbert
Moderator
#8 erstellt: 04. Jul 2007, 14:33
Hallo!

Wenn dir der LP 12 so gefällt nimm ihn, obwohl natürlich fur einen LP 12 mit Akito 1200 Euro schon ein stolzer Preis sind. Einen echten Klanglichen Unterschied zwischen einem LP 12 mit Valhalla und einem mit Lingo besteht m.E. nicht. (Jedenfalls konten weder ich noch einige meiner Freunde in einem Improvisiertem Blindtest welche ausmachen, es klang nur etwas anders wenn man wusste welcher der ansonsten gleich ausgestatteten LP 12 gerade lief.) Aber eventuell gibts da auch noch Verhandlungsspielraum. Zumindestens ein Ordentliches System vom Range eines Benz-Micro Gold/Silver sollte da noch drin sein. Achten solltest du bei einem Akito darauf ob das Tonarmlager noch in Ordnung ist, Linn hat bei der ersten Serie Nylonkugeln im Lager verbauen lassen und nicht wenige dieser ersten Akitos haben mittlerweile einen Lagerschaden. Wenn du nicht weißt wie man ein Tonarmlager prüft benutze bitte die Suchfunktion, das Thema wurde hier des öfteren lang und breit Diskutiert.

MFG Günther
MikeDo
Inventar
#9 erstellt: 04. Jul 2007, 17:29

Mein Problem ist, dass ich, und das mag mir die geneigte Gemeinde verzeihen, mich vorallem in das "normale" Aussehen des LP 12 verguckt habe, weil diese Monstren mir einfach nicht gefallen



Dann schaue Dir mal einen Thorens TD 147 Jubilee an und sage mir bitte, ob es nur von der Optik her ein Monstrum gegenüber einem LP12 ist?




Ein Dreher, der eben unprätentiös ist und durch seine Schlichtheit auffällt und damit gefällt.
Das Ganze alles recht puristisch gehalten ohne viel Schnickschnack.


Mathu
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 10. Jul 2007, 18:04
Also ich hab jetzt noch ein paar mehr Informationen zu dem Gerät. Er ist neu, ebenso der Tonarm und originalverpackt. Er ist aus dem Bestand eines Händlers und lag ca. 10 Jahre im "Keller". Das Gerät hat das Circus Kit aber kein Trampolin oder ähnliches, ich habe es jetzt angehört und muss sagen er klingt schon sehr fein. Wie sieht es mit der preislichen Gestaltung aus?
Was darf so etwas kosten?
Er hat gesagt ich kann auche einen Ithok Arm haben aber dann kostet es mehr.
Vielen Dank für eure Hilfe.
MikeDo
Inventar
#11 erstellt: 10. Jul 2007, 18:24

Mathu schrieb:
Also ich hab jetzt noch ein paar mehr Informationen zu dem Gerät. Er ist neu, ebenso der Tonarm und originalverpackt. Er ist aus dem Bestand eines Händlers und lag ca. 10 Jahre im "Keller". Das Gerät hat das Circus Kit aber kein Trampolin oder ähnliches, ich habe es jetzt angehört und muss sagen er klingt schon sehr fein. Wie sieht es mit der preislichen Gestaltung aus?
Was darf so etwas kosten?
Er hat gesagt ich kann auche einen Ithok Arm haben aber dann kostet es mehr.
Vielen Dank für eure Hilfe.


Verpackt scheint erstmal gut zu klingen, muss es aber nicht sein. Wenn ein Gerät 10 Jahre verpackt in der Ecke stand, so altert es trotzdem. Im Gegenteil, ein LP12 veranlasst den Linn Enthusiasten, ihn zu pflegen und zu hegen. Und ein vernünftiger Betriebverlauf ist meiner bescheidenen Meinung nach eher förderlich für den Zustand, als ein langer Stillstand. Deswegen mache ich immer einen Riesenbogen um Keller- und Dachbodenfunde. Wird hier zwar nicht so dramatisch sein, aber immerhin.
Zu den Preisen haben ja einige User, wie ich auch, was dazu gesagt. Die "Kiste" ist in dieser Konfiguration schlicht zu teuer.
Dann noch hinzugehen und für die Installierung eines Ittok nochmals den Preis zu erhöhen finde ich schlicht frech.
Aber er setzt auf Dein "habenwollen" und das ist die beste Verkaufsstrategie.
Und wenn Du die Kohle auf den Tisch gelegt hast, kommen die anderen peripheren Dinge, die alles in allem eine teure Phonogeschichte hervorbringt.


RunT
Stammgast
#12 erstellt: 10. Jul 2007, 18:31
Hi Mathu,

also wenn er wirklich NOS von vor 10 Jahren ist, dann ist 1200 angesichts der aktuellen Marktpreise aber OK.
Lass dir aber wirklich die Seriennummer geben, dann kann ich dir sagen, ob er wirklich 10 Jahre alt ist.

Das ist zwar mehr ne Gretchenfrage, aber je nach verwendetem System finde ich persönlich den Ittok besser, gerade wenn es ein LV III MK2 ist, den finde ich sogar besser als EKOS MK I. Was ich aber nicht verstehe, warum ist das noch teurer? Ist der ITTOK auch NOS.

LV II oder LV III steht dran, und MK II Version kann man an der fehlenden externen Armstütze erkennen, da liegt der Arm wie beim EKOS auf einer interierten Ablage.

Wenn dir der LINN-Sound gefällt kann er dir vielleicht ein Komplettpreis LP12/ITTOK LV III MK 2 / Klyde für 2000 EUR machen und du hast einen Top Dreher, der wirklich ganz oben mitspielt, vorausgesetzt man mag diese Präsenz.

cu
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
LP-12 Dynamik
cptfrank am 26.07.2011  –  Letzte Antwort am 29.07.2011  –  8 Beiträge
Welchen Technics-Plattenspieler soll man kaufen?
Beomaster am 21.01.2008  –  Letzte Antwort am 17.04.2014  –  52 Beiträge
Ausphasung des LP 12/Lingo
nonaim69 am 04.04.2006  –  Letzte Antwort am 04.04.2006  –  5 Beiträge
LP 12 - Stärken - Schwächen - Tuning
JoDeKo am 01.08.2006  –  Letzte Antwort am 17.10.2010  –  321 Beiträge
Linn LP 12 mit Project-Teilen aufbauen
fawad_53 am 03.04.2005  –  Letzte Antwort am 04.04.2005  –  4 Beiträge
LP 12 vs. Zet 1/Fat Bob
ralf61 am 22.03.2007  –  Letzte Antwort am 28.03.2007  –  3 Beiträge
Welchen Plattenspieler kaufen
Vicky_yy am 21.01.2016  –  Letzte Antwort am 22.01.2016  –  5 Beiträge
Linn LP 12
densen am 15.06.2004  –  Letzte Antwort am 21.06.2004  –  9 Beiträge
Motorsteuerung beim LP 12
nonaim69 am 17.08.2005  –  Letzte Antwort am 29.08.2005  –  4 Beiträge
Linn LP 12 Federn?
hammi.bogart am 18.04.2013  –  Letzte Antwort am 24.04.2013  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 120 )
  • Neuestes MitgliedTobitobsen88
  • Gesamtzahl an Themen1.345.651
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.250