Rotel RSX-1067 im HiFi-(Be)reich

+A -A
Autor
Beitrag
Biedermeyer
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 17. Okt 2007, 21:38
Hallo Rotel-Experten :),
da meine Lautsprecherboxen zwar schoen feinzeichnen, aber wohl durch den geringen Wirkungsgrad meinen bisherigen Denon 3805 etwas Dynamik raubten, habe ich mir den Rotel gekauft - vorallem auch fuer Stereo.

Nun steht er frisch ausgepackt und angeschlossen da, hm.
Die absolute Wuchtbrumme!

Nach Abgleich der Lautstaerke aller angeschlossenen Lautsprecher durch eine Art weisses Rauschen (musste die Lautstaerke dabei ganz schoen aufdrehen, so 85?) am Receiver, gings los...

Naja, eher gemaessigt - CDs vom angeschlossenen DVD-Player (noch ein Pioneer 646A) ertoenten schon um einiges (vor allem in den Hoehen) klarer, allerdings fehlte die Buehne komplett!

Es ertoente ein sauberes Monosignal, *schoen* mittig.
Anschluss erfolgte digital ueber Koax.
Ein Wechsel Koaxeingang brachte das gleiche Ergebnis.
Im Roteldisplay erscheint dabei ganz normal
*PCM 2CH 44,1*.
Wechsel zu RCA mit dem gleichen Ergebnis - er erklingt mono.
(selbst bei Bypass)

Test vom integrierten FM-Tuner des Rotels brachte dann endlich auch mal stereo - es scheint also grundsaetzlich zu funktionieren.

Jetzt meine Frage an die Rotel-Profis:
Habe ich irgend etwas uebersehen?
Ist sowas ueberhaupt technisch moeglich?

Abgesehen davon ist die *lernfaehige Fernbedienung* wohl ein schlechter Witz - nur die allergroebsten Einstellungen (Quellenwahl, Lautstaerke, an aus) sind auf den Receiver gemuenzt.
Fuer eine lernfaehige, hol ich mir ne lernfaehige - hier will ich einfach nur eine fuer meinen Receiver... aber das nur nebenbei (von einem Neu-Roteler )

Vielleicht habe ich mich aber nur zu dumm angestellt.

Gruss Joerg
alex.br.
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 20. Okt 2007, 07:40
schon mal dvd mit dolby digital ausprobiert?
bart_simpson
Inventar
#3 erstellt: 20. Okt 2007, 09:29
Tach

Habe selber den Rotel ich wüsste aber nicht was da falsch eingestellt sein könnte.
Wenn es PCM 2CH anzeigt müsste auch Stereo zu hören sein.
Setzte am besten Mal den Receiver auf die Werkseinstellung zurück und geh noch mal langsam das ganze Menü durch.
Lautsprechersetup, Bassmanagement, Eingänge zuweisen und so weiter.
Welche Fernbedienung hast du?
Bei der Rotel RR-1050 finden sich alle Einstellungen, die auch auf der Gehäusefront zu finden sind, sprich alles was man am RSX-1067 einstellen kann kann man über die Fernbedienung regeln.

mfg bart
Biedermeyer
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 20. Okt 2007, 14:20
Hallo,
vielen Dank fuer die Antworten.

alex.br. schrieb:
schon mal dvd mit dolby digital ausprobiert?

ja,
-Zuspielung Coax funktioniert
-Zuspielung 5.0ch analog funktioniert
-Zuspielung 5.1 weiss ich nicht wo beim Rotel LFE auf Main umgeleitet werden kann, im OSD-Menue nichts gefunden (mein Sub ist ja an den Hi-Levels angeschlossen, s.Sig. - MainSpeak auf Large, Rest auf Small)?
uebrigens im Mehrkanal ein wirklicher Fortschritt zum 3805, tonal "ein Tier" (extreme Basskontrolle, wirkt dadurch erstmal bassschlanker, aber es knarzt richtig jeder Pubs (von der DVD ;)) und das im tiefsten Basskeller, nix wummern, klasse)
auch schoene Loesung von den 5/7 lautsprechern, wirkt dadurch rundherum ohne "Loch" - Effekte kommen ansatzlos auch mal direkt von links od. rechts am Hoerplatz (und da stehen ja keine Lautsprecher)
sorry fuer die Ausschweifungen... :roll:

@Bart_simson
danke, dass ich nichts uebersehen habe
(reset habe ich gemacht, auch nochmal die Stromphase kontrolliert, war aber "leider" schon richtig)
ich habe die mitgelieferte RR-1050,
habe aber darauf noch immer keine Tasten zur Receiverbedienung gefunden, ausser An/Aus, Quelle, Lautstaerke - unter der (etwas klapprigen) Klappe sind aber noch irgendwelche Gruppenbedienungen von "CD", "DVD" und Editiern - aber dort scheinen auch Doppelbelegungen (evtl fuer Receiverfunktionen) zu sein? - da muss ich wohl noch mehr die BDA lesen (die ist aber ne ganz schoene Quaelerei)

Update:
Es war alles richtig eingestellt!
...nur hat der Rotel wohl ein kleines Problem mit der Raumabbildung im 2CH-Betrieb (zumindest bei mir).
Es wird wohl grundsaetzlich im Stereoberieb (z.b. CD) auch stereo ausgegeben, ein Stereopanorame ist also da.

Nur ist das Stereopanorama dabei wirklich sehr eng - es spielt sich scheinbar nur zwischen den Lautsprechern ab, und dann auch noch eher mittig orientiert (desshalb wohl mein "Monoeindruck"). Sounds ausserhalb der Boxen (links rechts, od. auch auf den Hoerplatz zu, z.B. durch bewusste Effekte (Phasenverschiebungen)beim jeweiligen CD-Mastering) kommen irgendwie nicht gerade leicht locker ("luftig").
Extrems Beispiel:
z.B. sollten bei CDs von "Yello" einem die Effekte nur so um die Ohren fliegen... macht es aber nicht, hm.

Habe den Rotel jetzt nonstop immer angelassen (auch ueber Nacht) - wielange muss der denn evl "eingespielt" werden?

Sorry fuer den vielen Text, aber es beschaeftigt mich schon sehr - und in so einem Fall kann ich ja auch schlecht die Hotline anrufen

Vielen Dank,
Gruss Joerg

ps: der Rotel steht in einem ordentlichen Rack - auch sehr gute (komplette) Verkabelung
Fir3storm
Inventar
#5 erstellt: 20. Okt 2007, 15:06

Biedermeyer schrieb:
Habe den Rotel jetzt nonstop immer angelassen (auch ueber Nacht) - wielange muss der denn evl "eingespielt" werden?

So ein Quatsch...ein Gerät muss nicht "einspielt" werden.
Bei LS ist das was anderes, hier kann es durchaus vorkommen, dass die Sicke ihr Schwingverhalten nach ein wenig "Einspielzeit" noch etwas ändert.


[Beitrag von Fir3storm am 20. Okt 2007, 15:32 bearbeitet]
Biedermeyer
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 20. Okt 2007, 15:27
danke fuer den konstuktiven hinweis.

ich hatte vllt vergessen zu erwaehnen, dass ich versucht habe jeden quatsch den ich durchgefuehrt hatte exakt zu beschreiben.

ich kenne das aus der it-branche,
"geraet geht nicht" - damit kann kein techniker was anfangen...
Fir3storm
Inventar
#7 erstellt: 20. Okt 2007, 15:42
Ich hab nicht gesagt, dass alles Quatsch war.
Aber den AVR über nacht laufen zu lassen, hättest du dir definitiv sparen können.

Woran es nun liegt, kann ich allerdings auch nicht genau sagen.
An den Einstellungen liegt es anscheinend nicht und ein Defekt scheint auch unwahrscheinlich.

Ich vermute eher mal, dass es was ganz banales ist, z.B, dass du mit den Stereo-Qualitäten des Rotel unzufrieden bist, da du den neutralen asiatischen Klang gewohnt bist.
Oder deine LS harmonieren einfach nicht mit dem Rotel.
Aus der Ferne ist sowas schwer zu sagen.
bart_simpson
Inventar
#8 erstellt: 20. Okt 2007, 18:16
Tach

Ist das Klangbild nur bei einer CD so? Wie schaut es aus bei einem z. B. Musiksender über TV oder Radio.
Auf der RR-1050 findet sich alles.
Unter der Schiebeabdeckung finden sich z. B. die Surroundmodi, EQ, Dynamik, Contour (Höhen&Tiefen) lies aber erstmal die BDA, und wenn es Konkrete fragen gibt, her damit.
Ah befehle die in der BDA der RR-1050 nicht erläutert werden findet man in der BDA des 1067.

Der Receiver macht schon richtig Bada-Bum was?!


mfg bart
Biedermeyer
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 20. Okt 2007, 21:40
Hi,
danke bart fuer die aufmunterung :).


bart_simpson schrieb:
...Ist das Klangbild nur bei einer CD so? Wie schaut es aus bei einem z. B. Musiksender über TV oder Radio...

Zuerst hatte ich einfach ein paar relativ neugekaufte CDs laufen lassen, ganz locker, um einfach die Songs zu hoeren.
Die enorme Basskontrolle merkt man natuerlich sofort, die oberen Mitten hatten einen schoenen Koerper, in den Hoehen zischelte nichts (die Scanspeak-Kalotte meiner Audiodata entlarft sowas gnadenlos).

Erst viel spaeter fiel mir dann auf, dass im Prinzip ueberhaupt kein "Raum" aufgebaut wird - die Musik spielte sich nur in der Mitte ab (desshalb mein "Mono-Eindruck").

Jetzt habe ich natuerlich verschiedene "Referenz"-CDs von mir abgespielt, die ich z.T. schon seit 15Jahren bei neuen Anschaffungen in die HiFi-Studios mitnehme, jeden, damit meine ich Jeden Pubs darauf kenne.
...und i.d. Studios laufen die nicht nur an asiatischen Mainstreamgeraeten (an kollege leet-storm gerichtet)

Verschiedene Eingangsquellen (Radio, TV) habe ich jetzt auch verglichen, ganz bewusst z.B. bekannte Radio-Jingles verschiedener Sender gehoert.
Gerade im Radiobereich wird ja extrem gesoundet (Maximizer/Komprimierung bis zum Anschlag), Panorama total ueberdreht (kuenstl. Stereoverbreiterung/Phasenverschiebung, Einsatz Vitalizer und co...).

Ergebnis,
hm,
stereo ist zumindest da - der "Boah-Effekt" fehlt aber absolut.

Meine Vermutung waere, das es rein physikalisch nicht klappen kann?
Entweder ich habe Druck (Bass, Hoehen) - od. herrlichen Raum (Mitten)

Vermutung2 (od. "Quatsch2" ;)):
Geraete mit weniger Stabilitaet (hier z.B. der Denon) lassen sich schneller durch Phasenverschiebungen aus dem Tritt bringen - und genau das erzeugt ja auch Raum (zu deutsch: man hoert auch mal Sounds von hinten od. links u rechts ausserhalb der Lautsprecher)

Wenn dann noch so ein Geraet im (technischen Sinne) tonal nicht alles differenziert (bzw. differenzieren kann),
wirken vllt solche "Effekte" noch staerker
(z.B. Ton von rechts hinten nicht kurz und weg, sondern etwas aufgeblaeht (nicht so kontrolliert) und laenger - dafuer aber "Boah"-Effekt)
bart_simpson
Inventar
#10 erstellt: 20. Okt 2007, 22:50
Tach

Ach so
Ich kann mich nicht darüber beklagen, in Kombination mit meinen Lautsprechern schafft er ne schöne Bühne und macht richtig Laune.
Allerdings nur die CDs die auch eine gute Aufnahmequalität besitzen ein paar Alben sind deswegen bereits mit etwas staub behaftet.

Naja etwas Zeit sollte man schon einplanen für die Umgewöhnung von einem zum anderen Receiver beziehungsweise um Vor- und Nachteile besser Abwegen zu können.
Zwecks Sound ä gesoundet, unplugged falls nicht zur Hand besorge dir ein paar Alben oder Tipps für audiophile CDs findest du hier: http://www.hifi-foru...rum_id=7&thread=1512
mfg bart
Biedermeyer
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 20. Okt 2007, 23:52
Hi,
vielen Dank fuer den Link.

besitze vieles davon - aber einiges kenne ich noch nicht,
wuensche schoenes WE,
und... mal richtig entspannen

gruss joerg
Biedermeyer
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 21. Okt 2007, 00:16
...achso,
die letzte "Stereoplay" (egal was man von HiFi-zeitschriften haelt ;)) hat auch eine CD mit wirklich erstklassiger Abmischung/Mastering

allerdings sollte man auch ein offenes Ohr fuer Musik als Kunst (hier Richtung Jazz-Duo/Trio) und nicht nur als Fliesbandverwertung haben - die Tonmeister beschreiben sogar jeden Song (aus tontechnischer Sicht ;))

aehm,
mit dem Rotel konnte man exakt alles nachvollziehen
Lomaldo
Stammgast
#13 erstellt: 21. Okt 2007, 07:26

Nach Abgleich der Lautstaerke aller angeschlossenen Lautsprecher durch eine Art weisses Rauschen (musste die Lautstaerke dabei ganz schoen aufdrehen, so 85?) am Receiver, gings los...


Da kann was nicht stimmen....????

Wenn du den Surr. Pegel meinst hörst du bei Vol.ca 50-54 ein ganz deutlich und lautes rauschen....habs grade nochmal probiert

Gruß aus Köln

Lomaldo
Biedermeyer
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 21. Okt 2007, 10:35
Hi,
thx, dass du nochmal alles durchgelesen hast.

Ich meine den Pegel-Abgleich aller Lautsprecher im OSD.

Habs gerade nochmal verglichen.
Muss bei Anschluss von 7 Lautsprechern (ohne Subwoofer) auf 82 aufdrehen (und das in meinem kleinen Raum, s.Sig.)

Es sind 8Ohm-Lautsprecherboxen mit 85,0dB(1Watt/1m) Wirkungsgrad
Lomaldo
Stammgast
#15 erstellt: 21. Okt 2007, 13:13
Da stimmt was nicht.

Hab en bißchen drauf rumgedacht aber auch keine Erklärung dafür, meiner Meinung nach aber nicht normal.

Wie weit musst du Vol. für normale Zimmerlautstärke aufdrehen?
Biedermeyer
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 21. Okt 2007, 14:12
CD per Coax(dig),
angenehme Zimmerlautstaerke:
51

(das weisse Rauschen im OSD zum Pegelabgleich ist bedeutend leiser)
DVDMike
Inventar
#17 erstellt: 21. Okt 2007, 20:50
Hi,

kommt mir auch komisch vor. Ich habe auch den RSX 1067 (und übrigens auch den Denon DVD 3930). Ich höre gerade eine DVD-Audio und bei Lautstärke 62 ist es schon richtig laut! Lautsprecher sind Infinity Kappa 70. Bis über 80 habe ich noch nie aufgedreht, denn da wird es schon schmerzahft laut - und ich höre auch gerne laut. Offenbar haben Deine Lautsprecher wirklich einen sehr niedrigen Wirkungsgrad.

Das mit der mangelnden Bühe kann ich nicht nachvollziehen. Ich bin echt begeistert von Rotel. Besonders SACD und DVD-A vom Denon analog zugespielt klingen absolut klasse!

Gruß
Michael
M@rkus
Stammgast
#18 erstellt: 21. Okt 2007, 21:34

DVDMike schrieb:
Hi,

kommt mir auch komisch vor. Ich habe auch den RSX 1067 (und übrigens auch den Denon DVD 3930). Ich höre gerade eine DVD-Audio und bei Lautstärke 62 ist es schon richtig laut! Lautsprecher sind Infinity Kappa 70. Bis über 80 habe ich noch nie aufgedreht, denn da wird es schon schmerzahft laut - und ich höre auch gerne laut. Offenbar haben Deine Lautsprecher wirklich einen sehr niedrigen Wirkungsgrad.

Das mit der mangelnden Bühe kann ich nicht nachvollziehen. Ich bin echt begeistert von Rotel. Besonders SACD und DVD-A vom Denon analog zugespielt klingen absolut klasse!

Gruß
Michael



dito!
Biedermeyer
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 21. Okt 2007, 21:35
Hi DVDMike,
-die "81" bezog sich nur auf das Rauschen - 81 bei Musik waer arg
-Mehrkanal ist wirklich gut/sehr natuerlich - es bezog sich auf Stereo.
Ist ja nun nicht zu aendern, die Buehne ist halt einiges enger - ich wollte nur einen evtl. defekt ausschliessen

Nach schlaflosen Naechten werde ich den Rotel wohl behalten, obwohl der 3805 absolut nicht zu unterschaetzen ist.

ein zwei Fragen habe ich aber gleich noch
1- Kann man mit dem Rotel den LFE auf die Mainspeaker umleiten? (Sub ist an Mainspeaker angeschlossen)
2- der optische Ausgang(Toslink) leuchtet wie verrueckt (zwat Kappe drauf), kann man den irgendwo deaktivieren?
3- Wenn man im OSD Veraenderungen macht und dieses dann beendet, wirkt sich das nicht sofort auf das Geraet aus. Man muss immer erst irgendeine andere Quelle waehlen, dann wieder zurueck, komisch
4- Ich habe Lautstaerkeregelung auf *langsam*. Wenn ich dann draufdruecke (gedrueckt halte), dauerts erstmal einen Moment, dann springt die Regelung undefiniert los (also nicht z.B. in Einer-Schritten, egal wie schnell)
5- achso, die Fernbedienung sollte aber Licht haben, oder? (*Fehlbedienung* ausgeschlossen)

Danke euch schon mal

Gruss Joerg

ps: meiner besseren Haelfte gefaellt uebrigens dieses *techn.Design* kurioserweise gut - und fuer mich war dann nach Abwaegung der Vor- u Nachteile eine kleine Nichtigkeit entscheidend:
der Radiotuner des Rotels ist um einiges besser...
Lomaldo
Stammgast
#20 erstellt: 22. Okt 2007, 04:47

die "81" bezog sich nur auf das Rauschen - 81 bei Musik waer arg


Wohl war

Angenehme Zimmerlautstärke erreiche ich mit Pegel ca 38-40 ( analog CD Stereo oder Bypass ).

Selbst in feuchtfröhlicher Partystimmung bin ich bisher nicht über ca 62-65 gekommen und da hatten die Nachbarn schon richtig Freude


4- Ich habe Lautstaerkeregelung auf *langsam*. Wenn ich dann draufdruecke (gedrueckt halte), dauerts erstmal einen Moment, dann springt die Regelung undefiniert los (also nicht z.B. in Einer-Schritten, egal wie schnell)


Ja, normal...



2- der optische Ausgang(Toslink) leuchtet wie verrueckt (zwat Kappe drauf), kann man den irgendwo deaktivieren?


Meines Wissens nach nicht



5-
achso, die Fernbedienung sollte aber Licht haben, oder? (*Fehlbedienung* ausgeschlossen)


Ja, sollte sie...

Rest müsste ich selber in der Bedienungsanleitung nachschauen...
DVDMike
Inventar
#21 erstellt: 22. Okt 2007, 07:58
Schalte mich auch nochmal ein:

Toslink kann man nicht deaktivieren. Kappe drauf und vergessen...

Ja, die FB hat Licht, allerdings erst wenn es schon sehr dunkel ist. Düster langt bei mir nicht aus, um sie zu aktivieren. Am besten Du testet mal bei völliger Dunkelheit. Dann muß sie über irgendeinen Tastendruck oder den Taster auf der linken Seite auf jeden Fall leuchten. Rotel schreibt selber, daß die Beleuchtung erst bei recht großer Dunkelheit angeht, um Batterie zu sparen. Ich finde eigentlich diese Abstimmung recht gelungen.

Zum Sub: Ich meine, ich hätte irgendwo in der Anleitung gelesen, daß das geht. Hast Du nichts gefunden in der Anleitung? Aber warum schließt Du Boxen und Sub nicht direkt am Rotel an? Ich sehe keinen Grund, warum der Sub an die Mainspeaker angeschlossen sein sollten.

Zur Bühne und dem 3805: Ich hatte auch vorher den Denon 3805 und der klangliche Unterschied zum Rotel war absolut hörbar! Ich habe den Tausch keine Sekunde bereut! Auch in der räumlichen Staffelung gefällt mir der Rotel top. Du kannst ja mal DPLII Music aktivieren und darin kann man eine breitere Bühne einstellen. Ja, ich weiß, viele wollen keine Musik über Dolby, aber probiere es mal aus. Kannst ja den Center und die Rears zurück drehen.

Gruß
Michael
bart_simpson
Inventar
#22 erstellt: 22. Okt 2007, 14:32
Tach

1. Nein. Steht der Subwoofer im Menü auf NEIN wird der LFE nur an die Fontboxen geleitet.
2. Nein.
3. Hängt von der vorgenommenen Einstellung ab.
4. Hält man die Taste gedrückt greift das Regeltempo nicht sondern erst beim Tippen.
5. Links an der Seite ist der Lichtschalter (für Notfälle) der Lichtsensor ist über dem Display Finger draufhalten (Nachtsimulation) dann sollte das Licht bei Tastendruck angehen.

Musik höre ich bei Vol. 42-44 erhöhe ich bis 50 oder 52 ist es schon extrem Laut.

mfg bart
Biedermeyer
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 22. Okt 2007, 15:30
Hi,
vielen Dank euch allen 3 - war fuer meine Beruhigung schon wichtig
Das Ding bleibt, ich kann mich mit den Sachen arrangieren - es wird nicht mehr "gemeckert" :roll:

Wegen dem leicht brummenden Trafo und den Brummgeraeuschen aus den Boxen (ab Lautstaerke 1) mail ich vllt die Hotline an. Vllt muss das Geraet eingeschickt werden - da koennen sie ja gleich die extrem grelle und stoerende blaeuliche Power-LED abschwaechen od. einfach mit einer roten austauschen (vom RSX-1067 Schwarz).

--

Ich bin neu hier im Forum,
haette aber nicht gedacht, dass ich so schnell (und so korrekt und freundlich) auch verwertbare Antworten bekomme ... ohne in irgendwelche "Glaubenskriege" abzudriften, DANKE!

na dann:


Gruss RJ
(Rotel-Joerg )
DVDMike
Inventar
#24 erstellt: 22. Okt 2007, 17:06
@ Bart:

Das mit dem Licht der FB ist schon komisch. Wenn ich die Hand über den Sensor halte (und ihn wirklich großflächig abdecke) geht das Licht nicht an. Erst wenn es wirklich dunkel im Raum ist, geht es an. Frage mich, wie das funktioniert.


@ Biedermeyer:

Gewisse Glaubenskriege wird es auch hier geben. Es gibt immer Leute, die sich überzeugt ein Gerät von einer Marke gekauft haben, oder die schlechte Erfahrungen mit Marken gemacht haben. Es gibt durchaus reichlich Leute hier, die mit Rotel technische Probleme hatten. Ich zum Glück bisher nicht, also darf ich noch schwärmen Aber zum Beispiel Stereo vs Dolby Surround PLII bei Musik wird immer ein Glaubenskrieg bleiben...

Gruß
Michael
DVDMike
Inventar
#25 erstellt: 22. Okt 2007, 17:14
Nochmal @Biedermeyer:

Eine echte Schwäche des Rotel ist meines Erachtens in der Tat der relativ schwache Geräuschabstand deutlich unter 100dB. Das sollte man in der Klasse besser können. Daher rauscht es in der Tat leicht bei höheren Lautstärken.

Zum Brummen: Du kannst mal testen, ob es am Antennenkabel liegt. Zieh mal das Radioantennenkabel ab und fallst Du ein Gerät mit eigenem Antennenanschluß am Rotel hängen hast wie DVD-Rekorder oder Viedeo-Rekorder, dann zieh auch dort die Antenne ab. Wenn da ein Problem ist, sollte es allerdings recht laut brummen und nicht leise. Aber Versuch macht kluch! Ich hatte bei gleichem Umfeld zuvor einen Onkyo und dann einen Denon AVR 3805, da hat nichts gebrummt. Der Rotel hat dann schön laut gebrummt. Beim Abziehen der Antennenkabel war Ruhe. Dann muß man ein Mantelstromfilter einsetzten. Kostet nicht viel.

Ich habe die rote LED! Weil Gerät in schwarz Silber sieht zwar an sich cool aus, paßt aber nicht zum schwarzen Rest. War aber nicht leicht in schwarz aufzutreiben. Mußte für mich bestellt werden.

Welchen Sinn diese LED hat, verstehe ich eh nicht ganz, weil sie immer leuchtet außer man schaltet hinten aus...
bart_simpson
Inventar
#26 erstellt: 22. Okt 2007, 18:34
Tach @ Micha

Bei meiner FB je nach winkel fiel zu wenig Tageslicht ein dadurch leuchtete sie öfter und somit waren die Batterien dauernd leer.
Umtauschen schien mir zu umständlich oder deswegen 30km bis zum Händler fahren also habe ich das Ding geöffnet.
Oberhalb vom Display ist der Sensor (an der Schwarzen Umrandung die zwei Millimeter kleine Öffnung) und der war etwas verbogen habe ihn wieder geradegebogen und jetzt geht es wieder normal.
Es ist zwar die kleine Öffnung für den Lichteinfall gedacht aber durch das Display dring ebenfalls licht ein halte einfach das gesamte Display zu dann sollte es gehen.

mfg bart
Biedermeyer
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 22. Okt 2007, 19:19
@Mike
nene ;),
meinte schon (ein leichtes mechanisches) Trafobrummen,
Mantelstrom hilft da leider nicht. - aber hoert man nur, wenn man mit dem Ohr richtig rangeht

der Tipp mit dem Dimmsensor ist ja klasse,
vllt ists bei mir drinnen sonstwohin verbogen...
(aehm, ne - dann muesste sie ja immer ansein, hm)

Gruss Joerg
DVDMike
Inventar
#28 erstellt: 22. Okt 2007, 19:43
N'Abend Bart,

Wenn ich das ganze Display und den oberen Teil der FB ganz bedecke, geht kein Licht an. Aber dann, wenn ich den Handballen auf die Eingangswahltasten lege und mit den Fingern über die Vorderseite mit dem Sensor greife, und auch nur dann wenn die Handfläche nicht direkt auf dem Display liegt, sondern etwa einen Abstand von 1 cm hat. Ist irgendwie reproduzierbar immer so. Ist nicht weiter wichtig, weil im Großen und Ganzen funktioniert es gut, daß aber einer gewissen Dunkelheit das Display leuchtet. Könnte vielleicht einen Tick früher leuchten (also bei noch etwas hellerer Beleuchtung), ist aber an sich ok. Die Story mit dem Geradebiegen finde ich sensationell


@Biedermeyer:

Du hast ja auch den Denon DVD 3930 als Zuspieler. Hast Du gute Mehrkanalmedien (SACD oder DVD-A)? Ich habe einige (z.B. SACD von Dire Straits oder DVD-A aus Klassikbereich) und die klinen über den Denon am analogen Mehrkanaleingang einfach nur super!

Übrigens finde ich die Fernbedienung an sich sehr gut! Besser als so manche lernfähige, die man einzeln kaufen kann. Inzwischen habe ich mich auch dran gewöhnt, daß man zum Umschalten des Eingangs lange drauf drücken muß.

Wie bist Du denn eigentlich auf den Rotel gestoßen? Für viele ist er ja schon hoffnungslos überaltert mit seinen gut drei Jahren auf dem Markt und ohne HDMI und neue Digitalformate. Darf man fragen, wo Du ihn gekauft hast und zu welchem Preis?

Gruß
Michael
bart_simpson
Inventar
#29 erstellt: 22. Okt 2007, 20:20
Tach

Die werden ja in China gebaut/zusammengesetzt. Ich weis auch nicht was die Leute da Basteln, tippe mal auf Schwankungen in der Produktion.
Der Sensor ist ein Relativ kleines Bauteil mittels zweier Drähte an der Platine so ragt er dann zu der Öffnung, womöglich wenn die Drähte unterschiede in der Länge aufweisen kommt es zu den unterschiedlichen Reaktionen.

Wie dem auch sei meine FB geht.

mfg bart
Biedermeyer
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 22. Okt 2007, 23:37

DVDMike schrieb:
...Hast Du gute Mehrkanalmedien (SACD oder DVD-A)? Ich habe einige (z.B. SACD von Dire Straits oder DVD-A aus Klassikbereich) und die klinen über den Denon am analogen Mehrkanaleingang einfach nur super!...

jo hab nur Gute (auch "normale" CDs - gibt ja z.T. verschiedene, auch sehr gute Pressungen)

DVD-A sinds nur etwas ueber 10, SACDs schon ueber 60 (die ueblichen Verdaechtigen natuerlich dabei - Brothers in Arms :)), XRCD od. CDs keine Ahnung wieviel, ca.500
Leider kann ich mit Klassik-Tips nicht mithalten, ist eher auf CD dabei, minimalst.
Mal ne Flute-Gala zum Sonntagsfruehstueck, n Cesar Franck Violinquartett zum abendl. Entspannen od. Alexander Skrjabin od. Rachmaninow Klavier, naja der Rede Wert.

Zum 3930, hm...
vllt mal eine Lanze fuer Rotel brechen, auch Denon scheint (Endkontrolle betreffend) nicht allzu viel besser zu sein.

Zeitgleich zum Rotel habe ich mir (nach jahrelangem Zoegern, zwecks Preis) jetzt den 3930 auch gleich neu gekauft.
Wie er klingt kann ich eigentlich nicht sagen,
gierig ausgepackt, auf Handschuhen zum Rack getragen, vorsichtigst alle fetten Kabel (7x 2cm) muehevoll angeschlossen und...

nix!

Umtauschen will der Haendler nicht, also Einschicken zur Reparatur. - immerhin hatte ich Freude fuer 25s, beim Tragen.
Hab uebrigens mal vorsichtig aufgeschraubt, haette ja evtl. ein Pfostenstecker lose sein koennen...
...mit beleuchteter Lupe sah ichs:
Ein Stueck Leiterplatte war abgebrochen!
und das im Inneren des Gehaeuses, hm, und nichts gefunden was uebrig war

Desshalb hatte ich wohl auch etwas die Schnau... voll, als auch noch der Rotel irgendwas spielte, was mich nicht gerade vom Hocker riss

So, jetzt ist aber erstmal Schluss - mehr als 4 zeilen les ich ja selber nicht

Gute Nacht
Joerg
Biedermeyer
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 22. Okt 2007, 23:41
achso,
soll ich mal den Thread umbenennen,
klingt so negativ?
bart_simpson
Inventar
#32 erstellt: 23. Okt 2007, 13:52
Tach Joerg


Biedermeyer schrieb:
achso,
soll ich mal den Thread umbenennen,
klingt so negativ?


Vielleicht so: Rotel RSX-1067 macht mächtig Bada-Bum!

Ich habe mal im Netz nach Bildern der Audiodata Mignon gesucht aber nichts gefunden scheint wohl keine sehr verbreitete Marke zu sein.
Hast du eventuell einen Link, wo man sich die Boxen anschauen kann.
Ist Audiodata der Hersteller und Mignon die Lautsprecherbezeichnung.

mfg bart
Biedermeyer
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 23. Okt 2007, 20:19
hi Bart :),
Thread mal umbenannt ("bada-Bum" triffts vllt nicht ganz ;),
hier knarzt eher richtig der tiefste Keller - beim 5th Elements (bei ca.6:00) hat mich meine gesamte Couch massiert (ohne Bassshaker ;). Der REL ist sowas von forztrocken.
Die Kombination Rel/Rotel ist schon beeindruckend)

Der 3805 knallt/kracht uebrigens im Mehrkanal auch schoen.
Allerdings kann er im Vergleich zum Rotel den Bass nicht so unter Kontrolle halten, also differenzieren.
Auch fehlt in den (wichtigen) Mitten absolut Koerper.
Trotzdem:
Wer den 3805 hat, wird im Heimkino wirklich seine Freude haben (bei "Bada-Bumm" halt den Sub etwas zurueckdrehen)

Der Rotel spielt tonal in einer ganz andere Liga:
Da ist in den Mitten einfach Koerper da (klingt authentischer)
Ausserdem hat man den Eindruck, dass selbst basslastigste DVDs ihn nicht aus dem Tritt (Kontrolle) bringen koennen.
Da wummert od. droehnt absolut nichts.
(allerdings hat der REL auch beim 3805 nie gedroehnt, nur aufgedickt)

Sorry, dass ich meine Hoereindruecke nochmal losgeworden bin.
ok Bart, hier nochmal ein paar Links zu den Boxen:
(diesmal die Links in rot ;))

techn. Daten
Audiodata Mignon (geschlossene Box - wichtig fuer meinen extrem kleinen Raum, da mulmt nix)
Hab alle in diesen ferrarirot : - Frauen wollen keine Riesenklopper (aehm, boxenbezogen), und erst recht nicht in schwarz

Subwoofer REL Stentor (ich hab allerdings noch Mark I - reicht!)
Stentor II
Stentor III

Gruss Joerg


[Beitrag von Biedermeyer am 23. Okt 2007, 20:25 bearbeitet]
bart_simpson
Inventar
#34 erstellt: 24. Okt 2007, 14:12
Tach Joerg

Sehr schöne Boxen, die du da hast.
Habe hier allerdings das erste Mal von diesem Hersteller gelesen.(Es gibt aber auch Unzählige).


Biedermeyer schrieb:
Hab alle in diesen ferrarirot : - Frauen wollen keine Riesenklopper (aehm, boxenbezogen), und erst recht nicht in schwarz


Es ist sicherlich nicht verkehrt nach Kompaktboxen zu greifen bei der Raumgröße die du hast Standlautsprecher sind aufstellungskritischer und wären eventuell nur ein Kompromiss.


Biedermeyer schrieb:
hier knarzt eher richtig der tiefste Keller - beim 5th Elements (bei ca.6:00) hat mich meine gesamte Couch massiert (ohne Bassshaker ;). Der REL ist sowas von forztrocken.
Die Kombination Rel/Rotel ist schon beeindruckend)


Noch bessere Mühe machten sich die Tonmeister meiner Meinung nach bei folgenden Filmen:
Master & Commander, U-571 und Herr der Ringe um nur mal drei zu nennen.

mfg bart
Biedermeyer
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 24. Okt 2007, 19:41
Hi Bart :),
die Boxen sehen nicht nur gut aus...
allerdings ohne einen REL (schoen musikalischer SUB) an den Hi-Levels (wird auch von REL genauso empfohlen - und ich kann es absolut bestaetigen) wuerde Rock/Pop keine Freude machen.

Rel und Audiodata sind uebrigens Traditionsfirmen,
allerdings auch den Preis betreffend (eher hochpreisig)
(allein von 6x Boxenstaender wuerde man schon arm werden, dann noch 6x Extra-Biwiring natuerlich WBT, nene - hab alles gebraucht in gutem Zustand nach und nach bekommen, halt dafuer mehrere Jahre immer Zeit zum Suchen (und auch Warten!) investiert

Master + Comander wird uebrigens auch ueber den Denon brachial wiedergegeben. Reines "Rummsen" kann er fast noch ansatzloser
Nene, ich such mal bei Gelegenheit genau die Stelle im 5th raus (tiefstes Rummsen der Schritte, und dann asynchron dazu... boah, da hebts dich aus - noch eine Oktave tiefer eine anschwellende knueppelharte Basswelle, *Schweissabwisch*, die hast du voll gefuehlt! - und das fast bei zimmerlautstaerke)

Sowas habe ich in meinen Raeumen noch nicht gehoert (z.B. Denon).
Den Denon bekommt man ja jetzt fuern Appel und n Ei,
ist aber im Heimkino ein richtiger Spassmacher - man "erschrickt" im Film sogar etwas oefter

Gruss Joerg
Biedermeyer
Ist häufiger hier
#36 erstellt: 24. Okt 2007, 19:50
Huch,
hab ueber die Suchfunktion sogar was zu Audiodata gefunden
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Anschluß Rotel RSX 1067
kinskiklaus am 09.11.2011  –  Letzte Antwort am 11.11.2011  –  5 Beiträge
Rotel RSX 1067
*Urol* am 07.03.2013  –  Letzte Antwort am 05.04.2013  –  9 Beiträge
Frage zu Rotel RSX 1067
hangu1960 am 06.02.2010  –  Letzte Antwort am 11.02.2010  –  4 Beiträge
Rotel RSX 1067 macht Probleme
PaulP13 am 10.09.2012  –  Letzte Antwort am 17.10.2012  –  12 Beiträge
Rotel RSX-1058 vs. RSX-1067
rollo1108 am 24.08.2009  –  Letzte Antwort am 09.01.2010  –  22 Beiträge
Problem mit Rotel RSX 1067 Receiver
hangu012 am 15.07.2009  –  Letzte Antwort am 17.07.2009  –  5 Beiträge
Rotel RSX 1067 geeignet als Subwoofer Aktivmodul
Jerry32 am 30.06.2009  –  Letzte Antwort am 01.08.2009  –  3 Beiträge
Rotel RSX 1067 und der stromverbrauch im stby.
red-house am 22.02.2009  –  Letzte Antwort am 23.02.2009  –  2 Beiträge
Rotel RSX 1067 mit KEF iQ 7 kein Bass
Bidu79 am 03.12.2009  –  Letzte Antwort am 04.12.2009  –  7 Beiträge
Rotel RSX 1067 welche Standboxen / Lautsprecher habt Ihr?
Blutplasma am 30.10.2012  –  Letzte Antwort am 22.11.2012  –  11 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder906.853 ( Heute: 31 )
  • Neuestes MitgliedKronosMagna
  • Gesamtzahl an Themen1.513.870
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.797.727

Hersteller in diesem Thread Widget schließen