VSX-922: nach MCACC kein Bass !

+A -A
Autor
Beitrag
Romi81
Neuling
#1 erstellt: 17. Aug 2012, 18:15
Hallo zusammen,

habe mir heute den Pio VSX-922 gekauft und meine Boxen mit MCACC kalibriert.
Front: Canton Chrono 507 per Bi-Amping
Back: Canton Chrono 502
Center: von Heco (wird bald getauscht, tut aber nix zur Sache)
Sub: JBL

Bei der Kalibrierung erkennt der Pio die Front Boxen als Large.

Folgendes Problem:
Nach Kalibrierung fehlen beim Stereosound absolut die Tiefen!!
Mir ist schon klar, das beim 2.0 der Sub nicht angesteuert wird.
UND DAS MÖCHTE ICH AUCH NICHT.

Aber die Dinger klingen in Stereo so "flach" wie meine JBL Control one, oder noch schlimmer.

Bei Surround ist es ok.

Nun ist es so, dass die Boxen bei einem "ungenutzen MCACC Profil" (also unkalibriert) im Stere so viel besser klingen.
Den Subwoofer per "SW PLUS" zuschalten möchte ich nicht.

Hat jmd. ähnliche Erfahrungen? Muss ich wirklich beim Wechsel von 5.1 zu Stere auch immer das Profil ändern ?!?

Danke & Gruß
Romi
Snipermaik
Schaut ab und zu mal vorbei
#2 erstellt: 18. Aug 2012, 00:41
Hallo,

ich betreibe den VSX-922 zusammen mit dem Jamo S 608 HCS3 und bin mittlerweile komplett weg vom MCACC.
Es steht ja auch schon in der Betriebsanleitung:
Symmetry: Abflachen der Frequenz-Amplituden-Eigenschaften.
All CH ADJ: flache Einstellung aller Lautsprecher.
Front Align: Fronts bleiben neutral und der Rest wird angepasst.

Da kann ja auch kein vernünftiger Klang rüber kommen!
Ich habe schon so viel Zeit mit dem Einmessen verbracht, dass ich den Receiver schon zurückschicken wollte, jedes Mal null Bass und total flacher Klang.

Dann habe ich auf Werkseinstellung zurückgesetzt und alles manuell eingestellt.
Die Einstellungen sind sicherlich Geschmackssache bzw. System- und raumabhängig.

Meine aktuellen Einstellungen, mit denen ich jetzt sehr zufrieden bin:
SW: No
Front: Full
Center + Surround: Small
Crossover: 100Hz


EQ- Einstellung (Fronts):
63hz: +6
125Hz: +2,5
250Hz: +2
500Hz: +1,5
1KHz: +3
2KHz: +1
4KHz: +1
8KHz: +2,5
16KHz: +1,5
Entfernung und Pegel für die einzelnen Lautsprecher der Aufstellung bzw. des Raumes entsprechend einstellen.

Bei Filmbetrieb ist es auch ratsam in den Audio-Options folgende Einstellungen zu tätigen: Effect auf 50-90, DRC auf Max, Phase Control auf On, S-RTRV auf On, LFE auf 0dB, Phase C+ auf Auto... Dann sollte es ordentlich abgehen.

MfG


[Beitrag von Snipermaik am 18. Aug 2012, 01:02 bearbeitet]
Romi81
Neuling
#3 erstellt: 18. Aug 2012, 12:37
Hi & vielen Dank.

Habe jetzt auch alles manuell eingestellt.

Sowas blödes aber auch - ich dachte das MCACC wäre so toll....
...was soll denn das ?!

Eine Sache die ich bei der "einfachen Bedienung" nicht gefunden habe, ist das Stereo Signal auch auf die hinteren Lautsprecher auszugeben - und das OHNE diese Dolby presets...
...oder gibts das nicht??

Ich glaube ich bring den Reveiver wieder zurück

Grüße
Snipermaik
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 18. Aug 2012, 19:26
Nennt sich Extended Stereo auf der Fernbedienung Taste rechts unten (ADV SURR) durchschalten und Effektpegel auf 90 stellen.

Ich habe das Forum hier schon so gut wie durch und es scheint, dass es bei anderen AVR wohl ähnliche Probs. gibt in dem Preisbereich.
Das Einmessen macht wohl nur Sinn, wenn alle Lautsprecher gleich sind und die Räumlichkeit bzw. Aufstellung perfekt ist.
Romi81
Neuling
#5 erstellt: 21. Aug 2012, 21:37
Hallo

Danke für den Tipp, klappt wunderbar!
Jetzt habe ich folgendes Problem:

Im Extendet Modus ist der Bass so wie ich es möchte, satt
Aber nicht aufdringlich. Aber im normalen Stere Modus
Fehlt es wieder an Bass. EQ uns sonstige Einstellungen
sind gleich... ???!!!?!
An den hinteren LS un am Center kanns nicht liegen...

Hat jmd. eine Idee??
rekoenig
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 22. Aug 2012, 03:57
Hallo Romi81,

ick kann dir jetzt zwar nicht direkt bei deinen neueren Problem helfen ausser das du dir die EQ-Einstellungen nochmals anschaust und änderst. Aber ich kann dir nur raten den Receiver nicht zurückzubringen. Ich hab einen VSX-LX55 und ähnliche Probleme. Vergiss einfach das Automatische einmessen und stell dir lieber alles "von Hand" ein. Es berichten wirklich schon mehrere User über ähnliche Proleme und ihnen wird nur über manuelles Konfigurieren geholfen.
MCACC ist wahrscheinlich wirklich nur für perfekte Räumlichkeiten gedacht ;-)

Grüsse
Patcher56
Neuling
#7 erstellt: 20. Sep 2012, 18:25
Hallo!

Der Beitrag ist zwar schon 1 Monat alt, aber da ich ein ähnliches Problem habe, schreibe ich hier einfach mal meinen Senf dazu

Also, ich betreibe meinen VSX-922 mit Magnat Quantum Frontlautsprechern und einem Magnat Quantum Subwoofer. Ich verwende zurzeit das MCACC und war bis jetzt sehr zufrieden.

Mein Problem: Ich versuchte, einen 2. MCACC Speicher zu machen, klappte auch ganz gut, doch als ich dann Probehören wollte, merkte ich, dass mein Subwoofer nichts macht. Dies aber nur bei einem Stereo-Signal. Ich weiß, viele denken, dass man bei Stereo sowieso keinen Subwoofer benötigt, doch ich bin es so gewohnt und ich möchte das auch weiterhin so haben.
Wie schaffe ich es, dass mein Subwoofer wieder angesteuert wird, wenn vom PC ein Stereo-Signal kommt?
GuenterH
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 20. Sep 2012, 20:43
Ganz einfach im Menü Lautsprecher Einstellungen gehen und bei Sub nochmal draufklicken dann steht da Plus,dann läuft der Sub auch bei reinem Stereo Signal mit.



mfg G
berndi1977
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 21. Sep 2012, 19:42
Also ich habe eigentlich das gleiche Problem mit meinem Lx 86!!
Das MCACC versaut auch meine B&W Boxen total. Werde jetzt auch alles von Hand einstellen.
Habe auch keinen Bass bzw. nur mit dem Sub und nichtmal da sehr viel....
wolgar
Neuling
#10 erstellt: 27. Sep 2012, 20:00
Hallo, das selbe Problem habe ich auch mit dem VSX-2020
Ich habe im Moment 2x Heco Celan 800 angeschlossen(Celan 300 u. Center 3 kommen später), wollte hören, wie die klingen(nach dem autom.Einmessen) und bin total erschrocken!
Da ich auf dem Gebiet Neuling bin, und den Receiver auch erst seit ein Paar Wochen habe, komme ich mit der manuellen MCACC-Einstellung auch nicht weiter! Bin am verzweifeln und weiss nicht, wie ich dem Receiver mitteilen soll, dass jetzt nur zwei LS angeschlossen sind und wie ich überhaupt in die einzelnen Menüs reinkomme, um die ganzen Einstellungen vorzunehmen
Bitte um eure HILFE!
rekoenig
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 29. Sep 2012, 18:52
Vielleicht findest du hier auch ein paar Infos:

http://www.hifi-foru...ad=1806&postID=13#13
sabietnico
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 01. Nov 2012, 17:31
Hatte nach dem Einmessen auch keinen Bass mehr...
Besonders ärgerlich da ich mir ja eigentlich Große Lautsprecher für Musik ohne Subwoofer gekauft hatte!

Habe manuell die Pegel angehoben und siehe da, der Pioneer kann auch mit Bass

Bin jetzt sehr glücklich darüber dass ich endlich einen Weg gefunden habe... (Menüführung und Fernbedienung sind ein wahrer Alptraum)

Grüße
wolgar
Neuling
#13 erstellt: 02. Nov 2012, 01:15
Tja, das habe ich jetzt auch so einigermaßen hinbekommen, dass die LS so klingen, wie ich mir das ungefähr vorstelle...allerdings spüre ich auch, dass das noch nicht das optimale ist...Naja, mußß ich halt weiter am Receiver spielen
Vv_ReZuS_vV
Stammgast
#14 erstellt: 02. Nov 2012, 16:47
hi

das stimmt mcacc macht alles bass los und viel zu hell. Manuell hört es sich viel besser an.

Kann ich auch für Front Center und Rear die gleichen einstellung nehemen beim EQ???
hintze92
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 01. Mai 2013, 23:01
Hi ich habe dienstag den vsx 827 k bekommen habe das selbe problem kein bass und total üertriebene höhen.
Kann mir jemand sagen ob ich bei meinem avr auch den EQ manuel einstellen kann?
Bitte um schnelle antwort da ich den avr sonst zurück schicken würde,habe ja nur 14 tage zeit dazu.

Das ding klingt echt unterirdisch binn sehr enteuscht.
sabietnico
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 02. Mai 2013, 10:47
les dir doch mal den thread durch hier steht alles beschrieben
Ex-EOD
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 03. Mai 2013, 14:36
@hintze92: ich hatte den 827 als Reparatur Ersatz für einen lx75, soweit ich das Gerät durchschaut habe, kann man den EQ nicht manuell anpassen. Ich würde das Teil an Deiner Stelle nicht behalten sondern mindestens den 922 kaufen. Der Köster aktuell 289 bei Media Markt und hat das bessere ( ) MCACC und ein besseres Display.
Ansonsten kannst du den Klang des 827 nur über Subwoofer Level und Bass/treble beeinflussen.

BTW: den Tipp DRC auf max zu stellen halte ich für ausgesprochen schlecht... DRC Sollte in der Regel ausgeschaltet sein!

Gruss
hintze92
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 03. Mai 2013, 15:03
Der nette herr von pioneer sag das ich einen koplett reset durchführen soll. Dann soll ich den eq manuell einstellen können werde ich sehen
Danke für den tipp hatte eventuell den onkyo tx nr 616 im auge mal sehen.
Sorry wegen der formation des textes habe mit handy geschrieben.
hintze92
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 04. Mai 2013, 11:01
Kleine Aktualisierung, beim vsx 827k lässt sich aus meiner sicht der EQ nicht einstellen.Habe alles Mögliche versucht, aber nichts gefunden um den EQ manuel an zu passen.

Ich werde ihn zurückschiken, da er aus meiner Sicht schlechter klingt als mein alter Pioneer AVR.
klagü
Stammgast
#20 erstellt: 10. Mai 2013, 09:45
Hab da auch mal ne frage.Habe gestern mal mit 2 Mikrofonen einen einen Voll MCACC gemacht.
Einmal mit den Pioneer Mikrofon
Einmal mit den Denon 3313 Mikrofon.
Beim Pioneer waren die messungen alle im Minus Bereich
Beim Denon waren die messungen alle im Plus Bereich
Mikrofon stand auf ein Stativ auf der Couch in Hörposition.
Wieso kommen da 2 verschiedene Werte raus .
hintze92
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 10. Mai 2013, 09:50
Ich denke das liegt an der Empfindlichkeiten der microphone. Du meinst doch bestimmt die Lautstärke der einzelnen ls oder?
Harlisto
Stammgast
#22 erstellt: 10. Mai 2013, 09:51
Wieso kommen da 2 verschiedene Werte raus .

________________

Verschiedene Einmess-Systeme??

BTW: Was ich nicht verstehe, wenn es soviele Probs mit den Pioneers gibt, wieso behaltet Ihr diese Geräte dann??

Gibt doch so viele andere Marken-AVR`s......


[Beitrag von Harlisto am 10. Mai 2013, 09:53 bearbeitet]
ingo74
Inventar
#23 erstellt: 10. Mai 2013, 09:57
ist 'euch' eigentlich der technische hintergrund deutlich, was und warum mcacc was macht und warum unterschiedliche werte rauskommen, wenn man das mikro tauscht..?
klagü
Stammgast
#24 erstellt: 10. Mai 2013, 09:58
Hab beide bei der gleichen Lautstärke -25 eingemessen.
Mir ist aufgefallen das die Messtöne vom Denon Mikro viel lauter waren.
ingo74
Inventar
#25 erstellt: 10. Mai 2013, 10:02
ein mikro kann keine töne erzeugen..!
die frequenzgänge der mikros sind unterschiedlich und daher auch die messwerte..!

tausch mal den fühler des steuergerätes von nem golf gegen den von nem astra - meinst du, dass die gemessenen werte gleichbleiben und die autos störungsfrei weiterfahren.?!
klagü
Stammgast
#26 erstellt: 10. Mai 2013, 10:10
BTW: Was ich nicht verstehe, wenn es soviele Probs mit den Pioneers gibt, wieso behaltet Ihr diese Geräte dann??

Hatte vorher eine Bose Ac.6-3 anlage .war auch zufrieden damit.
Nun hab ich mir was neues gekauft und möchte das es auch zu meiner Zufriedenheit nutzen.
Textus
Inventar
#27 erstellt: 10. Mai 2013, 10:14
Die Pioneer AVRs sind schon gut,allerdings sehr umfangreich in den Einstellungen und bis man die verstanden hat das kann schon mal was dauern,ausserdem liest Du ja meist nur von den Leuten die Fragen oder Probleme haben,die bei denen es läuft melden sich eher weniger.
ingo74
Inventar
#28 erstellt: 10. Mai 2013, 10:15
das was ihr beschreibt, ist nicht das problem des pioneers, sondern nennt sich high fidlity, hohe wiedergabetreue.
mcacc mindert die probleme durch raummoden etc so, dass versucht wird, die quelle so wiederzugeben, wie sie aufgenommen wurde.
sucht mal nach den stichwort raumakustik und raummoden..!

wer das bose-gedröhne gewohnt ist, dem fehlt natürlich selbiges, aber es ist schlichtweg auf der quelle nicht drauf.


[Beitrag von ingo74 am 10. Mai 2013, 10:16 bearbeitet]
klagü
Stammgast
#29 erstellt: 10. Mai 2013, 10:27
Hier mal ein paar Messungen.
Subwofer--Phase auf 0
Frequency auf 40
lautstärke auf maxi

L -2,5
C -1,5
R -2,5
SR-6,5
SL-5,5
SW-12,0
Mikro vom Pioneer.

L +6,0
C+7,0
R +6,0
SR +2,5
SL +3,0
SW -4,5
Mikro vom Denon.
ingo74
Inventar
#30 erstellt: 10. Mai 2013, 10:35
da siehst du um wieviel sich die mikros unterscheiden - WENN die gegebenheiten beim messen exakt genau gleich waren.
klagü
Stammgast
#31 erstellt: 10. Mai 2013, 10:50
Okay dank erstmal für eure antworten.Werde dann bei den Denon Mikro Einstellungen bleiben.
Ansonsten bin ich mit Pio sehr zufrieden.
A.W.O.L
Stammgast
#32 erstellt: 10. Mai 2013, 10:57
WOW, solche Unterschiede !!! Hätte ich nicht gedacht.

Als ich noch den Onkyo TX NR 5007 hatte und im Nachhinein mit dem PIONEER SC LX 75 gemessen hatte, hatten die Werte plus/minus 3 bis 4 db unterschied. Aber fast 10 db unterschied wie beim klagü, hätte ich nicht gedacht. Sowie es ingo geschrieben hat, das MCACC versucht es so wiedergabetreu wie möglich es wiederzugeben. Hatte Anfangs auch meine Problem mit fehlendem "Bass". Das war aber kein Bass, sondern einfach nur Moden!! Ohne MCACC hört es sich furchtbar an. Wenn ich meine 63Hz FQ der Fronts nicht um 5db von 0 reduziere, dann dröht es. Man muss nur wissen, wie man mit dem MCACC zu arbeiten hat.

@ klagü: Regel mal deinen Subwoofer am Volumeregler, sodass er nach dem Einmessen einen Wert von knapp " 0 DB " erreicht.
klagü
Stammgast
#33 erstellt: 10. Mai 2013, 11:48
Habe hier noch ein paar Messungen.
Aktiv-Sobwoofer T 2300 SW
Phase auf 0 Frequency auf 40 Lautstärke auf Maxi SW-12,0
Phase auf 0 Frequency auf 240 Lautstärke auf 50% SW+3,5
Phase auf 0 Frequency auf 70 Lautstärke auf 50% SW +3,5
Mikro Pio

Phase auf 0 Frequency auf 40 Lautstärke auf Maxi SW-4,5
Phase auf 0 Frequency auf 240 Lautstärke auf 50% SW+11,5
Phase auf 0 Frequency auf 70 Lautstärke auf 50% SW +11,5
Mikro Denon

Anlage. Set Theater 500 Mk2 * 5,1-Set Cinema*
2 mal Stand-Lautsprecher T 500 Mk2
1 mal Center-Lautsprecher T 230 C
2 mal Dipol -Lautsprecher T 230 C
1 mal Aktiv- Subwoofer T 2300 SW
ingo74
Inventar
#34 erstellt: 10. Mai 2013, 12:00
was möchtest du uns mit den 'messergebnissen' zeigen..?
klagü
Stammgast
#35 erstellt: 10. Mai 2013, 12:41
Das ich mich mit meiner Sache schon seit Tagen beschäftige.Hatte gedacht hier Anregungen und Tipps zu bekommen von den Profis hier.
Und nicht .

BTW: Was ich nicht verstehe, wenn es so viele Probs mit den Pioneers gibt, wieso behaltet Ihr diese Geräte dann??

Mir is schon Klar das es mit dem Raum und anderen Faktoren zusammen hängt .Um ein guten Sound zu bekommen.Auch bin ich der Meinung das ich mir kein 08/15 AVR gekauft habe.Sondern was Anständiges.Sowie die Anlage.Natürlich gibt es bessere AVR aber die spielen auch in einer anderen Preisklasse.
ingo74
Inventar
#36 erstellt: 10. Mai 2013, 12:48
die einstellungen bzw die messergebnisse sind individuelle werte, die nicht übertragbar sind, da jeder raum anders ist.

hier mal ein tutorial zu mcacc:
http://www.bluray-di...er-mcacc-thread.html
klagü
Stammgast
#37 erstellt: 10. Mai 2013, 13:06
Danke für den Link.
Matze211
Ist häufiger hier
#38 erstellt: 23. Okt 2013, 08:31
So Freunde, ich bins leid. Versuche seit ein paar Tagen meinen VSX922 ein zu messen, aber es klappt einfach nicht. Ich dreh noch durch.
Vorher hatte ich mit MCACC versucht, hat auch geklappt, da ich aber die Rears (Heco Victa 201) nun endlich auf selbstgebauten (ja, ich bin stolz drauf) Ständern habe, hatte ich nochmal ein gemessen.

Jetzt ist alles murks. Manuell kann ich nicht. Hab nen Tinnitus. Ist ein 5.0 System mit 2*Heck Victa 701, 2*Heck Victa 201 und dem Heco Victa Center.
Also wenn einer Zeit und Lust hat, kann er gern bei mir vorbeikommen und das übernehmen. Gibt auch lecker essen.
Wohn in der wunderschönen Stadt Dortmund.
Sepp1303
Inventar
#39 erstellt: 27. Okt 2013, 00:17
Es wird empfohlen bei einer neuen einmessung den avr zu resetten. Und ich hab mich dann nach dem tutorial gerichtet was ingo gepostet hat. (#36)
Bei mir hat alles wunderbar geklappt das einzige was mir etwas fehlte das waren die höhen aber das liegt bei mir zum einen an der leichten überbedämpfung des raumes was das MCACC schon etwas ausgeglichen hat und zum anderen meine baustellen geschädigten ohren also hab ich da noch mal leicht in den oberen Frequenzen nachgebesseret um 1 bis 2 db.

Aber den ganzen leuten hier die sich über keinen bass beschweren lest euch echt erst einmal in die thematik raumakustik ein und was das MCACC genau macht.
Ist schon lustig das die leute die absolut keine dunst davon meinen ihr MCACC manuell einstellen zu können.

Und zum thema micro jedes micro ist anders und muss kalibriert werden um vergleichbare daten zu erhalten und genau deshalb bekommst du solche unterschiede zum denon mic raus.
Da die unarten/eigenheiten des Pio mic im avr hinterlegt sind kann das MCACC auch aus den messungen zuverlässige werte ermitteln.

Auch wenn der avr das einmesssystem hat wenn die boxen misst sind wirde der klanng deswegen nicht besser.
Und zu guter letzt --> der raum macht die musik.
Textus
Inventar
#40 erstellt: 27. Okt 2013, 08:46
Wo hast Du das denn her das man den AVR resetten soll bei einer neuen Einmessung?

Und was den Bass angeht,das muss nicht immer mit dem Raum zu tun haben,die meisten beschweren sich über zu wenig Bass und das ist meist eine Einstellungssache.

Probleme mit der Raumakustik sind meist Raummoden,aber viele erkennen solche gar nicht erst.

Das MCACC ist genau für diesen Fall konzipiert das Boxensetup an einen nicht perfekten Raum anzupassen.
ingo74
Inventar
#41 erstellt: 27. Okt 2013, 09:31

Textus (Beitrag #40) schrieb:
Wo hast Du das denn her das man den AVR resetten soll bei einer neuen Einmessung?

wird manchmal empfohlen - sicher ist sicher


Und was den Bass angeht,das muss nicht immer mit dem Raum zu tun haben

hat es aber fast immer, in jedem normalen raum kommt es zu raummoden und somit immer zu höhen und tälern, die bis zu 20db und mehr betragen können.
im vergleich, die meisten bassregler haben einen regelbereich von +- 6-10db, dh um solche raummoden künstlich zu erzeugen, müsste man den bassregler 2-3 mal komplett um sich rum drehen


die meisten beschweren sich über zu wenig Bass und das ist meist eine Einstellungssache.

jein - die meisten beschwerden kommen, wenn raummoden korrigiert werden und wer sich nun an eine deutlcihe raummode, dh basserhöhung gewöhnt hat (s.o.) dem wird erstmal natürlich der bass fehlen. aber dafür kann mcacc nichts, denn dieser bass ist halt nicht auf der quelle und die aufgabe eines raumkorrektursystems ist nunmal störende raumeinflüsse zu mindern.
Michael5
Neuling
#42 erstellt: 09. Feb 2014, 18:14
hallo.habe mich heute auch angemeldet,da ich mit den Einstellungen meines vsx lx55 fast verzweifelt bin.Habe mir am Samstag letzter Woche ein paar B&W CM8 gekauft und gedacht die können doch auch anders klingen.Jetzt durch die beiträge von euch klingen sie auch wie ich es mir vorgestellt habe.
solsbury_hill
Schaut ab und zu mal vorbei
#43 erstellt: 27. Dez 2014, 11:56
Hallo ich habe auch den SC 2020 und stehe genau vor dem selbem Problem (subwoofer wird bei Stereo einfach nicht hinzu gezogen.. , könntest Du mir bitte schreiben, was genau DU wo geändert hast...
Besten Dank im Voraus und Viele Grüße Christian
rekoenig
Schaut ab und zu mal vorbei
#44 erstellt: 27. Dez 2014, 15:49
Dafür musst du wahrscheinlich den Subwoofer in den Speaker-Einstellungen von "Yes" auf "Plus" stellen.
herrdadajew
Stammgast
#45 erstellt: 27. Dez 2014, 16:04
Hallo!

Oder die Front auf SMALL!

VG
solsbury_hill
Schaut ab und zu mal vorbei
#46 erstellt: 27. Dez 2014, 18:04
...beides probiert leider ohne Erfolg...
herrdadajew
Stammgast
#47 erstellt: 27. Dez 2014, 21:44
Was für Frontlautsprecher und was für einen sub benutzt du?
solsbury_hill
Schaut ab und zu mal vorbei
#48 erstellt: 27. Dez 2014, 21:47
Ich habe große Standboxen ALR Nr 4 und einen Nubert Subwoofer, jetzt, nachdem ich den Tipp bekam, die hdmi-Einstellungen an allen Geräten zu überprüfen, ist der subwoofer auch mit im Spiel endlich
Tyler_d1
Stammgast
#49 erstellt: 23. Mrz 2015, 07:46
Wie meinst du das mit dem Überprüfen?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Pioneer vsx-922 MCACC Problem
Mercedes_w204 am 25.11.2012  –  Letzte Antwort am 25.11.2012  –  4 Beiträge
VSX 922 Bass einstellen
Luker29 am 28.07.2012  –  Letzte Antwort am 29.07.2012  –  4 Beiträge
Pioneer 922 MCACC Problem
minimaster123 am 24.04.2015  –  Letzte Antwort am 04.05.2015  –  15 Beiträge
Pioneer VSX 922 (329.99?)
SelmerC am 12.02.2013  –  Letzte Antwort am 13.02.2013  –  5 Beiträge
VSX-922: kein Netzwerkzugriff
*Selle* am 04.10.2012  –  Letzte Antwort am 09.06.2013  –  7 Beiträge
Übler Bug in VSX-922 nach MCACC-Kalibrierung
BigBlue007 am 28.05.2012  –  Letzte Antwort am 06.06.2012  –  13 Beiträge
VSX-922 kein TV-Bild
Aratmar am 05.04.2013  –  Letzte Antwort am 07.04.2013  –  5 Beiträge
Neuer VSX 922 resetet selbstständig ?
7benson7 am 31.05.2013  –  Letzte Antwort am 04.06.2013  –  14 Beiträge
VSX-922 Einstellungen
denizcan am 12.08.2012  –  Letzte Antwort am 02.04.2013  –  13 Beiträge
VSX 922 HDMI Problem
AtomicBomberman am 28.05.2013  –  Letzte Antwort am 02.06.2013  –  4 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder845.278 ( Heute: 49 )
  • Neuestes MitgliedToru82
  • Gesamtzahl an Themen1.409.687
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.843.497