Einbau Denon DL-110

+A -A
Autor
Beitrag
Zitrone82
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 13. Dez 2003, 21:21
Hallo,

seit längerem habe ich geplant mir einen neuen TA zuzulegen. Nun habe ich mir den denon dl 110 bestellt. Meine Frage ist nun, wie ich diesen TA einbauen kann und wie ich ihn richtig justiere. Mein System: Thorens TD 280 MKII (endlich kommt der Stanton 500 MK3 raus Da ich noch nie einen TA gewechselt habe, bitte ich darum dies möglichst anschaulich zu beschreiben.

Danke für eure Antworten.



Gruß Zitrone
Holger
Inventar
#2 erstellt: 13. Dez 2003, 22:51
Hier, Frage 6.
Das DL 110 (ich habe es auch) ist ein Halbzoll-System.
Zitrone82
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 20. Dez 2003, 15:16
Danke für die Infos, aber wo bekommt man eine Einstellschablone u. eine Tonarmwaage für dl 110?
Holger
Inventar
#4 erstellt: 20. Dez 2003, 15:33
Eine Schablone kannst Du unter Enjoythemusic.com runterladen, dibt's dort im Bereich "Classics" und dann "Free Stuff".
Mit dem Acrobat Reader auf Zoom 100% ausdrucken.
Eine gute Waage gibt es bei Phonophono.de, die Shure SFG-2 kostet um die 30 Euro.
Brauchst Du aber nicht unbedingt, denn den TP 28 kannst Du auch ohne Waage einstellen.
Einfach mit montiertem System auspendeln, d.h. das Gegengewicht des Arms so lange verdrehen, bis er waagrecht in der Schwebe bleibt. Dann das Gewicht festhalten und nur noch den Rändelring mir den aufgedruckten Zahlen verdrehen, bis die Null oben steht. Dann das Gewicht + Ring auf etwa 1,75 drehen, die Antiskating-Skala dann auf den gleichen Wert.
Zitrone82
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 22. Dez 2003, 22:59
Danke für die schnelle und sachkundige Antwort!!

Jetzt warte ich noch auf den TA, der kommt nämlich mit der Post.
Bin mal gespannt auf die Qualitätsverbesserung.

Jürgen_M
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 23. Dez 2003, 11:12
Schau mal da nach - ich hab´s so gemacht:

http://www.phonophono.de/html/justier1.html
Zitrone82
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 23. Dez 2003, 21:18
So das wäre geschafft. Der TA ist angeschlossen u. justiert. War doch nicht so schwierig wie ich dachte. Der Klang des DL 110 ist cleaner u. nicht so verzerrt wie der Klang des alten TA. Deshalb hat sich die Investition auf jeden Fall gelohnt.
Nochmal Danke für die Tipps Holger.

Gruß Zitrone
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Denon DL 110
Zitrone82 am 04.11.2003  –  Letzte Antwort am 06.11.2003  –  4 Beiträge
DENON DL 110 / 160 Betriebsstunden?
mathi am 12.03.2011  –  Letzte Antwort am 15.03.2011  –  13 Beiträge
Thorens TD 110, TA-System?
AU-9900 am 16.07.2007  –  Letzte Antwort am 18.07.2007  –  13 Beiträge
Denon DL 110 - Nadel wechseln?
Lithium am 20.03.2004  –  Letzte Antwort am 11.01.2009  –  8 Beiträge
Probleme mit Denon Dl-110!
Klanglauscher am 17.06.2006  –  Letzte Antwort am 20.06.2006  –  18 Beiträge
DENON DL 110 SYSTEM?
classic.franky am 28.07.2009  –  Letzte Antwort am 03.08.2009  –  21 Beiträge
TA tauschen-DL 160 montieren
syncronizer am 03.09.2009  –  Letzte Antwort am 15.10.2009  –  26 Beiträge
TA für Thorens TD 280 MK2 + Vorverstärker
dkarDaGobert am 10.09.2016  –  Letzte Antwort am 08.12.2017  –  33 Beiträge
Hilfe bei TA Einbau
azurdebw am 08.04.2007  –  Letzte Antwort am 09.04.2007  –  4 Beiträge
Denon DL 110 Quelle
rd350ypvs am 19.11.2011  –  Letzte Antwort am 21.11.2011  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2003

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder839.226 ( Heute: 43 )
  • Neuestes MitgliedDamoer
  • Gesamtzahl an Themen1.398.509
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.629.907

Hersteller in diesem Thread Widget schließen