Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Pro-ject 1.2 Tonabnehmergewicht/Gegengewicht bei Shure M 97 XE

+A -A
Autor
Beitrag
hulpa
Stammgast
#1 erstellt: 07. Okt 2008, 13:15
Hallo,

ich habe hier einen Pro-ject 1.2 und beabsichtige mir dafür einen Shure M 97 XE zu kaufen.

Jetzt stellt sich bei mir die Frage, ob dessen 6.6 Gramm Gewicht für meine derzeitige Konfiguration überhaupt geeignet ist.

Wenn man nach der Anleitung des Pro-ject geht, die man im Internet finden kann, dann ist das "mitgelieferte Gegengewicht nur für Tonabnehmer von 3,5-5,5g geeignet. Für Tonabnehmer für 6,5-9g ist ein schwereres Gegengewicht als Zubehör erhältlich."
Etwas unlogisch - oder heißt daß, man kann Systeme zwischen 5,5 und 6,5g nicht benutzen? Naja, egal.

In meiner (noch etwas rudimentäreren) Anleitung finde ich hingegen die Angabe, daß jedes beliebige System mit "5-7 Gramm und vertikaler Auflagekraft von 10-30nm" eingebaut werden kann. Würde dann ja passen.

Weiß jemand zufällig, ob an der 1.2 Reihe im Laufe der Zeit mal etwas geändert wurde? Oder ist das nur ein Fehler in meiner Anleitung, der später korrigiert wurde?

Gibt es sonst noch etwas bei der Kombination Pro-ject und Shure M 97 XE zu beachten (Compliance etc.)?
Alternative wäre ein VM Red, aber ich glaube das ist mir etwas zu aufdringlich im Hochtonbereich...
hulpa
Stammgast
#2 erstellt: 09. Okt 2008, 09:10
Ich habe jetzt von Pro-ject die Auskunft erhalten, daß die Bedienungsanleitung im Laufe der Jahre korrigiert wurde.

Für Tonabnehmer über 5,5g wird in jedem Fall das Gegengewicht Typ12 mit 75g benötigt.

Die Angabe meiner Anleitung, daß "jedes beliebige System mit 5-7 Gramm und vertikaler Auflagekraft von 10-30nm" eingebaut werden kann scheint also falsch zu sein.

Mein Gegengewicht scheint also 65g zu haben, jedenfalls stimmt es mit "Typ12 65g" optisch überein, da die Markierung bis "25" geht und nicht bis "30" wie bei der 75g-Variante.

Vielleicht ist diese Info ja für jemanden interessant, der auch vor diese Ungereimtheit stößt...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Tonarmhöhe beim Pro-Ject 1.2 verstellen
CycoDAB am 22.10.2005  –  Letzte Antwort am 22.10.2005  –  3 Beiträge
Pro-ject 1.2 Problem: Rumpeln/Einsträuung?
bollis am 15.07.2007  –  Letzte Antwort am 15.07.2007  –  9 Beiträge
Fertigungsfehler bei Pro-ject?
bollis am 30.08.2007  –  Letzte Antwort am 22.02.2011  –  22 Beiträge
Shure M 97 X E
Mallias am 28.11.2004  –  Letzte Antwort am 29.11.2004  –  12 Beiträge
Pro-Ject 1.2 oder Dual 704?
PlayTheGuitar am 31.12.2012  –  Letzte Antwort am 31.12.2012  –  8 Beiträge
Pro-Ject 1.2 SE
Neues_Ohr am 17.12.2004  –  Letzte Antwort am 17.12.2004  –  4 Beiträge
Pro Ject 1.2
Greensleve_Records am 02.01.2006  –  Letzte Antwort am 19.04.2006  –  63 Beiträge
Pro Ject 1.2 E
Borbacher am 09.06.2016  –  Letzte Antwort am 09.06.2016  –  6 Beiträge
Erfahrungen mit Pro-ject 1.2
KapitanRolle am 24.04.2003  –  Letzte Antwort am 22.06.2004  –  7 Beiträge
Pro-Ject Xpression III
Tannhaeuser am 04.12.2007  –  Letzte Antwort am 07.12.2007  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 1 )
  • Neuestes MitgliedJasonhudgens
  • Gesamtzahl an Themen1.345.921
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.873