Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


plattenspieler aber welcher

+A -A
Autor
Beitrag
marcus-nürn
Neuling
#1 erstellt: 02. Okt 2008, 20:09
ein hallo, an alle hier im forum !

da ich ganz frisch hier im forum bin, habe ich auch gleich ein anliegen:
ich möchte mir wieder einen plattenspieler zu legen - nur welchen; über thorens hört man dies und das.
ich habe mir einen td 320 mkIII rausgeschaut - dieser soll noch gute 450 Euro kosten, mit ortofon x3mc.

frage- paßt er zu meiner anlage: verstärker unison sinfonia, cd opera audio consonace, lautsprecher triangel quartett ???

was würdet ihr raten, was paßt am besten
Fhtagn!
Inventar
#2 erstellt: 02. Okt 2008, 21:47
Moin,

also, ob der Dreher zu deinem CD Player passt ist wohl egal .
Von "triangel quartett" Lautsprechern habe ich noch nie etwas gehört.
Aber: Der Thorens 320 ist schon ein Top-Dreher, allerdings ist das verbaute System schon ziemlich alt, daher sollte da eine neue Nadel eingebaut werden. Bei einem Preis von 450€ nehme ich mal an, dass die schon drin ist. Mit neuer Nadel wäre der Preis m.E. allerdings nur für ein Mint Gerät angebracht, d.h. keine Schramme nirgends, alles schön gepflegt und in (fast) neuwertigem Zustand.
Den Klang fabriziert letztendlich das System und nicht das Laufwerk, da müsstest Du schon genauer angeben, was du so hörst.

MfG
HB
the_det
Stammgast
#3 erstellt: 03. Okt 2008, 06:38
Hallo,

m.E. ist der aufgerufene Preis für den Thorens deutlich zu hoch. Keine Ahnung, was das XC3 mal neu gekostet hat, aber selbst wenn es nur wenig Betriebsstunden hätte, wäre ich nicht bereit, diesen Preis zu bezahlen.
Welchen Preisrahmen hast Du Dir denn gesetzt? Wahrscheinlich brauchst Du auch noch einen Phono-Vorverstärker oder hat Dein Unison einen Phono-Eingang?

Viele Grüße
Det
marcus-nürn
Neuling
#4 erstellt: 03. Okt 2008, 10:01
Vielen Dank für die ersten Reaktionen, auf meine Frage! Hier das ganze etwas genauer; der Spieler sei in absolut Neuwertigem Zustand; das System sei ebenfalls (per Ohr und Mikroskop)kontrolliert worden und angeblich Top.

Zu meinen Hörgewohnheiten, meistens Jazz, Soul und tolle Stimmen.

Richtig erkannt; ich brauche auf jedenfall noch einen Phonoverstärker; hier wurde mir der von Lehmann Audio empfohlen - Preis ca. 300 €.

Als Vorstellung hatte ich mir eine Ausgabe bis 1000 € fürs Ganze gesetzt.
Nachtrag der Spieler soll mit dem Verbauten System verkauft werden.
Was haltet ihr vom TD 126, der wurde mir auch empfholen??


[Beitrag von marcus-nürn am 03. Okt 2008, 10:08 bearbeitet]
Archibald
Inventar
#5 erstellt: 03. Okt 2008, 13:25
Hallo Marcus,

der TD 126 war seinerzeit "Top Of The Line" bei Thorens, vergleichbar wäre dazu der 52Xer. Meiner Meinung nach ist der 126er der bessere Plattenspieler; unverwüstlich sind beide. Meinen TD 126 III habe ich seit Anfang 1981.

Gruß Archibald.
Haiopai
Inventar
#6 erstellt: 03. Okt 2008, 14:05

marcus-nürn schrieb:
Vielen Dank für die ersten Reaktionen, auf meine Frage! Hier das ganze etwas genauer; der Spieler sei in absolut Neuwertigem Zustand; das System sei ebenfalls (per Ohr und Mikroskop)kontrolliert worden und angeblich Top.

Zu meinen Hörgewohnheiten, meistens Jazz, Soul und tolle Stimmen.

Richtig erkannt; ich brauche auf jedenfall noch einen Phonoverstärker; hier wurde mir der von Lehmann Audio empfohlen - Preis ca. 300 €.

Als Vorstellung hatte ich mir eine Ausgabe bis 1000 € fürs Ganze gesetzt.
Nachtrag der Spieler soll mit dem Verbauten System verkauft werden.
Was haltet ihr vom TD 126, der wurde mir auch empfholen?? :?


Moin Markus ,einen TD 126 in dem Zustand in dem sich der dir angebotene TD 320 befindet den wirst du aber nicht mal annähernd für diesen Preis bekommen .

Ich hab mir dein Angebot mal angeschaut .

Vielleicht solltest du wenn du hier fragst auch erwähnen ,das sich das Gerät welches du meinst in einem nahezu generalüberholtem Zustand befindet .

Netzteil neu und stärker ,Riemen neu ,komplett abgeschmiert und gewartet mitsamt einem Jahr Garantie .Selbst die Haube ist poliert,Teller sowieso .
Das Ortofon ist praktisch der Vorläufer vom MC 3 Turbo und wurde bis 2006 gebaut ,Preislage um und bei 200 Euro ,ist ebenfalls ein High Output MC System ,was auch an MM Eingängen genutzt werden kann .

Bedenkt man mal ,das Dual seinen 505-4 für 450 Euro neu verkaufen möchte ,dann ist dieser Thorens beinahe ein Schnäppchen ,wenn das alles so stimmt ,was da steht ,dann ist das schon ein faires Angebot .

450 Euro für einen komplett restaurierten TD 320 mit einer Qualität ,für die du neu heute wohl locker 1000 Euro hinlegen müsstest ,da kann man nicht meckern ,das ist okay .

Ob das System dir klanglich passt,kann dir hier auch keiner sagen ,da kannst du nur selber hören .

Gruß Haiopai
marcus-nürn
Neuling
#7 erstellt: 03. Okt 2008, 20:04
Vielen Dank, für Eure Meinungen und Infos;

denke der Angebotene TD 320 wird es werden; hoffe das alles so stimmt wie angebtoten.
Sollte das System mir nicht gefallen - welche Systeme passen, bzw. empfehlt ihr so - evtl. Erfahrungen zum Klang und Preis sind immer Hilfreich.



viele Grüsse
stbeer
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 03. Okt 2008, 20:28
Marcus,

kommst Du vielleicht aus N?

Sofern der TD320MK3in wirklich sehr sehr gutem Zustand ist, wuerde ich ihn nehmen.

Ich selbst fahre einen TD2001 seit 1991, ohne dass jemals eine Reparatur oder Wartung notwendig gewesen waere (bis auf die uebliche Pflege).

Darueber hinaus finde ich den Tonarm TP90 als echten Allrounder; wenn Dir der Klang des TA nicht gefaellt, gibt es eine Menge anderer Spielpartner.

Uebrigens wohne ich zwischen N und R!

Stefan
Bärlina
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 05. Okt 2008, 13:14
Leude, bitte seid so nett und verteidigt nicht die Wuhduhpreise zu gewissen Plattenspielern !

(Servus Stefan - Dich meine ich nicht ! )

Mag zwar nett fürs Weihnachtsgeschäft und für gewisse Händler sein, doch können wahrscheinlich weder Rolf Kelch noch Joel Boutreux im Reparaturfall Teile hervorzaubern.

Die ganze Szene lebt von Recycling verwendbarer Teile aus ausgelutschten Fräsen.

Ich würde gerne mal jemanden kennenlernen, der zugibt, daß sein beim Händler teuer erworbener Klassik-Thorens wegen eines Defektes mal locker 2 Monate ( oder länger ) inna Werkstatt war. DAS nenne ich dann eine analoge Durststrecke !

MfG,
Erik
Archibald
Inventar
#10 erstellt: 05. Okt 2008, 15:55
Hallo Erik,

1977 habe ich meinen ersten Thorens gekauft (TD125 II), den ich 1981 durch einen TD 126 III ersetzt habe. In meinem Freundes- und Bekanntenkreis gibt es einige Thorens (TD160, TD 160 II, TD 115) um einige zu nennen. Gott sei Dank kann ich Dir keine solche Story erzählen. Diese Plattenspieler laufen, wie der legendäre VW-Käfer. Recycling war bei keinem der Laufwerke erforderlich. Alle paar Jahre einen neuen Riemen und das Lager ölen, das ist alles. Nicht ganz : Staubwischen darf ich nicht vergessen

Gruß Archibald
killnoizer
Inventar
#11 erstellt: 06. Okt 2008, 18:17
Andererseits . . . ein Thorenz ist doch bedienungstechnisch eher eigenartig , ich kenne viele Hififreunde die mit der "Haptik" garnicht zurecht kommen , mich eingeschlossen . Du solltest evtl. doch erstmal ein paar Plattenspieler antesten um für dich rauszukriegen was du magst ?

Das schlichte NEUE Brettgerät , den subchassisklassiker oder evtl. einen der hochgezüchteten Japaner aus den 70 / 80ern ?

Für 400,- gibt es auf jeden Fall eine riesige Auswahl , und meiner Meinung nach auf jeden Fall gebraucht kaufen !

Nur was ... ?

kinodehemm
Inventar
#12 erstellt: 06. Okt 2008, 18:36
Moin,

mein Tip in diesem Falle (und hatte den 301MKII und später den 2001er..)

Nen neuwertigen Technics 1210 mit nem DL103 drauf-feddich...

Da ist man preislich im Rahmen und muss sich nicht das Leben an irgendwelchen Blatt oder Spiralfedern nehmen.

Egal ob ne 180gr Platte oder noch ein Plattengewicht draufliegt....

Nicht, das ich die Thorens nicht mag- aber sie sind nie plau&play...
Zidane
Inventar
#13 erstellt: 06. Okt 2008, 18:54
Wozu sich dann die Frage ergibt, ob man einen manuellen, Halbautomaten, oder Vollautomaten möchte, ob es Riemen, Reibrad o. Direct Antrieb sein soll, ob MC oder MM System, u.s.w

Je nach den Angewohneiten die man hat, bzw. welche Ansprüche man an das Gerät stellt.
silberfux
Inventar
#14 erstellt: 06. Okt 2008, 19:18
Lieber Erik, keiner meiner 10 Thorense musste bisher in die Werkstatt. Neben der normalen Wartung gab es durchaus, aber ganz selten, auch mal ernsthaftere Störungen, die ich mit Hilfe der Kollegen in den Foren und/oder von Joel immer beheben konnte. Aber Plug and Play sind sie wirklich leider meistens nicht, die Thorense... Allein der Transport verlangt den sensiblen Teilen selbst bei guter Verpackung einiges ab. Dies dürfte aber für sehr viele gebrauchte Dreher gelten.

Herzliche Grüße nach Berlin

Silberfux
1210-Fan
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 07. Okt 2008, 05:27

kinodehemm schrieb:

Nen neuwertigen Technics 1210 mit nem DL103 drauf-feddich...

Wäre auch mein Tipp! Wenn ich die Preise für unsere 1210er in meinem Freundeskreis sehe, kann das durchaus reizvoll sein!
Mein Beispiel:
Gerät: 270€
System: gebraucht 65€

Für den Rest gibts 'ne Menge Vinyl, davon hat man auch was.
Zidane
Inventar
#16 erstellt: 07. Okt 2008, 06:47
@marcus-nürn,

Was den Phono-Pre Amp angeht, kann ich dir einen AVM P2 empfehlen, ein kleiner Kasten den es in schwarz/silber matt und mit Chrom-Front gibt. Den hatte ich erst verkauft, als ich einen Verstärker mit recht gutem Phonoteil gefunden hatte.

http://www.top-elekt...fo=p1704_AVM-P2.html

Was wäre dir den wichtig am Plattenspieler selber, soll er ähnliche Eignschaften haben wie der Thorens, falls es auch ein anderer Spieler sein darf, bezüglich Antrieb etc.


[Beitrag von Zidane am 07. Okt 2008, 07:03 bearbeitet]
marcus-nürn
Neuling
#17 erstellt: 07. Okt 2008, 19:06
Nabend AN ALLE,

danke für alle Meinungen und infos !!!
Am Samstag war ich nochmal bei meinem Hifi Händler (Audio Creativ, Riedenburg)um mir auch hier noch ein paar Tips zu holen. Der Max Krieger ist nun auch ein alter Hase.

Vielleicht hab ich auch ein bisschen Glück gehabt, er hatte einen Thorens TD 160 B Mk II mit einem SME Serie III, System Ortofon VMS 20E.
Nach seiner Meinung, ist so ein Gerät unkaputtbar, ab und zu ein neuer Riemen und ein paar Tropfen Öl und das war`s.
Der Spieler in einem super, perfektem Zustand, Top gepflegt.
Er hat in mir gleiche nochmal komplett eingestellt und zum Test mitgegeben.

Voller Hast Heim, anschließen und Hören...... muss sagen klingt schon super. selbst im direkten Vergleich mit einer CD. Wahnsinn was die früher schon drauf hatten.

Das System wird noch ausgetauscht gegen ein Ortofon Vinyl Master silver. Denke hiermit kann ich noch etwas Gewinnen.

Und das ganze zu einem fairen Preis.

Gruß an Stefan; ja komme aus der nähe von Nürnberg.

viele Grüße an alle
Markus

PS: Hab mich zu nem Lehmann Audio Black Qube entschlossen.


[Beitrag von marcus-nürn am 07. Okt 2008, 19:10 bearbeitet]
stbeer
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 07. Okt 2008, 21:00
Markus,

Du haettest Max Krieger gerne einen schoenen Gruss von mir ausrichten koennen ... meinen TD2001 habe ich damals von ihm gekauft!

Vielleicht ein gutes Omen ...

Ich denke auch, mit einem VM Silver ist noch mehr drin. Es darf auch das baugleiche 540MK2 aus gleichem Hause (Ortofon) sein - ist nur etwas guenstiger ...

Stefan
marcus-nürn
Neuling
#19 erstellt: 07. Okt 2008, 21:09
Hallo Stefan,

haette ich glatt gemacht, wenn ich`s gewußt hätte.

Scheinbar bist du mit deinem Spieler sehr zufrieden !?
Guter Tip mit dem System, schau ich mir auf jeden Fall an.

Welche Richtung von Musik hörst du so, meine vorlieben sind Jazz, Soul und wie gesagt tolle Stimmen (Traincha etc.), hier sollte das neue System punkten.


gruß Markus
stbeer
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 07. Okt 2008, 21:44
Markus,

ich besitze den PS nun schon seit 17 Jahren, ohne dass eine Reparatur faellig gewesen waere ... demnach eigentlich mehr als zufrieden!

Hinsichtlich Musikgeschmack habe ich keine bestimmten Vorlieben und bin fuer Vieles (und auch Neues) offen; es muss nur gut aufgenommen worden sein ...

Appropos Riedenburg: Laaber laege nicht sehr weit entfernt ...

Gruss Stefan

Edit: Wechstabenverbuchsler Gute Nacht!


[Beitrag von stbeer am 07. Okt 2008, 21:46 bearbeitet]
marcus-nürn
Neuling
#21 erstellt: 07. Okt 2008, 21:54
Stefan,

bin aller vorraussicht am 18. wieder in Riedenburg, mit nem Kumpel, der seinen selbst gebauten Röhrenverstärker (die Technik war noch relativ - das Gehäuse "schön gemacht" war ein riesen Projekt)mal beurteilen lassen möchte.

Wenn du Max Krieger auch mal wieder besuchen willst......


gruß Markus
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Plattenspieler -Thorens
homa am 05.12.2003  –  Letzte Antwort am 10.12.2003  –  9 Beiträge
welcher plattenspieler zu meiner anlage?
doolitle am 04.03.2010  –  Letzte Antwort am 17.03.2010  –  11 Beiträge
Plattenspieler. Aber nur welcher?
Kinddernacht2000 am 27.09.2006  –  Letzte Antwort am 03.10.2006  –  18 Beiträge
Jugendtraum Thorens TD 320
_Andree_ am 19.02.2014  –  Letzte Antwort am 19.02.2014  –  5 Beiträge
Thorens 320 nur ein Kanal- was tun ?
Thomas_S. am 18.12.2006  –  Letzte Antwort am 18.12.2006  –  4 Beiträge
Tipps für den Thorens TD 318 Plattenspieler
Susuni am 30.12.2008  –  Letzte Antwort am 31.12.2008  –  3 Beiträge
Welcher Plattenspieler passt zu mir?
Floppy84 am 09.01.2005  –  Letzte Antwort am 11.01.2005  –  17 Beiträge
Thorens TD 320 zu leise
MrNovember am 10.09.2010  –  Letzte Antwort am 18.09.2010  –  21 Beiträge
Thorens td 320 möchte einen neuen Arm!
Derhosche am 14.11.2012  –  Letzte Antwort am 18.11.2012  –  12 Beiträge
Welchen dieser Plattenspieler kaufen?
AndiBlues am 21.09.2015  –  Letzte Antwort am 28.09.2015  –  41 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Thorens

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 77 )
  • Neuestes Mitgliedreinerdoll
  • Gesamtzahl an Themen1.345.982
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.675.978