Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Neuer Tonabnehmer aber welcher?

+A -A
Autor
Beitrag
xxperformance
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 27. Feb 2008, 11:37
Hallo!
Ich suche einen schlankeren Tonabnehmer für meinen Plattenspieler. Benutze derzeit den Ortofon VMS 20 E0 MKII doch mir ist der ehrlich gesagt zu klobig :-D Ich habe über den Kauf eines Tonabnehmers aus der Ortofon Concord Serie nach gedacht, da man dort eindeutig besser sieht wo man die Nadel absenkt.
Meine Fragen:
Welche Tonabnehmer passen zu meinem System?
Wie und wo erfährt man sowas? (außer hier hoffe ich)
Wovon hängt das ab?

Gruß
xxperformance
Archibald
Inventar
#2 erstellt: 27. Feb 2008, 12:35
Hallo XXPerformance,

erst einmal "Herzlich willkommen im Forum" !

Was Deine Frage angeht, so wäre es hilfreich, wenn Du einige weitere Details nennen würdest. Wichtig ist u.a. der Plattenspieler und gegebenenfalls der Tonarm, damit man überhaupt eine Aussage zur Resonanzfrequenz der Kombination machen kann (weich aufgehängte Tonabnehmer [hohe Nadelnachgiebigkeit] wie Dein VMS 20 sollten nur an Tonarmen mit geringer bewegter Masse betrieben werden). Des weiteren würde es helfen, wenn Du ein wenig über Deine Hörgewohnheiten sagtest, denn die Tonabnehmer klingen beileibe nicht gleich. Wenn Du bei Ortofon bleiben möchtest, was ja keine schlechte Wahl ist und wenn sich Dein Lauifwerk mit dem VMS verträgt, dann solltest Du ein OM-System in Erwägung ziehen. Bitte beachte, dass die "alten" OM-Systeme 30 und 40 (ohne Super-Zusatz) eine höhere Nadelnachgiebigkeit hatten als die aktuellen und deshalb vielleicht besser geeignet sind.

Gruß Archibald
xxperformance
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 27. Feb 2008, 14:10
Hallo Archibald ;-)

Danke für die nette Begrüßung!

Also das Gerät ist ein Hitachi Replacement Stylus DS-ST104.
Vom Tonarm weiß ich nur das er noch der Originale ist (habe aber mal ein Bild online gestellt ;-).
http://img442.imageshack.us/img442/4093/im000231vg8.jpg

Hmmm also ich höre also eigentlich alles, (außgenommen klassische Musik :-D) aber vorallem House und Pop.
"[...] (weich aufgehängte Tonabnehmer [hohe Nadelnachgiebigkeit] wie Dein VMS 20 sollten nur an Tonarmen mit geringer bewegter Masse betrieben werden)[...]"
Was meinst Du genau mit bewegter Masse?


Danke schonmal für die schnelle Antwort!
Gruß
xxperformance
Capitol
Stammgast
#4 erstellt: 27. Feb 2008, 14:44
Hallo! Das VMS 20 ist doch ein sehr gutes System. Was gefällt dir daran nicht? Gruss Uwe
xxperformance
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 27. Feb 2008, 15:51
Mich stört das ich die Nadel nicht sehen kann wenn ich vor dem Spieler stehe.
Gerade wenn abends mal gefeiert wird, sieht man schlecht in welche Rille man die Nadel absenkt.
Mein Freund hat einen Plattenspieler mit einem Ortofon Concord Modell. Ich finde das wesentlich einfacher zu bedienen!
Gruß
xxperformance
Soulific
Stammgast
#6 erstellt: 27. Feb 2008, 17:00
Hallo,

dann emfehle ich dir mal das Ortofon OM-20 oder du nimmst ein Ortofon Concord und spendierst ihm die Nadel vom OM-20.

Lieben Gruß,
Sebastian
xxperformance
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 27. Feb 2008, 17:53
Hmm also wenn ich Dich richtig verstehe, gibt es diese Concorde Modelle auch ohne Nadel zu kaufen, und man könnte (ob ich das kann?) um die richtige Anpassung zu gewährleisten meine Nadel aus dem Ortofon VMS 20 E0 MKII dort einsetzen?
Das wäre ja echt super, nur wie schwer ist das.
Kann man beim Umbauen viel falsch machen? Gibts dafür eine Anleitung oder kann man soetwas im Fachgeschäft machen lassen?
Wo bekomme ich so einen nadellosen Tonabnehmer?

Gruß xxperformance
Archibald
Inventar
#8 erstellt: 27. Feb 2008, 18:08
Hallo XXPerformance,

Deinen Plattenspieler kenne ich leider nicht und deshalb kann ich Dir im konkreten Fall leider nicht weiterhelfen.

Das Ortofon Concorde ist kein "normales Halbzoll-System" sondern es beeinhaltet den Tonkopf gleich mit und benötigt, soweit ich weiß, einen SME-Anschluß am Tonarm. Tonabnehmer ohne Nadel kannst Du im Übrigen höchstens in der Bucht finden. Was das OM 20 angeht so hat dies, meines Wissens, eine Nadelnachgiebigkeit von 20 wohingegen das VMS 20 E eine 40er Nadelnachgiebigkeit hat, also wesentlich weicher aufgeängt ist.

Gruß Archibald
Mr-B
Stammgast
#9 erstellt: 27. Feb 2008, 18:15
Hi xxperformance,

kannst du evtl mal auf der Rückseite nach der Typenbezeichnung von deinem Dreher schauen? Da sollte etwas in der Art wie Hitachi PS-XX stehen.

Die Bezeichnung
Hitachi Replacement Stylus DS-ST104.
bezieht sich auf die Ersatznadel die man für das Originalsystem gebraucht hätte.

Das VMS 20 dürfte für den Dreher eher zu weich aufgehängt sein. Ein Concorde müsste aber nach dem Bild recht gut zu dem Dreher passen. Welches man hier nimmt hängt dann wieder vom Budget ab.

Schöne Grüsse
Christian
xxperformance
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 27. Feb 2008, 18:36
Hmm also ich habe leider keine Typenbezeichnung hinten drauf stehen, da der Plattenspieler so wie er ist aus einer Komplettanlage stammt. Musste mir einen Rahmen bauen lassen, welcher den Plattenspieler weiterhin federt. -Also keine Typenbezeichnung-

Also Archibald sagt ein Tonabnehmer der Concord Serie wäre nicht geeignet, und Du meinst es würde passen.
Ist meine jetztige Nadel zu weich aufgehängt?
Vorrausgesetzt Mr-B hätte recht, würde den jeder Concord Kopf zum Player passen, oder gibt es da auch wieder größere Unterschiede?
Könntest du bitte einen Link posten?

Gruß xxperformance
Mr-B
Stammgast
#11 erstellt: 27. Feb 2008, 21:12
Also rein mechanisch passt es sicher, da der Tonarm von deinem Spieler einen SME Anschluss hat. Es gibt auch Unterschiede bei den Concorde Systemen. Diese sieht man am ehesten wenn man die Technischen Daten wie Nadelschliff und Ausgangsspannung ansieht.
Ich musste gerade bei einem Blick auf die Ortofon Seite Feststellen, dass sich seit ich mir die Concordes das letzte mal angesehen habe sich einiges getan hat, leider auch preislich ^^
Ich hatte vor Jahren mal ein paar Concorde Systeme ausprobiert. Da waren ein DJ S, ein Nightclub E und ein Broadcast E.
Der Unterschied zwischen dem DJ S und den beiden anderen war deutlich hörbar. Dagegen waren die Unterschiede zwischen dem Nightclub und dem Broadcast kaum vorhanden das Nightclub war nur vom Pegel etwas lauter.
Die Nadel ließen sich auch Problemlos untereinander tauschen.
Wenn es unbedingt ein Concorde sein soll würde ich von den aktuellen Systemen das Arkiv versuchen.

Concorde Arkiv

Wobei es für den Preis auch ein Denon DL-110 gibt, welches das Concorde klanglich denke ich ziemlich alt aussehen lässt.

Denon DL-110

Schöne Grüsse
Christian
xxperformance
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 27. Feb 2008, 21:20
Vielen Dank an alle! Ich werde mir einfach mal sowas zulegen und den Klang vergleichen!


Gruß Christoph
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Neuer Tonabnehmer, aber welcher?
bubbaloo am 10.04.2016  –  Letzte Antwort am 18.04.2016  –  17 Beiträge
Marantz TT 6000: Neuer Tonabnehmer, aber welcher?
K' am 22.08.2004  –  Letzte Antwort am 23.08.2004  –  3 Beiträge
Neuer Tonabnehmer?
Liquidsnake am 13.10.2004  –  Letzte Antwort am 15.10.2004  –  3 Beiträge
Welcher Tonabnehmer?
DrNice am 13.07.2007  –  Letzte Antwort am 18.09.2007  –  22 Beiträge
Welcher Tonabnehmer
Hennes am 07.01.2005  –  Letzte Antwort am 10.01.2005  –  6 Beiträge
Austauschnadel, neuer Tonabnehmer oder Concorde Sytem ?
<_Braindead_> am 07.05.2013  –  Letzte Antwort am 07.05.2013  –  7 Beiträge
thorens 316>>> neuer tonabnehmer
mo_lu am 28.12.2010  –  Letzte Antwort am 28.12.2010  –  5 Beiträge
Neuer Tonabnehmer für SME3009
proguli am 04.10.2014  –  Letzte Antwort am 06.10.2014  –  20 Beiträge
Neuer Tonabnehmer - ja, nein?
63_Teile am 11.06.2016  –  Letzte Antwort am 13.06.2016  –  7 Beiträge
gemini pt1000 neuer tonabnehmer
lunic am 02.12.2005  –  Letzte Antwort am 03.12.2005  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 120 )
  • Neuestes Mitgliedweetalee
  • Gesamtzahl an Themen1.344.908
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.656.901