Polarität von Hd Audio Kabel (eckig, rund)

+A -A
Autor
Beitrag
chrissk
Neuling
#1 erstellt: 14. Jun 2012, 08:13
Hi

ich habe heute seid langem wieder die einrichtung meiner 5.1 Anlage in den angriff genommen und es via Mikrofon automatisch analysieren zu lassen

am ende zeigt mir der Verstärker /Warnung (2) 1Phase...

was laut handbuch eine falsche polarität bedeutet
nun ist mein audio kabel an der eckigen seite beschriftet ua auch mit +++, wir sind beim erstanschluss davon ausgegangen das dies auch der + pol ist und die runde seite dann natürlich der - pol
nun lese ich es in einem anderen beitrag genau andersherum, ehe ich mich allerdings ans werk mache möchte ich gern direkt nachfragen wie nun die polarität richtig herum ist bei diesem audiokabel

danke
fplgoe
Inventar
#2 erstellt: 14. Jun 2012, 08:24
Die Polarität ist prinzipiell völlig nebensächlich, nur müssen alle Boxen gleich angeschlossen sein. Nur wenn ein (oder mehrere) Lautsprecher phasengedreht angeschlossen ist/sind, dann meckert das Einmess-System.
chrissk
Neuling
#3 erstellt: 14. Jun 2012, 08:40
okay, thx

dann habe ich noch gesehn das meine Bass Box über cinch stecker gekoppelt ist allerdings nur 1 subwoofer eingang in den verstärker und 2 anschlüsse in die Sw Box von denen nur einer belegt ist

Bild: http://imageshack.us/photo/my-images/294/subah3.png/

ich gehe jezt davon aus das L/R (Weiß, Rot) beide belegt sein sollten?

dann haben die uns damals wohl das falsche Sw kabel verkauft
fplgoe
Inventar
#4 erstellt: 14. Jun 2012, 09:05
Nein. Die beiden Eingänge sind nur für die Zuspielung eines Stereosignales, also wenn man z.B. bei einem Verstärker ohne speziellen Sub-Ausgang einfach das Audiosignal für den rechten und linken Kanal einspeist, um den Sub anzutreiben.

Schau mal in die Anleitung, ob da ein Eingang bevorzugt wird, man braucht nur einen Eingang, da die beiden Signale ohnehin zusammengeführt werden. Normaler Weise ist das egal, bei meinem Canon stand explizit dran, "R / L (Mono)". Vermutlich weil die automatische Einschaltung über das eingehende Audiosignal an diesem Eingang hängt. Ansonsten ist das völlig wurscht.

Die oft propagierte Meinung, da mit einem Y-Kabel zu arbeiten ist völliger Blödsinn, denn das Signal wird dabei weder größer noch besser, nur weil es über zwei parallele Kabel kommt. Dafür schafft man sich aber wieder eine Brummschleife (also der eine Chinch am Sub-Ausgang im Dreieck zu den beiden Chinch-Ausgängen, welche wiederum am Sub ohnehin zusammengeführt werden). Und für Brummeinstreuungen ist gerade ein Sub sehr empfindlich. Aber manche Kunden glauben jeden Verkäuferschwachsinn ohne ihn zu hinterfragen.


[Beitrag von fplgoe am 14. Jun 2012, 09:11 bearbeitet]
chrissk
Neuling
#5 erstellt: 14. Jun 2012, 09:50
vielen dank

tja zum ende wollte ich noch fragen obwohl ich schon einige beiträge darüber gelesen habe ohne eine wirkliche antwort zu finden
wie ich am besten den Frequ Crossover und die Volume am Subw einstelle, habt ihr dort Soundfiles die man dazu verwendet?

bei den Canton Movie 120 lautsprechern würde ja die leistung bei 120Hz aufhören, demzufollge also den crossover auf 115Hz einstellen und Vol. bei 0 lassen?
fplgoe
Inventar
#6 erstellt: 14. Jun 2012, 09:58
Hast Du einen Verstärker mit Einmess-System daran? Dann würde ich Phase auf "0", Lautstärke auf Mittel, Übergangsfrequenz max. und den Verstärker regeln lassen.


[Beitrag von fplgoe am 14. Jun 2012, 09:59 bearbeitet]
chrissk
Neuling
#7 erstellt: 14. Jun 2012, 10:27
lautstärke und übergangsfrequenz hab ich verstanden aber was meinst du mit Phase 0 ?

PS: die autoanalyse mit dem mikro wird immer im "direktmodus" (ohne EQ) vorgenommen oder?
fplgoe
Inventar
#8 erstellt: 14. Jun 2012, 10:34
Sorry, Phasenregelung hat Dein Sub nicht... gerade erst gesehen...

Ich bin Onkyo'aner... da wird die Einmessung (per Audyssey) völlig unabhängig vom DSP gemacht. Wie das bei Yamaha's YPAO gemacht wird, kann ich überhaupt nichts sagen. Da muss sich vielleicht mal ein anderer Yamaha'raner melden...
chrissk
Neuling
#9 erstellt: 14. Jun 2012, 12:24
hab den bass wie in der anleitung Crossover auf volle kraft und Lautstärke auf Mitte (-6)
hab dann später die Lautstärke nur noch auf 0 geändert

oh man jahre lang ein Sourroundsystem und nicht richtig eingemessen, dazu auch noch die falschen Decoder am Verstärker zum ansehn von dvd/blu ray oder hören von musik genutzt,
jezt ist es einfach der wahnsinn so wie man sich das vorgestellt hat.

danke
fplgoe
Inventar
#10 erstellt: 14. Jun 2012, 13:33
Selber Schuld...

Manchmal ist die Aufforderung auf den ersten Seiten der Anleitung, von wegen 'Bitte bis zum Ende durchlesen', durchaus sinnvoll...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Läuft Internetradio beim 675 rund?
soundfuchs am 13.09.2013  –  Letzte Antwort am 24.09.2013  –  6 Beiträge
RX-A1010 hd master audio problem
d_ShawN am 18.05.2013  –  Letzte Antwort am 01.06.2013  –  20 Beiträge
Verkabelung rund ums Yamaha RX-V 771
Moon110 am 13.07.2011  –  Letzte Antwort am 14.07.2011  –  4 Beiträge
Yamaha RX-V475 + Avatar dts-HD Master Audio
hydraulikB am 01.02.2015  –  Letzte Antwort am 01.02.2015  –  9 Beiträge
Audio nicht synchron bei Yamaha 765
derolle am 31.08.2010  –  Letzte Antwort am 31.08.2010  –  2 Beiträge
YAMAHA RX-V2700 Skalierung auf Full HD Display
Timmmm am 17.07.2009  –  Letzte Antwort am 25.07.2009  –  17 Beiträge
RX-V771 HD Ton
KnutN am 21.02.2012  –  Letzte Antwort am 22.02.2012  –  3 Beiträge
Audio von TV nach RX-V673 wiedergeben
SchNaake am 05.02.2015  –  Letzte Antwort am 20.02.2015  –  3 Beiträge
RX-V2700 Audio-Daten von NAS lesen
ajl am 02.01.2016  –  Letzte Antwort am 04.01.2016  –  9 Beiträge
Yamaha RX-V500D - Ton zu leise am Audio-Ausgang
smokeybear am 26.01.2014  –  Letzte Antwort am 26.01.2014  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder833.448 ( Heute: 17 )
  • Neuestes MitgliedDJMarauder
  • Gesamtzahl an Themen1.389.107
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.452.135

Top Hersteller in Yamaha Widget schließen