Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Dual Problem!

+A -A
Autor
Beitrag
Stiegl-Killer
Stammgast
#1 erstellt: 29. Jan 2004, 20:31
Abend, bin neu hier und habe eine Frage!

Also ich habe nen alten DUAL 504 Plattenspieler.
doch leider ist der rechte Kanal kaputt, denke mir mal dass das Kabel kaputt ist.
Dies möchte ich gerne ersetzten, aber ich weiß nicht wie.
Denke mal, dass ich das Teil auseinander nehmen muss, aber wie mache ich das??
Oder eher, wie schaffe ich es das Kabel zu ersetzen ohne den Spieler zu öffnen.
Das Problem ist, dass der Spieler separat aufgehangen ist, mit 3 Schrauben kann man den Festschrauben. Dann ist der Fest.
Würde mich über zahlreiche Antworten freuen.

Gruß Stiegl
Holger
Inventar
#2 erstellt: 29. Jan 2004, 20:54
Mach erstmal den Systemträger aus dem Headshell raus und überprüfe da, ob die Käbelchen alle fest sind und ob sich ggf. Korrosion zeigt - einfach mal abziehen und wieder aufstecken.
Das Chassis kannst Du aus der Zarge herausheben, indem Du die drei Sicherungsschrauben losdrehst (sie müssen sich locker in alle Richtungen bewegen lassen) und mit den Köpfen nach außen schwenkst, dann schwenken die Unterteile der Schrauben mit den Haltetellern logischerweise nach innen und können hochgehoben werden. Am besten erst oben herausheben, absetzen und dann dann die Prozedur unten wiederholen.
Stiegl-Killer
Stammgast
#3 erstellt: 29. Jan 2004, 21:00
Was ist der Systemträger??
Ist das der Arm da??
Ich habe keine Ahnung von Plattenspieler!
Habe es gerade selber geschafft!!!! Trotzdem danke!
Also die ChinchKabel sind in Ordnung habe die gerade durch gemessen!!! Schade eigentlich, das wäre das einfachste gewesen!!!

Also was soll ich nun machen??

Gruß Stiegl
Bernd
Stammgast
#4 erstellt: 29. Jan 2004, 21:04
bei den Dual´s ist meistens nicht das Kabel (im Tonarm) defekt, sondern die Kontakte in dem Kopfträger verschmutzt.
Je nach Dual-Modell kannst Du
entweder den kleinen Fingerhebel am Tonarmkopf nach hinten schwenken. Dann fällt der Plastikschlitten, auf dem der Tonabnehmer montiert ist, nach unten heraus - Vorsicht, Nadel!
oder von oben ist eine winzige Schraube zu sehen. Dann ist erst diese nach oben herauszudrehen. Alles weitere wie oben beschrieben.

Die vier Kontakte säubern (recht einfach mit einem Radiergummi), die gegenüberliegenden Kontakte im Tonarm ebenso (da hilft ein Glashaar-Radierstift).

Anschließend sollten beide Kanäle wieder funktionieren.

Sollte es dennoch das Cinchkabel sein, mit dem der PL an den Verstärker angeschlossen ist: Stecker abschneiden und neue anlöten. Die Kabel sind selten direkt am Gehäuse gebrochen. In diesem Fall das ganze Kabel austauschen. Der Dual lässt sich ganz einfach aus dem Gehäuse nehmen, wenn die Schrauben gelöst werden. Die Schrauben können dann nach innen geschwenkt werden, während man das Chassis anhebt.
Holger
Inventar
#5 erstellt: 29. Jan 2004, 21:07
Der Systemträger ist das Teil im Tonkopf, in dem das Tonabnehmersystem sitzt. Du musst den Handgriff am Tonkopf nach hinten schwenken, dann kann man das System mitsamt dem Träger nach vorne unten abnehmen.
Im System sind vier Pins, daran je ein Käbelchen. Rot und Grün sind rechts, Weiß und Blau sind links.
Stiegl-Killer
Stammgast
#6 erstellt: 29. Jan 2004, 21:14
Das sind aber sehr dünne Kabel!!!
Na gut, also die Kontakte, die habe ich gerade auch mal durch gemessen! Da scheint auch irgendwas mit zu sein, also mit der Masse, da zeigt mir mein Messgerät mal nen hohen, mal nen niedrigen Widerstand!

Diesen Fingerhebel kann man nach hinten ziehen!
Also das Nadel Ding abmachen, Kontakte abmachen säubern wieder dran stecken und hoffen das es daran gelegen hat?!?!

Ich werde es versuchen!
Aber die sind sooo dünn!!!

Gruß Stieg
Stiegl-Killer
Stammgast
#7 erstellt: 29. Jan 2004, 21:15
okay habe das Ding jetzt in der Hand!!!
Stiegl-Killer
Stammgast
#8 erstellt: 29. Jan 2004, 21:34
Also ich habe alles abgemacht was man mit der Nadel abmachen kann!
Da habe ich dann die Kontakte entfernt und gereinigt, aber das hat es immer noch nicht gebracht.

Habe ich was falsch verstanden, oder liegt es woanders dran??
Oder sollte ich die Kontakte da sauber machen, die die Nadel mit diesem Arm verbinden???

gruß Stiegl
Holger
Inventar
#9 erstellt: 29. Jan 2004, 21:51
Säubere sicherheitshalber alle Metallteile, die diese winzigen Ströme übertragen, also auch die Klipse des Systemträgers und ihre Gegenparts im Tonkopf.
Es kann allerdings auch sein, dass das Tonabnehmersystem defekt ist, dann muss es ausgetauscht werden.
Stiegl-Killer
Stammgast
#10 erstellt: 29. Jan 2004, 21:55
Irgendwie habe ich das Gefühl, dass die Nadel kaputt ist, wenn ich bei laufender Platte die Nadel nur minimal anhebe, dann kommt aus dem rechten Kanal nen Ton, wenn der wieder auf seiner normale Lage steht, dann kommt nur wieder so gebrochen was raus!

Also nächste Frage, wo bekomme ich diese Nadel und was kostet die???

Gruß Stiegl
Stiegl-Killer
Stammgast
#11 erstellt: 29. Jan 2004, 21:57
Bin ich dumm!!
Am Arm ist nen Rädchen gewesen! Damit kann man die Höhe verstellen!
Jetzt habe ich das mal verstellt und es kommt wieder Musik aus allen Boxen !!!
Aber ich muss ja erst alles auseinander nehmen!!!

Trotzdem danke
Holger
Inventar
#12 erstellt: 29. Jan 2004, 22:03
Das müsste das Rädchen zur Verstellung der Auflagekraft sein.
Da sind doch Zahlen drauf, stell das mal auf 1,5 ein, damit liegt man selten verkehrt.
wolfi
Inventar
#13 erstellt: 30. Jan 2004, 10:35
Hallo,
Aktionismus scheint tatsächlich gefährlich. Wenn ich mich recht entsinne, hat der 504 sogar eine richtige Höhenverstellung, mit der man dafür sorgen kann, dass die Nadel nur unzureichend die Rille erreicht. Ferner haben manche Tonkopfhalterungen ( TK 18 ? ) die Möglichkeit, die Neigung des Systems zu verstellen - eine weitere Chance, sich Probleme zu schaffen.
popkiller
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 30. Jan 2004, 14:26
Vorsicht!!!
wenn am den ding nix mehr stimmt vor dem einstellen der auflagekraft mit dem rädchen
unbedingt den nullpunkt kontrollieren!!!auflagekraft und antiskating auf null....
tonarm über den plattenteller bewegen und mit dem gegenwewicht hinten in die waage (ausbalancieren) bringen.

sonnst stimmt die eingestellte auflagekraft nicht mal ansatzweise.....

kenne die sollwerte für das system nicht...
nur grundsätzlich ist etwas zuviel nicht so schädlich wie ewas zu wenig.....(plattenverschleiss)
obwohl viele das gegenteil glauben.
popkiller
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 30. Jan 2004, 14:29
wenn beim anheben des systems wieder sound erklingt
war die Auflagekraft evtl um grössenordnungen zu hoch....
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Dual CS 504 -wie ist der einzustufen?
Ruediger63 am 31.08.2016  –  Letzte Antwort am 02.09.2016  –  23 Beiträge
Wega 3212 Hifi Dual Plattenspieler kaputt
henntob am 03.12.2010  –  Letzte Antwort am 03.12.2010  –  14 Beiträge
DUAL CS 721 - Wie auseinander nehmen?
Mario_BS am 21.10.2011  –  Letzte Antwort am 21.10.2011  –  4 Beiträge
Kabel für Schneider/Dual Plattenspieler
KeithTheCat am 11.05.2016  –  Letzte Antwort am 12.05.2016  –  5 Beiträge
Plattenspieler kaputt?
roquai am 11.07.2011  –  Letzte Antwort am 11.07.2011  –  7 Beiträge
Dual CS5000 kaputt? [Video incl.]
HellPaso am 17.07.2012  –  Letzte Antwort am 24.08.2012  –  17 Beiträge
Dual 606 Plattenspieler - ist das was Vernünftiges?
Eddie82 am 24.03.2011  –  Letzte Antwort am 25.03.2011  –  35 Beiträge
problem mit dual 741q
choegie am 01.09.2004  –  Letzte Antwort am 03.09.2004  –  11 Beiträge
Plattenspieler Dual 504 wieder fit machen
lars92 am 28.07.2006  –  Letzte Antwort am 31.07.2006  –  19 Beiträge
Alten Dual herrichten oder neuen LP Spieler zulegen?
BrownBear89 am 04.09.2011  –  Letzte Antwort am 07.09.2011  –  16 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 11 )
  • Neuestes MitgliedDeja-Vu81
  • Gesamtzahl an Themen1.345.355
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.663.766