Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


ich will doch nur Vinyl hören.

+A -A
Autor
Beitrag
Maddili
Stammgast
#1 erstellt: 17. Jun 2008, 06:31
Guten Morgen liebe Leute,

ich will mir einen Plattenspieler zulegen. Habe versucht mich in das Thema einzulesen, aber - keine Chance!

Es soll irgend ein altes Teil sein, das nicht viel kostet. Dual? Thorens? oder sonstwas. Hier sind doch bestimmt ein paar User, die sich mit dem Oldschool Zeug auskennen.

Normalerweise bin ich immer im CarHifi forum, und von da weiß ich, dass man viel Geld für Namen ausgeben kann, aber für das gleiche Geld etwas besseres bekommt, wenn man sich etwas auskennt.

Also schreibt mir doch bitte, nach was ich mich umsehen soll oder stellt mir gleich ebay Links rein. Und bitte sagt nicht, ich soll auf nen Flohmarkt gehen. Denn ich hab keine Ahnung ob es sowas hier(in der ländlichen Gegend Mittelfrankens) gibt.

//Maddin

PS.: ich hab gedacht so 50, 60 Euro dürfens schon sein. Wenns für etwas mehr etwas besseres gibt, dürfens auch 100 o.ä. sein.

PPS.: Wie sieht das mit Nadeln aus bei solch alten ebay-Dingern aus? Gleich ne neue kaufen? wenn ja, WO?
baerchen.aus.hl
Inventar
#2 erstellt: 17. Jun 2008, 07:38
Hallo,

hier hab ich einen schönen Dreher für dich: Sherwood PM1270. Den hab ich selbst im Einsatz. Solider Dreher, der auch hochwertige Tonabnehmer tragen kann. Bei mir trägt er ein Ortofon MC Nr.2.

Das einzige was du bei gebrauchten Dreheren wie diesen ersetzen solltest, wäre der Antriebsriehmen für den Teller und die Abtastnadel. Wobei durch Einbau der Nadel 20 das Tonabnehmersystem in die nächst höhere Klasse befördert. Bei meinem hab ich noch neue Cinchstecker von Oehlbach angelötet.

Ferner brauchst Du einen Verstärker/Receiver mit Phonoeingang um den Plattenspieler an die Anlage anschließen zu können. Die Phonostufen der meisten heutigen Amps sind jedoch meist sehr bescheiden, so das Du mittelfristig nicht um die Anschaffung eines separaten Phonopre nicht herumkommst.

Gruß
Bärchen


[Beitrag von baerchen.aus.hl am 17. Jun 2008, 10:33 bearbeitet]
Wolfgang_K.
Inventar
#3 erstellt: 17. Jun 2008, 09:36
Dual und Thorens sind schon einmal eine Überlegung wert. Die haben ganz ordentliche Geräte produziert. War zwar zu damaligen Zeiten nicht nur Spitzenqualität und High-End sondern gute brauchbare Konsumergeräte mit Langzeitstabilität.

Bei meinen Bekannten steht noch so ein Uralt-Thorens rum (Bezeichnung "schlag-mich-tot") das Ding läuft schon seit über 30 Jahren....

Ich würde mir so etwas an Deiner Stelle bei einem gut sortierten Hifi-Händler (die haben auch manchen Player in Kommision) den Plattenspieler kaufen. Gut das Budget wird nicht so ganz reichen, Du musst schon mit mindestens 200 - 300 Euro rechnen, dafür minimiert sich das Risiko eines Fehlkaufs. Und der Händler kann Dir auch das passende System dazu draufmachen.

Bei Ebay brauchst Du ein gewisses Grundwissen, um Dir nicht eine überteuerte Möhre andrehen zu lassen.

Meine Empfehlungen:

Thorens 318 MKII / Thorens 320 MK xxx

Dual CS-series mit quarzgeregelten Direktantrieb

Technics

Project

Wovon ich Dir allerdings abrate - das sind diese Plastikbomber beim Weltbild-Verlag mit eingebauten Verstärker. Diese Kristalltonabnehmer beschädigen auf Dauer die Platten.
Maddili
Stammgast
#4 erstellt: 17. Jun 2008, 12:13
ok, ok. Danke erstmal für die Antworten.

ich habe jetzt mal ein wenig hier im Forum und in eBay gesucht.

Folgendes ist mir ist Auge gesprungen:

- TECHNICS Direct Drive Quartz Plattenspieler SL-Q210
kostet nur 50€.


- Dual CS 604 für 70€

Oder wie siehts mit einem neuen Gerät in der unteren Preisklasse aus?

- Dual CS 410-1 Vollautomatik
Wäre halt neu. ~120€

//Maddin


ps: sorry, aber ich betrete hier absolutes Neuland. Würde mich über ne Antwort freuen.


[Beitrag von Maddili am 17. Jun 2008, 12:14 bearbeitet]
the_det
Stammgast
#5 erstellt: 17. Jun 2008, 17:10
Hallo Maddin,

in Anbetracht der Tatsache, dass Du (noch) relativ wenig Ahnung von Plattenspielern hast, würde ich zu einem direkt angetriebenen Modell raten, wo man sich um solche Sachen wie Riemenverschleiß etc. keine Gedanken machen muss. Es ist halt wie bei einem gebraucht gekauften Auto: Verschleißteile müssen meistens ersetzt werden.

In dieser Beziehung sind japanische Direkttriebler aus den 80ern eigentlich ziemlich problemlos (und mit ein bisschen Glück auch preiswert zu bekommen). Z.B. so was hier: KLICK! Stylish ist natürlich was anderes, aber man kann nicht alles haben

Oder den hier. Nichts Weltbewegendes, aber schon ziemlich okay und m.E. für Einsteiger gut geeignet.

Nadeln sind natürlich auch immer ein Thema, da sie natürlich Verschleißteile sind. Du musst zwischen dem Tonabnehmer (dicker Brocken am vorderen Ende des Tonarms, z.B so etwas hier und der Nadel, die bei MM- (Moving Magnet) Tonabnehmern getauscht werden kann (zu tief will ich in die Materie hier nicht einsteigen...). Nadeltausch ist preiswerter als Tonabnehmertausch.

Wie es aber letztlich bei dem zu kaufenden Schätzchen aussieht, muss im Einzelfall mit dem Verkäufer geklärt werden. Ist sich der Verkäufer über die Laufzeit nicht sicher -> Nadeltausch! Eigentlich gibt es für alle gängigen Tonabnehmer noch Ersatznadeln (naja, mit Ausnahmen...).

Ein echtes Problem könnte noch der Posttransport des Plattenspielers sein. Irgendwo hier im Forum gibt's eine Versandanleitung, an die der Verkäufer sich unbedingt halten sollte, sonst ist Dein neues Spielzeug gleich ein Fall für den Recyclinghof

Naja, Du siehst, dass das Thema ziemlich umfangreich ist. Am besten wäre es, wenn irgendwo in Deiner Reichweite ein Plattenspieler zum Verkauf stünde, sodass Du mit dem Verkäufer vor Ort alle Fragen klären könntest.

Ach ja, zum Schluss: So verlockend es sein mag, lass die Finger von einem Neugerät, das in Deiner Preisklasse liegt. Das könntest Du auch gleich zum Recyclinghof bringen. Das
allerpreiswerteste Neugerät, das einigermaßen was taugt, ist der kleinste Pro-Ject. Aber schon hier sollte die Nadel gegen was höherwertiges getauscht werden, weil Du mit dem montierten Abtaster nicht glücklich werden wirst.

So, genug Text, ich habe fertig

Grüße

Det
germi1982
Moderator
#6 erstellt: 17. Jun 2008, 17:37
http://cgi.ebay.de/T...QQrdZ1QQcmdZViewItem

Ist wohl ein umgelabelter Japaner.

Und die billigen Nachbaunadeln kann man in der Pfeife rauchen...ich habe bei mir gleich das komplette System ersetzt, das war bei meinem nämlich nicht wirklich prickelnd und das war es schon 1978 auch schon nicht als der gebaut wurde. Wohingegen das Laufwerk schon nicht schlecht ist.

Und was mir gerade einfällt, hat deine Anlage einen Phonoeingang? Wenn nicht brauchst du einen Vorverstärker/Entzerrer damit du es an einen Hochpegeleingang anschließen kannst (z.B. Aux). Wenn die Anlage einen Phonoeingang hat ist das nicht erforderlich, da ist das schon in der Anlage drin.

http://de.wikipedia.org/wiki/Entzerrervorverst%C3%A4rker


[Beitrag von germi1982 am 17. Jun 2008, 17:42 bearbeitet]
Maddili
Stammgast
#7 erstellt: 17. Jun 2008, 17:54
Alles klar, vielen Dank für die Antworten und die vielen Infos!! Spitzen Sache!


Ich habe jetzt von einem Forenuser (für wenig Geld) einen Dual 510 angeboten bekommen. Taugt das ding für den Einstieg?

Wenn nicht, werd ich mich mal an die eBayAngebote hängen.

//Maddin

[Edit] Ja, ich habe einen Phono-Eingang an meinem Verstärker.


[Beitrag von Maddili am 17. Jun 2008, 17:55 bearbeitet]
Christoph71
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 17. Jun 2008, 18:14
Der Dual 510 ist zwar nur ein riemengetriebenes, ungeregeltes Gerät, aber sonst nicht schlecht. Der durchaus vergleichbare CS 505-4 wird heute neu für fast 500 Euro verkauft!

Und einen weiteren Vorteil hat der Kauf von einem Forenuser: Er wird vermutlich Ahnung haben, wie man einen Plattenspieler richtig verschickt. Bei eBay wäre mir das Risiko zu hoch.
germi1982
Moderator
#9 erstellt: 17. Jun 2008, 18:42
Dann brauchst du aber noch einen Adapter von DIN auf RCA (Cinch), es sei denn du hast so eine Anlage die noch fünfpolige DIN-Stecker benutzt:

http://www.pearl.de/images/large/pe-8212.jpg

Wenn dann brauchst du aber einen Adapter der auch nicht nur die Cinch hat sondern auch noch zusätzlich noch eine Erdungsstrippe die beim Verstärker/Receiver hinten an eine Erdungsschraube angeklemmt wird. Bei DIN ist das nicht nötig, da ist die Erdung auf einem Pin.
rt78
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 17. Jun 2008, 18:57
Einen sehr gut erhalteten Technics SL-B303 hätte ich hier auch noch abzugeben, ist zwar ein Riementriebler, ansonsten aber ein durchaus gutes, vollautomatisches Gerät.

Leider darf ich hier noch keine Gebote einstellen … bei Interesse, gerne PM.

Grüße
Ralf
trxhool
Inventar
#11 erstellt: 17. Jun 2008, 19:45
Mahlzeit

Schau mal hier !!

http://www.hifi-foru...m_id=170&thread=2166

Gruss TRXHooL
Dynacophil
Gesperrt
#12 erstellt: 17. Jun 2008, 20:03
Plastikbomber


hier:

http://cgi.ebay.de/P...QQrdZ1QQcmdZViewItem
eine sehr seltene Variante des BD-5200 mit geradem Arm, der BD-5200S 50-70€ sicherlich wert, gehen durchaus auch mal richtung 100€!

Dies ist das normale Modell mit S-Arm:
http://cgi.ebay.de/C...QQrdZ1QQcmdZViewItem

Der Player sieht sehr Schlank und elegant aus, Riementriebler, pitchcontrol, Antiskating, Strobe... echt ein völlig unterschätztes Gerät mit nem sehr guten Arm.

Hier ein CEC im Dynaudio-Mantel:
http://cgi.ebay.de/H...QQrdZ1QQcmdZViewItem
könnte auch zwischen 50 und 100 enden.


Preiswerterer Direkttriebler:
http://cgi.ebay.de/H...QQrdZ1QQcmdZViewItem
könnte unter 50€ bleiben
Andreas_K.
Inventar
#13 erstellt: 18. Jun 2008, 06:57
ich kann hier nur zustimmen und Dir auch empfehlen einen Direktläufer ohne Riemen für den Einstieg zu kaufen.

die machen am Anfang die wenigsten Probleme. Hier im Forum wirst Du Gerät angeboten bekommen, die man gute Gewissens kaufen kann.

Ansonsten kann ich Dir auch noch einen Ebay - Anbieter nennen, der Top Geräte anbietet.

Diese Geräte bieten auch den Vorteil, dass man sie fast ohne Verlust wieder verkaufen kann.

So um die 200/250 Euro muss man zum Einstieg einplanen. 100,- Euro für den dreher, 100,- Euro für ein passables System und max 50,- Euro für z.B. eine gebrauchte Vorstufe wie die NAD PP2.

Fang an zu hören und bau mit der Zeit auf. Mal ein neues System, mal eine andere Vorstufe oder einen besseren Dreher. Verkaufe die gebrauchten Sachen und zahle den Rest drauf. So bin ich über zwei Jahre zu einer Kombi bekommen, die wirklich Spaß macht (siehe mein Profil).

Lass Dir Zeigen wie man ein System installiert, lese und lerne ("welches System passt zu meinem dreher" oder "welcher gebrauchter hat welchen Wert")

lass dir Zeit und entdecke die Welt der gebrauchten Schallplatten. Ich habe es nie bereut so anzufangen.

Alles andere kostet viel mehr und ich bezweifel, dass Du mehr Spaß haben wirst.
Soulific
Stammgast
#14 erstellt: 18. Jun 2008, 08:00
Hallo,

einen Riemen wechseln kann jeder. Wichtiger ist vorher zu klären wo so ein Riemen zu bekommen ist und was der kosten soll. Mitunter ist Ersatz sehr schwer zu beschaffen und/oder teuer. Bei Dual und CEC sind da aber keine Probleme zu erwarten.

Von den genannten Plattenspielern kann ich nur den Dual 604 und 510, sowie den CEC BD 5200 empfehlen. Alle anderen haben zu große Schwächen in Antrieb und/oder Tonarm bzw. sind nur schwer zu warten, falls mal was kaputt geht. Die Beschaffung eines geeigneten Tonabnehmers ist bei allen dreien unproblematisch.

Was ich immer wieder empfehlen kann ist zu gucken, ob man in Kleinanzeigenblättern und Seiten was findet. Wer wenig Geld hat aber ein wenig Geduld kann so durchaus für wenig Geld einen Hervorragenden Dual (701, 704, 721, 1219, 1229) oder einen der besseren Technics (1510, 1610 etc.) erwerben. Es lohnt sich auch den Biete-Bereich von Foren und Ebay im Auge zu behalten. Das ein oder andere Schnäppchen ist da noch zu machen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Warum hört Ihr Vinyl?
Tornado am 20.12.2014  –  Letzte Antwort am 11.01.2015  –  1315 Beiträge
Vinyl Technik
Klyner am 06.09.2014  –  Letzte Antwort am 07.09.2014  –  7 Beiträge
Anfänger möchte Vinyl hören - was brauche ich?
TheBastinator am 11.05.2015  –  Letzte Antwort am 11.05.2015  –  16 Beiträge
Vinyl über Funkkopfhörer hören?
Akai_Reference_Master am 14.03.2015  –  Letzte Antwort am 16.03.2015  –  14 Beiträge
Einstieg in Vinyl
CocaineCowboy am 18.06.2010  –  Letzte Antwort am 24.07.2010  –  41 Beiträge
Von MP3 zu Vinyl?
zottel@mac am 23.10.2008  –  Letzte Antwort am 31.10.2008  –  33 Beiträge
Preisunterschied Vinyl Master Silver
Philip_ am 14.02.2015  –  Letzte Antwort am 14.02.2015  –  11 Beiträge
Vinyl-Einsteiger sucht Rat
calimero17 am 13.02.2014  –  Letzte Antwort am 16.02.2014  –  35 Beiträge
Meine Vinyl Geschichte.
Ungaro am 16.01.2008  –  Letzte Antwort am 10.06.2011  –  88 Beiträge
Vinyl im Web???
sentellion am 01.02.2004  –  Letzte Antwort am 03.02.2004  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dual

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 62 )
  • Neuestes MitgliedMacintoshHD
  • Gesamtzahl an Themen1.346.137
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.678.327