Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


DENON DL 110 SYSTEM?

+A -A
Autor
Beitrag
classic.franky
Inventar
#1 erstellt: 28. Jul 2009, 12:12
hallo möchte mir für mein PIONEER PL-530 ein ordentliches system zulegen
was meint ihr zum Denon DL 110 [möchte keine unsummen ausgeben ]?




Frequenzbereich: 20 Hz - 45 kHz
Ausgangsspannung/Ausgangsimpedanz: 1,6 mV / 160 Ohm
Gewicht: 4,8 gr


ca. 100€ neu


[Beitrag von classic.franky am 28. Jul 2009, 12:14 bearbeitet]
The-Luxman
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 28. Jul 2009, 13:29
Ich würde noch € 30,- drauflegen und das DL 160 nehmen - dieses "Upgrade" habe ich vor einiger Zeit an einem Luxman-Dreher vorgenommen.
Wenn der Pioneer einen schweren Arm hat würde ich alternativ das DL 103 empfehlen. Allerdings ist das ein LO-MC.
classic.franky
Inventar
#3 erstellt: 28. Jul 2009, 14:52
hatte ich auch überlegt mit dem system höher...
was hörst du für music, ich nehme an du bist zufrieden mit dem DL-160



The-Luxman schrieb:
...Wenn der Pioneer einen schweren Arm hat würde ich alternativ das DL 103...


jep hat er, im gegensatz zum luxman



[Beitrag von classic.franky am 28. Jul 2009, 14:54 bearbeitet]
The-Luxman
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 28. Jul 2009, 16:00

classic.franky schrieb:


jep hat er, im gegensatz zum luxman



Ich hatte doch gar nicht geschrieben, auf welchem Lux ich das System habe

Aber nun gut, das System ist auf meinem 291 montiert (auf meinem 555 läuft freilich ein anderes Kaliber) und ich höre dort recht gemixt alles von Pop/Rock über Ambient-Mixes bis hin zu Klassik. Zur überzeugenden Klassik-Wiedergabe fehlt etwas Fähigkeit in der Tiefenstaffelung, aber ansonsten bin ich sehr zufrieden für ein System dieser Preisklasse.
classic.franky
Inventar
#5 erstellt: 28. Jul 2009, 16:51
nein hattest du nicht aber ich kenne jetzt keinen lux mit so einem tonarm wie meinem

musikrichtungen sind ungefähr gleich:
elektronische music über klassik bis hin zu "rock".

was meinst du zum preis: 139,90€ inkl. lieferung?


[Beitrag von classic.franky am 28. Jul 2009, 16:52 bearbeitet]
The-Luxman
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 28. Jul 2009, 16:55
Halte ich für absolut ok. Hatte schon gemerkt, daß das Teil im Laufe des letzten Jahres nochmal deutlich billiger geworden sein muß - ich hatte noch über 170,- im März 2008 gezahlt (für ein Tauschsystem!).
germi1982
Moderator
#7 erstellt: 28. Jul 2009, 18:00
Mit dem DL-160 fährst du auf alle Fälle gut, ich habe das am Dual 701 gehabt. Eignet sich auch gut für Rock meiner Meinung nach, auch wenn manche das anders sehen...aber siehe selbst...

http://www.youtube.com/watch?v=Po49E2HFwX0

Die Platte ist übrigens mein ultimativer Tonarmtest, die ist richtig verwellt....

http://www.youtube.com/watch?v=-GzPVG4LWIc

Und hier mal das DL-160 am Denon DP-37F, und diesem Mal klassischer Rock, Black Sabbath; Hand Of Doom:

http://www.youtube.com/watch?v=ucnPKC62yuE

Die Klangquali ist leider kacke, aber schick mit ne PN mit deiner E-Mail, ich habe ein paar Stücke die ich mit dem Rechner digitalisiert habe mit dem DL-160...


[Beitrag von germi1982 am 28. Jul 2009, 18:02 bearbeitet]
classic.franky
Inventar
#8 erstellt: 28. Jul 2009, 19:19
ich hab immer noch das standard system drauf... vielleicht schlage ich zu
germi1982
Moderator
#9 erstellt: 01. Aug 2009, 17:01
Und, wie hast du dich jetzt entschieden wenn ich mal fragen darf?

Archibald
Inventar
#10 erstellt: 01. Aug 2009, 17:30
Hallo The-Luxman,

Klugscheisser-Modus an

Muss es nicht korrekterweise "Qui habet aures audiendi, audi !" heißen ? "Audiat" ist, wenn mich meine Erinnerung nicht täuscht, 3. Person Singular Präsens Konjunktiv, der Imperativ zu "audire" ist im Singular "audi !" (daher auch der Marknename AUDI als Übersetzung von Horch).

Klugscheisser-Modus aus

Gruß Archibald
The-Luxman
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 02. Aug 2009, 06:59

Archibald schrieb:
Hallo The-Luxman,

Klugscheisser-Modus an

Muss es nicht korrekterweise "Qui habet aures audiendi, audi !" heißen ? "Audiat" ist, wenn mich meine Erinnerung nicht täuscht, 3. Person Singular Präsens Konjunktiv, der Imperativ zu "audire" ist im Singular "audi !" (daher auch der Marknename AUDI als Übersetzung von Horch).

Klugscheisser-Modus aus

Gruß Archibald :prost



*grübel* Audi...könnte sein. Audite dann im Plural.
Weißt Du, daß Du mich mit so 'nem Sch... gerade beschäftigst, während ich hier gemütlich "LAKE" höre??
Muß ich mal bei meinem alten Herrn erfragen...der hat das ja studiert, nicht ich.
lini
Inventar
#12 erstellt: 02. Aug 2009, 15:05
Archibald: Das passt schon so, denn so ist es weniger ein Befehl als vielmehr eine Aufforderung: "(d)er soll/möge hören"... Also Jussiv statt Imperativ.

Grüße aus München!

Manfred / lini
Archibald
Inventar
#13 erstellt: 02. Aug 2009, 17:32
Hallo zusammen,

wir werden nie wissen, was in Wahrheit gesagt wurde, denn das Original war aramäisch. Der älteste bekannte Text ist, soweit ich weiß griechisch, so dass der lateinische Text wahrscheinlich schon die zweite Übersetzung eines mündlich überlieferten Zitates ist.

Ich gebe gerne zu, dass mir der Begriff "Jussiv" nicht geläufig war ... aber man lernt hier im Forum nicht nur zum Thema HiFi. Insofern danke !

Gruß Archibald


[Beitrag von Archibald am 02. Aug 2009, 17:32 bearbeitet]
The-Luxman
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 02. Aug 2009, 19:14
...et aliud cecidit in terram bonam et dabat fructum ascendentem et crescentem et adferebat unum triginta et unum sexaginta et unum centum et dicebat qui habet aures audiendi audiat et cum esset singularis interrogaverunt eum hii qui cum eo erant cum duodecim parabolas...


usw.usf.

Aber wen interessiert das schon?

Viel interessanter wäre für mich, zu wissen, welches System jetzt zum Einsatz gekommen ist.
classic.franky
Inventar
#15 erstellt: 02. Aug 2009, 19:44
noch keins aber ich denke ich werde mir das DL-160 besorgen
Archibald
Inventar
#16 erstellt: 03. Aug 2009, 08:35
Hallo Franky,

Sorry für das Thread-Hijacking

Hallo The-Luxman,

Aber wen interessiert das schon?


Antwort : Mich ! Danke für die Mühe.

Gruß Archibald
The-Luxman
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 03. Aug 2009, 10:38

classic.franky schrieb:
noch keins aber ich denke ich werde mir das DL-160 besorgen ;)



Eine Frage habe ich noch: Warum sollte es ausgerechnet ein DENON sein?
Gibt doch auch andere preisgünstige...
classic.franky
Inventar
#18 erstellt: 03. Aug 2009, 11:09
gute frage weil mir jemand das "ding" vorgeschlagen hat. bin auch gerne für etwas günstigeres offen, immer her damit
The-Luxman
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 03. Aug 2009, 12:00
Na, gibt's doch einige:

- Sumiko Pearl
- Ortofon 2M blue
- Ortofon MC 1 turbo
- Ortofon MC 3 turbo (wäre mein Tip, schön druckvoll und sauber im Grundton und Bass)
- Philips 501 (nicht zu verachten! Kommt zwar nicht an seine Brüder aus der 40er-Serie heran, ist aber nicht übel!)
- oder eben das Philips 400 II (auch nicht so teuer)

Zu AKG oder Shure kann ich in dem Preissegment nichts sagen.
Gibt's nicht auch von Shelter was günstiges?
germi1982
Moderator
#20 erstellt: 03. Aug 2009, 12:05

The-Luxman schrieb:

classic.franky schrieb:
noch keins aber ich denke ich werde mir das DL-160 besorgen ;)



Eine Frage habe ich noch: Warum sollte es ausgerechnet ein DENON sein?
Gibt doch auch andere preisgünstige...



Weil es nicht nur nach dem Preis geht, und die Denon-Systeme sind für den Preis klanglich sehr gut. Der niedrige Preis kommt zustande weil Denon die Systeme schon recht lange baut, DL-110 und DL-160 sind seit den frühen 80ern auf dem Markt. Die haben ihre Entwicklungskosten schon reingeholt, deswegen ist der Preis auch niedrig im Vergleich zu dem was sie bringen, denn die fahren damit nur noch Gewinn ein.

Das gleiche gilt übrigens auch für das DL-103...

Ich habe Franky schon ein paar Kostproben zukommen lassen, so konnte er sich direkt überzeugen wie das DL-160 klingt...


[Beitrag von germi1982 am 03. Aug 2009, 12:05 bearbeitet]
The-Luxman
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 03. Aug 2009, 12:09
Gilt so sicher auch für die Ortofon turbos und die Philips.
Ein Philips 412 II nutze ich schon rund 20 Jahre - freilich ist das etwas teuer und neu auch nicht mehr zu bekommen.
Aber das 400er stammt aus der selben Zeit (etwa Anfang der 80er).
Klanglich sind die genannten Systeme zumindest dergestalt, daß sie mich zufriedenstellen.
Auch das Ortofon 2M wird so übel nicht sein, das 5M spielte auf meinem Fat Bob recht ordentlich.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Einbau Denon DL-110
Zitrone82 am 13.12.2003  –  Letzte Antwort am 23.12.2003  –  7 Beiträge
Denon DL 103 oder DL 110?
DJ-Spacelab am 21.11.2004  –  Letzte Antwort am 07.04.2008  –  17 Beiträge
Probleme mit Denon Dl-110!
Klanglauscher am 17.06.2006  –  Letzte Antwort am 20.06.2006  –  18 Beiträge
Denon DL-110/103 an Dual 1229
stranger2804 am 24.09.2012  –  Letzte Antwort am 09.10.2012  –  53 Beiträge
Revox Plattendreher mit Denon DL 110 ?
Andreas_Gude am 25.10.2015  –  Letzte Antwort am 10.11.2015  –  9 Beiträge
Technics SL-1210MK2 mit Denon DL-110 System justieren
DeluxeReverb am 04.12.2011  –  Letzte Antwort am 21.01.2012  –  32 Beiträge
Denon DL 110
Zitrone82 am 04.11.2003  –  Letzte Antwort am 06.11.2003  –  4 Beiträge
Denon DL 110 Quelle
rd350ypvs am 19.11.2011  –  Letzte Antwort am 21.11.2011  –  7 Beiträge
Denon DL-110
bouler1 am 15.05.2014  –  Letzte Antwort am 29.06.2014  –  32 Beiträge
Denon DL 110 - Nadel wechseln?
Lithium am 20.03.2004  –  Letzte Antwort am 11.01.2009  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dual

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 4 )
  • Neuestes MitgliedVolkswagen1978
  • Gesamtzahl an Themen1.345.922
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.884