Eingangsanpassung erhöhen?

+A -A
Autor
Beitrag
Andre_moeller85
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 16. Dez 2014, 20:54
Sag mal, ich kann den Av fast bis Anschlag aufdrehen, erst dann wird es sehr laut. (Übertrieben)

Ich hab die eingangsanpassung bei bspw. Spotify auf max +6db angehoben. Kann man das so machen?

Oder sollen die Werte bei 0 bleiben? Jetzt bin ich bei der hälfte aber schon super laut. Das gefällt mir irgendwie besser, die gemessenen ypao Pegel bleibe. Ja gleich, diese werden davon nicht beeinflusst?

Deine anderen Kanäle Habe ich ebenfalls angehoben.

image
punsch
Stammgast
#2 erstellt: 16. Dez 2014, 20:57
Und was macht das für einen Unterschied?
Andre_moeller85
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 16. Dez 2014, 20:58
Ja, es ist lauter, ich finde der yamaha rx v 677 ist relativ leise.
std67
Inventar
#4 erstellt: 16. Dez 2014, 21:07
Hi

und auch hier: ist doch vollkommen egal welche Zahl da im Display steht wenn dir ¨die Ohren abfallen¨
Übrigens können höchstens die 6db die du da bei der Eingangsanpassung zugegeben hast der Unterschied sein.

Zudem funktioniert heute die Lautstärkeregelung ganz anders als früher bei den Stereoverstärkern. da konnte man ja manchmal kaum ¨über die Hälfte¨ aufdrehen ohne das es verzerrte
Heute erreichen die Geräte die Vollaussteuerung eben erst am ¨ Anschlag¨
Andre_moeller85
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 16. Dez 2014, 21:12
Ok, also würdest du die eingangs... So lassen wie sie ist? Einfach alles auf Null und mit den gemessenen Pegeln hören?

Ich will halt bei dem Einstellungen alles richtig machen.
std67
Inventar
#6 erstellt: 16. Dez 2014, 21:17
das kannst du halten wie du willst. Klanglich macht es keinen Unterschied
Wenn es darum geht Lautstärkesprünge bei verschiedenen Quellen auszugleichen ist diese Funktion schon hilfreich
steelydan1
Inventar
#7 erstellt: 16. Dez 2014, 21:21
Man kann jede Funktion irgendwie vergewaltigen.
Der eigentliche Sinn der Eingangsanpassung ist verschiedene Audioquellen in der Lautstärke abzugleichen.
Damit es beim Umschalten zwischen Quellen nicht zu Lautstärkesprüngen kommt.

Durch deine Änderung nimmt weder die Leistung des AVR zu noch die maximal erzielbare Laustärke.
Das einzige was sich ändert ist die Stellung des Lautstärkereglers am AVR um einen Pegel X am Hörplatz zu erzielen.
Das Ganze ist also ziemlich sinnfrei.


[Beitrag von steelydan1 am 16. Dez 2014, 21:24 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Yamaha 757 erst bei -10db wirklich laut?
T8Force am 02.11.2005  –  Letzte Antwort am 04.11.2005  –  42 Beiträge
Yamaha RX-765 sehr laut bei Actionscenen
Le_X am 08.12.2009  –  Letzte Antwort am 08.12.2009  –  4 Beiträge
Lautstärke bei meinem AV
10paula72 am 05.03.2017  –  Letzte Antwort am 05.03.2017  –  3 Beiträge
YPAO und der Subwoofer
chrisk2305 am 15.11.2015  –  Letzte Antwort am 15.11.2015  –  15 Beiträge
Vernünftige YPAO Einstellungen RX-A1050
lxr am 08.03.2016  –  Letzte Antwort am 19.05.2016  –  27 Beiträge
Nach YPAO Einmessung Werte einsehen+ändern (RX-V575)
-MaxWell- am 31.10.2014  –  Letzte Antwort am 31.10.2014  –  11 Beiträge
Funktionsweise YPAO und Pure Direct bei CX-A5000
KJM am 28.06.2013  –  Letzte Antwort am 17.01.2014  –  19 Beiträge
YPAO: Kann man den Bass damit über Pegel und Übernahmefrquenz hinaus beeinflussen?
wp48 am 23.09.2017  –  Letzte Antwort am 27.09.2017  –  10 Beiträge
YPAO Messung
Digit1887 am 30.03.2011  –  Letzte Antwort am 30.03.2011  –  3 Beiträge
Fehlermeldung bei YPAO, W-
bampty am 10.09.2014  –  Letzte Antwort am 10.09.2014  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder826.984 ( Heute: 19 )
  • Neuestes Mitgliedseyupaea
  • Gesamtzahl an Themen1.382.815
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.339.026

Top Hersteller in Yamaha Widget schließen