Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


thorens 126 mk III und goldring 1042 montage

+A -A
Autor
Beitrag
placebo
Stammgast
#1 erstellt: 17. Jun 2008, 19:59
liebe gemeinde,

ich hab da mal ne frage....

ich hatte einen thorens td 126 mk III in reparatur, da ich ihn nach langer zeit wieder aktivieren wollte. da er nun wieder läuft, war der nächste schritt das ca. 20 jahre alte tonabnehmersystem auszutauschen gegen ein goldring 1042, das ich noch fast unbenutzt auf einem anderen plattenspieler hatte. Der Tonarm mit Headshell ist der von Thorens damals mitgelieferte Standard (ich glaube das hieß TP 16).

das problem ist, dass ich es nicht richtig montiert bekomme. die original abstandhalter sind nicht mehr vorhanden. hat jemand so eine kombination und kann mir einen tipp geben, wie ich das problem lösen kann? fotos wären auch nicht schlecht...

grüße

placebo


[Beitrag von placebo am 17. Jun 2008, 20:00 bearbeitet]
pha
Stammgast
#2 erstellt: 17. Jun 2008, 21:49
Verwende eine Einbauschablone. Scheu, Audio etc., auch als Download erhältlich.

Grüße,
Peter
MikeDo
Inventar
#3 erstellt: 17. Jun 2008, 23:25
placebo
Stammgast
#4 erstellt: 18. Jun 2008, 05:54
danke für die bisherigen antworten, das wird mir im zweiten schritt sicher helfen.

im ersten allerdings noch nicht. bei dem headshell wir das system von unten montiert. damit der tonarm später parallel zur platte läuft werden zwischen headshell und system distanzplättchen (abstandhalter) angebracht. diese sind bei mir aber leider nicht mehr vorhanden. meine frage daher ob sich problem auch anders lösen lässt.

grüße

placebo
raphael.t
Inventar
#5 erstellt: 18. Jun 2008, 06:53
Hallo!

Stelle mal fest, wieviele Millimeter denn fehlen.
Dann kannst du dir aus Aluminium in entsprechender Stärke ein Distanzplättchen basteln.
Die gibt es jedoch auch fertig im Zubehörhandel.

Grüße Raphael
Soulific
Stammgast
#6 erstellt: 18. Jun 2008, 07:07
Hallo,

Distanzplättchen lassen sich aus Kunststoff leicht selbst herstellen. Passenden Kunststoff gibt es u.a. im Modellbauladen. Recycling ist natürlich auch eine Option. Zum Bearbeiten braucht man ein Teppichmesser und eine geeignete Säge zum zuschneiden, einen Bohrer für die Löcher und etwas Schleifpapier zum Entgraten und plan Schleifen. Millenium Audio bietet für die Faulen und Reichen auch ein Set aus Carbon für ca. 70€ an.
Des weiteren kann man den Arm auch in der Höhe verstellen. Die Schraube befindet sich beim TP-16 ein bisschen versteckt unter einer Manschette am Schaft, wenn man diese löst lässt sich der Arm nach oben und unten schieben. Eine dritte möglich wäre der Einsatz einer dicken oder dünneren Matte auf dem Teller. Wenn man mit vielen verschiedenen Tonabnehmern experimentiert wird das aber eine teure Angelegenheit.

Lieben Gruß,
Sebastian


[Beitrag von Soulific am 18. Jun 2008, 07:08 bearbeitet]
Soulific
Stammgast
#7 erstellt: 18. Jun 2008, 07:12
Ohh, habe gerade gesehen, dass es bei On/Off Hifi im Onlineshop ein passendes Set mit Distanzplätchen und Schrauben gibt. Kostenpunkt: 19,90€.

Lieben Gruß
MikeDo
Inventar
#8 erstellt: 18. Jun 2008, 10:20
Oder hier, bei "Die Nadel"




Soulific
Stammgast
#9 erstellt: 18. Jun 2008, 11:34
Genau das ist ja das erwähnte Millenium Audio Set. Es gibt dazu noch die passende Auflage genannt M-Mat für 130€.

Lieben Gruß,
Sebastian
placebo
Stammgast
#10 erstellt: 20. Jun 2008, 05:16
danke für die tipps.

also 70€ finde ich echt unverschämt....
werde mich dann wohl ans basteln machen.

grüße

placebo
Torsten_Adam
Inventar
#11 erstellt: 20. Jun 2008, 19:29
Hmm, habe jetzt erst dein Beitrag gelesen.
Habe noch ein paar Plättchen übrig, weil ich meinen Thorens TD 126 MK III einen 10,5 Zoll Tonarm spendiert habe.
Aber der Tonarm TP 16 lässt sich auch in der Höhe verstellen, aber dann funktioniert die Endabschaltung nicht mehr bzw. richtig.

Das Goldring will feinfühlig einstellt sein (der Tonarm leicht hängend) und gebe dem System min. 30 Std Einspielzeit.
pet2
Inventar
#12 erstellt: 20. Jun 2008, 22:00
Hallo,

im Bastelbedarf/Baumarkt gibt es sehr leicht zu verarbeitende Kunststoffplatten in verschiedenen Farben, Größen und Stärken.
Um Distanzplättchen zu produzieren, braucht man eigentlich nur ein Geodreick, ein Teppichmesser und irgendeinen spitzen Gegenstand für die Löcher.
Das ganze kostet keine 10€, reicht für dutzende von diesen Plättchen und dauert vielleicht 5 Minuten .
Um ein Stanton EpochII an einen TP 16MKII mit TP 63 Endrohr zu montieren, brauchte ich aber auch etwas Gewicht, da habe ich dann halt Wälzblei genommen.
Gibt es im Baumarkt in der Dachdeckerabteilung.

Gruß

pet
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Thorens TD 126 MK III
kastorRex am 25.11.2010  –  Letzte Antwort am 10.12.2010  –  7 Beiträge
Thorens TD 126 MK III
vm@x71 am 29.05.2006  –  Letzte Antwort am 12.12.2013  –  62 Beiträge
Thorens 126
Kai_Muc am 02.11.2012  –  Letzte Antwort am 02.11.2012  –  2 Beiträge
Klangunterschied Goldring 1042 und Goldring Elite
Chrisk7 am 04.07.2007  –  Letzte Antwort am 04.07.2007  –  2 Beiträge
TD 126 MK III und Shure V15VxmR
Invisibleman am 05.06.2005  –  Letzte Antwort am 07.06.2005  –  20 Beiträge
Thorens TD 126 MK III Suche nach Plattenteller
Holzbocker am 22.09.2011  –  Letzte Antwort am 16.10.2011  –  30 Beiträge
Tonabnehmer für Thorens TD 126 MK III
boxmaster am 25.05.2007  –  Letzte Antwort am 29.05.2007  –  12 Beiträge
Problem mit Thorens TD 126 MK III
zorro am 29.07.2003  –  Letzte Antwort am 30.07.2003  –  7 Beiträge
Thorens TD-126 MK III Kaufberatung
erypo1234 am 11.11.2007  –  Letzte Antwort am 12.11.2007  –  7 Beiträge
Plattentellerauflage für Thorens TD 126 Mk III
Der_Violinist am 01.07.2007  –  Letzte Antwort am 17.09.2007  –  12 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Deltaco

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 10 )
  • Neuestes Mitgliedrafazafar
  • Gesamtzahl an Themen1.345.353
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.663.746