Yamaha CR-1000 Probleme mit Phono

+A -A
Autor
Beitrag
Apple_II
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 26. Dez 2008, 12:48
Hallo,

ich habe mir vor paar Monaten zwei Yamaha CR-1000 gekauft.
Ich habe mich zuerst mit dem Sound von einem iPod begnügt, aber Schallplatte ist um Längen besser. Ich habe unteranderem ein Dual 1249 mit einem Shure System (V15 Typ IV). Dieser läuft perfekt an einem Grundig SV85 (unter Magnet Eingang Phono),
aber an meinem Yamaha CR-1000 will er einfach nicht funktionieren.
Woran liegt es?
Folgende technische Daten hat der Yamaha :
Phono 1: 3 mV/30 kOhm, 50 KOhm, 100 KOhm
Phono 2: 3 mV/30 KOhm

1.Ich habe ihn an Phono 1 eingesteckt und die Impedanz verstellt und an der Front auf Phono 1 gestellt-> Ergebnis: kein Ton
2.genau das gleiche wie bei 1., jedoch an der Front auf Tape-Source gestellt->Ergebnis: es kommt ein Ton, aber erst bei einer hohen Lautstärke (bei 60 Watt) und es hört sich sehr flach an (schlimmer als ein MP3 File :-))->falscher Eingang
3.eingesteckt am Phono 2 -> genau gleiches Ergebnis wie oben

Und dieses Prozedere habe ich auch an meinem zweiten Yamaha CR-1000 gemacht->Ergebnis: genau gleiches Problem

Was mache ich falsch?

Ich habe es mal mit meinem Mac probiert. Per Audacity. Plattenspieler an Phono 1 und Tape Record Ausgang an meinem Computer. Signal kommt sehr gut an meinem Computer an.

Brauche ich vielleicht einen Phono-Vorverstärker, bevor ich an den Phono EIngang dran gehe?

Bei meinem iPod bei dem Eingang Tape funktioniert das System super.

Ich wäre euch super dankbar um paar Vorschläge.
Ich bin so happy mit dem Gerät. Wäre super, wenn ich ihn hinkriegen könnte.

Danke
Bepone
Inventar
#2 erstellt: 26. Dez 2008, 21:21
Hallo Apple_II (?),

da deine Yamaha CR-1000 jeweils 2 Eingänge haben, die mit Phono bezeichnet sind, brauchst du dafür keinen Vorverstärker.

Warum bei dir aber kein Ton kommt, erschließt sich mir nicht.
Den Plattenspieler an Phono stecken und den Eingangswahlschalter des Yamaha auf Phono stellen, mehr ist da nicht zu tun.
Die Anpassung der Impedanz ist sicher auch erstmal Nebensache, Ton müsste immer kommen.


Eine Möglichkeit wäre, dass die Phonoteile deiner Yamaha defekt sind. Ist aber doch eher unwahrscheinlich, dass das an beiden Geräten auftritt. Ausgeschlossen ist es aber nicht.

Eine weitere Möglichkeit: Wie schließt du den Dual denn an? Der hat doch normalerweise den 5-poligen DIN-Stecker. Musst du beim Yamaha, der sicherlich Cinchbuchsen hat, einen Adapter verwenden? Dann wäre hier der Fehler zu suchen.
Der alte Grundig hat doch sicherlich DIN-Eingänge?


Ich hoffe, du bekommst dein Problem in den Griff.

Gruß
Benjamin
applewoi
Stammgast
#3 erstellt: 26. Dez 2008, 21:50

Bepone schrieb:


Eine Möglichkeit wäre, dass die Phonoteile deiner Yamaha defekt sind. Ist aber doch eher unwahrscheinlich, dass das an beiden Geräten auftritt. Ausgeschlossen ist es aber nicht.

Gruß
Benjamin



Auch wenn das unwahrscheinlich klingt, aber genau diesen Defekt hatte mein Yamaha 700irgendwas auch mal, weswegen ich ihn auch schon lange veräussert habe.
Werkstatt meinte damals, Reperatur sei zu teuer.
Heute würde ich es vielleicht selbst versuchen...

So wie es sich anhört, versuche mal eine separate Phonostufe auszuleihen und dann in einen AUX-Eingang oder Tape rein.


frnk
Albus
Inventar
#4 erstellt: 29. Dez 2008, 14:52
Tag,

nur die Wiedergabe per Input Phono funktioniert nicht, die Funktionen über Tuner oder Aux sind in Ordnung? Oder? Handelt es sich um eine Wiederinbetriebnahme nach Jahren der Einlagerung in einem Keller (innen erkennbar unsauber)?

Fall der Wiederinbetriebnahme: Prüfen, ob hinten der Trennschalter Pre/Main richtig steht. Ferner, umfassende Ausfallerscheinungen nach Jahrzehnten der Einlagerung sind zu erwarten = Gerät an allen äuerlich zugänglichen Kontaktstellen möglichst reinigen und unter möglichst hohen Strömen interne Korrosions- oder sonstige Belagstellen durchbrechen. Wenigstens alle Schalter mehrfach betätigen. Bestens, den Ruhestrom und die DC-Balance neu einstellen (lassen).

Probe Phono-Funktion: PL an AUX, von Interesse ist nur die Tatsache der Funktion oder Disfunktion (Ton kommt oder kommt nicht, wesentlich Mittellagen und Höhen). Auch möglich: Eine leise CD-Passage kurz über einen der Phono-Eingänge (Stellung 50 kOhm) laufen lassen (die Übersteuerungsfestigkeit des CR 1000 ist ziemlich gut); springt der vermeintlich tote Phonozweig wieder an?

Freundlich
Albus


[Beitrag von Albus am 29. Dez 2008, 14:54 bearbeitet]
rorenoren
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 29. Dez 2008, 17:43
Moin AppleII,

der Phonovorverstärker ist wahrscheinlich OK, wenn es über den Rechner via Tape- Out einwandfrei läuft.
(es sei denn, der Appel ist am Eingang sehr empfindlich (Mic.))

Es könnte sein, dass eine "(CD-) Direkt" oder "Defeat" Schalterstellung bei Phono nicht funktioniert.

Wenn der Verstärker getrennte Eingangswahlschalter für "Source" und "Rec" hat, könntest du mal den Tape- Out an "Monitor" (evtl. "Tape-Monitor" oder "Tape") stecken.

Rec Selector dabei auf Phono, Source auf Monitor.

Es funktioniert auch über Aux, da besteht aber eher Gefahr, wenn du beide Schalter auf Aux stellst.
(evtl. Rückkopplung= Gefahr für LS und Verst.)

Wenn das funktioniert, muss es irgendwo an der Weiterleitung des Phonosignals zum Lautstärkeregler (Vorstufe) liegen.

Es gab einige Yamaha Verstärker, die Probleme mit den Schaltern hatten/haben.

Gruss, Jens
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Yamaha CR-820 Problem mit
Horchämolher am 03.08.2005  –  Letzte Antwort am 05.08.2005  –  3 Beiträge
Probleme mit Phono Pre
van_loef am 05.11.2008  –  Letzte Antwort am 05.11.2008  –  3 Beiträge
Phono Vorverstärker
okolytisator am 13.02.2012  –  Letzte Antwort am 09.03.2012  –  24 Beiträge
Yamaha Amp, Phono-Eingang.
kinodehemm am 23.11.2007  –  Letzte Antwort am 24.11.2007  –  4 Beiträge
Phono Vorverstaerker fuer Yamaha PX2 und MC 1000 an Pioneer LX83?
hannes012 am 22.03.2011  –  Letzte Antwort am 30.04.2011  –  18 Beiträge
Probleme mit Yamaha YP-B2
hollywoodhogan am 11.02.2012  –  Letzte Antwort am 12.02.2012  –  6 Beiträge
Yamaha TT400 macht Probleme
DieGrüneGefahr am 08.11.2016  –  Letzte Antwort am 10.11.2016  –  13 Beiträge
Phono-Vorverstärker Frage
DerLex am 05.10.2016  –  Letzte Antwort am 06.10.2016  –  5 Beiträge
Yamaha MC-1000, 2nd hand
captainchaoshund am 16.02.2006  –  Letzte Antwort am 25.02.2006  –  17 Beiträge
Treibriemen für Yamaha PF-1000
StefanS31470 am 10.01.2008  –  Letzte Antwort am 10.01.2008  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Top Produkte in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Marantz
  • Denon
  • Dual
  • Thorens
  • Pioneer
  • Pro-Ject
  • Omnitronic
  • Lenco
  • Teac

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.495 ( Heute: 48 )
  • Neuestes Mitgliedixodes
  • Gesamtzahl an Themen1.376.186
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.211.210