RX-V475 - HDMI zu AV Out

+A -A
Autor
Beitrag
blueice87
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 08. Okt 2014, 08:58
Hallo,
folgende Frage habe ich...

ich würde mir gerne ein Sonos System holen...dieses Streamt Audio Dateien auf einen x belibigen Player von Sonos....bei Sonos gibt es den sogenannten Connect der an den AV Reciever angeschlossen werden kann...

Ich habe folgendes Szenario...TV per HDMI an HDMI Out vom AV Reciever, Apple TV per HDMI an HDMI1, SAT Reiever per HDMI an HDMI2, BluRay Player per HDMI an HDMI3. Nun kommt die Connect ins Spiel..diese wird per Digial Toslink an den AV1 oder Av4 gehangen....soweit so gut...ich möchte nun aber zb ein Signal (HDMI2 TV TON) auf Sonos wiedergeben lassen. Kann der Reciever HDMI Signale (also TONSIGNAL) analog/digital ausgeben? wenn ja an welchem Anschluss??

Hab daran gedacht dann ein Cinch Kabel an das AUDIO Out zu hängen...mich stellt sich nur die Frage ob das geht?

Vielen Dank
Passat
Moderator
#2 erstellt: 09. Okt 2014, 08:33
Nein, das geht nicht.

Auch bei 99% aller anderen AV-Receiver geht das nicht.

Grüße
Roman
blueice87
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 09. Okt 2014, 08:34
welcher reciever kjann das?

also ich suche dann nach dem 1%
steelydan1
Inventar
#4 erstellt: 09. Okt 2014, 11:11
Wenn ich dich richtig verstehe willst du ein beliebiges Audio-Signal am AVR abgreifen und per Sonos Connect zu einen Empfänger (z.B. Play:1) streamen.

Mit einem AVR mit PreOut-Front Ausgängen ist das analog machbar.
Bei Yamaha verfügt der RX-V 775 über PreOut-Front:
http://de.yamaha.com...x-v775_g/?mode=model

Mit einem Stereo-Cinchkabel werden diese mit dem analogen Audioeingang am Sonos Connect verbunden.
http://www.sonos.com...05_new/ZP90_back.jpg]http://www.sonos.com...05_new/ZP90_back.jpg


[Beitrag von steelydan1 am 09. Okt 2014, 11:21 bearbeitet]
blueice87
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 09. Okt 2014, 11:56
kann der Preout Frount dann auch Signale vom HMDI weitergeben?

das wäre optimal und genau das was ich suche ...
steelydan1
Inventar
#6 erstellt: 09. Okt 2014, 12:23
Da liegt genau das gleiche Audio-Signal an wie an den Lautsprecherklemmen, nur eben unverstärkt. Also von jeder Quelle die du am AVR wählen kannst, egal ob analog oder digital.

Die Sache hat aber auch einige kritische Punkte:
a) Die PreOut sind lautstärkegeregelt, nicht fix.
b) Alle Setup-Einstellungen am AVR wirken auch auf die PreOut. Hast du z.B. deine Front-LS auf "klein" und bei 100Hz getrennt ist auch an den PreOut-Front alles unter 100Hz nicht mehr vorhanden. Weiterhin wirkt auch die YPAO-Raumanpassung (für deine Lautsprecher) auf die PreOut´s.
c) evtl. gibt´s noch weitere "Problemchen" die mir aus dem Stegreif nicht einfallen.

Technisch gesehen funktioniert der Weg über die PreOut´s, keine Frage. Aber wie sich dieser "Workaround" in der täglichen Praxis verhält müsste man erstmal testen.
Auf die Idee sind sicher schon andere vor mir gekommen, da gehört nicht viel dazu. Evtl. findet sich jemand der es schon in der Praxis ausprobiert hat (oder den Test durchführen kann/will) und darüber berichtet.
blueice87
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 09. Okt 2014, 14:07
das heißt, wenn ich den verstärker lauter mache, dann kommt auch das Signal lauter an den PreoOuts raus?

Ich will an den Preout eine Sonos Connect hängen...und diese verteilt dann das Signal auf die aufgestellten Play1 im Haus...somit hab ich immer gleiches signal auf allen Lautsprechern wenn ich TV gucke oder eine DVD....
Passat
Moderator
#8 erstellt: 09. Okt 2014, 14:17

blueice87 (Beitrag #7) schrieb:
das heißt, wenn ich den verstärker lauter mache, dann kommt auch das Signal lauter an den PreoOuts raus?


Ja, genauso ist es.

Das Problem mit dem AV-Out (und Zone-Out an anderen AVRs) ist, das diese nur Stereo sind.
Über die Digitalanschlüsse (optisch/Koax/HDMI) ist aber auch Mehrkanalton möglich, der auf Stereo heruntergemischt werden muß, damit er über die Stereoausgänge ausgegeben werden kann.
Dazu braucht so ein AVR aber einen zweiten Surrounddekoder:
Der erste dekodiert Mehrkanal nach 5.1 für die Lautsprecher, der zweite nach 2.0 für die Stereoausgänge.
So ein zweiter Surrounddekoder kostet aber Geld und wird deswegen eingespart.
Die Hersteller haben dafür mehrere Lösungen:
- Ton von den Digitalanschlüssen werden grundsätzlich nicht an den Stereoausgängen ausgegeben
- Ton von den Digitalanschlüssen werden ausschließlich dann ausgegeben, wenn auch das eingehende Signal Stereo ist. Bei Mehrkanal werden die Stereoausgänge abgeschaltet.

Bei der Lösung mit den Pre-Outs muß man neben den von steelydan genannten Problemen auch berücksichtigen, das da nur der Ton der Fronts raus kommt.
Hört man also Mehrkanal und findet da etwas auf dem Center oder den Surrounds statt, kommt das NICHT aus den Front Pre-Outs raus.
Die Lösung mit den Front Pre-Outs taugt also eigentlich nur für Stereoton.

Grüße
Roman


[Beitrag von Passat am 09. Okt 2014, 14:29 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Yamaha RX-V475 HDMI Problem
xInsomniax am 09.11.2015  –  Letzte Antwort am 11.11.2015  –  10 Beiträge
SNES -> RX-V475 -> TV
ayah am 03.11.2016  –  Letzte Antwort am 08.01.2017  –  8 Beiträge
RX-V475 HDMI in und Video out
Mahli11 am 03.01.2014  –  Letzte Antwort am 10.01.2014  –  5 Beiträge
RX V475 - mehrere Kanäle gleichzeitig / HDMI-Bild + Toslink-Sound
BruderSeth am 21.02.2014  –  Letzte Antwort am 21.02.2014  –  5 Beiträge
RX-V473 Video Eingang AV & Ausgang HDMI out
DSRocker am 25.06.2016  –  Letzte Antwort am 28.06.2016  –  6 Beiträge
Yamaha RX-V475 per HDMI mit MacBook - kein Ton
Bu54 am 21.08.2016  –  Letzte Antwort am 30.12.2016  –  9 Beiträge
RX V475 Audiokanal ändern ?
Drehermicha am 07.11.2014  –  Letzte Antwort am 07.11.2014  –  5 Beiträge
RX-V475 Basseinstellung
Veita am 29.01.2014  –  Letzte Antwort am 30.01.2014  –  4 Beiträge
RX-V475 kein Bild
Kaychen* am 05.07.2015  –  Letzte Antwort am 07.07.2015  –  6 Beiträge
RX-V475 Nachtabsenkung
First-eos am 04.03.2014  –  Letzte Antwort am 04.03.2014  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder833.448 ( Heute: 199 )
  • Neuestes MitgliedsrArcher
  • Gesamtzahl an Themen1.389.207
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.454.222

Hersteller in diesem Thread Widget schließen