Soundbar Teufel Cinebar Lux oder Bose Soundtouch 300?

+A -A
Autor
Beitrag
Pwnoqraphy
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 18. Nov 2019, 09:04
Moin moin, ich habe vor mir eine Soundbar mit Subwoofer und zwei Lautsprechern zu holen.
Ich möchte damit Spielen und Filme schauen.
Nun habe ich mir zwei Sets rausgesucht und kann mich nicht entscheiden, entweder:
Teufel Cinebar Lux Sourround Ambition 5.1 Set
Oder
Bose Soundtouch 300 + Bose Bass Module 700 + Bose Surroundlautsprecher
Preislich würden die beiden gleich viel Kosten, nur jetzt frag ich mich welche wohl besser ist. Was würdet ihr mir empfehlen?
Ich hoffe ihr könnt mir helfen
Fuchs#14
Inventar
#2 erstellt: 18. Nov 2019, 09:20

Was würdet ihr mir empfehlen?

Beide probehören und die behalten die dir besser gefällt, alles andere ist Kaffeesatzlesen.
fplgoe
Inventar
#3 erstellt: 18. Nov 2019, 09:55
Wow... super Auswahl. Das ist ja wie Pest gegen Pocken.
Honda_Steffen
Inventar
#4 erstellt: 18. Nov 2019, 10:38

fplgoe (Beitrag #3) schrieb:
Wow... super Auswahl. Das ist ja wie Pest gegen Pocken.



Wow....super kommentar.....nicht jeder will oder kann sich so Boxen wie du in sein Wohnzimmer stellen
Fuchs#14
Inventar
#5 erstellt: 18. Nov 2019, 11:22
aber niemand will sich freiwillig Bose hinstellen
Pwnoqraphy
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 18. Nov 2019, 11:25
Ich kenne mich in diesem Bereich leider gar nicht aus, mir wurden die nur vorgeschlagen, aber anscheinend sollen sie wohl doch nicht so gut sein^^.

Was habt ihr denn für Empfehlungen?
Fuchs#14
Inventar
#7 erstellt: 18. Nov 2019, 11:36
Geh dir mal ein paar anhören, mit deinen wenigen Infos kann man nichts empfehlen
fplgoe
Inventar
#8 erstellt: 18. Nov 2019, 11:56
Fast jeder Hersteller hat auch Soundbars im Angebot, nur Deine beiden 'Favoriten' sind eben die mit dem schlechtesten Preis-Leistungsverhältnis, schweineteuer und verhältnismäßig übersichtliche Qualität.

Wie der Fuchs schon schrieb, geh mal in einen Fachhandel und lass Dich beraten. Wenn sie auf ein einmaliges 'NEIN' beim Angebot von Bo(e)se(n) Produkten nicht hören, verlass den Laden, dann bekommen sie da zu viel Provision und sind ohnehin nicht neutral.
Pwnoqraphy
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 18. Nov 2019, 13:06
Ich hatte hier auf konstruktive Kritik oder Empfehlungen gehofft. Ich habe hier lediglich, 2 Soundbars genannt, die laut meinen eigenen Recherchen, einen soliden Klang haben und mich äußerlich ansprechen, ich bin aber auch selbstverständlich für andere Vorschläge offen. Aber wie ich sehe ist dies hier leider auch nicht möglich, da es einfacher ist meine ''Auswahl'' zu kritisieren, statt hilfreiche Vorschläge von sich zu geben. Sehr schade.
Fuchs#14
Inventar
#10 erstellt: 18. Nov 2019, 13:32
ohne weitere Infos kann man nichts empfehlen!


Was ist dir wichtig?
Wie hoch ist das Budget
Was gibt der RAum her?
Was soll angeschlossen werden
usw....

Ich habe keine Lust die ganzen Infos nach und nach zu erfragen, und es nicht klar wonach du die beiden ausgewählt hast. Du willst hier einfach was vorgekaut bekommen ohne zu sagen was du überhaupt willst. Dann Lies dir die ganzen Threads durch, zu fast jedem Gerät gibt es mehr oder weniger mehrere Seiten Lesestoff. Ein bisschen musst du dich schon damit beschäftigen oder einfach irgendwas kaufen was dir gefällt.
fplgoe
Inventar
#11 erstellt: 18. Nov 2019, 13:42

Pwnoqraphy (Beitrag #9) schrieb:
...

Was willst Du den vorgeschlagen haben? Irgendwelche Soundbars, die irgendjemand Zuhause mal gehabt oder angehört hat?

Es ist doch nicht böse gemeint, wenn Du hier keine konkreten Vorschläge bekommst. Deshalb ja der gut gemeinte Rat, Dir in Deinem Hifi-Geschäft vor Ort mal anzuhören, was dort vorrätig ist und womit der Händler gute Erfahrungen gemacht hat.

Da kannst Du meist entweder Vorführgeräte auch mal zum Test ausleihen oder ggf. den unbeschädigten Artikel notfalls zurück geben, falls es überhaupt nicht passt, wenn das vorher entsprechend vereinbart wird.

Einfach vorzuschlagen, 'nimm den Canton 4711' oder den 'Nubert Trallala', bringt Dich doch nicht wirklich weiter. Oder willst Du Dir ernsthaft auf so einen blinden Vorschlag hin einen Soundbar kaufen?

Also: Mach Dir mal klar, was Du genau an Features benötigst. Soundbar plus Subwoofer ist schon klar. Brauchst Du (ggf. mehrere) Eingänge am Soundbar oder reicht Dir die Wiedergabe per ARC vom TV aus von den am TV angeschlossenen Geräten (Vorsicht, DTS-Ton wird oft vom TV nicht unterstützt)? Fernbedienung? Muss 'er' bereits eARC unterstützen? Müssen Sub/Surrounds kabellos anschließbar sein? Reicht ein 5.1 oder soll er auch Höhenlautsprecher simulieren (geht meist mit separat vorhandenen nach oben gerichtet abstrahlenden Lautsprecherchassis), welche Fläche musst Du beschallen und in welcher Lautstärke?

Fragen über Fragen. Ein guter Fachhandel wird Dich entsprechend ausquetschen und dann muss Du das nur noch mit Deinen finanziellen Mitteln unter einen Hut bringen. Deshalb die Empfehlung, sich da vor Ort ein eigenes Bild zu machen...
Pwnoqraphy
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 18. Nov 2019, 14:24
Mir ist es wichtig eine soundbar zu finden, die man noch mit boxen (für hinten) ausstatten kann, sodass man einen schönen Sourroundsound hat für Filme und Spiele, ohne sich eine komplette 5.1 Anlage anzuschaffen. Mit 5.1 Anlagen habe ich mich bereits schon beschäftigt, aber nachdem wir bei Saturn beraten wurden, haben wir uns für eine Soundbar mit ähnlichen Sourroundsound entschieden. Mir ist klar, das so eine Soundbar eine richtige Anlage mit 5 Boxen usw nicht ersetzen kann, jedoch finde ich es für uns ausreichend, denn unser Wohnzimmer ist ca. 20m² groß und wir sitzen 3-4 Meter vom Fernseher entfernt.
Wir haben ein Budget von ca. 1200€ (alles was drunter liegt wird gerne gesehen).
Wenn möglich, sollen an die Soundbar Pc, Playstation, Fernseher und vielleicht später ein blurayplayer, angeschlossen werden. Da ich mich damit nicht so gut auskenne, weiß ich nicht ob dies überhaupt möglich ist oder ob es genügt wenn alles am Fernseher angeschlossen bleibt. Nur da frage ich mich ob der Sound dann genauso gut wiedergegeben wird.
fplgoe
Inventar
#13 erstellt: 18. Nov 2019, 14:52
Du brauchst ja wirklich eine korrekte Einsteigerberatung, das lässt sich so per Tastatur kaum machen...
sohndesmars
Stammgast
#14 erstellt: 18. Nov 2019, 14:54
Hi Pwnography,

hier herrscht ein rauher Ton, ist schon berühmt. Nicht abschrecken lassen, die bellen hier nur und beißen nicht.
Bose hat hier einen gaaaaaanz schlechten Ruf. Nicht unbedingt und absolut zurecht. Hier ist ein HIFI-Forum, Bose hat mit der Grundausrichtung von HIFI wenig zu tun. Bose spielt gerne mit Psychoakustik. Und genau das machen Soundbars auch. Es gibt von Nubert Stereolautsprechersysteme, die Stereo wiedergeben, nicht mehr, nicht weniger. Nur das reicht vielen nicht. Seit frühen Flach-TV-Zeiten gibt es die Yamaha-Soundprojektoren. Daran angelehnt sind viele Soundbars, ohne so mächtig optisch aufzutrumpfen. Und da kommen die neuen Systeme von Bose, Teufel, Sennheiser... ins Spiel.
Ein Vorschlag: ordere die Teufel Cinebar Lux und höre sie zur Probe. Du hast da acht Wochen Zeit, diese ausgiebig zu testen. Bei Nichtgefallen wird sie wieder abgeholt. Sie hat zwar nur zwei HDMI-Anschlüsse, einer ist aber ein ARC-Anschluss. D.h. hier wird das Audiosignal von allen Quellgeräten am TV zurück zur Soundbar gegeben. Die Soundbar läßt sich dann wie TV-eigene Lautsprecher steuern. Sogar mit der Fernbedienung des TV (CEC).
An die ansich schon relativ bassstarken Soundbar lassen sich per Funk ein Subwoofer (optional) und ein Paar Rearspeaker anschließen. Faktisch ist damit Surround 4.1 möglich.
Wenn diese Soundbar nicht deinen Vorstellungen entspricht, dann versuch's ruhig mit Bose. Einige UE-Discounter lassen mittlerweile, das Internet ist eben ein mächtiger Mitbewerber, das Probehören vor Ort (bei dir) zu mit 14 tägigem Rückgaberecht.
Ich würde dir auch gern die recht gut klingenden Nubert ans Herz legen (AS250 oder 450), nur damit ist eben kein 4.1-Surround möglich.
Honda_Steffen
Inventar
#15 erstellt: 18. Nov 2019, 15:01
Also ich hatte jetzt 3 Soundbars zur Probe gehabt.

Samsung HW-Q80R (ohne Rears)
ging letztendlich zurück weil Sie das Signal von Bild und Ton im Standby nicht durchgeleitet hat. Soundbar musste immer an sein - auch zum Tagesschau sehen. Das wollte ICH nicht.
Es waren 2 HDMI Eingänge vorhanden - also nicht die Welt - Sound war aber meines Erachtens für eine Soundbar sehr gut.
Negativ finde ich auch das er keinerlei Menü anzeigt was man an Einstellungen vornimmt. Man muss sozusagen Blind irgendwelche Knöpfe drücken und hoffen das in den Einstellungen was passiert.

Sony HT-ST5000
3 HDMI Eingänge - sehr gut
Lässt bild und Ton auch durch wenn Sie aus ist
Material hauptsächlich Kunststoff - wenn auch hochwertig
Stimmen bei Filmen müssen oftmals "mühsam" hochgeregelt werden da sonst zu leise. Wenn man den Ton über Volume lauter macht hauen die Effekte zu laut rein. Lässt sich aber wie gesagt mit ein paar Knöpfen drücken ganz gut einstellen.
Kann Dolby Atmos
Bass vom Subwoofer gefühlt minimal schwächer als Samsung.
Hat Bildschirmmenü bei dem man sieht was man einstellt
Rears lassen sich nicht nachrüsten
Für ne Soundbar der Sound auch sehr gut

Teufel Cinebar Pro 4.1
4 HDMI Eingänge - noch besser
Lässt bild und Ton auch durch wenn Sie aus ist.
Material gebürstetes Alu - wirkt sehr hochwertig.
Stimmen sehr gut verständlich bei Filmen - besser als bei der Sony Soundbar
Subwoofer hat den grössten Rumms - die gläser wackeln da schon kurz über 0 Stellung -
Hat auch ein Bildschirmmenü
Kein Dolby Atmos - mir aber nicht so wichtig
Sound minimal besser als Sony (eigenes empfinden)

Die Teufel wird letztendlich bleiben - bietet mir alles was ich gesucht habe.

Für jemanden der nicht will das er fette Standlautsprecher im Wohnzimmer hat ist das eine gute Alternative trotzdem die Vitrine zum wackeln zu bekommen. Macht ne Menge Spaß - mir jedenfalls
Pwnoqraphy
Schaut ab und zu mal vorbei
#16 erstellt: 18. Nov 2019, 16:03
Danke euch für die Empfehlungen, ich werde sie mir angucken.

Ich hätte da nochmal eine Frage bezüglich der HDMI Anschlüsse, ich hab am Fernseher genug HDMI Anschlüsse, reicht das eine Soundbar mit dem Fernseher über Arc HDMI zu verbinden, und den Rest dann an den Tv anzusröpseln. Oder verliere ich dadurch eventuell dann den Sourround Sound bzw. Sound Qualität?


[Beitrag von Pwnoqraphy am 18. Nov 2019, 16:03 bearbeitet]
fplgoe
Inventar
#17 erstellt: 18. Nov 2019, 16:09

Pwnoqraphy (Beitrag #16) schrieb:
...

Wenn Du per BD-Player HD-Ton zuspielst (z.B. TrueHD) bekommst Du per ARC entweder kein Signal, oder den Corestream in konventionellem Dolby Digital, bei DTS reichen die meisten TV-Geräte den Ton grundsätzlich nicht weiter an den ARC (genauso wenig an den Toslink).

Zumindest alles, was mehr als konventionelles DD oder DD+ zuspielt, geht nur über den AV-Receiver oder Soundbar.

Um Qualität geht es dabei weniger, da musst Du Dir mit Soundbar ohnehin keinen großen Kopf machen.
da_Zoul
Neuling
#18 erstellt: 18. Nov 2019, 23:08
Von beiden Soundbars, kann ich dir die Soundtouch von Bose empfehlen.
Hör dir die Anlage an und lass dich davon überzeugen.
Wie hoch ist überhaupt dein Budget?
Pwnoqraphy
Schaut ab und zu mal vorbei
#19 erstellt: 19. Nov 2019, 09:07
So um die 1200€

Ich hätte aber schon gerne eine die man Lautsprechern (Hinten) erweitern kann um richtiges 5.1 zu bekommen.
sohndesmars
Stammgast
#20 erstellt: 19. Nov 2019, 09:11
Von Teufel gibt es ganz neu auch zwei weitere Soundbars, die CB Ultima und das Cinedeck. Beide können per Funk einen Subwoofer und die Rears EFFEKT bedienen. Vielleicht kann da später mal Einer hier drüber berichten, wäe schon interessant.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Teufel Cinebar Lux
Guybrush25 am 23.10.2019  –  Letzte Antwort am 20.03.2020  –  196 Beiträge
Teufel Cinebar Lux Verbindungsprobleme
Mike1201 am 16.02.2020  –  Letzte Antwort am 08.03.2020  –  2 Beiträge
Bose Soundtouch 300 rauschen?
Tyson28 am 08.01.2017  –  Letzte Antwort am 09.01.2017  –  3 Beiträge
Cinebar Ultima vs. Lux
igm am 26.11.2019  –  Letzte Antwort am 27.12.2019  –  15 Beiträge
Bose SoundTouch 300
gin014 am 16.02.2019  –  Letzte Antwort am 23.02.2019  –  6 Beiträge
Schwere Entscheidung für Soundbar : Bose oder Teufel ?
The_Kasi am 06.11.2019  –  Letzte Antwort am 05.02.2020  –  24 Beiträge
Bose Soundtouch 300
Maulhofer am 16.08.2018  –  Letzte Antwort am 31.12.2018  –  67 Beiträge
Bose Soundtouch 300 Verbindungsprobleme
Gigi27 am 16.04.2017  –  Letzte Antwort am 17.04.2017  –  4 Beiträge
BOSE Soundtouch 300 + Bass
soundlaser am 07.06.2017  –  Letzte Antwort am 12.06.2017  –  8 Beiträge
Bose Soundtouch 300
t00 am 15.10.2017  –  Letzte Antwort am 19.10.2017  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2019

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder879.703 ( Heute: 53 )
  • Neuestes Mitgliedpappous
  • Gesamtzahl an Themen1.467.274
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.902.387

Hersteller in diesem Thread Widget schließen