Soundbar Teufel oder Bose

+A -A
Autor
Beitrag
Ace-li
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 03. Dez 2018, 11:42
Moin,

ich möchte nun mein vorhandenes 5.1 system gegen eine Soundbar tauschen.

Ich finde die Teufel Cinebase und von Bose die Soundtouch 300 oder Soundbar 500 interessant...
wobei ich noch nicht weiß, wo der unterscheid bei den Bose Geräten ist. Nur der Nachfolger?

Fernsehen geht zuhause über einen Satreceiver, ebenso ist alexa bei uns im Haushalt.
Ein neuer Panasonic TV 58" 4K hat eben so einzug gefunden.

Wir hören Musik, schauen TV und ab und an mal ein Film.

Interessant finde ich die option bei Bose, das Set zu erweitern... Nur FALLS man es möchte.

Könnt ihr mir ein paar Sachen dazu sagen oder meine Entscheidung leichter machen?!

Besten Dank
Fuchs#14
Inventar
#2 erstellt: 03. Dez 2018, 11:47
Zu beiden Geräten gibt es hier genug Lesestoff, einfach mal die Suche benutzen.
sohndesmars
Stammgast
#3 erstellt: 03. Dez 2018, 13:07
Nun ja, im Vergleich gibt es hier wenig zu lesen, zumal die Cinebase und die Bose Soundbar unterschiedliche Anwendungen bedienen sollen. Die Cinebase hat einen Doppelchassis-Subwoofer integriert und nimmt viel Fläche ein. Man muss das Fernsehgerät darauf stellen. Optisch würde ich sogar eher zum Teufel Sounddeck streaming raten. Die Bose Soundbar ist eine klassische Soundbar, die unter ein an der Wand hängendes TV-Gerät angebracht wird. Oder, wenn der Flachmonitor auf einem Lowboard steht, davor platziert wird. Dadurch ergibt sich schon ein differierender Klangeindruck.

Wenn von Teufel etwas direkt mit der Bose 500 vergleichbar sein soll, dann eher die Soundbars CB11, DUETT oder Trios 2.1.

Wenn es nur darum geht, den TV-Sound deutlich zu verbessern und auch Musik in Stereo ansprechend zu erleben, dann empfehle ich mehr die Nubert AS250.

Aber bedenke: echten Surroundklang bietet dir keine Soundbar- oder Soundbaselösung. Besonders, wenn du schon 5.1-Surround hattest. Und wenn du mit dem Gedanken spielst, die Soundbar später zu erweitern, eventuell sogar mit Rearspeakern, dann überleg lieber gleich, ob ein neuer, kleiner, feiner Surroundreceiver mit guten Kompaktlautsprechern nicht sinnvoller wäre.
Ace-li
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 03. Dez 2018, 14:26
besten dank.

also so viel wollte ich nicht ausgeben ( trios oder Sounddeck streaming)

wir nutzen die 5.1 nicht. Seit Jahren ohne subwoofer und surround.

ob nun als Deck oder klein und schmal .... eigentlich relativ.
der TV steht auf einem Lowbord.

Guter sound ,"bisschen" Kino erlebnis und schönen Bass , das würde reichen.
Evtl. kommt später doch nochmal n subwoofer .... evtl....

was wäre nun der unterschied zur 300 und 500?

habe auch ehrlich gesagt keine grosse lust mehr auf diese ganze kabelage und anschlüsse von AV receiver und Subwoofer etc ....


[Beitrag von Ace-li am 03. Dez 2018, 14:31 bearbeitet]
sohndesmars
Stammgast
#5 erstellt: 03. Dez 2018, 14:53
Die Bose 500 ist nur 80cm breit und neuer als die 300 (1m breit). Die 500 hat schon eARC, kann von geeigneten Fernsehgeräten auch mehr als nur PCM-Signal. Beide können aber mit einem Subwoofer und Rearboxen erweitert werden. Rechne mal aus, was du dann für so ein Set ausgibst Da kannste dann auch die Monsterbar von Teufel, die CB PRO holen.
Aber vergleichsweise schick und unauffällig sind die Bose. Aber wie immer, ob sie bei dir gut klingt, musst du in deinen eigenen Räumen ausprobieren.

Aus persönlicher Erfahrung, wir hatten lange Zeit in unserem verblichenen Geschäft Bose vertrieben und bei Kunden auf- und eingestellt, muss ich hier mal wieder betonen, dass Bose mit psychoakustischen Tricks arbeitet. Das wirkt oft Anfangs sehr stimmig, kann aber auf Dauer nerven. Und mit "gepflegtem" HIFI-Stereo hat das nichts zu tun. Die Mitbewerber sind mittlerweile auf den gleichen Zug aufgesprungen, nur Nubert hebt sich noch angenehm ab. Klanglich sehr gut und korrekt, ausstatungsmäßig aber weit hinter den Mitbewerbern (mit Absicht, andere Vertriebs- und Marketingstrategie).
Es hängt also von deinen Ansprüchen ab. Viele unserer Kunden waren jahrelang mit Bose zufrieden.
Hier im HIFI-Forum steht Bose allerdings ganz vorne auf der Hassliste, gefolgt von Teufel und B&O (aus unterschiedlichen Gründen). Deshalb wirst du hier auch viele negative Threads finden.
Ace-li
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 03. Dez 2018, 15:09
das merke ich schon...... kommt evtl daher das die hersteller zu Mainstream sind mitlerweile!?

also wäre dann die logische alternative Cinebase oder die 500..... wenn die 300 ausläuft....

ja gut, das ist natürlich immer das eigene befinden wie man den klang mag.

das Auge spielt natürlich auch ne rolle und da finde ich die Nubert doch etwas klobig....

außerdem gefällt mir eigentlich das abspielen entweder über Bluetooth oder Alexa sogar.


hab gerade gesehen, magnat hat ja auch was xD
JULOR
Inventar
#7 erstellt: 03. Dez 2018, 15:16

hab gerade gesehen, magnat hat ja auch was

Ja. und Sonos auch, oder Yamaha, Canton und Dali. Leider ist jede Soundbar anders, was Klang, Ausstattung oder Verwendungszweck angeht. Da liegt der Teufel im Detail. Von den 3D-Soundprojektoren Yamahas mit 7 oder 9 Lautsprechern bis zu Stereolösungen wie Nubert oder Dali, Mit und ohne Rearanbindung usw. ist alles dabei. Persönlich würde ich mir die Dali mal näher anschauen, die ist nicht so tief wie die Nubert, hat aber ordentliche Lautsprecher verbaut. Wenn aber klein und Alexa und Rears wichtig sind, liegen andere vorn.


[Beitrag von JULOR am 03. Dez 2018, 15:19 bearbeitet]
tom_76
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 03. Dez 2018, 15:24
Ich stand vor kurzem vor einer ähnlichen Entscheidung, und habe mich letztendlich für die Kombi Bose Soundtouch 300 + Bassmodule 500 entschieden.
Zum einen, da ich bereits andere Soundtouch Geräte von Bose im Haus habe, zum anderen, weil das Bassmodule 500 erheblich günstiger ist wie das (eigentlich) dazugehörige Acoustimass 300. Den Subwoofer möchte ich nicht missen, er ist schön kompakt und macht trotzdem in meinem 30 qm Wohnzimmer ordentlich wumms. Hatte vorher kurz die Soundbar ohne Sub, auch schon super, aber mit dem Sub nochmal eine ganz andere Welt. Bin insgesamt sehr zufrieden mit dieser Kombi. Auf hohem Niveau gejammert wäre natürlich ein Equalizer fein, da mir bei der Soundbar minimal die Höhen fehlen.

Die Entscheidung schwergemacht hat mir allerdings die Yamaha Musiccast Bar 400, die ich auch im Markt anhören konnte und zum Preis der ST300 ohne Subwoofer bereits einen Sub mitbringt. Vielleicht wäre diese auch was für dich.
Ace-li
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 03. Dez 2018, 15:50
@Julor, besten dank. Aber denke die DALI oder ähnliches ist wohl doch nix für mich....

@Tom_76, Danke. Werd ich mir anschauen , aber glaube das erst mal die 500 für mich infrage kommt.
Habe keine weiteren Soundtouch geräte im Haushalt. Daher fällt die 300 wohl raus.

also nochmal in Laden und mal die 500 begutachten und die Cinebase bestellen und Testen
tom_76
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 03. Dez 2018, 15:56
Bedenke aber, das die 500 im Vergleich nicht so toll klingt. Im Laden wurde mir gesagt, das die 700 und die 300 von der Akustik her gleich sind und die 500er dagegen eher Zitat "enttäuscht". Diesen Eindruck hatte ich auch, konnte die 700 und 500 probehören. Und da die 300er ausläuft kann man da schonmal nen Schnapper machen. Alexa-Integration war mir nicht sooo wichtig, da ich eh schon einen Dot im Wohnzimmer betreibe, den ich per BT mit der 300er koppeln kann.

Aber wie du schon sagst, einfach mal probehören und entscheiden.
Ace-li
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 03. Dez 2018, 16:00
Interessant.

na gut, mal ausschau halten.

Danke


[Beitrag von Ace-li am 03. Dez 2018, 16:03 bearbeitet]
Ace-li
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 17. Dez 2018, 11:33
moin

konnte die 500 nun mal probehören.

Finde , die macht nur Sinn, wenn man den Subwoofer mit wählt.
Sonst enttäuscht sie wirklich.

die 300 konnte ich nicht hören, weil die Fernbedienung nicht auffindbar war

aber denke es wird die 700 werden.


Angebote stolpern natürlich momentan überall rein.

in der Preiskathegorie spielt nun auch die Teufel CB 52 THX mit

kann da jemand was zu sagen?
sohndesmars
Stammgast
#13 erstellt: 17. Dez 2018, 13:35
Hallo Ace-li,

wenn die 4k deines neuen TVs für dich Relevanz haben, ist die CB 52 THX eher ungeeignet. Diese Sondbar ist schon etwas älter und kann 4k nicht weiterreichen. Als reine Soundlösung ist das schon ein mächtiges Teil. Aber dann sollten die Quellen alle direkt am TV angeschlossen sein und die CB 52 fungiert dann nur per S/PDIF oder mittels ARC als TV-Klangverbesserung.
Erst die CB PRO von Teufel kann auch 4k weiterleiten.
Auch die BOSE 700 braucht eigentlich den Subwoofer. Und preislich bist du dann damit in der Größenordnung der CB PRO. Und du bist dir sicher, dass ein AVR mit zwei guten Kompaktlautsprechern nicht besser wäre? Klanglich die "reifere" Methode. Und wahrscheinlich auch billiger zu bekommen.
Merzener
Inventar
#14 erstellt: 17. Dez 2018, 18:05
Falls interessant, habe ich noch ein fast neue Yamaha YSP2700 im Angebot - mein Favorit in Sachen Soundbar bzw. Soundprojektor, aber im Schlafzimmer benötige ich sie dann doch nicht
Ace-li
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 17. Dez 2018, 20:35
Ja das habe ich dann auch noch rausgelesen , dass sie doch schön etwas älter ist .

Zur Zeit nutze ich ja meine 5.1 Harman Kardon AVR 171 und die hkts Lautsprecher nicht wirklich .
Der subwoofer ist auch nicht angeschlossen ( ich sag nur doppelhaushälfte) .

Mir ist das auch etwas viel Kabel und Einstellung und so zu viel .
Möchte die auch gerne verkaufen . Aber kaum einer hat Interesse ... mh ....


Meine Frau und ich haben die 700er probe gehört und für gut und ausreichend empfunden .
Die 300 hätte ich gern noch gehört .
Aber die Option den 500er subwoofer an die 700 zu bringen hat auch was .
Ace-li
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 07. Jan 2019, 16:28
kleines Update.

habe alle Probe hören können.

Entscheidung war dann doch zwischen der Bose Soundbar 700 und der Sonos Playbar.

Es ist die Bose 700 geworden.
Es störte mich dann doch etwas, das man die Sonos nur per APP steuert.

Es war noch nie so einfach ein Gerät anzuschließen und einzurichten wie die Bose anlage.

Top ding bin sehr begeistert und bereue es jez seit 2 wochen nicht...... Die Universelle Fernbedienung is auch top.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kaufberatung Soundbar (Teufel,Bose,etc)
DennisTheMenace86 am 20.08.2015  –  Letzte Antwort am 21.08.2015  –  15 Beiträge
Bose Soundbar oder 5.1
Crusher21 am 17.02.2015  –  Letzte Antwort am 28.02.2015  –  40 Beiträge
Kaufberatung Soundbar; Teufel, Sonos, Samsung, Bose oder?
landhaus1967 am 17.02.2014  –  Letzte Antwort am 25.03.2014  –  12 Beiträge
Teufel oder bose soundbar bis 500 euro.
Frankfurter_ am 19.06.2018  –  Letzte Antwort am 20.06.2018  –  6 Beiträge
Kaufberatung Soundbar Teufel vs Sony vs Bose
Chiodos83 am 09.08.2017  –  Letzte Antwort am 16.08.2017  –  15 Beiträge
Soundbar Yamaha/Bose/Sony
warhammer73 am 25.12.2016  –  Letzte Antwort am 30.12.2016  –  14 Beiträge
Soundbar - Bose Soundtouch 300 Alternativen
Lumo89 am 20.11.2017  –  Letzte Antwort am 22.11.2017  –  7 Beiträge
Bose Soundbar Kaufberatung und Fragen
v8chris am 12.01.2014  –  Letzte Antwort am 14.01.2014  –  8 Beiträge
Teufel oder Samsung Soundbar ?
chocho1190 am 17.04.2013  –  Letzte Antwort am 17.04.2013  –  2 Beiträge
Soundbar Yamaha oder Teufel
Grisu1965 am 26.11.2015  –  Letzte Antwort am 27.11.2015  –  15 Beiträge
Foren Archiv
2018
2019

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder865.225 ( Heute: 26 )
  • Neuestes MitgliedZIGO_BONAPRISO
  • Gesamtzahl an Themen1.442.948
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.458.712

Hersteller in diesem Thread Widget schließen