Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Ortofon OMP 40 besser als Ortofon OMP 30 ?

+A -A
Autor
Beitrag
ozn
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 16. Sep 2008, 16:19
Hallo liebe HIFI-Gemeinde,
habe in der letzten Zeit viel über T4P Systeme gelesen und habe jetzt ne Frage an euch:
Habe zwei Tangentialplattendreher, den
Technics SL-QL1 DIRECT DRIVE (bekomme ich erst zugesand)
und den
REALISTIC LAB 2000 - aus dem TANDY Programm 1983 - Direct-Drive.
Beim Technics SL-QL1 ist irgend ein altes Technics T4p System oben, für den Realistic hat mir der Verkäufer einen neuen Technics T4P spendiert.
Würde nun den Technics SL-QL1 gerne aufrüsten - sinnvoll - habe über den Ortofon OMP 30 (199€) viel Gutes gelesen.
Nun wollte ich es schon bestellen, hab aber so auch das Ortofon OMP 40 (229€) entdeckt.
Über das System fand ich fast keine Informationen im HIFI Forum.
Ist das so schlecht oder was?
Ciao
Otto


[Beitrag von ozn am 17. Sep 2008, 05:58 bearbeitet]
Hörbert
Moderator
#2 erstellt: 16. Sep 2008, 19:14
Hallo!

Das OM-40S respektive seine T4P-Variante OMT-40 wird schon lange nicht mehr hergestellt aber es gibt noch die Nadel 40 als Ersatznadel. Die Nadel hat einen sehr guten scharfen Schliff (VdH II) und ergibt somit in einem der austauschbaren Systemkörper der OM-(S)-Serie verbaut ein sehr gutes System daß dem 30ger klar überlegen ist.

MFG Günther
ozn
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 16. Sep 2008, 19:30
Vielen Dank Günther
bin sehr froh dies von dir zu hören, weil dann weiß ich was Sache ist
werde mir also den 40 kaufen.
LG
Otto
silberfux
Inventar
#4 erstellt: 16. Sep 2008, 19:43
Hi, ich habe kein 30er, aber 2 Stücker OMB 40, und die sind super, gehören zum besten, was Du an MM so erwerben kannst. Ds 30er hab ich mal gehört, ist auch nicht übel, aber reicht an das 40er absolut nicht heran. Egal welche Ausgabe brauchen sie einen relativ leichten Arm und einen geeigneten Vorverstärker, um ihre Qualitäten auszuspielen.

Silberfux
ozn
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 17. Sep 2008, 05:56
habe gerade bemerkt, dass ich mich bei der Modellnummer des Plattenspielers verschrieben habe , deshalb habe ich den ersten Beitrag daraufhin verändert.
Ist dieser Technics SL-QL1 auch gut genug für das Ortofon OMP 40 System?

@Silberfux
danke Silberfux, gut zu wissen!
lg
Otto
raphael.t
Inventar
#6 erstellt: 17. Sep 2008, 05:57
Hallo!

Die Nadel OM 40 gibt es bei Thakker unter 200 auf Ebay.

Grüße Raphael
ozn
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 17. Sep 2008, 06:24
danke Raphael!
also ich finde 3 mal die vierziger Nadel bei ebay.
Meinst Du die:
http://cgi.ebay.at/O...ksid=p3286.m20.l1116
um 179 Euro?
Kann ich die auch als T4P anschrauben?
Ich weiß ich bin ein Dummi
LG
Otto
Archibald
Inventar
#8 erstellt: 17. Sep 2008, 07:18
Hallo Otto,

bitte achte bei den 40er Nadeln darauf, dass es eine OM 40 Nadel gibt (sehr weich [40er Compliance], vdH II Schliff 0,05 seitliche Verrundung) und eine OM 40 Super Nadel [25er Compliance], F. Gyger-Schliff 0,07 seitliche Verrundung). Beide Nadeln sollten auf den gleichen Systemkörper passen. Das heißt, dass beide einen derart "scharfen" Nadelschliff haben, wie ihn auch konventionelle elliptische Systeme haben.
Ich habe u.a. ein OM 40 und finde, dass es ein sehr gutes MI (MM) System ist.

Gruß Archibald
raphael.t
Inventar
#9 erstellt: 17. Sep 2008, 09:33
Hallo Otto!

Der Nadel ist es völlig egal, ob sie auf ein OMP oder OM System kommt.
Was jedoch Archibald geschrieben hat, ist sehr klug.

T4P Systeme sind genormt.
Weiß jemand unter euch, welche Compliance (Nadelnachgiebigkeit) die haben?
An sich müsste die durchaus höher liegen, denn die betreffenden Arme waren ja leicht.

Mit freundlichen Grüßen
Raphael


[Beitrag von raphael.t am 17. Sep 2008, 09:34 bearbeitet]
hifi-zwerg
Stammgast
#10 erstellt: 17. Sep 2008, 09:55
Hallo,

die bei PhonoPhono gelistetetn T4P Systeme haben alle eine compliance zwischen 15 und 25, wenn diese Angaben stimmen dürfte die Nadel mit der 40 Compliance schon fast zu weich sein. Wobei ich nicht weiß wie weit die T4P Systeme tatsächlich genormt waren, sicherlich Anschluß, Lage der Nadel, Auflagegewicht und Antiskating. In wie weit die Arme dann alle gleichwaren weiß ich nicht (die Tangentialarme sind ja in der Regel sehr kurz, und könnten daher durchaus noch weichere Systeme vertragen.

Gruß
Zwerg
hi_spon
Neuling
#11 erstellt: 08. Feb 2010, 11:16
Hallo,

gibt es für Tangential-Plattenspieler bei der Nadelwahl was besonderes zu beachten?

Bin immer wieder auf OMB 40 von Ortofon gestoßen und überleg mir meinen PL-L1000 von Pioneer damit aufzurüsten.

Z.Zt. hab ich OMB 10 drin.

viele Grüße
hi_spon
stbeer
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 08. Feb 2010, 11:30
Aus meiner Sicht spricht nichts dagegen hier "upzugraden".

Allerdings verlangen scharfe Nadeln auch nach einer genauen Einstellung des Azimuths (Nadeltraeger steht senkrecht zur Oberflaeche der Schallplatte); ansonsten fungiert die Nadel als Fraese ...

Gruss Stefan
hi_spon
Neuling
#13 erstellt: 08. Feb 2010, 14:02
Ok, danke.

Hat jemand Tips fürs Einstellen des PL-L 1000?
Ab und zu triftet der Tonarm beim Absenken seitlich weg (zum Plattenrand hin).

viele Grüße
hi_spon
stbeer
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 08. Feb 2010, 14:41
Hast Du Antiskating = Auflagekraft eingestellt?

Ansonsten mal die Liftbank reinigen. Vielleicht hilft es auch, nur mal mit dem Finger ueber die Liftbank "darueberzufahren" ...
lini
Inventar
#15 erstellt: 08. Feb 2010, 16:53

stbeer schrieb:
Hast Du Antiskating = Auflagekraft eingestellt? (...)


Antiskating bei einem Tangentialarm? Soso...

Grinsegrüße aus München!

Manfred / lini
stbeer
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 08. Feb 2010, 21:14

lini schrieb:

stbeer schrieb:
Hast Du Antiskating = Auflagekraft eingestellt? (...)


Antiskating bei einem Tangentialarm? Soso...

Grinsegrüße aus München!

Manfred / lini

YOU WON!

Habe ich uebersehen ...

Gruss nach M aus R, Stefan
Papa_San
Inventar
#17 erstellt: 10. Feb 2010, 11:03

silberfux schrieb:
Hi, ich habe kein 30er, aber 2 Stücker OMB 40, und die sind super, gehören zum besten, was Du an MM so erwerben kannst. Ds 30er hab ich mal gehört, ist auch nicht übel, aber reicht an das 40er absolut nicht heran. Egal welche Ausgabe brauchen sie einen relativ leichten Arm und einen geeigneten Vorverstärker, um ihre Qualitäten auszuspielen.

Silberfux


Moin Konrad

wie sind denn die OMB 40 so im Vergleich zu deinem Ortofon Rondo MC?
Ich suche noch was zum Aufrüsten für meinen kleinen Technics.

Die Ortofon MCs gefallen mir ausgesprochen gut. Sind die OMBs in etwa vom Klangbild her vergleichbar ?

Liebe Grüße!

Siggi
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Ortofon OMP 30 System
WegaP120 am 31.03.2016  –  Letzte Antwort am 01.04.2016  –  13 Beiträge
Ortofon OMB/OMP Ersatznadel
spike44 am 10.01.2007  –  Letzte Antwort am 12.01.2007  –  4 Beiträge
Ortofon OMP 10 vs. OMT 10
volumeknob am 05.06.2011  –  Letzte Antwort am 09.11.2013  –  24 Beiträge
T4P Ortofon OMP 10 montiert - brummt
Texter am 21.07.2007  –  Letzte Antwort am 03.09.2007  –  18 Beiträge
Passt diese Nadel in mein OMP System?
eger am 09.02.2007  –  Letzte Antwort am 25.02.2007  –  11 Beiträge
Ortofon omp10 ohne Nadel gesucht oder reicht omp 5
mmoin am 11.01.2007  –  Letzte Antwort am 25.01.2007  –  10 Beiträge
Technics QD 33 - Ortofon OMP 10 vs. Originalsystem
Texter am 28.05.2007  –  Letzte Antwort am 29.05.2007  –  8 Beiträge
Plattenspieler Technics SL-QX300 mit Ortofon OMP 10 System
chris_85 am 03.10.2010  –  Letzte Antwort am 03.10.2010  –  2 Beiträge
ORTOFON MC 30
modjo am 15.09.2004  –  Letzte Antwort am 15.09.2004  –  2 Beiträge
Ortofon OM 30 oder OM 40 an Dual CS 714q
andrew27 am 02.01.2017  –  Letzte Antwort am 03.01.2017  –  15 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Quadral

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder811.838 ( Heute: 2 )
  • Neuestes MitgliedJörg64
  • Gesamtzahl an Themen1.353.144
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.799.674