Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Telefunken CS 20 Plattenspieler an Conrad KD-261 Verstärker

+A -A
Autor
Beitrag
Gelscht
Gelöscht
#1 erstellt: 19. Jan 2008, 22:24
Hallo zusammen,

Wie bereits in der Überschrift erwähnt möchte ich meinen alten Telefunken CS 20 Plattenspieler an einen Vollverstärker von Conrad (Modell: KD-261) anschließen. Der Verstärker hat als Eingang Cinch. Der Plattenspieler hat einen Ausgang und zwar einen 5 pol. DIN Stecker (http://de.wikipedia.org/wiki/DIN-Stecker). Hab mir ein Kabel besorgt, welches auf der einen Seite "5 pol. DIN Kupplung (Buchse)" und auf der anderen ein Massekabel und 2 Cinch Stecker hat (http://www.ebug-europe.com/BUG/PRODIMG/KA_00043251abb.jpg). Damit kann ich problemlos die beiden Geräte verbinden. Wenn ich nun eine Platte auflege muss ich den Verstärker sehr weit aufdrehen das ich was höre. Leider auch nur das mittlere Frequenzband und sehr leise. Das hört sich so an wie bei nem ganz alten Radio. Komplett ohne Bass und so weiter. Der Verstärker hat 8 Ohm Impedanz. Beim Plattenspieler weiß ich es nicht, finde im Internet leider auch sehr wenig Informationen zu dem Plattenspieler. Das Massekabel hab ich nicht angeschlossen, hab es allerdings zum Test an eine Gehäuseschraube meines Verstärkers gehalten. Diese sollte ja geerdet sein. Nun hab ich den Plattenspieler an meinen Rechner angeschlossen, also an Line-in und Mikro Eingang gehängt, erhalte aber auch nur das gleiche Ergebnis wie beim Verstärker.

Was mache ich falsch, bzw. muss ich ändern?

Habe einen alten Verstärker der den 5 pol. DIN Stecker als Eingang hat, an diesem funktioniert der Plattenspieler wunderbar. Dieser Verstärker ist auch für den Plattenspieler geeignet. War mal ein Set. Was ich damit sagen will, das der Plattenspieler nicht defekt ist, der geht wirklich. Nur eben mit dem neueren Verstärker nicht.


Ich hoffe mir kann jemand helfen, möchte ungern das gute Stück wieder zurück in die Abstellkammer stellen.



Mit freundlichen Grüßen

Polynomdivision


P.S.: Falls ich was vergessen hab, bitte ich das zu entschuldigen, dann einfach schnell nachfragen.
detegg
Administrator
#2 erstellt: 20. Jan 2008, 00:36
Moin Polynomdivision - und willkommen im Forum!

Dein KD-261 hat keinen speziellen Phonoeingang, Deine SK ebenfalls nicht. Die vom Tonabnehmer kommenden Signale sind viel zu schwach, um einen "normalen" Hochpegeleingang (Tuner, AUX, CD, Line IN o.ä.) vernünftig auszusteuern. Darum hörst Du nur sehr leise.
Zudem ist die Musike auf Platte bei der Herstellung gewollt verzerrt worden, daher hört es sich auch noch komisch an.
Du benötigst einen s.g. "Entzerrer-Vorverstärker nach RIAA" - dieser verstärkt und entzerrt das Signal des Tonabnehmers und ist bei "alten" Verstärkern/Receivern mit Phono-Eingang bereits eingebaut

Das Teil gibt´s bei Conrad und Konsorten zum extern einschleifen ab 20€

Gruß
Detlef
Gelscht
Gelöscht
#3 erstellt: 20. Jan 2008, 00:57
Hallo Detlef und danke für deine Hilfe.

Könntest du mir vllt einen Link von so einem günstigen Conrad Vorverstärker schicken. Da gibt es leider viel, ich weiß nun nicht genau was du meinst bzw. was geeignet ist.

Ist das praktisch eine "Blackbox" wo ich 2 Cincheingänge und 2 Cinchausgänge hab, den einfach zwischen Plattenspieler und Verstärker hängen?

Gibt es noch alternativen, vllt ohne was kaufen zu müssen?
Vllt auch im Bezug auch Computer, kann ich vllt den Soundkarteneingang nutzen um das zu umgehen?



Danke schonmal für die Antworten
detegg
Administrator
#4 erstellt: 20. Jan 2008, 01:04
Schon mal gegoogled?

Phono-Vorverstärker

Am PC geht max. die Entzerrung - die Verstärkung muss vorher erfolgen!

Detlef
pet2
Inventar
#5 erstellt: 21. Jan 2008, 22:34
Hallo,

dieser Thread:

http://www.hifi-foru...um_id=26&thread=4884

befindet sich nicht ohne Grund direkt oben im Analogbereich .

Gruß

pet
malT
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 03. Mai 2008, 10:23
Hallo
Ich habe einen DUAL Plattenspieler, der zusätzlich so eine entmagnetisier (?) Bürste hat mit einem Kabel dran, welches wohl auch mit der GND-Schraube meines Verstärkers verbunden werden muss.
Allerdings hat der Plattenspieler einen 5-poligen DIN-Stecker, der PHONO-Eingang meines Verstärkers CHINCH.
Die Frage:
Brauche ich einen solchen Adapter:

oder einen der neben den 2 Chinch Stecker noch ein zusätzliches GND-Kabel hat?

Gruß Malte
Observer01
Inventar
#7 erstellt: 03. Mai 2008, 10:43

oder einen der neben den 2 Chinch Stecker noch ein zusätzliches GND-Kabel hat?


Hallo,

wäre sinnvoll. Bei Conrad gibt es so ein Adapterkabel mit zusätzlichem GND-Kabel.
Artikelnummer: 302123 - 62
Oder man muß selbst was löten. Ansonsten brummt es.

Gruß
Andreas
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Plattenspieler Telefunken CS 20 hifi - Justierung des Tonarms ohne Skala
berann-vielkind_ am 03.11.2010  –  Letzte Antwort am 04.11.2010  –  15 Beiträge
Telefunken CS 20 will nicht richtig
t-4511 am 15.11.2004  –  Letzte Antwort am 16.10.2010  –  14 Beiträge
Telefunken cs 20 - reparatur
Caretaker am 07.11.2004  –  Letzte Antwort am 07.11.2004  –  2 Beiträge
Dual CS 620Q VS Kenwood KD-5010
celindir am 24.02.2015  –  Letzte Antwort am 24.02.2015  –  6 Beiträge
Telefunken CS 10
xblax am 08.02.2011  –  Letzte Antwort am 09.02.2011  –  6 Beiträge
Plattenspieler Kenwood KD-5010 klingt dumpf
KD5010 am 12.09.2011  –  Letzte Antwort am 13.09.2011  –  4 Beiträge
Telefunken Plattenspieler zu leise
Venges am 10.02.2010  –  Letzte Antwort am 15.02.2010  –  5 Beiträge
Telefunken Plattenspieler HS 870
WolfgangGrass am 01.04.2015  –  Letzte Antwort am 03.04.2015  –  4 Beiträge
kenwood kd-2070 plattenspieler
Effon am 23.12.2003  –  Letzte Antwort am 27.12.2003  –  2 Beiträge
plattenspieler kd-7010 defekt
weirdmeister am 01.11.2007  –  Letzte Antwort am 01.11.2007  –  9 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Conrad

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 57 )
  • Neuestes MitgliedOlli4Hifi
  • Gesamtzahl an Themen1.345.543
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.667.813