Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Suche Plattenspieler

+A -A
Autor
Beitrag
HiFi_souljaboy
Stammgast
#1 erstellt: 30. Jun 2008, 12:53
Hallo,
Ich suche einen Plattenspieler der max 270€ kosten soll er sollte ein sehr gutes Preis/Leistungs Vehältnis haben und da ich mich nicht auskenne worauf man bei soner maschine achten muss hab ich mich einfach mal ans hifi-forum gewendet.

wäre chillig wenn ihr auch mal eigenen player nennt mit denen ihr zufrieden seit
Memory1931
Inventar
#2 erstellt: 30. Jun 2008, 12:56

HiFi_souljaboy schrieb:
Hallo,
Ich suche einen Plattenspieler der max 270€ kosten soll er sollte ein sehr gutes Preis/Leistungs Vehältnis haben und da ich mich nicht auskenne worauf man bei soner maschine achten muss hab ich mich einfach mal ans hifi-forum gewendet.

wäre chillig wenn ihr auch mal eigenen player nennt mit denen ihr zufrieden seit


Thorens TD 320 MKII
HiFi_souljaboy
Stammgast
#3 erstellt: 30. Jun 2008, 12:59
haste den denn schonmal selber getestet oder nur so mal gesehne
Memory1931
Inventar
#4 erstellt: 30. Jun 2008, 13:01

HiFi_souljaboy schrieb:
haste den denn schonmal selber getestet oder nur so mal gesehne :?


Ich habe natürlich einen, und der steht so hoch das Töchterlein da nicht rankommt.
HiFi_souljaboy
Stammgast
#5 erstellt: 30. Jun 2008, 13:02
gibts denn dafür auch mal n bild oder n link??
Klee
Stammgast
#6 erstellt: 30. Jun 2008, 13:12

HiFi_souljaboy schrieb:
gibts denn dafür auch mal n bild oder n link??


ja, einfach unter Bilder googeln! Dort gibts etliche Bildchen!
Memory1931
Inventar
#7 erstellt: 30. Jun 2008, 13:13

HiFi_souljaboy schrieb:
gibts denn dafür auch mal n bild oder n link??


Der steht in 1,60m Höhe (wegen 6 jähriger Tochter) und einfach da ein Foto von machen is nich, da ich keine Lust habe das Gerät abzubauen, denn die Kabel sind verlegt...
HiFi_souljaboy
Stammgast
#8 erstellt: 30. Jun 2008, 13:16
verständlich, verständlich wie is der denn vonner tonquali??
Memory1931
Inventar
#9 erstellt: 30. Jun 2008, 13:23

HiFi_souljaboy schrieb:
verständlich, verständlich wie is der denn vonner tonquali??


Es kommt auf das System an, das auf dem Spieler installiert wurde.

Ich habe ein "normales" drauf von "Ortofon" aber welches es genau ist, kann ich im Moment nicht sagen, muß ich erst mal nachschauen.....

Es gibt natürlich weitaus bessere Systeme, aber das ist was für eine andere Fraktion.

Ich bin mit dem Ding jedenfalls mehr als zufrieden.
hifi-zwerg
Stammgast
#10 erstellt: 30. Jun 2008, 13:34
Hallo,

oben bei den gefixten beiträgen gibt es den Link zur Thorens Kaufberatung, dort gibt es auch Fotos der Geräte.

Beim Gebrauchtkauf sollte man immer auch die Folgekosten im Auge haben, ggf. werden ein neuer Riemen (so 10 bis 30 Euro) und eventuell eine neue Nadel gebraucht.

Von den 320 wurden verschieden Versionen, die auch mit verschiedenen Tonarmen bestückt weren Hergestellt, dies erhlärt die zum Teil starken Preisunterschiede.

Beim TD 320 könnte es u. U. knapp werden mit 270,-€, aber mit Hilfe der Suchfunktion kann man betimmt Lesematerial für mehrere Jahre zu dem Thema "welchen Gebrauchtplattenspieler kaufe ich mir" heben.

Gruß
Zwerg
HiFi_souljaboy
Stammgast
#11 erstellt: 30. Jun 2008, 14:26
Ich habe auch mal im net nach geschaut und bin auf diesen hier gestoßen wie is der denn von den daten her gesehen so (ich kenn mich da garkein bissl aus)
laufen soll die Karre dann erstmal an meinem Yamaha RX- 497 später evtl an nem H/K HK 970

http://www.justhifi....eller=36&artikel=330
vom aussehen her find ich den nämlich gut


[Beitrag von HiFi_souljaboy am 30. Jun 2008, 14:28 bearbeitet]
langsam
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 30. Jun 2008, 14:29

HiFi_souljaboy schrieb:
Ich habe auch mal im net nach geschaut und bin auf diesen hier gestoßen wie is der denn von den daten her gesehen so (ich kenn mich da garkein bissl aus)
laufen soll die Karre dann erstmal an meinem Yamaha RX- 497 später evtl an nem H/K HK 970

http://www.justhifi....eller=36&artikel=330
vom aussehen her find ich den nämlich gut


Der ist ok für den Einstieg.
HiFi_souljaboy
Stammgast
#13 erstellt: 30. Jun 2008, 14:32
und im gegensatz zum thorens 320mk2?? konnt ihr mir dagen wo ich auch testberichte+ zugehöigen player bekomme??
langsam
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 30. Jun 2008, 14:48
Die Thorens 3xx Serie ist 1984 erschienen (316/318/320), die Mk II etwas später. Testberichte wirst du ergooglen müssen, falls es etwas im Netz darüber gibt.

Ansonsten bleiben alte Hifi-Zeitschriften mit Beurteilungen. Allerdings wird dort mit anderen Plattenspieler verglichen, die dir genauso wenig sagen, wie der TD 320, aber wahrscheinlich schon längst Geschichte sind.

Wenn du anfängst, die Platte zu entdecken, nimm' ein solides Einsteigermodell wie besagten Project, den du anschliesst und einschaltest. Wenn du in zwei Jahren was "besseres" willst, dann kannst du dich immer noch auf dem Gebrauchtmarkt umtun.

Im Moment sieht es aber so aus, als hättest du gar keine bis wenig Erfahrung mit Plattenspielern und daher ist empfehlenswert, mit einem neuen, einfache Gerät anzufangen.

Gruß, l.
hifi-zwerg
Stammgast
#15 erstellt: 30. Jun 2008, 14:58
Hallo,

bevor es zur totalen Verwirrung kommt:
Der Thorens TD320 ist ein guter Schallplattenspielern aus den 90ern. Die Produktion wurde m.W. so um 2000 eingestellt. Die Geräte sind also 8 bis 20 Jahre alt und erzielen bei E-Bay je nach zustand und Ausstattung Preise die zum Teil weit über den von Dir genannten 270,- Euro liegen. Bilder und Testberichte sowie weitere Infos findest Du unter dem vom mir genannte gefixten Thread.

Der Project Debut III ist ein aktuelles Einsteiger Gerät, das von der Verarbeitungsqualität Welten hinter einem TD320 zurückliegt. Ob ein Project Debut in 20 Jahren immer noch so läuft wie ein Thorens wage ich zu bezweifeln.

Allerdings ist bei den Neugeräten der Debut sicherlich eins der ganz wenigen Geräte die ünerhaupt empfehlenswert sind. Mit einem etwas besseren System als das Standard OMB5 wird der durcaus zufriedenstellend klingen (System könnte etwa sein OM10, oder OM20 oder Vinylmaster White) wenn du einen Hähdlet findest, der den Debut gleich mit einem Besseren System Austattet, könntest Du noch im Budget bleiben.

Der HK hat eien Phonovorverstärker, beim Yamahe müßtest Du mal nachsehen.

Gruß
zwerg

Edit: Langsam war schneler (höhö mäßiger Kalauer), dafür hier der Link zum test"test Thorens TD 320"


[Beitrag von hifi-zwerg am 30. Jun 2008, 15:02 bearbeitet]
HiFi_souljaboy
Stammgast
#16 erstellt: 30. Jun 2008, 15:11
genauso siehtz aus ich kenn mich mit diesen maschinen nicht aus dagegen mit verst. unnd sonstigem mehr. aber meinst du dass ich die kiste einfach kaufen soll wiel ich hab nämlich kein blassen schimmer ob das mit dem klang auch hinhaut?

also mein vater hat nen jvc L- A31 ob der andere dem sich nun hervorhebt kann man aber net sagen oder doch??

HiFi_souljaboy
Stammgast
#17 erstellt: 30. Jun 2008, 15:15
@ hifi zwerg: dann stell mal bidde n link rein für nen guten und preiswrten vinylplayer thx
langsam
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 30. Jun 2008, 15:16
@hifi-zwerg,

ich will dir ja nicht grundsätzlich widersprechen, aber der Project Debut III ist eine derart simple Konstruktion (Brett auf Dämpfungsfüßen mit Riemenantrieb und ordentlichem Tonarm), der wird in 20 Jahren sicher noch locker laufen.

Die 3xx Thorens sind auf der Hifi '84 vorgestellt worden - jedenfalls habe ich sie dort zum ersten Mal gesehen - und die leicht modifizierten Mk II Versionen kamen dann später Anfang der 90er Jahre. Sie waren von Anfang an unter den Thorens Freunden umstritten, weil das Subchassis auf Blattfedern stand (was eigentlich ein Vorteil ist, weil weniger anfällig für Taumelbewegungen).
Vernünftig aufgestellt ist der 320 mit Sicherheit eine klanglich bessere Lösung als der Project Debut, aber er erfordert auch mehr Sorgfalt in Bedienung, Aufstellung und Pflege. Hinzu kommt eine schwierigere Ersatzteilsituation. Es gibt Teile, aber du kriegst sie nicht so einfach, wie für einen Project, der ja noch gefertigt wird.

Wie gesagt, für den Einstieg würde ich den Project nehmen, auf eine stabile Unterlage stellen, anschliessen und Platten hören.

Gruß, l.
rkb
Stammgast
#19 erstellt: 30. Jun 2008, 15:52
Pro-Ject baut gute Plattenspieler; im Preis / Leistungsverhältnis sehr gut.
Allerdings ist man da schon 500 € und mehr los, wenn man was gutes will.
Über den Debut kann man geteilter Meinung sein.
Ich würde ihn auf keinen Fall kaufen, da weder Fisch noch Fleisch.

Zum kennenlernen eignen sich sehr gut alte Technics Plattenspieler.
Da bekommt man schon für um die 50 € recht gute Teile zum ausprobieren.
In diesem Preisbereich sind die SL 3200/3210 und SL 3300/3310 empfehlenswert.
Von den neuern Leichtgeräten würde ich Abstand nehmen.

Natürlich ist ein Thorens TD 316 aufwärts einem Debut überlegen, wenn der Thorens optimal eingestellt ist (Lager geschmiert, etc.).

Habe mir kürzlich auch mal wieder einen neuen gebrauchten Thorens zugelegt.
Nachdem alles justiert war kann man sagen ein Spitzengerät.
Da dürfte es auch ein 1000 € Pro-Ject schwer haben dagegen zu bestehen.

http://img187.imageshack.us/my.php?image=td2001sx2.jpg
Ecki_W
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 30. Jun 2008, 16:16
Hallo,
nehmt es mir bitte nicht übel, wenn ich frage, ob hier eigentlich nur Legastheniker unterwegs sind. Ich finde es eigentlich nicht so "cool", wenn unsere Sprache derart vergewaltigt wird. Man könnte es auch als Missachtung "vernünftiger" Forums-Mitglieder betrachten.
Einen schönen Abend noch

Ecki
HiFi_souljaboy
Stammgast
#21 erstellt: 30. Jun 2008, 16:20
wem soll ich nun glauben einer sagt ich soll den projekt nehmen, da ich ein einsteiger bin der andere sagt keines falls

also welchen nun??

hab noch 2 gefunden was sagt ihr dazu??
1 Nr. Besser als der 1.

http://www.justhifi....eller=36&artikel=333

oder

http://www.justhifi....steller=5&artikel=78

wenn ihr noch was anderes hab bitte reintexten
langsam
Hat sich gelöscht
#22 erstellt: 30. Jun 2008, 16:30
Nimm den Project und wenn du später Lust hast, tiefer in die Materie einzusteigen, zu justieren und ein Ölkännchen in die Hand zu nehmen, kannst du auf dem Gebrauchtmarkt aufrüsten.

Gruß, l.
hifi-zwerg
Stammgast
#23 erstellt: 30. Jun 2008, 16:43
Hallo,

der Debut III E ist der gleiche wie der zuvor gepostete Debut III nur mit Endabschaltung (und auch dem gleichen mäßigen TA OMB5).

Eine Übersicht über die verschiedenen Ausstattungsvarianten findest Du z.B. bei PhonoPhono.de.

Der Maranz sieht aus wied der Dual CS415, der ist schon ein ziemlich billiger Plastikdreher, d finde ich sogar den Technics SL-BD 20 fas besser.

mein Tip, entweder in die Materie einarbeiten, sich Zeit lassen und dann was passendes auf dem Gebrauchtmarkt oder den Technics SL-BD 20 wenns ganz idiotensicher sein soll oder den Project Debut III, der ist m. E. etwas besser dann aber mit besserem System z. B. OM10, OM20 oder Vinylmaster White.

Gruß
Zwerg
HiFi_souljaboy
Stammgast
#24 erstellt: 30. Jun 2008, 17:46
also den debut aber net den "e" weil das nichts groß bringt??


[Beitrag von HiFi_souljaboy am 30. Jun 2008, 17:48 bearbeitet]
rkb
Stammgast
#25 erstellt: 30. Jun 2008, 18:51
Muss jeder selber wissen, was er kauft.
Aber als Anfänger ein rein manuelles Laufwerk
Endabschaltung sollte mindestens sein.
Gerade für Anfänger.

Die Leute wissen oftmals erst mal eine Endabschaltung zu schätzen, nachdem der player eine Nacht durchgelaufen ist.
HiFi_souljaboy
Stammgast
#26 erstellt: 30. Jun 2008, 18:59
also musste es dann doch eher der e sein mensch ich weiß jetzt auch nicht mehr was ich nehmen sill
rkb
Stammgast
#27 erstellt: 30. Jun 2008, 19:10
Für mich wäre früher jedenfalls ein Plattenspieler ohne Endabschaltung nie in Frage gekommen.
Und es musste auch unbedingt ein Direktantrieb sein.

Mittlerweile hab ich auch einige Thorens und es macht mir Spaß, daran "rumzuschrauben".

Wenn du Platten auch so nebenbei hören willst, ist ein manuelles Laufwerk tödlich.

Es klingelt das Telefon.
Du telefonierst eine weile.
Der laufende Plattenspieler gerät in Vergessenheit.

Nach Stunden gehst du ins Wohnzimmer.
Was ist das?
Ratsch, ratsch, ratsch, ...

Oh Scheisse, hab vergessen den Tonarm anzuheben.
...
hifi-zwerg
Stammgast
#28 erstellt: 30. Jun 2008, 21:13
Hallo,

so und jetzt kommen die Empfehlungen (Direct drive, Automatik, gutes Gerät, kein Plastikschrott, unter 270,- mit System, Neugerät):
1) ähm
2) weiß nicht
3) Ham wa nich
4) is aus.

Im Ernst mit der Spezifikation wirds ein Gebrauchter
Gruß
#
Zwerg
HiFi_souljaboy
Stammgast
#29 erstellt: 01. Jul 2008, 10:46
ich glaub dann lass ich das mit dem Debut III weil der dann doch über mein budget geht aber was haltet ihr von dem von hifi zwerg genannten technics den preis find ich top aber wie das mit der leistung is??? wie gesagt ich komm mir schon blöd vor wenn ich so oft frage aber ich blicke halt "noch" nicht so ganz durch

oder der hier ich weiß ja leider auch net

http://www.pq-media.de/?item=10837&from=froogle


[Beitrag von HiFi_souljaboy am 01. Jul 2008, 10:55 bearbeitet]
Memory1931
Inventar
#30 erstellt: 01. Jul 2008, 11:05

HiFi_souljaboy schrieb:
ich glaub dann lass ich das mit dem Debut III weil der dann doch über mein budget geht aber was haltet ihr von dem von hifi zwerg genannten technics den preis find ich top aber wie das mit der leistung is??? wie gesagt ich komm mir schon blöd vor wenn ich so oft frage aber ich blicke halt "noch" nicht so ganz durch

oder der hier ich weiß ja leider auch net

http://www.pq-media.de/?item=10837&from=froogle


Ick find den jut, feines Gerät
Memory1931
Inventar
#31 erstellt: 01. Jul 2008, 11:13

Memory1931 schrieb:

HiFi_souljaboy schrieb:
verständlich, verständlich wie is der denn vonner tonquali??


Es kommt auf das System an, das auf dem Spieler installiert wurde.

Ich habe ein "normales" drauf von "Ortofon" aber welches es genau ist, kann ich im Moment nicht sagen, muß ich erst mal nachschauen.....

Es gibt natürlich weitaus bessere Systeme, aber das ist was für eine andere Fraktion.

Ich bin mit dem Ding jedenfalls mehr als zufrieden.


So jestern mal nachgeschaut.

Is´n ELAC-System drauf.
hifi-zwerg
Stammgast
#32 erstellt: 01. Jul 2008, 11:48
Hallo,

die "kleinen" Thorens TD 158, 170, 190 sind m. W. identisch mit den Dual 415, 435, 455, nur mit Preissteigenrndem Namen. Diese Geräte sind Einsteigergeräte genau wie der Technics SL BD 20. Ich würde den 415 und den Technics etwa auf einen Niveau sehen, Beide haben fest eingestellte Auflagegewichte, sind also in der TA Wahl stark eingeschränkt.

Vorteil Technics:
- günstiger Preis (ist halt ein Großserien gerät, daß unverändert seit 20 Jahren Gebaut wird)
- T4P Tonabnehmer, d. H. ein anderer TA kann ohne Justage eingesetzt werden. Wenn Du also etwas besseres möchtest, kaufst Du einen besseren TA, löst eine Schraube , abstecken anstecken Schraube wieder einschruben fertig.
- Vorteil (gegenüber Debut III) Halbautomat, schaltet also ab wenn die Platte zuende ist

Nachteil:
- T4P Sytem, nur stark eingeschränktze Auswahl an TA

Vorteil Dual 415
- Halbzollsystem, theoretisch unbegrezte Auswahl, allerdings durch die fest eingestellte Auflagekraft praktisch stark eingeschränkt
- Vollautomat

Nachteil:
- höherer Preis

Der Debut in der Grundaustattung ist ohne jede Automatik, besitzt aber die beste Aufrüstmöglichkeiten beim TA (Halbzollanschluß, einsellbares Auflagegewicht und Antiskating). Die Tonqualität könnte besser sein als bei den beiden Vorgenannten (Achtung Hörensagen vom Klang kenne ich nur den SL BD 20, den habe ich allerdings als 20 Jahre altes Gerätund benutze es vor allem als Unterlage zum Plattenwaschen).

Gruß
Zwerg
langsam
Hat sich gelöscht
#33 erstellt: 01. Jul 2008, 11:59
Der Project Debut III (E) bietet das größte Potential zur späteren Aufrüstung und scheint mir die stabilste Konstruktion.
Wenn man ihn vernünftig, meint stabil, aufstellt, sollte man ziemlich weit kommen.

Die Plastikbomber von Fehrenbacher (Dual/Thorens) halte ich für überteuert und vom Preis-/Leistungsverhältnis indiskutabel.
Übrigens sieht der Thorens TD 295 wie ein Project Klon aus.

Gruß, l.


[Beitrag von langsam am 01. Jul 2008, 11:59 bearbeitet]
Soulific
Stammgast
#34 erstellt: 01. Jul 2008, 14:07

langsam schrieb:

Übrigens sieht der Thorens TD 295 wie ein Project Klon aus.


Das IST ein Project im Thorenskleid. Es gab mal einen Debut Comfort und genau das ist der TD-295.

Zum Thema Endabschaltung vertrete ich den Standpunkt, dass wer nicht ständig beim Plattehören einschläft, so etwas nicht braucht. Ein paar Extrarunden in der Auslaufrille haben noch keinen Tonabnehmer ums Leben gebracht.
Was ich nicht mehr haben möchte sind Tonarme ohne Fingerbügel und Lifteinheit. Das ist selbst mir zu spartanisch und zu nervig zu handeln.

Wer Komfort sucht sollte einen Gebrauchten kaufen. Die guten Duals sind ja schon genannt. Wem die zu häßlich sind der kann ganz einfach eine neue Zarge bauen bzw. bauen lassen.

Neu wird es halt ziemlich einfach von der Ausstattung her. Ein Project Debut III klingt aber schon ganz vernünftig. Die kleinen Duals und Thorens finde ich blödsinnig und überflüssig. Der kleine Technics ist leider so entsetzlich langweilig.

Lieben Gruß,
Sebastian
langsam
Hat sich gelöscht
#35 erstellt: 01. Jul 2008, 14:43
Z.B. einen Dual 704 oder 721.
Werde ich mir demnächst auch besorgen. Sind zwar alt, aber gut und gehen nicht kaputt.
Leider steigen die Preise....

Gruß, l.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Worauf muss ich beim Plattenspieler Kauf achten?
Marcus.Muench1 am 01.01.2010  –  Letzte Antwort am 07.01.2010  –  30 Beiträge
Welcher Plattenspieler/worauf achten?
Ocsefi am 21.01.2014  –  Letzte Antwort am 22.01.2014  –  21 Beiträge
Suche einfachen Plattenspieler
williv am 29.05.2011  –  Letzte Antwort am 01.06.2011  –  4 Beiträge
Suche Plattenspieler
Sirit am 09.03.2008  –  Letzte Antwort am 10.03.2008  –  2 Beiträge
Plattenspieler?
Wormatianer am 06.06.2006  –  Letzte Antwort am 21.04.2011  –  31 Beiträge
Suche Plattenspieler zum einsteigen
Stro666 am 31.05.2015  –  Letzte Antwort am 02.06.2015  –  25 Beiträge
worauf achten beim Plattenspielerkauf?
TrottWar am 16.01.2006  –  Letzte Antwort am 16.01.2006  –  8 Beiträge
Suche Plattenspieler bis 150?
SmokieMcPot am 28.10.2008  –  Letzte Antwort am 03.01.2009  –  25 Beiträge
Suche Plattenspieler!
Hannes am 08.05.2004  –  Letzte Antwort am 16.05.2004  –  15 Beiträge
Suche Plattenspieler bis 200?
Pommes89 am 19.08.2010  –  Letzte Antwort am 20.08.2010  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha
  • Harman-Kardon
  • Thorens
  • Pro-Ject
  • Technics

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 72 )
  • Neuestes MitgliedListen2TheSound
  • Gesamtzahl an Themen1.345.418
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.665.081