Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Plattenspieler

+A -A
Autor
Beitrag
Mahsl
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 26. Nov 2007, 18:23
Hallo,

möchte mir einen Plattenspieler kaufen, da ich seit einigen Wochen mein Interesse an Vinyl entdeckt habe. Habe allerdings noch keien Platten, wäre Einsteiger. Ist alles Neuland .

Was sagen die Experten hierzu:

Pro-Ject Debut III/Phono USB

Mein A/V-Receiver besitzt kein Phono Eingang, deshalb hab ich den mit Vorverstärker rausgesucht. USB, damit ich gekaufte Platten auch auf dem Rechner "sichern" kann.

Und gibt es Alternativen? Denn irgendwie sind mir über 300 Steine ein wenig zu teuer, weil ich nichtmal weiß, ob mir das mit den Platten soviel Spaß macht wie ich mir das denke. Vor allem weil der Spieler ja keinerlei Komfort bietet, also alles manuell, etc.
jopetz
Inventar
#2 erstellt: 26. Nov 2007, 23:03

Mahsl schrieb:
Hallo,

möchte mir einen Plattenspieler kaufen, da ich seit einigen Wochen mein Interesse an Vinyl entdeckt habe. Habe allerdings noch keien Platten, wäre Einsteiger. Ist alles Neuland .

Würde ich mir an deiner Stelle gut überlegen. Damit Platten wirklich gut klingen, muss man schon ein bisschen Geld in die Hand nehmen (vor allem, wenn es Neugeräte sein sollen), und insgesamt bedeutet Vinyl deutlich mehr Aufwand als CD.


Mahsl schrieb:
Was sagen die Experten hierzu:
Pro-Ject Debut III/Phono USB

Als Einstieg nicht schlecht, aber es ist noch viel Luft nach oben. Auch das System ist nicht berühmt, wenn möglich würde ich das gleich tauschen lassen. Nutze mal die Suchfunktion, zum Debut III gibt es hier einiges.


Mahsl schrieb:
Mein A/V-Receiver besitzt kein Phono Eingang, deshalb hab ich den mit Vorverstärker rausgesucht.

Dagegen ist m.E. nichts einzuwenden. Einen besseren Vorverstärker als die PhonoBox 'braucht' der Debut m.E. nicht.


Mahsl schrieb:
USB, damit ich gekaufte Platten auch auf dem Rechner "sichern" kann.

Halte ich persönlich für Unsinn. Klar verschleißen Platten auch, aber die sind schon für viele, viele Stunden gut (wenn man sie ordentlich behandelt). Und aufnehmen kannst du ggf. auch über den Line-Eingang deiner Soundkarte (vom Verstärker von Tape-Out per Cinch-Klinke-Kabel zur Soundkarte).


Mahsl schrieb:
Und gibt es Alternativen? Denn irgendwie sind mir über 300 Steine ein wenig zu teuer, weil ich nichtmal weiß, ob mir das mit den Platten soviel Spaß macht wie ich mir das denke. Vor allem weil der Spieler ja keinerlei Komfort bietet, also alles manuell, etc.

Neu für um 300 Euro gibt es nicht wirklich viel Alternativen. Ein Rega P1 kostet auch schon gute 300 Euro (ohne Phono-Vorverstärker) -- und ob der wesentlich besser ist als der Debut III wage ich zu bezweifeln.


Jochen
Mahsl
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 26. Nov 2007, 23:26
Ok, schonmal vielen Dank. Wie gesagt, ich will einsteigen und deshalb erstmal nicht sooo viel Geld ausgeben (kann ich als Student auch garnicht). Vllt wäre was gebrauchtes aber wirklich sinnvoller.


insgesamt bedeutet Vinyl deutlich mehr Aufwand als CD.


Mit dem Aufwand hast du natürlich recht, aber darum gehts mir ja auch ein wenig. Dieses "ritualisierte" Hören . Außerdem gibt es so viel auf Vinyl, was es nicht als CD gibt bzw ist es als Platte manchmal einfach schöner, wenn ich da an manche Artworks denke. Ich sammel halt Musik (mehr oder weniger), da ist Vinyl schon interessant.


Halte ich persönlich für Unsinn. Klar verschleißen Platten auch, aber die sind schon für viele, viele Stunden gut (wenn man sie ordentlich behandelt). Und aufnehmen kannst du ggf. auch über den Line-Eingang deiner Soundkarte (vom Verstärker von Tape-Out per Cinch-Klinke-Kabel zur Soundkarte).


Da haste auch recht, hätte ich auch drauf kommen können.

Auf jeden Fall schonmal Danke!
Metal-Max
Inventar
#4 erstellt: 27. Nov 2007, 08:58
Auch hier kann man zum Einstieg mal wieder zu einem gebrauchten Dreher raten. Einen soliden Dual (der es ohne weiteres mit dem ProJect aufnehmen kann, ihn im Normalfall sogar problemlos hinter sich läßt) bekommt man auf dem Flohmarkt schon für 'nen Zehner. Beim Gebraucht-Händler legt man je nach Modell 30-60€ hin. Schau mal in den Dual-Kaufberatungsthread.
Bleiben also noch grob 250€ vom Budget übrig, die man in ein gutes System und einen netten PhonoPre investieren kann. Ein NAD-PP2 kommt um 90€. An Systemen vertragen die meisten Dual-Dreher durchaus hochwertiges. Je nach Geschmack kann man hier 40-120€ lassen. Was übrig bleibt, wir in Platten investiert.
musiclust
Stammgast
#5 erstellt: 27. Nov 2007, 11:57
Moin,

du solltest den Dreher einfach mal hören und wen dir das hören damit Spaß macht solltest du ihn kaufen. Einen gebrauchten alten Dreher würde ich mir in dieser Preisklasse nicht kaufen.

Gruß

musiclust
jopetz
Inventar
#6 erstellt: 27. Nov 2007, 12:08

musiclust schrieb:
Einen gebrauchten alten Dreher würde ich mir in dieser Preisklasse nicht kaufen.

Na ja, für 300 Euro bekommt man auf dem Gebrauchtmarkt natürlich schon richtig schöne Sachen ... wenn man sich gar nicht auskennt wird die Beurteilung allerdings schwierig.

Aber der Tipp war ja auch eher, einen gebrauchten Dreher für 30-50 Euro zu kaufen, noch mal um die 50 Euro in das (neue) System zu investieren -- den Phono-Pre kann man m.E. auch guten Gewissens gebraucht kaufen, das ist nun wirklich kein Verschleißteil. Mit etwas Geduld und Glück bekommst du dann mit 150-200 Euro eine Kombination, die den Debut III klar deklassiert.

Wenn es dagegen neu sein soll gibt es in der Preisklasse m.E. keine sinnvolle Alternative zum Debut -- dem ich allerdings auf jeden Fall ein anderes System gönnen würde (was die Sache natürlich auch nicht billiger macht).


Jochen
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Pro-Ject Debut III / phono
Childerich am 02.12.2009  –  Letzte Antwort am 03.12.2009  –  4 Beiträge
Pro-Ject Audio Debut III Phono USB
Manolo14 am 03.10.2010  –  Letzte Antwort am 04.10.2010  –  4 Beiträge
Kaufberatung Pro-Ject Essential Basic / Phono USB
börnt187 am 29.04.2013  –  Letzte Antwort am 30.04.2013  –  12 Beiträge
Problem mit Pro-Ject Debut III Phono
realvolt am 31.03.2005  –  Letzte Antwort am 31.03.2005  –  3 Beiträge
Pro-Ject - Debut III Phono / Ortofon OMB5E
keane am 25.07.2007  –  Letzte Antwort am 09.08.2007  –  23 Beiträge
Pro-Ject Debut III justieren
m.sussitz am 13.08.2010  –  Letzte Antwort am 16.08.2010  –  14 Beiträge
Pro-Ject Debut III Phono SB
domeh am 02.11.2009  –  Letzte Antwort am 04.11.2009  –  7 Beiträge
Plattenspieler Pro-Ject Debut III oder Denon DP-300F ?
Goostu am 13.05.2007  –  Letzte Antwort am 14.05.2007  –  16 Beiträge
Einsteiger Plattenspieler bis 250?
machineskull am 28.01.2015  –  Letzte Antwort am 30.01.2015  –  36 Beiträge
Platten geerbt - Plattenspieler gesucht
vatana am 18.12.2014  –  Letzte Antwort am 22.12.2014  –  24 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Pro-Ject

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 10 )
  • Neuestes Mitgliedgordlikler
  • Gesamtzahl an Themen1.346.074
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.312