Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Suche kompakten Plattenspieler

+A -A
Autor
Beitrag
mr_at
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 17. Dez 2013, 18:19
Servus Forengemeinde,

Meinen letzten Beitrag habe ich hier gepostet, da ich mit meinem Music Hall Plattenspieler probleme hatte. Durch eure Hilfe (Danke an Sandy, Jürgen und überhaupt alle Helfenden) stellte es sich schnell heraus, dass ich ohnedies zu einem Gerät greifen sollte.

Somit kommt es zu diesem Beratungbeitrag.

Diesbezüglich relevante Infos sind soweit lediglich:
* Mein Budget beträgt maximal etwa € 400,-- (weniger ist gut, wenns draufgeht ist`s auch OK)
* Abmessungen des Platzangebots: Der Plattenspieler soll in einem Regalcubus zu stehen kommen, der die Maße 50 Breite und 30 Tiefe hat. Somit scheint es bei den meisten Geräten vor allem an der Tiefe zu scheitern. Tiefenmäßig sind nach hinten sind noch etwa 1,5 cm rauszuholen. Vorne könnte das Gerät überstehen (zB nach hinten versetzte Füße). Grundsätzlich wären auch Varianten möglich die Tiefe des Regalcubus zu erhöhen (durch anbringen eines zusätzichen Brettes). Dies sehe ich jedoch eher als Notabhilfe. Alternative Bauweisen wie zB senkrecht abhebbare Hauben, ausziehbare Spieler,... könnten in Punkto Tiefe aushelfen.
* Was mir schwer fällt: Beurteilung von Qualität.
Vermutlich weiß ich "Qualität" bei einem Plattenspieler bisweilen nicht zu beurteilen. Jedoch gehe ich doch davon aus, eindeutig schlechte Qualität zu erkennen. Ich möchte also schon ein "gutes" Gerät haben (Ich weiß sehr subjektiv - aber ich denke ihr wisst was ich mein)

Denn vielen Dank und liebe Grüße, tramp


[Beitrag von mr_at am 17. Dez 2013, 18:24 bearbeitet]
Detektordeibel
Inventar
#2 erstellt: 17. Dez 2013, 18:51
Eine LP Hülle ist 31,5 x 31,5.

kompakte Plattenspieler gibt es aber das ist extrem knapp bemessen. Modelle wären hier die schmalen T4P Dreher von Technics z.B. ein SL-J1/j2 (bis 60€) oder der SL-7, SL-10 (gebraucht 80-400€) und weitere. Und die müssen nach oben aufgeklappt werden, brauchst also Platz nach oben.

Ansonsten überleg ob es nicht vernünftiger ist den Plattenspieler ganz woanders aufzustellen, mit nem Vorverstärker dazu kannste im Prinzip ein beliebig langes Cinchkabel dranhängen.

Ansonsten kommt es bei der Wahl des Gerätes halt noch auf deinen Musikgeschmack, und deine Ansprüche an.

Wo wird der drangehängt?


[Beitrag von Detektordeibel am 17. Dez 2013, 18:52 bearbeitet]
mr_at
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 17. Dez 2013, 19:10
Hi Detektordeibel,

mein Musikgeschmack ist Querbeetein (bis auf Volksmusik & Co., House/Rave/Techno (jedoch Industrial, Dark Wave,...) Blues/Jazz, klassik Rock/Metal fällt mir auf die schnelle nichts ein was ich nicht hören würde - wobei Jazz und Metal doch bedingt hinzu kommt)

Alternative Aufstellmöglichkeit habe ich aufgrund meiner doch sehr kleinen Wohnung leider nicht - bin da schon ziemlich alle Optionen durchgegangen. Das Problem beim Aufklappen ist der Platz nach hinten, da der Deckel beim Öffnen ja auch nach hinten wegdreht. Die Idee einer senkrecht abnehmbaren Haube (evtl. mit Abbau der Schaniere) ist ebenso aufgekommen
Wie du auch feststelltest: Das größte Problem bei der Such stellt wohl das Platzangebot dar.

Der Plattenspieler hängt an einem Pro-Ject Phonobox Vorverstärker die wiederum in einen Denon AVR X2000 geht. Boxen sind die Nubert NuBox 481.

Danke und liebe Grüße, tramp


[Beitrag von mr_at am 17. Dez 2013, 19:14 bearbeitet]
Detektordeibel
Inventar
#4 erstellt: 17. Dez 2013, 19:43

Das Problem beim Aufklappen ist der Platz nach hinten, da der Deckel beim Öffnen ja auch nach hinten wegdreht.


Ah gut, das Problem haste bei den von mir genannten Geräten nicht, die gehen nur nach oben bis ca 87° auf und bleiben oben, ca wie bei ner Motorhaube beim Auto.

http://audiozavar.com/wp-content/uploads/2009/03/p1050732.jpg

In der Bucht sind gerade zwei Technics SL-5 drin auch einer "Sofort kaufen" und kein Fantasiepreis.

http://www.ebay.de/i...&hash=item46178482ff

Gescheite Nadel dazu und deine Probleme sind gelöst.


[Beitrag von Detektordeibel am 17. Dez 2013, 19:45 bearbeitet]
mr_at
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 17. Dez 2013, 19:51
Thx,
ich habe ihn mal auf die Beobachtungsliste gestellt. Was wäre denn eine passende Nadel?
Bin natürlich auch für weitere Vorschläge offen
Gruß, tramp


[Beitrag von mr_at am 17. Dez 2013, 19:53 bearbeitet]
mr_at
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 17. Dez 2013, 21:07
Hi,

habe denn noch 2 Technics SL-7 in der Bucht gefunden.
http://www.ebay.de/s...7&_sacat=0&_from=R40
Die sehen optisch ja topp aus.
Ein Sofortkaufpreis von E200,-- ist da jedoch ein wenig viel (v.a. in Relation zum SL-5 um E80,--), oder sehe ich das falsch?
Wenn sie preislich OK wären, welchen der beiden (Sofortkauf) würdet ihr nehmen? Sind da Unterschiede (einer wäre vom Händler - das wäre schon mal ein Vortei?). Denn gibt es noch einen aus der Schweiz, der in Auktion steht.

Gruß, tramp


[Beitrag von mr_at am 17. Dez 2013, 21:08 bearbeitet]
Wuhduh
Inventar
#7 erstellt: 17. Dez 2013, 21:28
@ Detektordeibel:

Finger wech von diesem Schrotthaufen:

Blitzlicht zeigt nicht nur wundervolle Schlieren auf oder unter der Haube, sondern auch vom DurchdieGegendschreddern eine verrutschte Tellermatte !

Über den Zustand der Nadel und der Tonarmführungsmechanik braucht man erst gar nicht weiter grübeln.

@ tramp:

Eine Schallplatte wird immer größer sein als Deine Regaltiefe. Also vorne überstehenlassen, wenn es mit den Füßen paßt. Einige DUAL-Gehäuse haben unten 2 Kunststoffschienen von vorne nach hinten, die an 4 Punkten mit Filzstücken beschichtet sind. Die ollen Filzstücke könnteste entfernen und durch andere, längliche Stücke ersetzen oder eine andere Position wählen. Ich hatte mal einen 1229er in einem Gehäuse Modell " CS dingsbums " , wo das so aussah. Der hatte aber keine Schiebehaube im Ohrischinahl.

MfG,
Erik


[Beitrag von Wuhduh am 17. Dez 2013, 21:44 bearbeitet]
mr_at
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 17. Dez 2013, 21:33
Servus Wuhduh,

du meinst den 5er? Der sieht tatsächlich mitgenommen aus - hatte ich mir auch gedacht als ich das Foto sah. Was sagst du zu den 7er, oder generell zu diesen Technics? Zu teuer? Sehen jedenfalls optisch gut aus.

Dank und liebe Grüße, tramp


[Beitrag von mr_at am 17. Dez 2013, 21:35 bearbeitet]
Wuhduh
Inventar
#9 erstellt: 17. Dez 2013, 21:57
Ich mag all diese Hutschachteln nicht. Zudem kann ich nicht sagen, ob sich evtl. die Schallplatte auch dreht, wenn der Deckel offen ist, damit man noch einmal die Oberfläche reinigen kann. Waagrecht aufgestellt mag das ja noch funktionuckeln.

Ggfs. nachfragen, wenn Zweifel bestehen, weil etwas befremdlich aussieht. Spart viel Nervengewebe und Geld.

MfG,
Erik
rollmastr
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 17. Dez 2013, 22:19
Wirf mal einen Blick auf Sonys PS-Q3 oder PS-Q7. Sehr kompakt und ganz interessant vom Design her.
mr_at
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 17. Dez 2013, 22:32
Hallo rollmastr,

über die Sony bin ich auch schon gestolpert - die sehen tatsächlich sehr interessant aus.
Da wäre wohl der 7er besser als der 3er da Nachfolger?
Hat die schon mal jemand gehabt und kann ein kurzes feedback über die Erfahrungen damit geben? Immerhin besteht bei so wenig Technik doch die Gefahr, dass sie eher "mickrigen" sound erzeugen, oder sind diese Dreher schon "vollwertig"?
Des weiteren scheinen sie auch recht rar gehandelt zu werden. Zumindest beim Technics konnte ich über ebay gleich mal das eine oder andere Gerät finden - bei den Sony grade mal einen aus Übersee.

P.s. bzw hätte da soeben einen Sony 7er auf einer niederländischen Seite gefunden. Sind die dann auch in Deutschland/Österreich anschließbar, oder bräuchte man dann einen Adapter für den Stromanschluss? Soweit ich meine gelesen zu haben fährt man von Deutschland aus gerne mal in die Niederlande um sich dort mit HiFi einzudecken?

Gruß, tramp


[Beitrag von mr_at am 17. Dez 2013, 22:38 bearbeitet]
Detektordeibel
Inventar
#12 erstellt: 18. Dez 2013, 03:44
Der SL-7 ist vollalu und mechanik bissel anders - war mal irre teuer, der SL-5 ist leichter mit mehr Plastik.

Bis auf verharzende Tonarmschiene sind die eigentlich ziemlich robust. Dadurch das sie nur geschlossen betrieben werden können hat damit auch nie irgendein spielkind versucht zu scratchen oder sonstige Scherze. Neue Nadel oder TA muss man aber immer einplanen.
mr_at
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 18. Dez 2013, 15:07
Hallo,
Nachdem ich eine Nacht über die Entscheidung geschlaften habe bin ich zum Entschluss gekommen mir einen dieser beiden Technics SL-7 holen:

Jedoch würde ich vorab noch gerne die Hilfe von euch Pros in Anspruch nehmen.

Und zwar: was haltet ihr hier von der Nadel? und generell von diesem hier:?
http://www.ebay.de/i...e=ADME:RTQ:DE:1123

im Vergleich zu diesem hier:
http://www.ebay.de/i...e=ADME:RTQ:DE:1123

für mich als Laie sehen beide optisch sehr gut aus - sie machen also auch einen technisch guten Eindruck. Beim ersten sieht man auf einem Foto die Nadel: was haltet ihr von dieser? Sieht meines Erachtens auch noch sehr gut aus (wobei ich den Unterschied zu einer schlechten wohl kaum erkennen würde)

und welchen würdet ihr nehmen? In schuss scheinen ja beide zu sein. Gibts da noch etwas über die Anzeigen hinaus zu beachten?

Danke und liebe Grüße, tramp
kadioram
Inventar
#14 erstellt: 18. Dez 2013, 16:34
Hi,

es gab doch von Mitsubishi die vertikalen Tangetial-Dreher, LT-5V, LT10V, LT-640...
Die kann man an die Wand hängen.
Detektordeibel
Inventar
#15 erstellt: 18. Dez 2013, 16:52
Den SL-7 kann man auch an die Wand hängen.

Nimm wenn dann den Schwarzen, der Händler beim silbernen bietet kein Rückgaberecht an. Zahl auch besser mit Paypal.
Ich selber hab auch nen SL-7 das serienmäßige P202C System ist sehr gut.
Mit elliptischer Nachbaunadel für ca 25€ klingts das schon mehr als ok, mit Jico SAS klingt es Spitze.

Sonst musst du eigentlich nichts einplanen - solang die funktionieren sind die eigentlich Wartungsfrei. Lad dir bei Vinylengine.com mal die Bedienungsanleitung noch runter.
Holger
Inventar
#16 erstellt: 18. Dez 2013, 17:02
Ich hatte beide, SL-5 und SL-7.

Der SL-7 ist natürlich wertiger, aber ihre Arbeit haben seinerzeit beide sehr gut gemacht.
mr_at
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 18. Dez 2013, 18:14
Hallo,
und vielen Dank für eure Unterstützung - habe nun beim schwarzen SL7 zugeschlagen und freu mich schon auf das Gerät
liebe Grüße, tramp
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Plattenspieler läuft zu schnell
wirth am 09.11.2005  –  Letzte Antwort am 09.11.2005  –  2 Beiträge
Suche preiswerten, kompakten Plattenspieler
LT21 am 07.07.2008  –  Letzte Antwort am 23.08.2009  –  42 Beiträge
Hilfe Probleme mit meinem Plattenspieler
titan66 am 26.10.2004  –  Letzte Antwort am 26.10.2004  –  6 Beiträge
Rega RP6 versus Music Hall 7.1 / 9.1
herschell_g_lewis am 18.04.2013  –  Letzte Antwort am 21.04.2013  –  8 Beiträge
Probleme mit neuen Plattenspieler
BacardyPur am 14.08.2011  –  Letzte Antwort am 17.08.2011  –  14 Beiträge
[Kaufberatung] Plattenspieler max. 400? (Klassiker)
Xaver-Kun am 04.01.2016  –  Letzte Antwort am 05.01.2016  –  19 Beiträge
Probleme mit Plattenspieler und Anlage
pwp am 22.02.2009  –  Letzte Antwort am 24.02.2009  –  14 Beiträge
Hilfe - Probleme mit Dual Plattenspieler
dirsar am 19.07.2016  –  Letzte Antwort am 19.07.2016  –  8 Beiträge
Plattenspieler?
Norderstädter am 18.09.2007  –  Letzte Antwort am 19.09.2007  –  10 Beiträge
Plattenspieler
Mahsl am 26.11.2007  –  Letzte Antwort am 27.11.2007  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Denon
  • Nubert

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 5 )
  • Neuestes MitgliedkleineMax
  • Gesamtzahl an Themen1.344.994
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.026