T+A K2 M DVD-Receiver

+A -A
Autor
Beitrag
binladen
Neuling
#1 erstellt: 16. Mai 2009, 09:29
Hallo zusammen. Ich würde mich freuen, wenn mir jemand seine Erfahrungen mit dem T+A K2M mitteilen könnte. Komischerweise habe ich keinen einzigen Eintrag unter diesem Suchbegriff im Forum finden können?!? Besten Dank im Voraus und schönes Wochenende allerseits.
Rigler
Neuling
#2 erstellt: 05. Sep 2009, 09:28
auch ein herzliches hallo aus wien,
welch ein zufall - sehr gute frage. leider binladen keine antwort. aber ich bin auch sehr interessiert an diesen erfahrungen, da ich mir gerade eine anlage kaufe und mir genau die T+A K2M empfohlen wurde. nun ist die frage ob ich für meinen bedarf 3000 euro ausgeben muss, oder ob es vergleichbare bewährte geräte gibt mit diesem leistungsumfang.
also bitte an die erfahrenen nutzer um feedback.
lg helgalisa
jannerich
Neuling
#3 erstellt: 15. Mrz 2010, 21:19
Hallo,
die K2M habe ich seit Sonnabend stehen. Prima Gerät. Sehr vielseitig; super Klang, einfache Bedienung.
Einzige Herausforderung: kann kein ALAC, nur FLAC. Apple kann nur ALAC, kein FLAC in ITunes.

Jannerich
wgrable
Neuling
#4 erstellt: 06. Mai 2010, 18:27
Hallo,
ich habe seit letzten Juli auch einen K2M im Einsatz.
Folgende Konfiguration: T+A K2M; T+A TS350; Loewe Individual Selection

Basierend auf meiner Anforderungsliste habe ich über zwei Jahre den Markt beobachtet, viele Fachzeitschriften gelesen, diverse Fachgeschäfte besucht und dabei Hör- und Sehproben durchgeführt.

Es war schwierig die richtige Fachberatung zu finden, die meiner Grund-Anforderung (Video- und Audiowelt zusammenführen) gerecht wurde. Entweder sind es Videospezialisten von Fernsehfachgeschäften oder es sind Audiospezialisten aus der HiFi-Szene. Habe aber doch noch ein Fachgeschäft gefunden das mich "verstand" und dem ich dann mein Vertrauen und den Kaufauftrag gegeben habe.

Ich bereue nach fast einem Jahr meine Kaufentscheidung nicht und würde mich wieder für diese Konfiguration entscheiden.

Meine Anforderungen (auch mal laut Musik hören, Internetradio per WLAN, Sound bei Fernsehfilmen ...) sind erfüllt.

Zum Beispiel:
- die Konfiguration von Inet-Sendern über ta.vtuner.com funktioniert tadellos
- der Sound beim schauen von Filmen über K2M und 2.0 Stereo reicht mir voll aus

Allerdings ist die Fernbedienung F100 vom Design her etwas lieblos. Da hoffe ich auf die angekündigte FB mit Display von T+A. Auch der Webclient ist "verbesserungswürdig".

WG
jannerich
Neuling
#5 erstellt: 10. Mai 2010, 05:48

wgrable schrieb:
Hallo,
ich habe seit letzten Juli auch einen K2M im Einsatz.
Folgende Konfiguration: T+A K2M; T+A TS350; Loewe Individual Selection


Zum Beispiel:
- die Konfiguration von Inet-Sendern über ta.vtuner.com funktioniert tadellos
- der Sound beim schauen von Filmen über K2M und 2.0 Stereo reicht mir voll aus

Allerdings ist die Fernbedienung F100 vom Design her etwas lieblos. Da hoffe ich auf die angekündigte FB mit Display von T+A. Auch der Webclient ist "verbesserungswürdig".

WG

Hallo,
wie sieht Dein PC / Server Umfeld aus? Nutzt Du den I-Pod Touch mit z.B. Plug Player?
Bei mir ist letzteres im Einsatz, allerdings nicht immer zur vollen Zufriedenheit.
Hast Du schon mal einen CD-Text auf das Display des K2M bekommen?
Gruß
Jannerich
vxbike
Neuling
#6 erstellt: 31. Okt 2010, 10:21
Hallo jannerich
Den CD-Text erscheint nicht auf dem Display. Du must den Fernseher einschalten, nur dort erscheint er. Das Feature ist auch im Manual so beschrieben.
Ich würde den CD-Text auch auf dem Display erwarten. Wozu soll ich bei CD hören den Fernseher einschalten.

Den T+A K2M habe ich seit einem Jahr. Ich finde das Konzept und Qualität super. Einzig mit dem Client auf das NAS QNAP TS-110 mit TwonkyMeadiaServer (5.1.4-RC2)gibt sporadisch Probleme, spontane Verbindungsabbrüche. Mit dem WEB-Radio gibt es keine Probleme.
Hat jemand ähnliche Erfahrung gemacht?

Gruss
jannerich
Neuling
#7 erstellt: 31. Okt 2010, 16:51
Hallo


vxbike schrieb:
Hallo jannerich
Den CD-Text erscheint nicht auf dem Display. Du must den Fernseher einschalten, nur dort erscheint er. Das Feature ist auch im Manual so beschrieben.
Ich würde den CD-Text auch auf dem Display erwarten. Wozu soll ich bei CD hören den Fernseher einschalten.

Wer sich einen solchen Blödsinn ausdenkt....
Das halte ich für absolut inakzeptabel.


vxbike schrieb:

Den T+A K2M habe ich seit einem Jahr. Ich finde das Konzept und Qualität super. Einzig mit dem Client auf das NAS QNAP TS-110 mit TwonkyMeadiaServer (5.1.4-RC2)gibt sporadisch Probleme, spontane Verbindungsabbrüche. Mit dem WEB-Radio gibt es keine Probleme.
Hat jemand ähnliche Erfahrung gemacht?

Gruss

Bei mir wird der K2M vom Macbook via Twonky Media Server und WLAN gefüttert. Läuft wie geschnitten Brot.
Problematisch zeigt sich eher der Plug Player; zickt richtig.

Ich suche immer noch einen UPNP control point, der auf dem Mac läuft.
Jannerich


[Beitrag von jannerich am 31. Okt 2010, 16:53 bearbeitet]
ch
Inventar
#8 erstellt: 12. Jun 2011, 10:07
Ich hol den Thread hier noch mal hoch, da ich ähnliches suche...
Dario268
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 30. Jun 2011, 11:57
Da ch und vielleicht andere am K2M Interesse haben:

Der T+A K2 M wird von mir als edle Stereo-Komplettanlage genutzt. Aktuell nicht für DVD-Wiedergabe. Er ist nicht direkt mit üblichen A/V-Receiver vergleichbar, da er keinen echten 5.1 Surround-Sound machen kann, sondern nur einen 3.1 mit Virtual-Surround. (Diskussionen über Sinn und Zweck, Vor- und Nachteile gibt es hier in vielen anderen Threads :-) )

Im Gegensatz zu allen edlen/schönen Komplettanlagen, die ich gefunden habe, ist es mit dem K2 (M) möglich ein zweites Lautsprecherpaar zu betreiben. Zudem ist das Schalten der Lautsprecherpaare einfach (ohne ins Menü zu gehen) per Fernbedienung möglich.

Daher sehe ich die Stärken vom K2 M (neben technischen Daten und Testberichten) in folgenden Punkten:
- Komplettanlage: CD, Radio, Netzwerkclient (Internet-Radio, DLNA, USB), Verstärker [und DVD, jedoch war dies kein Kriterium für mich]
- 2 Lautsprecherpaare separat steuerbar

Mit diesen zwei Anforderungen gibt es nicht mehr viele höherwertige Geräte auf dem Markt.

Es gibt natürlich Kombinationen von Einzelgeräten, die für einen vergleichbaren Preis das ein oder andere besser können, jedoch mangelt es hier meist an der Bedienbarkeit oder der Optik (Geschmackssache).
Wintiwin
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 11. Okt 2011, 13:30
Hallo zusammen und hallo vor allem an die Besitzer eines K2M, grundsätzlich würde mich auch mal interessieren wie der K2M effektiv klingt bei Euch? Habt ihr Vergleiche zu vorher? Hat er wirklich die Kraft wie z.B. andere AV-Receiver? Die Testberichte schwärmen ja von dem Teil auch bei Anschluss an grosse Boxen! Hat das Teil einen Lüfter den man hört?
Zur Info: Es wird noch ein Nachfolgemodell mit BD-Laufwerk geben (analog K8), der Termin Dezember 2011 wurde von T+A nicht bestätigt, aber auch nicht wiedersprochen!!
Danke Euch für Euren Bericht und Grüsse
Dario268
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 12. Okt 2011, 14:29
Hallo ich habe bisher keine "Kraftprobleme" beim K2 festgestellt, obwohl ich vorher einen alten, aber recht kräftigen Vollverstärker (Yamaha AX 1070, 2x250W DIN) hatte. Allerdings beschalle ich auch keine Hallen, sondern nur ein normales Zimmer.

Kraftprobleme sollte allerdings bei keinem einigermaßen ausgestatteten Verstärker/Receiver auftreten, die nicht zum Billig-Segment gehören. (Extrem anspruchsvolle exotische Lautsprecher einmal ausgenommen.)

Klanglich ist das gebotene für den Preis ganz ordentlich. Ich gehe davon aus, dass man aus zusammengesuchten Einzelkomponenten auch diesen Klang für den gleichen Preis bekommen kann (Zeitschrift Audio hatte einmal geurteilt, dass dies nicht so sei). Allerdings hat man dann ggf. auch einen etwas gewürfelt aussehenden Hifi-Turm stehen.

Das Gerät hat keinen! Lüfter und wird auch nicht sonderlich warm.

Der K2 / K2m ist allerdings nicht mit den meisten AV-Receivern vergleichbar, da es sich hier um einen "3.1+2"-Receiver handelt. Man kann kein Surround-Setup mit 5(.1) Lautsprechern aufbauen. Es sind nur zwei Räume/Zonen möglich oder Bi-Wiring.
Zudem ist der K2m auch eine "Komplettanlage" und kein reiner AV-Receiver. Ist also auch daher ein Äpfel-mit-Birnen-Vergleich.

Noch ein kleines Detail am Rande: Der K2m hat einen (2.) USB-Anschluss auf der Rückseite, so dass man den Stick/die Platte mit all seinen Musikdateien auf der Rückseite verstecken kann, wenn man kein DLNA nutzt. Viele Receiver haben das nur an der Frontseite und man muss manchmal sogar noch eine Klappe für den USB-Zugang offen lassen.

@Wintiwin: Woher hast Du die Information dass es einen K2-Nachfolger mit BD geben soll?
Wintiwin
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 12. Okt 2011, 19:41
Danke für Deine Infos. Hatte früher auch einen kräftigen Onkyo TX-DS 989 Integra 7.1 AV Receiver. Im 2001 gekauft und im 2010 kaputt gegangen. Habe dann auf eine günstiger Mittelklasse-Stufe gewechselt (Pioneer VSX-LX52), was ein Fehler war, und das Teil ist m.E. zu schwach für meine Boxen. Die Effekte, Bässe, Wucht ist nicht mehr da, deshalb meine Frage nach der Kraft. Habe immer ein 3.0-System betrieben und mit dem alten Verstärker war das Prima. Der T+A wäre also genau das richtige und meinen alten DVD-Player könnte ich auch noch entsorgen! Möchte einfach nicht nochmal ein Fehlkauf machen und wenn gleich mit Bluray wäre es auch schön.
Als ich mich nach einem K2 ohne Streaming Client umgeschaut habe, hat mir ein Händler mitgeteilt, dass man diesen nicht mehr bestellen könne, es gäbe aber bald einen K2 Blu im Dezember 2011. Habe dann direkt bei T+A nachgefragt und die haben mir bestätigt, dass der K2 ohne Streaming nicht mehr gebaut wird, da fast keine Nachfrage vorhanden war. Es werden einen K2 mit Bluray und nur noch mit Streaming geben, aber den Termin von Dezember könne man nicht bestätigen. Also entweder warten oder einen vergünstigten K2M jetzt kaufen, schaue bis jetzt eh nur DVD. Weiss im Moment nicht was ich machen soll, aber der K2M erfüllt vom Typ her alle meine Anforderungen mit seiner Ausrichtung auf 3.0, ausser DVD was nicht mehr ganz uptodate ist.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Besitzt jemand den T+A K2 Blu
dppg3 am 12.09.2012  –  Letzte Antwort am 20.02.2013  –  7 Beiträge
T+A DD 1510 R
Ultimativo am 23.02.2013  –  Letzte Antwort am 26.02.2013  –  2 Beiträge
AV Receiver NAD T 754
Werner3 am 25.12.2007  –  Letzte Antwort am 26.12.2007  –  2 Beiträge
Info: T&A mal wieder Mißt!
Udo am 03.11.2002  –  Letzte Antwort am 14.11.2002  –  7 Beiträge
T+A Surround Reciever SR 1510 R
Sailking99 am 27.04.2003  –  Letzte Antwort am 03.05.2003  –  3 Beiträge
Rotel RSX-965 an 4Ohm T+A
Pin]-[eaD am 17.11.2009  –  Letzte Antwort am 17.11.2009  –  2 Beiträge
Panasonic SA-XR59 A/V-Receiver
Maradona10 am 10.05.2008  –  Letzte Antwort am 16.02.2010  –  33 Beiträge
Wie gut sind Sherwood A/V-Receiver?
Dr_Data am 14.05.2008  –  Letzte Antwort am 14.05.2008  –  5 Beiträge
NAD T 748 Der Purist
Heinz,2,3 am 05.04.2012  –  Letzte Antwort am 06.02.2020  –  20 Beiträge
Reckhorn A-408 Trafo Brummen
Lars-666 am 15.11.2015  –  Letzte Antwort am 15.11.2015  –  2 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder906.763 ( Heute: 42 )
  • Neuestes MitgliedZudoarie
  • Gesamtzahl an Themen1.513.724
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.795.230

Hersteller in diesem Thread Widget schließen