Neue 5.1 Heimkinoanlage gesucht , jetzt Cinebar Pro

+A -A
Autor
Beitrag
Tom1201
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 29. Jul 2020, 11:34
Hallo zusammen,

habe bislang nur im Forum mitgelesen, brauche jetzt aber ein paar Tipps.

Kurz zu mir: Ich bin „Endvierziger“ und wir wohnen im eigenen Haus (wir können aufdrehen ).

Aktuell haben wir noch ein HKTS 9/16 Komplettset im Einsatz, der Subwoofer hat aber einen Defekt (blinkt nur noch >> Netzteil). Daher wollte ich das Set eigentlich durch etwas neues ersetzen. Bei Musik war das HK Set aus meiner Sicht auch etwas schwach auf der Brust und der Receiver/Blurayplayer ist auch nicht so toll. Der 5.1 Sound war für uns OK (habe aber auch keinen Vergleich zu besseren Anlagen).

Die jetzige Aufstellung ist in der Skizze ersichtlich, die Satelliten-LS sind an der Wand verschraubt.
Wohnzimmer hat ca. 30 - 35 m2 (wenn der offene Flur ignoriert wird).
Erste Idee war ein Teufel-Set, da wir seit diesem Jahr das 3sixty Radio haben, welches uns gut gefällt. Toller Klang für die kleine Kiste.

Aber nach längerem Lesen im Forum habe ich mich von einem Komplettset verabschiedet.

Was uns wichtig ist:

  1. Guter Klang für Musik (z.B. Livekonzerte usw.)
  2. Guter Klang für Filme
  3. Receiver mit Internetradio und Bluetooth
  4. Einfach bedienbar (WAF1 )
  5. Möglichst nicht so grosse Lautsprecher (wenn Stand-LS eher schmal)


Beim Budget habe ich mich im „Kleiner 900€ Beitrag“ eingelesen, würde aber max. bis 1.500 € gehen (nicht das man am falschen Ende spart und sich ärgert).

Erste Idee (auf Basis des 900 € Beitrags):

- Denon AVR-X1500H, kann eigentlich alles was wir brauchen und scheint es noch vereinzelt zu geben
- Denon SC-M41, unsicher ob die LS für uns passen, Center liegend ?, Wandmontage oder Stativ?
- Noch keine Idee für Subwoofer (der Mivoc erscheint mir ein bisschen klein)

Freue mich über eure Kommentare, Vorschläge und Alternativen.
Ach ja, örtlich wohnen wir in Niedersachsen (Nördlich von Braunschweig) falls jemand Tipps vor Ort hat.

Wohnzimmer Skizze
VG
Thomas
XN04113
Inventar
#2 erstellt: 29. Jul 2020, 13:23
diese Lautpsrecher Serie kannst Du Dir auch mal anschauen
sollte ins Budget passen
Trype
Inventar
#3 erstellt: 29. Jul 2020, 13:28
Beim Subwoofer kannst du alternativ mal bei Saxx, Klipsch und Canton (Sub300) schauen, dort findest du zwischen 300 und 400€ 12 Zoll Alternativen.

Bei den Lautsprechern habe ich mich damals für die Argon Alto 4 / 5 / C entschieden, die kannst du dir auch mal anschauen.
Tom1201
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 29. Jul 2020, 13:56
Danke für den Tipp. Bei Dali habe ich auch schon geschaut, aber eher an die Fazon gedacht.
Ich nehme an, 4 Spektor 2 würden am ehesten zur Raumgrösse passen?
Da ist ja auch bereis ein Wandhalter dabei.
Dali Vokal dann als Center.
Und auch den Sub von Dali? Kostet ca. 500 €.
Tom1201
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 29. Jul 2020, 13:59
Danke, das geht ja ratzfatz mit den Antworten hier. Schau ich mir an.
Trype
Inventar
#6 erstellt: 29. Jul 2020, 14:01
Den Dali Sub finde ich für 500€ / 9 Zoll etwas teuer. Da schau mal lieber die oben genannten Marken durch, da erhälst du deutlich günstiger 12 Zoll.

Voher nicht drauf geachtet, deine geplante Aufstellsituation ist natürlich auch weit weg von optimal. Unter den Umständen würde ich mich eher am unteren Ende deines Budgets bewegen.
Otis_Sloan
Inventar
#7 erstellt: 29. Jul 2020, 14:21


[Beitrag von Otis_Sloan am 29. Jul 2020, 14:26 bearbeitet]
Tom1201
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 29. Jul 2020, 14:35
Meinst du den hinteren Rear (auf der anderen Seite) wegen nicht optimaler Aufstellung?


[Beitrag von Tom1201 am 29. Jul 2020, 14:38 bearbeitet]
Tom1201
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 29. Jul 2020, 14:37
Danke für die Tipps. Muss ich mir heute Abend mal in Ruhe alles anschauen.
Otis_Sloan
Inventar
#10 erstellt: 29. Jul 2020, 14:38

Tom1201 (Beitrag #8) schrieb:
Meinst du den hinteren Rear (auf der anderen Seite) ?


Klick doch bitte auf Zitat, damit man weiß wer gemeint ist.
XN04113
Inventar
#11 erstellt: 29. Jul 2020, 14:40
bei den Dali Fazon kannst Du ja fast bei Deinen HK bleiben...
Tom1201
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 29. Jul 2020, 14:44

Otis_Sloan (Beitrag #10) schrieb:

Klick doch bitte auf Zitat, damit man weiß wer gemeint ist. ;)


Gelobe Besserung
Tom1201
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 29. Jul 2020, 14:46

Trype (Beitrag #6) schrieb:

Voher nicht drauf geachtet, deine geplante Aufstellsituation ist natürlich auch weit weg von optimal. Unter den Umständen würde ich mich eher am unteren Ende deines Budgets bewegen.


Meinst du das wegen dem hinteren Rear-LS?
Tom1201
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 29. Jul 2020, 14:48

XN04113 (Beitrag #11) schrieb:
bei den Dali Fazon kannst Du ja fast bei Deinen HK bleiben...

Deswegen habe ich den Beitrag erstellt weil ich mir nicht sicher bin.
Tom1201
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 29. Jul 2020, 15:10

Otis_Sloan (Beitrag #7) schrieb:
Schau mal hier:

...Wegen AV-Receiver:
http://www.hifi-foru...m_id=35&thread=82452


Meinst du diese Botschaft aus dem Beitrag?
Dann wäre der 1500 doch OK.

„ X1400/1500/1600 liegt so im Preisbereich 300-400€ (schwankt halt leider und die älteren Geräte sind nicht mehr ewig verfügbar), da macht man eigentlich nichts falsch.“
Trype
Inventar
#16 erstellt: 29. Jul 2020, 17:15



Meinst du das wegen dem hinteren Rear-LS?


Die auch, die sollten eher hinter das Sofa. Problematischer ist allerdings die Front. Dort ist alles so gestaucht, dass dort in Relation zu der Sitzentfernung vermutlich nicht wirklich ein Stereoeffekt zustandekommt. Da sicher 80% des Sound aus der Front kommt ist das natürlich releativ suboptiomal.

Lies dich mal ins Thema Stereodreieck ein, das erklärt die Problematik ganz gut. Die Aufstellung der Lautsprecher ist fast genauso wichtig, wie die Lautsprecher selber, daher würde ich nicht unnötig viel Geld für die Lautsprecher ausgeben, wenn die am Ende ohnehin eher suboptimal arbeiten können.

Mit dem X1500 (oder X1600, jje nachdem was man günstiger bekommt) machst in jedem Fall nichts falsch.
Tom1201
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 29. Jul 2020, 19:26
Danke für dein Feedback. Ja ist ziemlich eng um den Fernseher.
Mal sehen ob ich da noch optimieren kann.
Tom1201
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 29. Jul 2020, 20:24

Trype (Beitrag #16) schrieb:



Meinst du das wegen dem hinteren Rear-LS?


Die auch, die sollten eher hinter das Sofa. Problematischer ist allerdings die Front. Dort ist alles so gestaucht, dass dort in Relation zu der Sitzentfernung vermutlich nicht wirklich ein Stereoeffekt zustandekommt. Da sicher 80% des Sound aus der Front kommt ist das natürlich releativ suboptiomal.
Mit dem X1500 (oder X1600, jje nachdem was man günstiger bekommt) machst in jedem Fall nichts falsch.


Mögliche Idee bei den Front-LS: Der Fernseher (steht momentan auf einem kleinen TV-Tisch) kommt mit Wandhalter an die Wand. Das würde etwas mehr Platz schaffen. Dann können schmale Standlautsprecher etwas nach vorne gestellt werden oder die Wand-LS haben mehr Platz.
Ideal wird es aber nicht. Muss ich mir noch mal durch den Kopf gehen lassen.
Evtl. tausche ich erst mal nur den HK Subwoofer durch einen der Empfehlungen aus. Den kann ich ja später weiter nutzen.
Tom1201
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 28. Sep 2020, 20:18
Hallo zusammen,

ich habe mir aufgrund eurer hilfreichen Kommentare noch einmal alles überlegt.
    http://www.hifi-forum.de/viewthread-269-8103.html
  • Die Aufstellung der Lautsprecher ist nicht ideal und lässt sich auch nur leicht optimieren.
  • Unser Schwerpunkt liegt nach ehrlicher Betrachtung eher auf Musikhören (Internetradio, CD, Konzerte, usw.), Filme haben wir sehr selten via 5.1 gehört.

Daher habe ich mir überlegt von 5.1 auf 2.0 / 2.1 zu gehen:

  1. Der TV kommt an die Wand, dadurch bekommen zwei kleinere Standlautsprecher wie z.B Saxx CS 170 etwas mehr Platz. Standlautsprecher damit ich etwas aus der Ecke heraus komme.
  2. Beim AVR schwanke ich zwischen den günstigen Denons (X1600H) und dem Yamaha RX-V685. Tendenz eher der Yamaha wegen der besseren / einfacheren Bedienung (was ich gelesen habe). Wichtig wäre, dass Internetradio ohne App nach dem Einschalten möglich ist (habe ich bei den Denons nicht gefunden, dass das geht)
  3. Optional (je nachdem wie die Standlautsprecher klingen) ergänzen mit einem Sub aus den Empfehlungen
  4. Optional2 Aufrüstung mit 5.1 Komponenten (glaube ich eher nicht)


Update zum Thema Internetradio: Scheint wohl laut diesem Beitrag auch bei Denon zu gehen.

Freue mich über Meinungen, Ergänzungen und Alternativen.
VG


[Beitrag von Tom1201 am 28. Sep 2020, 21:25 bearbeitet]
Otis_Sloan
Inventar
#20 erstellt: 29. Sep 2020, 14:42
Wenn es mit der Raumeinteilung schwierig ist, würde ich auch erst mal 2.0/2.1 machen.
Aufrüsten kann man immer noch.
Tom1201
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 29. Sep 2020, 16:09

Otis_Sloan (Beitrag #20) schrieb:
Wenn es mit der Raumeinteilung schwierig ist, würde ich auch erst mal 2.0/2.1 machen.
Aufrüsten kann man immer noch.

Danke für dein Feedback.

@all:
Macht es Sinn wegen der schwierigen Raumsituation einen AVR mit „besserem“ Einmess-System wie XT32 oder das YPAO RSC zu nehmen?
Machen die Saxx CS 170 Sinn oder gibt es bessere Alternativen für „wandnah“ in der Ecke.
P.S. Ich weiss, dass jeder anders hört und jeder Raum anders klingt.. .
Tom1201
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 24. Okt 2020, 20:29
Hallo zusammen,

meine erste Idee war nach dem ersten Feedback nicht so hohe Stand-LS zu stellen (z.B. Dali Zensor 5, 82,5 cm h) vor bzw. leicht unter den TV zu stellen. Dann ggf. noch einen SUB dazu.

Ist aber ziemlich eng da die LS nur ca. 1,3 m auseinander sind (siehe Skizze).
Daher überlege ich ob ich mit einer Soundbar besser fahre. In der Auswahl momentan Cinebar Pro, Canton 10 oder Revox S100 (etwas teuer, aber scheint was solides zu sein). Die Nubert XS 7500 ist leider zu tief für die Ecke, da die 40 cm Tiefe an den Ecken bis zum Fenster reichen würde.

Ich werde jetzt die Cinebar Pro mit T10 Sub als erstes bestellen / testen (8 Wochen sollten reichen )
Wenn nicht passend Canton 10 oder Revox im Anschluss.

Skizze WZ neu

VG
Tom
Otis_Sloan
Inventar
#23 erstellt: 24. Okt 2020, 20:40
Egal was du ausprobierst, achte auf einen Subwoofer-Ausgang, dann kannst du immer noch aufrüsten.
Tom1201
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 24. Okt 2020, 21:06
CB pro ist bestellt

Subwoofer-Ausgang ist bei Teufel CB pro dabei, falls der T10 nicht reichen sollte
Bei den beiden anderen Kandidaten aus meiner Sicht auch kein Problem.

Danke.
Tom1201
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 31. Okt 2020, 20:25
Seit gestern ist die Cinebar pro mit dem Sub (ohne Rear) bei uns im Einsatz.

Der erste Eindruck:

Musik:

  • Zuerst mal ein paar Musikstücke von CD und YouTube etwas lauter gehört.
    Da ist ordentlich Wumms dahinter (vor allem der Sub hat deutlich Reserven).
    Obwohl ich noch nicht viel mit den Einstellungen experimentiert habe, ist das schon deutlich besser als mit der alten HK Anlage.


Film: Zum Test Herr der Ringe von Bluray geschaut / gehört (meine auf „Movie“)

  • Sprache gut zu verstehen
  • Basseffekte kommen sehr gut rüber
  • Teilweise ist es beim Übergang von leiseren Szenen zu Kampfszenen etwas zu laut, so dass man nachregeln muss (das kann aber auch an der Tonabmischung liegen), meine das hatten wir beim reinen TV Ton auch


Einrichtung:

  • Aufbau recht einfach (Sub ist noch wireless angebunden, wird auf Kabel geändert wenn wir das Teil behalten)
  • - Firmware Update auf 6.7 ist stehen geblieben, laut Homepage Reset gedrückt (keine Reaktion bei der CB) und für 3 min. vom Strom, danach lief das Update durch
  • Heute Chromecast / Bluetooth eingerichtet (auf iPad), fand ich nicht so toll zum Einrichten, tut es jetzt aber


Ingesamt positiv, wir werden noch weiter testen.

P.S. Ist ja nicht mehr das richtige Forum. Evtl. kann das ein Admin zu den Komplettsystemen verschieben.

VG
Tom
Tom1201
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 04. Nov 2020, 21:28
Hallo zusammen,

so wie es momentan aussieht werden wir die Cinebar Pro + Sub behalten.

Tut das was sie tun soll (vor allem auch im täglichen TV-Modus ohne Probleme).
Musik und Film auch top.

Bin gerade noch am Überlegen ob Rears Sinn machen bzw. möchte es einfach mal ausprobieren.
Die kabellosen 4.1 LS (Effekt) von Teufel scheinen ja bei einigen aus dem Forum Probleme (Verbindungsabbrüche) verursacht zu haben.

Daher hatte ich überlegt mal’ die Saxx AS 30 (12,5 cm breit x 18,0 cm hoch x 19,0 cm tief) als Rear per Kabel zu testen.

Gibt es andere kleine aktive Lautsprecher die zur Cinebar passen würden / zu empfehlen sind?

VG
Tom
karatistdermeister1
Schaut ab und zu mal vorbei
#27 erstellt: 12. Nov 2020, 21:09
Hallo Tom,
ich habe die Cinibar Pro noch nicht hier nur der Subwoofer und die Rears sind da seit 2 Tagen noch in der Lieferung kann aber dann gerne berichten.
Ich hab mir das ganze bei meinen Nachbar angehört und es waren keine Probleme mit dem Ton da war alles Top.
Tom1201
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 12. Nov 2020, 21:26
OK, danke.

Ich meinte nicht den Ton.
Sondern es soll Verbindungsabbrüche der Funkverbindung geben oder gegeben haben.
Z.B. Hier

VG
Tom
Honda_Steffen
Inventar
#29 erstellt: 13. Nov 2020, 18:31
Habe an meiner Teufel Cinebar Pro für hinten mir die Aktivboxen von Nubert A 200 geholt........und zu keiner Sekunde bereut.
Angeschlossen über Kabel - die Soundbar hat ja einen Anschluss dafür.

Die beiden Boxen kann man auch als pure Stereolautsprecher hören ohne die komplette Soundbar mit Sub anzuschalten......und sie haben nen richtig fetten Bass.

Bei Filmen kann man die Nubert separat nochmal extra lauter einstellen - getrennt von dem Soundbar Menü - so das von hinten immer eine Menge passiert ohne das man sich Mühe geben muss um was von den hinteren Boxen zu hören.

Die Original Böxlein von der Cinebar für hinten waren genau 2 Filme bei mir zu Hause. Dauernd Abbrüche die man zwar nicht gehört hat - aber dauern ist das Display angesprungen von der Soundbar und hat irgendwas mit Koppeln als Laufschrift angezeigt. Ging mir nur noch auf die Nerven.

Die Cinebar Pro macht mit richtigen Lautsprechern für die Rears nochmal doppelt so viel Spaß. Bin nach knapp einem Jahr noch immer begeistert.

Die Rears von Nubert kosten halt auch ein paar Euronen mehr als die Original Böxlein


[Beitrag von Honda_Steffen am 13. Nov 2020, 18:37 bearbeitet]
Tom1201
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 13. Nov 2020, 20:04
Hallo Honda_Steffen,

das habe ich gesehen.
Dadurch bin ich erst auf die Idee gekommen andere LS per Kabel anzuschließen

Da die LS hinter dem Sofa hängen sollen, wollte ich nicht so grosse LS.

Daher dachte ich eher an die kleinen Saxx oder die Nubert A125.
Die A200 sind übrigens nur noch in weiß lieferbar (Auslaufmodell).

Vergleich

VG
Tom
Honda_Steffen
Inventar
#31 erstellt: 13. Nov 2020, 20:55
Die A 200 oder nachfolger ist dann halt auch bei bedarf als musiklautsprecher zu gebrauchen. Bei mir stehen die seitlich auf einem stativ.

Aber ich denke eine nummer kleiner erfüllt auch den zweck. Allemal besser als diie von teufel..
Tom1201
Ist häufiger hier
#32 erstellt: 13. Nov 2020, 21:30
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Teufel Cinebar Ultima vs Cinebar pro
Frederik1986 am 04.09.2023  –  Letzte Antwort am 09.09.2023  –  10 Beiträge
Teufel Cinebar Pro
eierkopf2001 am 21.01.2019  –  Letzte Antwort am 24.04.2020  –  11 Beiträge
Teufel Cinebar Pro 4.1
Hellgate am 22.05.2019  –  Letzte Antwort am 28.05.2019  –  2 Beiträge
Teufel Cinebar pro (Erfahrung)
Hellgate am 01.08.2019  –  Letzte Antwort am 12.08.2019  –  2 Beiträge
Konfigurationsproblem Teufel Cinebar Pro
Alphalifestyle am 02.05.2020  –  Letzte Antwort am 22.11.2022  –  4 Beiträge
Teufel Cinebar Pro - Video streamen?
rusei am 17.03.2019  –  Letzte Antwort am 17.03.2019  –  2 Beiträge
Teufel Cinebar Pro - Stimmen schwach
DrKolossos am 23.11.2021  –  Letzte Antwort am 24.11.2021  –  5 Beiträge
Cinebar Pro - Rear Lautsprecher (Effekt) Hilfe benötigt
tehele am 16.04.2019  –  Letzte Antwort am 17.04.2019  –  6 Beiträge
Teufel Cinebar Pro, Teufel bringt neue Soundbars heraus
stever83 am 01.09.2017  –  Letzte Antwort am 27.09.2018  –  30 Beiträge
Teufel Cinebar 11, enttäuscht
Drake_87 am 01.03.2016  –  Letzte Antwort am 01.03.2016  –  2 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder926.537 ( Heute: 5 )
  • Neuestes Mitgliedmedia0815
  • Gesamtzahl an Themen1.553.206
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.586.351

Hersteller in diesem Thread Widget schließen