Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Denon DL 110 - Nadel wechseln?

+A -A
Autor
Beitrag
Lithium
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 20. Mrz 2004, 16:44
Servus zusammen,

ich habe endlich am Mi. 17.03.04 meinen Denon DP 37-F per Versant bekommen... alles war dank der Tipps hier im Forum sehr gut verpackt... nur die Nadel des TA (Denon DL 110)war leider verbogen...
Ich hab sie nun mal vorsichtig gerade gebogen, so gut es ging... und wollte nun mal wissen ob den TA trotzdem benutzen kann... ich meine da ich das Nädelchen ja nicht so wieder hinbiegen kann wie es aus der Fabrik gekommen ist... oder mache ich mir damit meine Platten futsch???

Und wenn ja... kann man bei dem DL 110 nie Nadel alleine tauschen (sieht nämlich nicht danach aus) oder muss ich den kompletten TA tauschen... und falls man das Ding komplet tauschen müsste... soll ich wieder das DL 110 oder doch lieber das DL 103 bzw. DL 160 kaufen...?

Bin über jede Hilfe dankbar .

Grüße, Li
Holger
Inventar
#2 erstellt: 20. Mrz 2004, 19:47
Nadel tauschen geht leider nicht, wie bei allen z. Zt. auf dem Markt erhältlichen MCs.
Und bei einem geradegebogenen Nadelträger hätte ich schwerste Bedenken, dass die Nadel jetzt wirklich noch exakt sitzt - wenn sie jetzt nämlich verkantet ist, wirkt sich das sehr schädlich auf die Rillenflanken aus.
Was den Neukauf angeht, würde ich beim 110er bleiben. Ich hatte das auch vor kurzem noch in einem DP-45F und war sehr zufrieden. In wie weit das 160er besser ist, weiß ich nicht, das 103 aber ist eine anderer Typ - erstens Low-Output und zweitens für schwerere Arme gedacht, in dem eher leichten Denon-Arm spielt es wahrscheinlich unter seinem Niveau.
Lithium
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 21. Mrz 2004, 17:28
@ Holger,

danke für deine schnelle Antwort...

Hab mich nun entschieden doch einen neuen TN zu kaufen... und zwar den Denon DL-110... und für knappe 90,- EUR kann man da auch nix sagen... :-)

Grüße, Li
ebondazzar
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 23. Mrz 2004, 22:42
Hach, wie sich die Geschichten doch ähneln...
Habe neulich einen TD 280 MKII für kleines Geld geschossen (Zustand ist natürlich dementsprechend, aber damit hatte ich gerechnet). Auch da war ein DL-110 verbaut, die Nadel krumm wie eine Banane. Natürlich hatte ich schon ein neues System einkalkuliert, aber es tut einem doch immer wieder weh. Intakt wäre das System mehr Wert gewesen, als der Rest des Spielers...

Gruß
Holger
kiddys03
Neuling
#5 erstellt: 06. Jan 2009, 07:42
Hi,
so etwas ähnliches habe ich auch mal gehabt und habe dann im Internet recherchiert. Bin dann bei www.plattennadel.de gelandet. Die haben mir dann das System für einen geringen Preis repariert. Hat dem Klangerlebnis keinen Abbruch getan.
Gruß Frank
germi1982
Moderator
#6 erstellt: 08. Jan 2009, 20:42
Man kann das System auch zu Denon schicken und die bauen da eine neue Nadel dran.
hifi-zwerg
Stammgast
#7 erstellt: 09. Jan 2009, 08:17
Hallo,
es gibt auch Händler die "trade in" Angebote für Denon haben z. B. Mantra-Audio, der Preisvorteil ist allerdings nicht gewaltig.

Gruß
Zwerg
klaus52
Inventar
#8 erstellt: 11. Jan 2009, 18:31

germi1982 schrieb:
Man kann das System auch zu Denon schicken und die bauen da eine neue Nadel dran.


Hi,

einen MC Träger mit einem neuen Diamant ausstatten ist eine Sache,
einen verbogenen Träger eines MC tauschen eine ganz andere Geschichte.

Das käme quasi dem Herstellungs-Prozess ab einem gewissen Punkt gleich, wobei hier noch fraglich ist ob eine Entfernung des alten Trägers
mit samt seiner Aufhängung und Spulen-Anschlüsse innerhalb des Gehäuses für den Rest des TA überhaupt Schadlos möglich wäre ?

Auch wären dann die Spulen des neuen Trägers intern wieder zu verstrippen... ola...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
DENON DL 110 / 160 Betriebsstunden?
mathi am 12.03.2011  –  Letzte Antwort am 15.03.2011  –  13 Beiträge
Denon DL-110 mit elliptischer o. shibata Nadel retippen?
BrownBear89 am 21.09.2011  –  Letzte Antwort am 23.09.2011  –  15 Beiträge
Denon DL-110 oder AT 120E?
Deftone82 am 19.01.2010  –  Letzte Antwort am 24.01.2010  –  11 Beiträge
Denon DL 110
Zitrone82 am 04.11.2003  –  Letzte Antwort am 06.11.2003  –  4 Beiträge
Einbau Denon DL-110
Zitrone82 am 13.12.2003  –  Letzte Antwort am 23.12.2003  –  7 Beiträge
DENON DL 110 SYSTEM?
classic.franky am 28.07.2009  –  Letzte Antwort am 03.08.2009  –  21 Beiträge
Denon DL 110 Quelle
rd350ypvs am 19.11.2011  –  Letzte Antwort am 21.11.2011  –  7 Beiträge
Denon DL-110
bouler1 am 15.05.2014  –  Letzte Antwort am 29.06.2014  –  32 Beiträge
Denon DL 103 oder DL 110?
DJ-Spacelab am 21.11.2004  –  Letzte Antwort am 07.04.2008  –  17 Beiträge
Probleme mit Denon Dl-110!
Klanglauscher am 17.06.2006  –  Letzte Antwort am 20.06.2006  –  18 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Thorens

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 23 )
  • Neuestes MitgliedTextn
  • Gesamtzahl an Themen1.345.818
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.779