Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Sound beim Abhören von Platten unsauber

+A -A
Autor
Beitrag
jondal
Neuling
#1 erstellt: 27. Jul 2009, 18:42
ich hab syrincs-abhörmonitore (sind auch für hifi-anlagen nicht schlecht) und ein behringer mischpult. wenn ich lps auf meinem plattenspieler (normaler hifi plattenspieler) abhöre ist der sound ziemlich scheiße. die mittleren frequenzen sind einfach viel zu laut und es liegt sicher nicht nur an der equalizereinstellung.
woran kann das liegen?
pelowski
Inventar
#2 erstellt: 27. Jul 2009, 18:52
Hallo,

Wo befindet sich der Entzerrervorverstärker?
Welches Abtastsystem?

Grüße - Manfred
luckyx02
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 28. Jul 2009, 16:49
Hallo,
auch ich habe ähnliche Erfahrungen mit meinen Midfield Monitoren. Die Hörner decken jede klangliche Nuance gerade im Mittelton gnadenlos auf.
Mein Shure V15 MKIII musste deshalb gehen. Das hat eine leichte Mittenbetonung die auf Monitoren nach längerem Hören nur noch nervt.
Ich kann dir ohne genaues über System, Nadel und Player zu wissen, aber da schlecht zu was raten. da bräuchts schon ein bisschen mehr.
MfG Lutz


[Beitrag von luckyx02 am 28. Jul 2009, 16:50 bearbeitet]
jondal
Neuling
#4 erstellt: 30. Jul 2009, 09:50
plattenspieler: HTE HT-910Q (ortofon concord nadel) -> mischpult: behringer eurorack ub802 -> aktive abhörmonitore: syrincs m3-220
so sieht das ganze system aus. vorverstärker, entzerrer... verwende ich nicht.
danke für die antworten!
jondal
Neuling
#5 erstellt: 30. Jul 2009, 09:54
was ich noch erwähnen sollte: es liegt nicht wirklich daran, dass ich abhörmonitore benütze. wenn ich mp3s von meinem pc abspiele ist der sound sehr gut.
Albus
Inventar
#6 erstellt: 30. Jul 2009, 10:19
Tag,

ohne einen Phono-Entzerrer muss es so klingen: Mitten- und Höhen-lastig, ohne Tieftongruppen. Weil: Ohne Phono-Entzerrer fehlt schlicht die Anhebung der Tiefen und die Absenkung der Höhen (zur Kompensation der Modalitäten beim Schneidvorgang). Die Übergangsfrequenzen sind (RIAA-Schneidkennlinie) 50, 500, 2120 Hertz; der Bereich der Mitten bleibt unberührt (500-2120 Hz). Korrekturen an den Extremen in Höhe von >20 dB - was man eben hört.

Freundlich
Albus
applewoi
Stammgast
#7 erstellt: 30. Jul 2009, 10:29

jondal schrieb:

vorverstärker, entzerrer... verwende ich nicht.


Musst Du aber!
Sonst wird das nix mit Platte.
Das, was aus dem Plattenspieler rauskommt, ist ohne Vorverstärkung/Entzerrung nicht brauchbar und muss erst in einer sogenannten RIAA-Stufe aufbereitet werden, also die Bässe vertärkt und die Höhen abgesenkt werden, bei den Frequenzen wie Albus schon schrob.

Besorg Dir z.B. einen Cambridge 540P oder 640P als Vorverstärker, je nach Anbieter um die 130-150 Euronen.



frnk

p.s. siehe auch: http://www.hifi-foru...um_id=26&thread=4884


[Beitrag von applewoi am 30. Jul 2009, 10:31 bearbeitet]
germi1982
Moderator
#8 erstellt: 31. Jul 2009, 18:27
Die Musik ist auf der Platte verzerrt aufgezeichnet worden, hat technische Gründe, und zwar nach der international einheitlich gültigen RIAA-Kurve (Recording Industry Association of America). Deswegen muss das wieder entzerrt werden nach der RIAA-Kurve, ansonsten klingts schrottig. Dazu muss es noch auf Line-Niveau verstärkt werden. Das macht alles dieses Gerät.

Und wenn ich dir einen Tip geben darf, kauf dir auch gleich einen gescheiten Plattenspieler...DJ-Plattenspieler mit Riemenantrieb...

Würde ein DJ nie benutzen, der macht das Scratchen nicht lang mit...


[Beitrag von germi1982 am 31. Jul 2009, 18:32 bearbeitet]
jondal
Neuling
#9 erstellt: 03. Aug 2009, 09:18
Danke für die Antworten!

mfg, jondalski
jondal
Neuling
#10 erstellt: 03. Aug 2009, 19:51
gibt es eigentlich auch vorverstärker für mikrofon und instrument-eingang die auch einen phono-eingang besitzen - also keinen richtigen hifi-vorverstärker?
applewoi
Stammgast
#11 erstellt: 04. Aug 2009, 12:10
Meinst Du Sowas?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Schabende Geräusche beim Platten abspielen
tanksandrums am 27.03.2003  –  Letzte Antwort am 14.04.2003  –  5 Beiträge
statische aufladung von platten
postpaul am 31.01.2009  –  Letzte Antwort am 01.02.2009  –  8 Beiträge
Manche Platten zu langsam
thdom am 06.04.2013  –  Letzte Antwort am 06.04.2013  –  10 Beiträge
Brummen beim Platten abspielen.
Bumbilo am 03.05.2011  –  Letzte Antwort am 06.05.2011  –  21 Beiträge
Probleme beim Abspielen von Platten über PC Scott DJX 60 TT
gabi_frankie am 14.12.2010  –  Letzte Antwort am 12.01.2011  –  11 Beiträge
Lautsprecher Brummen beim Platten hören!
Dr_Snugglez am 05.03.2009  –  Letzte Antwort am 05.03.2009  –  2 Beiträge
Versand von Platten!!!???!!
Tonkyhonk am 26.05.2003  –  Letzte Antwort am 05.07.2003  –  8 Beiträge
Platten waschen?
Soundtrailer am 23.10.2011  –  Letzte Antwort am 23.10.2011  –  11 Beiträge
klirrender Platten
rafi am 02.10.2003  –  Letzte Antwort am 03.10.2003  –  9 Beiträge
Platten springen.
FruchtdesZorns am 31.01.2007  –  Letzte Antwort am 01.02.2007  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 92 )
  • Neuestes MitgliedCenterxo
  • Gesamtzahl an Themen1.345.438
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.665.456