Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kaufberatung Plattenspieler Budget: 400-500€

+A -A
Autor
Beitrag
doom123
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 29. Okt 2012, 19:28
Hallo,

ich möchte einen Plattenspieler in mein System integrieren. Mein Budget liegt bei maximal 500€. Vorzugsweise aber nicht über 400€. (Für Spieler und Verstärker).
Ich besitze einen Onkyo TX-NR509, dieser hat meines wissens keinen Phonoeingang, weshalb ich mir wohl einen Verstärker anschaffen muss. (Kann ich diesen dann an meinen Onkyo hängen?)
Lautsprecher: Infinity Primus 250, Subwoofer: Infinity Primus PS 8

Lohnt sich bei meinem Budget schon ein Neugerät? Oder sollte ich doch auf was älteres zurückgreifen?
Im Auge hätte ich "Pro-Ject ESSENTIAL Premium" Was haltet ihr von dem? Und welchen Verstärker soll ich mir dazu holen bzw. welche Alternativvorschläge hättet ihr für mich?
RAXOMETER
Stammgast
#2 erstellt: 29. Okt 2012, 20:43
Hi

ein Project: Nein!

Einen Dual 704 beispielsweise bekommt man für um die 100 Euronen in der Bucht, sofern man sich mit der Optik anfreunden kann! Ein guter Dreher aus früheren Tagen und meiner Meinung nach in allen Belangen besser als die Pro... Dreher!

Als Phonovorverstärker empfehle ich Dir den Aikido!

Ein ordentliches System für den Dual wäre dann beispeilsweise ein Shure M97XE!

Grüße
Markus
Modulor
Stammgast
#3 erstellt: 29. Okt 2012, 20:43
Ein neuer Verstärker muß nicht her, mit Hilfe eines billigen Entzerrer Vorverstärkers kannst Du einen Plattenspieler auch an deinem Onkyo anschließen:
http://www.amazon.de/gp/product/B0012B3ETA/ref
Und das Projekt Gedöns würde ich für den Preis nicht in Erwägung ziehen, es gibt bei ebay für die Hälfte oder weniger alte Plattenspieler die dem Urenkel zeigen wie man die Musik spielt, Thorens TD-160, Technics SL-1900, oder ein Akai AP-100, oder sowas in der Art...
doom123
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 29. Okt 2012, 20:49
Hallo,

vielen Dank für eure Hinweise!
Die Project haben mich (zugegebener Weise) wegen der Acryloptik sehr angesprochen.
Kann man die ganze Reihe in die Tonne treten?
Ansonsten werde ich mich nach was in die Richtung eurer Empfehlungen orientieren.

Grüße
doom
Detektordeibel
Inventar
#5 erstellt: 30. Okt 2012, 01:39

Kann man die ganze Reihe in die Tonne treten?


Ja, die essentials sind nichtmal hifi-tauglich.


Du bevorzugst Neuware? In dem fall würd ich pragmatisch drangehen. - Bei deinem sonstigen Setup haste das ja scheinbar auch getan.

Audio Technica AT-LP120-USB 250€ bei Amazon, oder vom Tonarm her noch bissel bessere Qualität Synq XTRM-1. - Je nachdem welcher dir besser zusagt.

Beides ordentlich schwere Technics-Nachbauten mit eingebautem MM Vorverstärker und wartungsfreiem Direktantrieb. Nicht verkratzt, abgerockt, reparaturbedürftig oder mit DIN-Steckern.

Den Rest vom Budget investiert du in den Tonabnehmer, der macht nämlich den Großteil vom Klang aus.
doom123
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 06. Nov 2012, 10:35

Detektordeibel schrieb:

Kann man die ganze Reihe in die Tonne treten?


Ja, die essentials sind nichtmal hifi-tauglich.


Du bevorzugst Neuware? In dem fall würd ich pragmatisch drangehen. - Bei deinem sonstigen Setup haste das ja scheinbar auch getan.

Audio Technica AT-LP120-USB 250€ bei Amazon, oder vom Tonarm her noch bissel bessere Qualität Synq XTRM-1. - Je nachdem welcher dir besser zusagt.

Beides ordentlich schwere Technics-Nachbauten mit eingebautem MM Vorverstärker und wartungsfreiem Direktantrieb. Nicht verkratzt, abgerockt, reparaturbedürftig oder mit DIN-Steckern.

Den Rest vom Budget investiert du in den Tonabnehmer, der macht nämlich den Großteil vom Klang aus.


Hi,

eigentlich bevorzuge ich nicht grundsätzlich neuware, ich bin nur relativ neu auf dem Gebiet und meines Wissens ist beim Gebrauchtkauf von Plattenspieler ja etwas Expertise notwendig. Mein Setup ist in der Tat pragmatisch, aber als Student ist für mich nicht mehr drin

Der Synq XTRM-1 sieht interessant aus, welchen Tonabnehmer sollte ich mir da am besten dazu kaufen? Und es ist kein Staubschutz dabei, ist das langfristig ein Problem?

Danke für eure Tipps!
Detektordeibel
Inventar
#7 erstellt: 06. Nov 2012, 17:29
Staubschutzhaube die draufpasst gibts hier.

http://www.amazon.de...tables/dp/B0000WRM2C


welchen Tonabnehmer sollte ich mir da am besten dazu kaufen


Nagaoka MP150+.

-
Aber da sprengste insgesamt schon dein Budget - . Der Audio Technica ist für das Geld auch gut und schon haube dabei, und da du Vinyl-Neuling bist probiers mit einem Ortofon Concorde Arkiv als Tonabnehmer, da musste nix großartig rumjustieren und ist guter Allround-Tonabnehmer.
doom123
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 04. Dez 2012, 13:29
So Hallo nochmal,

ich weiß das ist schon ein älterer Thread, aber ich wollte deswegen nicht nochmal einen neuen aufmachen.

Ich hoffe mir kann jemand helfen: Der von Detektordelbel empfohlene Tonabnehmer Ortofon Concorde Arkiv sagt mir zu, ich frag mich nur ob ich nun hierauf
http://www.amazon.de...4623896&sr=8-2-fkmr1
oder
http://www.amazon.de...seller=&sr=8-1-fkmr2
hierauf zurückgreifen soll?

Lohnt sich die Box preislich, bzw. wie schnell werde ich überhaupt eine Ersatznadel brauchen? Also nach wie vielen Stunden?
Detektordeibel
Inventar
#9 erstellt: 04. Dez 2012, 19:52

Also nach wie vielen Stunden?


Schwer zu sagen. 500-600h hält ne elliptische Nadel aber normal mindestens. Ordentlich eingestellt und immer schön sauber gehalten können es auch 1000 Stunden und mehr werden.

Selbst bei mehrstündigem hören täglich kannste von mindestens nem jahr ausgehen. bei weniger Nutzung 2-3 Jahre und mehr.


Lohnt sich die Box preislich,


Die zweite Nadel kostet ca 10-15€ weniger als beim Einzelkauf und es gibt immerhin ne Bürste und Schachtel dazu. - Warum also nicht? Lässt sich wahrscheinlich so auch mal wieder verkaufen. - Besteht ja ne gewisse Nachfrage nach Concorde-Systemträgern.
mayo22
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 05. Dez 2012, 20:06

RAXOMETER schrieb:


Einen Dual 704 beispielsweise bekommt man für um die 100 Euronen in der Bucht, sofern man sich mit der Optik anfreunden kann! Ein guter Dreher aus früheren Tagen und meiner Meinung nach in allen Belangen besser als die Pro... Dreher!

Grüße
Markus


Ich hänge mich hier einfach mal schnell mit einer Zwischenfrage rein, weil ich auch gerade vor der Frage "neu oder gebraucht" stehe.

Mir wäre z.B. ein Dual 704 sehr sympathisch. In der Bucht werden von einem gewerblichen Anbieter gerade ein paar Generalüberholte für ca. 450.- EUR angeboten. Mir scheint das ein bisschen hoch gegriffen. Andererseits wäre ich ja bereit soviel auszugeben, wenn ich einen reellen Gegenwert dafür bekomme und dann auch die nächsten Jahre Ruhe habe. Und wenn der Dual tatsächlich so viel besser als bspw. ein Rega RP1 ist, dann ist es ja auch wieder ok, oder? Kennt jemand vielleicht den Anbieter?

Viele Grüße

Mario
8erberg
Inventar
#11 erstellt: 05. Dez 2012, 21:07
Hallo,

der 704 ist ein wunderbarer Dreher, ist ein gutes System mit neuwertiger Nadel dran hat man lange Ruhe.

Das Gerät wäre noch heute Spitzenklasse wenn es gebaut werden würde und als Neugerät jenseits der 1000 Euro ohne System wert.

Natürlich sind 450,- Euro ein stolzer Kurs, allerdings wenn das der gewerbliche Anbieter ist, den ich meine bekommt man ein überholtes Gerät mit Garantie. Der Anbieter muss Steuern zahlen und einen Betrieb unterhalten. Das ist was Anderes als wenn ein Hobbybastler was macht.

Ob es einen die Sache "wert" ist muss jeder selber wissen. Denn bei einem Kauf von Privat kann einen eine böse Baustelle überraschen oder ein Versandschaden, weil der Verkäufer zu dämlich war den Dreher zu verpacken oder entsprechend zu präparieren.

Von daher ist man dann auf der sicheren Seite.
Wie alles im Leben, es hat 2 Seiten.

Peter
RAXOMETER
Stammgast
#12 erstellt: 06. Dez 2012, 22:35

mayo22 schrieb:


Mir wäre z.B. ein Dual 704 sehr sympathisch. In der Bucht werden von einem gewerblichen Anbieter gerade ein paar Generalüberholte für ca. 450.- EUR angeboten. Mir scheint das ein bisschen hoch gegriffen.


Hallo Mario,

wie Peter schon schrieb: Ob es einen die Sache "wert" ist muss jeder selber wissen. Denn bei einem Kauf von Privat kann einen eine böse Baustelle ......

Diese Erfahrung habe ich selber auch schon machen müssen, als ich einen Sony PS X 75 in der Bucht geschossen habe. Dieser wurde als sehr gut und technisch einwandfrei angeboten. Na ja, als ich diesen dann ausgepackt habe, war ich erstmal schockiert Total verdreckt !!! In solch einem Zustand würde ich einen Dreher nie und nimmer versenden! Also erstmal stundenlang gereinigt und poliert und dann geht das schei... Ding nicht. Oh man war ich sauer !!

Von daher ist man natürlich auf der sicheren Seite ein Gerät mit Garantie zu kaufen. Ich habe allerdings und das meistens gute Erfahrungen mit Drehern von Privatanbietern gemacht. Letztes Jahr erst ein Dual 704 in sehr gutem Zustand für 90 Euro. Das Gerät war gut fotografiert und der Verkäufer schien mir erfahren und seriös!

Auch über das Forum hier kann man in der Regel gute Geräte bekommen. Man brauch halt u.U ein bißchen Geduld!

Gruß
Markus
RAXOMETER
Stammgast
#13 erstellt: 06. Dez 2012, 22:39
Ach ja, ich weiss ja nicht ob das erlaubt ist . Ich habe noch einen, wirklich, sehr guten Thorens TD 166 MK VI mit einem Ortofon MC 3 Turbo. Auch wenn dieser kein Porsche ist, der macht schon richtig gute Musik! Kannst gerne bei Interesse ne PM bzw. steht er auch unter der Rubrik Biete!

Gruss
Markus
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kaufberatung für Plattenspieler (Budget: 400 ?)
Lib am 12.09.2012  –  Letzte Antwort am 15.09.2012  –  12 Beiträge
Kaufberatung Anfänger - Budget: ~ 500?
Highriser am 05.12.2012  –  Letzte Antwort am 05.12.2012  –  3 Beiträge
Kaufberatung Plattenspieler
Kadett am 31.01.2016  –  Letzte Antwort am 23.03.2016  –  28 Beiträge
Kaufberatung Plattenspieler um 400 Euro
obamer am 16.12.2012  –  Letzte Antwort am 31.12.2012  –  29 Beiträge
[Kaufberatung] Plattenspieler max. 400? (Klassiker)
Xaver-Kun am 04.01.2016  –  Letzte Antwort am 05.01.2016  –  19 Beiträge
Neuer Plattenspieler Kaufberatung 350-500?
Illuminati35 am 30.01.2012  –  Letzte Antwort am 30.01.2012  –  2 Beiträge
Plattenspieler Kaufberatung
Phwag am 22.12.2015  –  Letzte Antwort am 29.12.2015  –  10 Beiträge
Plattenspieler Budget 200-400?
Illuminati35 am 21.11.2012  –  Letzte Antwort am 26.11.2012  –  16 Beiträge
Kaufberatung: 400?/Nettes Design
TheBest am 02.06.2013  –  Letzte Antwort am 09.06.2013  –  13 Beiträge
Kaufberatung Plattenspieler um 400?
DaVizar am 26.11.2007  –  Letzte Antwort am 03.12.2007  –  10 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Onkyo
  • HIDIZS
  • Infinity
  • Thorens
  • Infocus
  • Pro-Ject

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 90 )
  • Neuestes Mitgliedhififreakzo
  • Gesamtzahl an Themen1.345.292
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.662.589