Receiver-Empfehlung für Upgrade von RX-V3000

+A -A
Autor
Beitrag
womensworld2
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 11. Mai 2011, 18:13
Moin moin,

da in nächster Zeit der Update meiner alten Röhre durch einen Flachbildfernseher (LE40c630) anfällt, stellt sich mir im Zuge dessen die Frage, wie ich sinnvollerweise meinen jetzigen RX-V3000 updaten könnte.
Eigentlich wäre das ja nicht nötig, wenn, ja wenn ich - so vermute ich - kein Audiodelay hätte (und auch kein 5.1), wenn ich alle Geräte an die Glotze anschließen würde und dann den optischen Out an der Glotze dem 3000er zuführen würde.

Wenn jemand da was Gegenteiliges weiss, dann her damit, damit erspare ich mir einiges an Kosten.

Ansonsten bitte ich um einen Tip, welcher Yammi denn aus Eurer Sicht in Frage käme. Optisch gefällt mir die aktuelle x067-Reihe am besten.

Anschliessen würde ich:
WDTV
Netzwerk (linuxmedienserver steht bereit), kann ich da eigentlich nur audio am Server abholen oder auch video?)
2 analoge Harddiskrekorder/DVD-Player (die müssen ja wohl auch videotechnisch über den Receiver gehen, sonst habe ich wieder ein delay, oder?
good old vinyl
Wii
eventuell mal nen Blueray-Standalone

Front: Infinity Monitor (frisch reconed)
Center, und Rears: JBL Control 1 (die Guten) ;-)

Danke vielmals für Euren Rat. Wenn mehr Infos benötigt werden, gebt Bescheid.
outofsightdd
Inventar
#2 erstellt: 12. Mai 2011, 11:45
Ein paar Fakten:
  • Mit einem LCD-TV ist eine LipSynch-Funktion notwendig, die Verzögerung des Bildes wird dabei vom LCD-TV erzeugt. Ordentlich funktionierende Player und AVRs erzeugen eigentlich keinen Delay.
  • LCD-TVs verzögern für ihre eigene Tonausgabe den Ton. Am digitalen Ausgang des TVs kommt, wenn dort das Signal ebenfalls verzögert ausgegeben wird, dann aber nur noch PCM-Stereo raus. Zumindest am Kopfhörer-Ausgang vom TV (analog) bekommt man immer ein garantiert synchrones Tonsignal.
  • Dolby-Digital kann von den meisten LCDs am digitalen Ausgang ausgegeben werden, geht dann aber unverzögert als Bitstream raus, ist dann also wieder schneller als das Bild.
  • DTS können nur wenige TVs am Digitalausgang wieder ausgeben und wenn, dann unter den gleichen Bedingungen wie Dolby Digital.
  • Der RX-V3000 hat noch keine Funktion zum Ausgleich der Bild-Ton-Verzögerung.

Also:
  • Richtig erkannt, mit 5.1-Sound wird es schwierig, wenn alle Quellen am TV hängen und dieser per Digital-out am RX-V

Lösungen:
  • Es gibt Audio-Delay-Boxen, die wurden mal hier diskutiert: Hifi-Forum, wo von Preisen um 150 € die Rede ist, wie bei diesem Gerät.
  • Gebrauchte Yamaha-AVRs ohne 3D-Fähigkeit in der Qualität (Verarbeitung, Optik, Endstufendimensionierung) deines AVRs gibt es um 400 €: RX-V1800 mit HD-Ton, RX-V1700 ohne HD-Ton, größer und teurer ist natürlich immer möglich; durch die 3D-Welle sind da nette Schnäppchen möglich. Ich habe seitdem 2 RX-V1700 in Benutzung
  • aktuelle AVRs auf dem Verstärkerleistungsniveau deines Gerätes sind die x067 ab dem RX-V2067. Die RX-V1067/767/771 liegen knapp darunter und die RX-V771/767 sehen deutlich kleiner, zierlicher, leichter aus, auch wenn sie sehr viel können. Hier kannst du also ab etwa 450 € einsteigen und den RX-V767 am besten daheim mit deinem RX-V3000 vergleichen und hören, ob das "kleine" Gerät deine Anforderungen erfüllt.


[Beitrag von outofsightdd am 12. Mai 2011, 11:49 bearbeitet]
womensworld2
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 12. Mai 2011, 15:13

outofsightdd schrieb:

Also:
  • Richtig erkannt, mit 5.1-Sound wird es schwierig, wenn alle Quellen am TV hängen und dieser per Digital-out am RX-V

Lösungen:
  • Es gibt Audio-Delay-Boxen, die wurden mal hier diskutiert: Hifi-Forum, wo von Preisen um 150 € die Rede ist, wie bei diesem Gerät.
  • Gebrauchte Yamaha-AVRs ohne 3D-Fähigkeit in der Qualität (Verarbeitung, Optik, Endstufendimensionierung) deines AVRs gibt es um 400 €: RX-V1800 mit HD-Ton, RX-V1700 ohne HD-Ton, größer und teurer ist natürlich immer möglich; durch die 3D-Welle sind da nette Schnäppchen möglich. Ich habe seitdem 2 RX-V1700 in Benutzung
  • aktuelle AVRs auf dem Verstärkerleistungsniveau deines Gerätes sind die x067 ab dem RX-V2067. Die RX-V1067/767/771 liegen knapp darunter und die RX-V771/767 sehen deutlich kleiner, zierlicher, leichter aus, auch wenn sie sehr viel können. Hier kannst du also ab etwa 450 € einsteigen und den RX-V767 am besten daheim mit deinem RX-V3000 vergleichen und hören, ob das "kleine" Gerät deine Anforderungen erfüllt.

Moin moin,

danke für die Übersicht. Die Delays fallen schon mal raus. Zu geringer WAF-Faktor. ;-)
Die V17/18 (19er werden's wohl auch sein, oder?) sind ne Überlegung wert, muss ich mal sehen, wieviele HDMI-Eingänge die haben...
Ich bin bislang mit dem 3000 noch nie auch nur annähernd an die Leistungsgrenzen gestossen, insofern kann es auch der etwas "kleinere" 1067 sein (die 40 Jahre alten Mains sind in der Hinsicht glücklichweise doch recht unkompliziert) ;-). Der 3000 ist insofern auch etwas überdimensioniert, hatte ihn aber damals günstigst (gebraucht) bekommen. Zudem finde ich eine "reduzierte" Front sehr ansprechend, insofern kommt mir da die x067-Reihe sehr entgegen.

Was mich irritiert. Bislang dachte ich, dass die 3700, 3800 etc die entsprechenden Nachnachfolger des 3000er sind. ISt das nicht so (weil du die 1x00-Reihe vorgeschlagen hast)?

Auch wenn ich hier wahrscheinlich dafür gesteinigt werde, aber ich glaube, dass die (vorgeschlagenen) Geräte klanglich auf hohem Niveau eng beieinander liegen, insofern kommen für mich dann so Sachen wie Anzahl und Art der Eingänge und Aussehen zum Zug.

Die neuen Geräte sind ja, wenn ich das richtig sehe, sehr flexibel, was die Ausgabe von analogem Material auf HDMI angeht. Ich denke da an die WII. Können die "alten" das Komponenten-WII-Signal denn auch via HDMI ausgeben? Und wie ist das bei den alten mit Pass-trough?

Danke
WW


[Beitrag von womensworld2 am 12. Mai 2011, 15:15 bearbeitet]
outofsightdd
Inventar
#4 erstellt: 12. Mai 2011, 17:40
Bei den Geräten der Generationen x600 bis x900 war der Unterschied der 1x00 zu den 2x00/3x00 im wesentlichen das GUI, nur geringfügig mehr Leistung und wesentlich umfangreichere Klangeinstellungen.

Da du jetzt kaum Klanganpassungen machen kannst, stellen die günstigeren 1x00 schon eine deutliche Steigerung zu deinem Gerät dar, was die Einstellbarkeit angeht.

Der 1700 hat 2x HDMI, der 2700 3x, der 1800, 3800, 1900 und 3900 4x HDMI, der 3900 dazu auch 2x HDMI-Ausgang. Component-Video auf HDMI wandeln können alle, auf 1080p hochskalieren alle bis auf den 1700. Skalieren kann aber auch dein TV.

Sehr guter Produktvergleich ist nach wie vor auf www.yamaha-hifi.de möglich.


[Beitrag von outofsightdd am 12. Mai 2011, 17:44 bearbeitet]
womensworld2
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 12. Mai 2011, 20:31

outofsightdd schrieb:
Bei den Geräten der Generationen x600 bis x900 war der Unterschied der 1x00 zu den 2x00/3x00 im wesentlichen das GUI, nur geringfügig mehr Leistung und wesentlich umfangreichere Klangeinstellungen.


Moin moin,

ahhh, OK. Schön das mal so auf den Punkt gebracht zu lesen.


outofsightdd schrieb:

Da du jetzt kaum Klanganpassungen machen kannst, stellen die günstigeren 1x00 schon eine deutliche Steigerung zu deinem Gerät dar, was die Einstellbarkeit angeht.


Hmmm, bin eingentlich mit dem Klang zufrieden (wahrscheinlich oute ich mich gerade und bekomme als Antwort lauter Smileys mit Messer im Kopf zur Antwort). Bislang habe ich nur bei der 5.1 Konfiguration die Pegel angepasst.

Ist denn bei den Neueren Geräten irgendwas "Großartiges" dabei, das ein "must have" ist? Diese seltsame Einmessung via Yxxx, oder wie das heißt scheint ja laut Berichten mal besser mal schlechter zu funzen...


outofsightdd schrieb:

Sehr guter Produktvergleich ist nach wie vor auf www.yamaha-hifi.de möglich.

Ja, habe ich schon gesehen. Nur sind die Daten auf dem Papier und Erfahrungswerte gerne mal "etwas" unterschiedlich.

BtW: Wenn ich meinen 3000er verkaufen würde, was könnte ich denn da so ungefähr erwarten. Viel wird's ja wahrscheinlich nicht mehr sein

Danke
WW
outofsightdd
Inventar
#6 erstellt: 13. Mai 2011, 08:06
Einmesssysteme mit EQ sind immer auch Geschmackssache. Ich bin sehr zufrieden damit. Man kann den EQ aber auch immer abschalten und sich vom Einmessprogramm nur Pegel, Entfernungen und Subwoofertrennfrequenz einstellen lassen.

Wiederverkaufswert des 3000ers? Mach mal ne Suche in der Bucht, da kann man auch abgelaufene Angebote sehen. Reichlich 100 € würde ich schätzen, kann mich aber auch irren. Als fetten Verstärker für einen Gaming-PC mit Surroundlautsprecherset (Anschluss über MultiCH-analog) wäre er ja zum Bsp. sehr gut geeignet.
womensworld2
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 17. Mai 2011, 20:42

outofsightdd schrieb:
Als fetten Verstärker für einen Gaming-PC mit Surroundlautsprecherset (Anschluss über MultiCH-analog) wäre er ja zum Bsp. sehr gut geeignet.


Oha, ob ich den Receiver da mal nicht in seiner Ehre kränke ...

Danke nochmal für die Infos.

Bis denne
WW
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Lohnt Upgrade vom kleinen Yamaha RX-350 auf RX-V567?
buesing_de am 17.04.2011  –  Letzte Antwort am 21.04.2011  –  4 Beiträge
Lohnt Upgrade con RX-V1300 auf RX-A730?
Martini78 am 21.10.2013  –  Letzte Antwort am 26.10.2013  –  5 Beiträge
Yamaha Rx-V361 Firmware Upgrade
JeanLuc84 am 13.04.2008  –  Letzte Antwort am 22.01.2017  –  107 Beiträge
Prologic II auf Yamaha RX-V3000 updaten?
Pin]-[eaD am 26.10.2010  –  Letzte Antwort am 28.10.2010  –  7 Beiträge
Coax Eingänge am RX-V3000 defekt?
rxv3000 am 29.01.2015  –  Letzte Antwort am 31.01.2015  –  5 Beiträge
Empfehlung für Kauf Yamaha ?AVR
musterdvd am 09.02.2012  –  Letzte Antwort am 12.02.2012  –  8 Beiträge
Receiver-Kauf RX-A1060 oder RX-A1050
-=ToReaDoR=- am 25.09.2016  –  Letzte Antwort am 29.07.2017  –  67 Beiträge
Yamaha AV-Receiver RX-V795A
seller70 am 11.01.2010  –  Letzte Antwort am 11.01.2010  –  2 Beiträge
Yamaha-Receiver-Lineup 2011 die zweite: RX-A810, RX-A1010, RX-A2010, RX-A3010, RX-V1071
Passat am 02.07.2011  –  Letzte Antwort am 14.08.2017  –  8427 Beiträge
Kaufempfehlung für RX-S601d
Matthiasotto am 03.10.2016  –  Letzte Antwort am 05.10.2016  –  12 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha
  • Samsung

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.495 ( Heute: 4 )
  • Neuestes MitgliedOrmen
  • Gesamtzahl an Themen1.376.248
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.212.036