Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Laufschwankungen nach Riemenwechsel

+A -A
Autor
Beitrag
djchris2000
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 25. Mai 2008, 17:58
Hi@all,

hab einen älteren Kasettenrecorder von Philips, den ich noch benutze, um alte Kassetten anzuhören.
Allerdings ist gestern innen was kaputt gegangen, das Band lief plötzlich nicht mehr.

Also mal kurz aufgeschraubt und da hab ich gemerkt, dass der Gummiriemen zwischen dem Motor und dem Rädchen am Kassettenteil gerissen war.

Jetzt hab ich ein herkömliches Gummiband mit etwa der selben Größe eingebaut. Aber seitdem habe ich deutlich hörbare Schwankungen beim Abspielen.

Hat jemand ne Idee, was man noch machen kann?
Vielleicht sitzt das Gummi doch zu stramm?
Doch lieber einem Spezialisten zeigen?

Danke im Voraus,

Christian
Bepone
Inventar
#2 erstellt: 25. Mai 2008, 19:44
Hallo,

aus Erfahrung kann ich sagen, dass du mit einfachen Gummibändern nie glücklich werden wirst (solche Experimente hab ich auch mal durchgeführt). Nach kurzer Zeit werden die nämlich spröde und reißen oder längen sich wegen der dauernden Spannung.

Um deinen Rekorder wieder richtig zum Laufen zu kriegen, musst du dir einen richtigen Antriebsriemen besorgen. Vielleicht bekommst du sowas beim HIFI-Händler oder im Internet. Ich könnte mir vorstellen, dass du z.B. bei ebay fündig wirst, das sind sicher nur Centbeträge. Es muss die Länge und die Breite ungefähr passen.

Vielleicht kannst du sogar aus einem alten unbenötigten oder defekten Kassettengerät einen passenden Antriebsriemen ausbauen.


Gruß
Benjamin
Christoph71
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 25. Mai 2008, 20:14

Bepone schrieb:

Um deinen Rekorder wieder richtig zum Laufen zu kriegen, musst du dir einen richtigen Antriebsriemen besorgen. Vielleicht bekommst du sowas beim HIFI-Händler oder im Internet. Ich könnte mir vorstellen, dass du z.B. bei ebay fündig wirst, das sind sicher nur Centbeträge. Es muss die Länge und die Breite ungefähr passen.


Naja, die Centbeträge sind leider im oberen dreistelligen Bereich, und der Riemen muß leider exakt passen. Diese Erfahrungen mußte ich unlängst selber machen

Ciao
Christoph
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Dual? Was hab' ich da nur gekauft?
Nezzwerker am 21.11.2010  –  Letzte Antwort am 28.11.2010  –  13 Beiträge
Riemenwechsel bei Yamaha YP-B2B
KarmannTobi am 08.02.2011  –  Letzte Antwort am 15.10.2011  –  8 Beiträge
Riemenwechsel Dual cs 455 aber wie?
Moritz76 am 07.01.2014  –  Letzte Antwort am 08.01.2014  –  10 Beiträge
Mach ich damit was kaputt?
DOSORDIE am 30.03.2005  –  Letzte Antwort am 01.04.2005  –  5 Beiträge
Problem: Nach Systemwechsel höre ich den Motor !
tobitobsen am 11.02.2007  –  Letzte Antwort am 13.02.2007  –  12 Beiträge
Plattenspieler Akai AP-003 / Riemenwechsel
Jürgen_D. am 02.10.2010  –  Letzte Antwort am 01.10.2011  –  4 Beiträge
hörbare vibrationen am tonarm ??
echoschlaf am 22.02.2004  –  Letzte Antwort am 24.02.2004  –  3 Beiträge
Riemenwechsel Grundig PS 2500
marvin06 am 26.05.2007  –  Letzte Antwort am 26.05.2007  –  3 Beiträge
Nadel biegt sich nach Innen - Was tun?
Osyrys77 am 26.12.2007  –  Letzte Antwort am 30.12.2007  –  13 Beiträge
Welchen Tonabnehmer hab ich
west1982 am 27.09.2010  –  Letzte Antwort am 03.10.2010  –  17 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • DALI
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Nubert

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder813.891 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedDecaDance_
  • Gesamtzahl an Themen1.357.210
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.869.235