Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Suche preiswerten, kompakten Plattenspieler

+A -A
Autor
Beitrag
LT21
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 07. Jul 2008, 12:59
Hallo!
Bin auf der Suche nach einem kompakten und preiswerten Plattenspieler für den Hausbedarf. Ich bin absolut unerfahren was die Dinger angeht und weiß gar nicht, ob es überhaupt so kompakte Geräte gibt, aber er darf nicht größer als 39cm x 33cm sein. Habe so ein Expedit Regal von IKEA (http://www.ikea.com/PIAimages/30353_PE103235_S4.jpg) und da würde ich mir gerne einen Plattenspieler reinstellen und über meine Hifi-Anlage hören. Direkt über AUX wär gut, ich habe aber auch sonen Entzerrer/Vorverstärker, sone kleine schwarze Box.
Preislich am liebsten so günstig wie möglich.

Hat jemand nen Tipp?

LT
Hüb'
Inventar
#2 erstellt: 07. Jul 2008, 13:05
Hi!

Das wird nicht gerade einfach, hat doch eine LP bereits einen Durchmesser von 12" = 30,48 cm.

Schau' mal bei eBay nach einem gebrauchten Tangential-Plattenspieler (im Zweifel die Verkäufer nach den Abmessungen fragen!):
http://cgi.ebay.de/R...QQrdZ1QQcmdZViewItem
http://cgi.ebay.de/H...QQrdZ1QQcmdZViewItem
http://cgi.ebay.de/N...QQrdZ1QQcmdZViewItem
http://cgi.ebay.de/K...QQrdZ1QQcmdZViewItem
http://cgi.ebay.de/T...QQrdZ1QQcmdZViewItem

Grüße

Frank
LT21
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 07. Jul 2008, 13:14
Vielen Dank für superschnelle Antwort, und sorry für falsche Posten...

Wie ist denn dieses Gerät zu beurteilen?
http://cgi.ebay.de/w...649&psid1=728x90_img

das hat zwar mehr Features als ich eigentlich suche, aber ist kaum größer als eine Schallplatte.
Hüb'
Inventar
#4 erstellt: 07. Jul 2008, 13:16

LT21 schrieb:
Wie ist denn dieses Gerät zu beurteilen?
http://cgi.ebay.de/w...649&psid1=728x90_img

Ne, dann lieber gar kein Plattenspieler.
Das ist eine reine Notlösung.

Grüße

Frank
lini
Inventar
#5 erstellt: 07. Jul 2008, 14:02
LT: In so einem Fall würd ich zu einem der kleinen Technics-Tangentialspieler ab dem SL-5 aufwärts raten.

Grüße aus München!

Manfred / lini
mobilix
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 07. Jul 2008, 18:57
Evtl. passt ein alter Dual mit kleinem Plattenteller. Da kannst du ja mal nach was Passendem stöbern. Und ggf. im Dual-Board nachfragen (da gibt's auch hübsche Bildchen)...
LT21
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 08. Jul 2008, 15:28
So ein Technics Sl-5 macht ja schon mal einen guten Eindruck. Als Newbie fällt mir da auf das der gar keinen herkömmlichen "Arm" hat...

Von Dual gibts ja ne ganze Menge bei ebay, die verlinkte Seite ist eine große Hilfe.
pet2
Inventar
#8 erstellt: 08. Jul 2008, 15:43
Hallo,

bei Dual passen nur die Modelle mit mittlerem Chassis.
Mit Reibradantrieb und Magnetsystem gäbe es da zb.:
1214 HiFi - 1218
1225 - 1228
oder mit Riemenantrieb:
123x bzw. diverse 4xx Modelle
oder mit Direktantrieb den 491 etc.

Die passen aber nur dann, wenn dieses mittlerere Chasis in einer kleinen Zarge sitzt.
Serienmäßig war das eigentlich nur beim 1214 HiFi und beim 1225 der ersten Serie.
Die höherwertigen Dual saßen üblicherweise schon in einer größeren Zarge, die ein schließen der Haube beim Spielbetrieb ermöglichte.
Ansonsten kann man natürlich auch jedes mittlere Chassis mit der Dreitopfaufhängung in eine kleine Zarge setzen.
Das optimale Modell wäre also vermutlich ein 491 in der Zarge eines 1214 .
Beide Modelle gibt es eigentlich für kleines Geld.

Man kann das natürlich auch wie früher handhaben:
Das Chassis direkt in ein Regalbrett einbauen ;).

Gruß

pet
LT21
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 08. Jul 2008, 16:18
Ich gebe zu zwischen Zarge, Riemen und co finde ich mich nicht zurecht


Was ist denn von diesem Exemplar zu halten?

"http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=280243362720&ssPageName=ADME:RTQ:DE:1123"


Oder diesem

http://cgi.ebay.de/T...QQrdZ1QQcmdZViewItem


[Beitrag von LT21 am 08. Jul 2008, 16:19 bearbeitet]
CyberSeb
Inventar
#10 erstellt: 08. Jul 2008, 18:52
Beide sind besser als der Plastikschrott weiter oben! Lass bloß die Finger von so einem Müll !!!!!!




Der erste müsste ein Dual 1214 mit eingebautem Verstärker sein. Also eine Art komplette Stereoanlage, wenn du noch Boxen dran anschließt.

Ich würde eher zu einem 1216 aufwärts raten. Ganz schlecht ist der 1214 nicht, aber es gibt besseres. Er war damals nur die Einsteigerklasse.

Den Technics kenne ich nicht. Technisch ist er dem Dual weit überlegen, allerdings wirst du da vielleicht ein Problem mit der Nadel haben. Außerdem dürfte der nicht besonders gut zu reparieren sein (was meistens im kleinen Umfang nötig ist).

Gruß
Sebastian


[Beitrag von CyberSeb am 08. Jul 2008, 18:52 bearbeitet]
LT21
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 09. Jul 2008, 00:05
ja, von dem obigen Plastikmüll habe ich mich bereits verabschiedet.
Ich denke ein Einsteigermodell genügt meinen Ansprüchen voll und ganz. Ich besitze im Moment 3 LPs, die Sammlung soll zwar ausgebaut werden, aber ein einfaches Gerät sollte ausreichen.
lini
Inventar
#12 erstellt: 09. Jul 2008, 01:32
LT21: Hmja, der verlinkte SL-5 sieht nicht übel aus (obwohl ich die dunkle Variante lieber mag...) - bis 30, max. 40 Euro kann man dafür schon bieten. Sieht so aus, als hätt er noch das originale EPC-P24S dran - das klingt soweit ok, wenn die Nadel noch brauchbar ist, und ließe sich zum Beispiel mit 'ner originalen EPS-202ED-Nadel in ein richtig ordentliches System verwandeln.

Grüße aus München!

Manfred / lini

P.S.: Die Haltbarkeit dieser Dinger ist normalerweise nicht schlecht. Es gibt aber auch 'ne typische Schwachstelle: Ahnlich wie bei vielen Dual-Modellen nach vielen Jahren der Steuerpimpel für die Tonarmbewegung verschleißt, gibt bei den Technicsen dieser Bauaurt irgendwann der Treibriemen für den Tangentialarm auf. Meines Wissens gibt's die Dinger aber noch als Original-Ersatzteil - und wie man sie wechselt, steht im Service-Manual...
LT21
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 09. Jul 2008, 12:50
Den SL-5 find ich schon sehr gut, allerdings wird kein Netzkabel mitgeliefert, wie dem Kleingedruckten zu entnehmen ist. Dann hat das wenig Sinn...
lini
Inventar
#14 erstellt: 09. Jul 2008, 13:15
LT: Wo ist das Problem? Der SL-5 hat doch 'ne ganz normale Euro-Netzbuchse, wie man sie auch von Kofferradios und klassischen Elektrorasiern kennt. Also falls sich nicht zufällig eh ein passendes Kabel in Deinem Haushalt fände, ließe es sich alternativ auch leicht neu beschaffen - bei Reichelt.de beispielsweise kostet so ein Netzkabel 0,90 Euro...

Grüße aus München!

Manfred / lini
LT21
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 09. Jul 2008, 14:28
Oh, achso, ja wenn das so einfach ist ...
LT21
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 10. Jul 2008, 23:57
Hab hier noch zwei Exemplare, wäre cool, wenn ihr mir eure Meinung dazu mitteilen könntet

"http://cgi.ebay.de/Plattenspieler-der-Firma-Dual-mit-USB-Adapter_W0QQitemZ320271966445QQihZ011QQcategoryZ141199QQssPageNameZWDVWQQrdZ1QQcmdZViewItem"

USB ist halt egal, aber der ist schön schmal fürs Regal.

"http://cgi.ebay.de/Technics-SL-J110R-Plattenspieler_W0QQitemZ130236551780QQihZ003QQcategoryZ141200QQssPageNameZWDVWQQrdZ1QQcmdZViewItem"

Hier weist der Verkäufer darauf hin, dass der Tonarm etas verstellt ist. Ist das ein gravierender Defekt? Kann ich, als absoluter Anfänger, der nicht mal weiß, was ein verstellter Tonarm ist, das reparieren? Kostet eine Reparatur? Im Moment hat da noch niemand geboten, ich weiß nicht, ob das für oder gegen das Angebot spricht
lini
Inventar
#17 erstellt: 11. Jul 2008, 11:41
LT: Taugen beide wenig - davon solltest Du besser die Finger lassen, denn das sind beides Geräte der untersten Einstiegsklasse, die bestenfalls mit viel gutem Willen als HiFi-tauglich durchgehen würden...

Grüße aus München!

Manfred / lini
LT21
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 11. Jul 2008, 20:00
Danke!
Ich werd die Augen nach guten Technics SL-5s offen halten!
LT21
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 20. Aug 2008, 16:29
Ich hol das Thema hier mal wieder hoch, denn nachdem ich die Bucht nun einige Zeit beobachtet habe, bin ich zu der Erkenntnis gekommen, dass es kaum Technics SL-5 Player gibt...

Habt ihr vielleicht noch ähnliche Tangential-Tonarm-Modelle auf Lager?


Ich such wie gesagt, was sehr kompaktes. Alle herkömmlichen Spieler mit dem Arm an der Seite, sind zu breit fürs Regal.

Vielen Dank.
Macianernicole
Stammgast
#20 erstellt: 20. Aug 2008, 18:34
Dann würde ich bei Technics bleiben. Bauen relativ gute Platten Spieler z.Zt ist bei Ebay ein SL-10 drin gerade heute neu.

Schau ihn Dir mal an!!!!!

Solen auch recht nett sein und die könnte man zur not so gar an die Wand hängen. Soll angeblich mit dem funktionieren!!!!
LT21
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 20. Aug 2008, 22:14
Danke für den Tipp!

Wie sind eure Meinungen zu diesem Gerät: http://cgi.ebay.de/T..._trksid=p3286.c0.m14 ?
MC_Shimmy
Inventar
#22 erstellt: 22. Aug 2008, 07:21
Dieser Sony könnte auch was für Dich sein, nur 35,5cm breit:
Sony PS-LX7

Der Direktantrieb ist recht solide, den Tonabnehmer finde ich auch brauchbar.

Gruß
Martin

P.S.: Gegen den Technics SL-7 hab ich auch keine Einwände, der wird aber wahrscheinlich teurer.

Sony PS-LX7 bei audioheritage.jp
Yorck
Gesperrt
#23 erstellt: 22. Aug 2008, 07:32
Nimm besser den kleinen DUAL 491a (DD) :prostimages/smilies/insane.gif

Der hier in feinerer Grundig Zarge müsste passen mit 39 breit:
http://freenet-homepage.de/plattenwechsler/dual491a.htm

Der in DUAL Zarge ist 42 breit.
http://dual.pytalhost.eu/491p/cs491_02.jpg

Das topsolide kleine Gerät bringt hervorragende Leistungen dank eines der weltbesten low Torque Flüster-Direktantriebskonzepte DUAL EDS-500, dem kleinen Bruder des erstklassig, leisen und schweren EDS 1000 Antriebs des DUAL 701 Referenz-Drehers von 1973:) Low Torque DD läuft leiser als ein 20 Watt high Torque DD Caterpillar-Antrieb, solange Du also nicht einen Technics für Discoberieb brauchst, der DUAL ist von der Hochlaufzeit und Antriebskraft allemal ausreichend. , der Tonarm des DUAL ist besser als bei Technics oder Sony in dieser kompakten Klasse und das Gerät wird fast verschenkt. Die Leute wissen nicht was er kann Würde heute sowas gebaut das wäre schon eine Stange Geld teuer das kleine Präzisions-Prachtstück.
Kann man für 20 Euro finden. Bleibt also viel Geld für einen alternativen guten neuen Tonabnehmer, wie das Nagaoka JT 511 BE ellyptisch (30 euro bei van Schalck ) nebst vielen schönen neuen Schallplatten vom Flohmarkt.
Damit hast Du dann abtasttechnisch schon eine Menge an feinem Potential erreicht und das ganze fast gratis.
So mancher gibt heute XXXXXL Geld für einen Linn LP12 nebst Grado System
aus um weit weniger zu erreichen als so ein Dual 491 samt Nagaoka JT511Be für 65 Ocken kann

Frag mal Cybersebb der, der hat einen 491 und einen Dual 701--beide sind nahezu gleich leise und die arme sind auch recht ähnlich gut.

Beste Grüße

Dirk


[Beitrag von Yorck am 22. Aug 2008, 07:55 bearbeitet]
MC_Shimmy
Inventar
#24 erstellt: 22. Aug 2008, 07:45
@Dirk

Einen Dual hätte ich auch vorgeschlagen, aber es wird ein Gerät mit einer Breite von max. 39cm gesucht.
Da müßte man dann wohl auf die Zarge verzichten.

Gruß
Martin
Yorck
Gesperrt
#25 erstellt: 22. Aug 2008, 07:47
Ohh stimmt, Danke, hatte die Maße nicht bedacht,
es gib auch schmalere Zargen, vergleich mal das Bild der ersten Abbildung oben mit dem DUAL Photo Nr. 2.
Grundig Holzzarge mit dem Dreher müsste in diese Richtung 39cm gehen,
die DUAL Plastezarge baut mit 42 zu breit, das stimmt.

Beste Grüße
Dirk


[Beitrag von Yorck am 22. Aug 2008, 07:54 bearbeitet]
LT21
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 23. Aug 2008, 12:19
danke danke.
CyberSeb
Inventar
#27 erstellt: 23. Aug 2008, 13:09
Ah, Dirk hat ja schon gute Arbeit geleistet!

Der 491 ist ein super Geheimtipp. An dem Gerät kann ich absolut nichts aussetzen, nur, dass er den kleineren Teller hat.

Möglicherweise der beste "kleine" Dual bzw. Plattenspieler überhaupt.

Für 20 Euro ist er absolut geschenkt.

Der 491 passt auch in die ganz kleinen Dual-Zargen! Die bekommst du für wenig Geld, wenn du einen von diesen Einsteiger-Duals Dir holst.



Viele Grüße
Sebastian
CyberSeb
Inventar
#28 erstellt: 23. Aug 2008, 13:17
Hier findet ihr einige Anmerkungen zum 491 von mir, incl. Bildern:

http://www.hifi-foru...980&postID=2469#2469

Der 491 ist ein wahrer Schatz. Sehr sehr sehr gut und völlig unterschätzt.

Tipp: KAUFEN!

(meinen gebe ich nicht mehr her, auch wenn ich ihn nicht brauche)

LT21
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 24. Aug 2008, 11:39
cool, danke.

ist der hier ein schnäppchen? http://cgi.ebay.de/T..._trksid=p3286.c0.m14
CyberSeb
Inventar
#30 erstellt: 24. Aug 2008, 11:43
Wenn der weniger als 10 Euro kosten soll, ist er sicherlich billig, aber nicht günstig.

Ich würde mir so einen Plastikbomber nicht antun. Und reparieren möchte ich so ein "Ding" auch nicht. Hör' auf Dirk und mich und such' dir einen kleinen feinen Dual, da weißt du, was Du hast.

Gruß
Sebastian
dertelekomiker
Inventar
#31 erstellt: 24. Aug 2008, 13:16
Der 491 ist ein toller Dreher. Aber zuerst sollte geklärt werden, ob er in der Grundig Zarge MIT aufgelegter LP wirklich <39cm ist.
Nick_1988
Ist häufiger hier
#32 erstellt: 01. Sep 2008, 16:17
Hallo Gemeinde

Ich habe auch vor mir einen Dreher zu kaufen.

Nach euren Tipps bin ich auf das hier gestoßen

http://cgi.ebay.de/D..._trksid=p3286.c0.m14

Sollte man es wagen und drauf bieten ? Nadel ist nicht dabei !
CyberSeb
Inventar
#33 erstellt: 01. Sep 2008, 16:21
Hallo Nick,

also ich habe oben ja schon meine volle Empfehlung für das Gerät gegeben. Ich würde sagen, wenn du das Ding für 20 Euro bekommst, ist es ein Schnäppchen.

ABER:

- Eine Originalnadel für das DMS242 ist kaum erhältlich, rechne damit, dass Du dir am besten ein AT110 (50 Euro) oder ein AT120 (70 Euro) kaufen musst. Beide klingen an dem Gerät sehr sehr gut und die Ausgabe lohnt sich.

- So, wie das Ding in dem Karton steht kann der VK das unter keinen Umständen verschicken! Mach ihm das klar!

- Die Haube bekommst du mit sehr feinem Schmirgelpapier und Autopolitur wieder wie neu.

Also wenn der bis 20 Euro kostet, auf jeden Fall zuschlagen. Mir wäre so einer auch 50 Euro wert, je nach Zustand.

Gruß,
Sebastian
Nick_1988
Ist häufiger hier
#34 erstellt: 01. Sep 2008, 16:26
Echt schnelle Antwort
Eine gute Nadel ist mir auch gutes Geld wert.

Was für Anschlüsse hat der Dreher, würde mich noch interessieren.

Cinch oder XLR ?
CyberSeb
Inventar
#35 erstellt: 01. Sep 2008, 16:31
Klaro, bitte ...

Der hat mit hoher Wahrscheinlichkeit noch einen DIN-Stecker. Man kann die Geräte aber recht leicht auf Cinch umrüsten.

Viele weitere Infos findest du im Dual-Board: www.dual-board.de - eine tolle Community.

Hier hatte ich noch einiges zu dem 491 geschrieben: http://www.hifi-foru...980&postID=2469#2469

Ein sehr guter Dreher, völlig unterschätzt. Er steht meinem 701 (der beste Dual ) in fast nichts nach, er ist halt kleiner. Totenstilles Laufwerk. Neu müsstest Du rund 500 Euro für den Technics 1200 ausgeben, wenn du was ähnliches willst. Aber die gute Haube, die in jedem Winkel stehen bleibt, hat auch der Technics nicht ...

Ich hatte an meinem ein AT120, klingt gut, ist aber durchaus Geschmackssache. Mir hat es damals sehr sehr gut gefallen.

Ich habe für meinen 491 sagenhafte 3,50 gezahlt (Gebrauchtwarenladen), ich gebe ihn nicht mehr her.

Gruß,
Sebastian
Nick_1988
Ist häufiger hier
#36 erstellt: 01. Sep 2008, 16:35
Danke für die Tipps


Ich hab jetzt drauf geboten.

Zu dem Versand


Er sollte wahrscheinlich wackelfrei eingepackt werden und
der Tonarn gesichert, oder was meintest du ?
CyberSeb
Inventar
#37 erstellt: 01. Sep 2008, 16:47
Hehe ....

- Teller, Tonarmgewicht, Tonabnehmer abnehmen und alles seperat einpacken
- Chassis an der Zarge mittels der Transportsicherungsschrauben festziehen
- Haube entweder auch seperat verpacken oder aufsetzen und richtig fest mit dem Gerät verbinden, z.B. über ein starkes Klebeband oder besser mittels einer Kartonmanschette, die um das ganze Gerät gezogen wird.

Also ich war letztins gut 2 Stunden mit dem Verpacken eines Duals beschäftigt, den ich nach Russland verkauft habe. Kam gut an.

Von anderen kann man den Aufwand nicht erwarten ... darum habe ich letztins meinen Dual 701 selbst abgeholt, ca. 400 km Autofahrt (war es mir wert). Vor ein paar Tagen kam ein ELAC bei mir an, der Verkäufer hat meine Verpackungshinweise (wäre ne Sache von 2 Minuten gewesen!) leider völlig ignoriert und stellt sich jetzt stumm. Penner!

Also: Am besten selber abholen oder die Verpackungshinweise vorab dem VK schicken. Wenn der dann nichtmal antwortet (hab ich auch schon so gemacht und erlebt) gar nicht weiter bieten.

Im Dual-Board findest Du eine Verpackungsanleitung als PDF, die du dem VK Mailen kannst.

Gruß,
Sebastian


[Beitrag von CyberSeb am 01. Sep 2008, 16:48 bearbeitet]
LT21
Ist häufiger hier
#38 erstellt: 21. Aug 2009, 16:04
Hab mir mittlerweile bei eBay einen Technics SL-5 mit P24 Nadel gekauft. Bin damit wirklich sehr zufrieden. Echt richtig gut. Vielen Dank für die tolle Beratung!


[Beitrag von LT21 am 21. Aug 2009, 16:48 bearbeitet]
killnoizer
Inventar
#39 erstellt: 22. Aug 2009, 09:02

LT21 schrieb:
Hab mir mittlerweile bei eBay einen Technics SL-5 mit P24 Nadel gekauft. Bin damit wirklich sehr zufrieden. Echt richtig gut. Vielen Dank für die tolle Beratung!


Glückwunsch , den hätte ich dir grad empfehlen wollen , bei Gelegenheit solltest du dir unbedingt die Tonarmführungen und die Mechanik vornehmen ( reinigen , Schmiermittel erneuern ) , der klangliche Verfall durch mangelnden Freilauf setzt sonst garantier langsam und hinterhältig ein .

Auf jeden Fall sind die Dinger besser als ihr Ruf und deutlich solider als jeder andere Tangentialspieler ( Sony / Revox uä Hightech Kisten ) , nachdem ich 20 Jahre über die Baureihe abgelästert habe besitze ich selbst mittlerweile 3 stk davon .


Gerrit
DOSORDIE
Inventar
#40 erstellt: 22. Aug 2009, 10:22
Ich finde Tangentialplattenspieler großartig. Ich habe einen Plastik Fisher MT 890, den hier alle als Plastikschrott betiteln würden. Er ist mit Titelprogrammierung und automatischer Größenerkennung der Platte, das Gerät is ein Fliegengewicht von 2 kg und selbst der Tonarm ist aus Plastik, aber es spielt keine Rolle, mein Technics SL Q 2 kommt da klanglich nicht ran, alle Platten, die ich bisher auf dem Fisher gehört habe klingen besser, owbohl am Technics ein recht teures Grado System dran ist.

Ich kann Tangential nur empfehlen, für mich das bessere System, von der Tonarmführung höre ich auch nichts, mir ist kein lauteres Rauschen oder ein zusätzliches Brummen aufgefallen.

Viel Spass mit dem Dreher.

LG, Tobi
killnoizer
Inventar
#41 erstellt: 23. Aug 2009, 09:24

DOSORDIE schrieb:
Ich finde Tangentialplattenspieler großartig. Ich habe einen Plastik Fisher MT 890, den hier alle als Plastikschrott betiteln würden. Er ist mit Titelprogrammierung und automatischer Größenerkennung der Platte, das Gerät is ein Fliegengewicht von 2 kg und selbst der Tonarm ist aus Plastik, aber es spielt keine Rolle, mein Technics SL Q 2 kommt da klanglich nicht ran, alle Platten, die ich bisher auf dem Fisher gehört habe klingen besser, owbohl am Technics ein recht teures Grado System dran ist.



Seltsam ,das geht ja eigentlich nicht an , ich hab einen SL Q2 , dezent getunt , der spielt so unglaublich solide auf das er sogar meinen Sony mit dem doppelten Kampfgewicht einfach abhängt .

Vielleicht harmoniert der TA einfach nicht mit dem Technics .

Gerrit
DOSORDIE
Inventar
#42 erstellt: 23. Aug 2009, 12:58
Schon möglich, vielleicht liegts aber auch einfach daran, dass linear abgetastet wird und dadurch viele Verzerrungen minimiert werden? Ich habe hier nur wenige audiophile und wirklich gute Pressungen, das meiste ist Pop, Rock, Schlager, ein paar Maxis, Singles klingen ja eh immer nicht sonderlich gut, Maxis schon, viel 80er Zeug, das ist meistens eh unliebsam gepresst, wahrscheinlich auch wegen der CD. Ein gutes Beispiel ist die Maxi von Belinda Carlisle - Leave a light on, geile Version, aber es gibt Stellen wo die S-Laute so übertrieben zischen und Verzerrungen auftreten. Die Aufnahme ist insgesamt aber so übertrieben "brilliant" abgemischt, dass die Höhen schon penetrant wirken, wie bei vielen 80er Jahre Sachen, mit ganz viel Hall in der Stimme, ich mag die 80er besonders gern und auf gut abgemischten Platten klingt das dann auch, aber ich glaube man hat da einfach nicht auf die Beschaffenheit der Platte geachtet und das da so verhunzt draufgepresst.

Ein anderes Beispiel ist das Adele Album, ich habe es neu zum Geburtstag bekommen, Das S zischt immer, der Sound an sich ist gut, aber die S-Laute klingen derart unmöglich zischig, weil wahrscheinlich irgendwer was falsch gemacht hat, dass es gar keinen Spass macht die schöne Platte zu hören, tierisch ärgerlich. Das waren aber nich die ersten Platten bei denen ich solche Unreinheiten bemerkt habe, gerade in der Popmusik kommt das extrem oft vor, dann frag ich mich ob mein Plattenspieler kaputt ist oder was mit dem System nicht stimmt, ich habe aber derzeit 3 Plattenspieler und wenn es auf allen so schlecht klingt, dafür aber andere Platten wieder hervorragend kanns ja schlecht am Dreher liegen.

Ja der SL-Q 2 ist ein ganz ausgezeichneter, wunderschöner Plattenspieler, nicht viel Schnickschnack, tolle Verarbeitung, guter solider Antrieb, der eigentlich nie kaputt gehen dürfte, kriegt man auch echt günstig, ich würde sowas in der Art jedem neuen Plattenspieler preislich vorziehen, so eine Qualität ist heute erst ab mehreren 100 Euro machbar, den SL-Q2 und Konsorten bekommt man mit Glück bereits ab 50 Euro. Is das eigentlich das gleiche Laufwerk wie beim SL 1210 ?

LG, Tobi
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Suche kompakten Plattenspieler
mr_at am 17.12.2013  –  Letzte Antwort am 18.12.2013  –  17 Beiträge
plattenspieler
gollom am 01.10.2005  –  Letzte Antwort am 02.10.2005  –  5 Beiträge
Plattenspieler
seagal26 am 03.01.2009  –  Letzte Antwort am 03.01.2009  –  3 Beiträge
Plattenspieler
nidiry am 05.05.2013  –  Letzte Antwort am 06.05.2013  –  18 Beiträge
plattenspieler
caterham_csr am 22.04.2011  –  Letzte Antwort am 27.04.2011  –  10 Beiträge
Plattenspieler?
Wormatianer am 06.06.2006  –  Letzte Antwort am 21.04.2011  –  31 Beiträge
Suche Plattenspieler!
Hannes am 08.05.2004  –  Letzte Antwort am 16.05.2004  –  15 Beiträge
Plattenspieler Suche
Dajusch am 13.11.2004  –  Letzte Antwort am 05.12.2004  –  6 Beiträge
Suche Plattenspieler
Superingo1968 am 02.12.2006  –  Letzte Antwort am 09.12.2006  –  19 Beiträge
Suche Plattenspieler
DavidHauser am 04.02.2008  –  Letzte Antwort am 05.02.2008  –  5 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dual
  • Technics
  • T'NB

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 29 )
  • Neuestes MitgliedDrChippy
  • Gesamtzahl an Themen1.344.828
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.640