Pro-Ject Debut III Phono SB

+A -A
Autor
Beitrag
domeh
Neuling
#1 erstellt: 03. Nov 2009, 00:10
Also nach langem hin und her überlegen ob ich den alten Plattenspieler nun komplett restauriere oder was neues hole, habe ich mich fast für etwas neues entschieden (siehe Topic).

Das restaurieren wäre teurer da ich einen Phonovorverstärker und jede menge neuteile bräuchte und am Ende nutze ich das ganze dann doch zu wenig um mehr Geld zu investieren als ich für ein neues System zahle!

Meine frage ist nun ob ich an oben genannten System einen Nassabspielarm anbringen kann (ohne probleme), da ich das Problem habe das alle Platten die ich besitze früher Nass abgespielt wurden und mir die Reinigung all dieser Platten zu mühsam ist bzw zu teuer! (Falls das überhaupt wirklich richtig funktioniert)

Dann zur zweiten frage, kriege ich irgendwo ein neues unbenutztes Nassabspielsystem welches taugt oder muss ich das alte wieder verbauen (das Plastik hat ein paar Risse aufgrund des Alters welche die Funktion aber nicht beeinträchtigen, sieht nur schäbbig aus)

Und was passiert wenn ein Plattenspieler keine Abschaltautomatik hat, hat das negative Folgen falls ich mal ne minute länger brauche die Platte zu wechseln oder das Gerät ab zu schalten?

Danke!!!

vlt habt ihr ja auch andere empfehlungen in der Preisklasse des Pro-Ject Debut III Phono SB?!
incitatus
Inventar
#2 erstellt: 03. Nov 2009, 14:59
Vergiss das Nassabspielen. Wieviele Platten wären denn bei dir zu waschen?
domeh
Neuling
#3 erstellt: 03. Nov 2009, 19:16
~200...
Hörbert
Moderator
#4 erstellt: 03. Nov 2009, 19:27
Hallo!

@domeh

200 Schallplatten sollten an 3-4 Wochenenden mit einer PWL bequem zu schaffen sein. Das ist ein Vorgang den du nur einmal durchführen (lassen) mußt. Danach kannst du das gesamte Nassabspielequipment einmotten.

MFG Günther
domeh
Neuling
#5 erstellt: 04. Nov 2009, 00:54
und wo kriege ich eine PWL für 3-4 wochenenden her???
quanta kosta?
Hörbert
Moderator
#6 erstellt: 04. Nov 2009, 13:01
Hallo!

Eventuell kannst du eine Gebrauchte über Ebay oder deinen HiFi-Händler erwerben. Der Wiederverekauf ist in der Regel ohne oder mit geringem Verlust möglich.

Alternativ dazu käme eine Knosti in Frage, ( http://www.amazon.de...f=pd_sl_3gmxzhqvd7_b ) hier würde das Waschen zwar etwas länger dauern da die Knosti für solche Plattenmengen nicht gerade eine Paradelösung darstellt aber der Endzweck wird auch damit erreicht.


MFG Günther
incitatus
Inventar
#7 erstellt: 04. Nov 2009, 13:32
So würde ich es auch machen
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Meinungen zu Pro-Ject Debut MK III Phono SB
uffie am 30.03.2007  –  Letzte Antwort am 31.03.2007  –  4 Beiträge
Problem mit Pro-Ject Debut III Phono
realvolt am 31.03.2005  –  Letzte Antwort am 31.03.2005  –  3 Beiträge
Pro-Ject Debut III / phono
Childerich am 02.12.2009  –  Letzte Antwort am 03.12.2009  –  4 Beiträge
Frage zum Pro-Ject Debut III
GrunertMartin am 24.02.2009  –  Letzte Antwort am 24.02.2009  –  8 Beiträge
Pro-Ject - Debut III Phono / Ortofon OMB5E
keane am 25.07.2007  –  Letzte Antwort am 09.08.2007  –  23 Beiträge
Pro-Ject Audio Debut III Phono USB
Manolo14 am 03.10.2010  –  Letzte Antwort am 04.10.2010  –  4 Beiträge
Pro-Ject Debut III justieren
m.sussitz am 13.08.2010  –  Letzte Antwort am 16.08.2010  –  14 Beiträge
Pro-Ject Debut III Phono + Pro-Ject K4
lowrider2005 am 19.09.2006  –  Letzte Antwort am 11.10.2006  –  14 Beiträge
Pro-Ject Debut III
Andre1073 am 02.12.2007  –  Letzte Antwort am 24.04.2008  –  73 Beiträge
Pro-ject Debut III mit eingebautem Phonovorverstärker
Purzello am 12.01.2005  –  Letzte Antwort am 14.01.2005  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Pro-Ject

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder822.379 ( Heute: 42 )
  • Neuestes MitgliedPlobe66
  • Gesamtzahl an Themen1.374.066
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.170.146