RX-V1600 und HD-Ton/Bild?

+A -A
Autor
Beitrag
reflexx
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 29. Apr 2010, 22:48
Guten Abend zusammen!

Ich stecke gerade in einer etwas verzwickten Situation bzgl. TV - AVR - Blu Ray. Ich hoffe hier jemanden zu finden, der selbst Erfahrungen mit dem RX-V1600 und HD-Bild und -Ton gesammelt hat.

Also meine Konstellation wird folgende sein:

  1. TV mit HDMI 1.3 (bereits vorhanden)
  2. RX-V1600 als AVR mit HDMI 1.1 (bereits vorhanden)
  3. Blu Ray Player (noch nicht vorhanden)

Da die BD ja nunmal HD-Ton mit sich bringt, würde ich diesen auch gerne nutzen. Scheint mit dem RX-V1600 aber etwas schwierig zu sein, weil der nur HDMI 1.1 hat (bis 1080i) und keinen entsprechenden HD-Decoder an Board.

Hier die Fragen:

  1. Kann ich vom BD mit HDMI 1.3 in den AVR mit HDMI 1.1 gehen?
  2. Muss ich den BD auf 1080i stellen, damit der AVR das Signal via HDMI ans TV durchschleifen kann?
  3. Wenn der BD-Player den HD-Ton zu LPCM decodiert und via HDMI an den RX-V1600 weitergibt, sind dann im AVR die DSP-Funktionalitäten deaktiviert?
  4. Könnte ich auch mit einer Art HDMI Y-Kabel oder HDMI-Verteiler arbeiten? Also vom BP-Player mit 1080p in den Verteiler und von da aus einmal direkt ins TV und einmal (mit LPCM) in den AVR?
  5. Welcher BP-Player wäre für meine Kette gut geeignet (guter Decoder und Bassmanagement)?

Ich hoffe ich konnte rüberbringen, was ich meine Es wäre wirklich toll, wenn mir jemand mit ähnlicher Ausstattung etwas dazu schreiben könnte

Besten Dank im Voraus und viele Grüße
Passat
Moderator
#2 erstellt: 29. Apr 2010, 23:06
Du schließt den BluRay-Player normal per HDMI an den RX-V1600 an und stellst im Menü des BR-Players die Tonausgabe auf Mehrkanal-PCM.

Dann dekodiert der BR-Player die HD-Tonformate und sendet die als Mehrkanal-PCM über HDMI zum 1600.
Der 1600 unterstützt Mehrkanal-PCM über HDMI bis 5.1 (siehe Seite 101 der Anleitung).

Grüsse
Roman
Eminenz
Inventar
#3 erstellt: 30. Apr 2010, 07:19
Ansonsten bietet sich auch er Anschluss über den analogen Mehrkanal Eingang des Yamaha an. Dafür muss aber auch der Player über solche Ausgänge verfügen.

Das wäre ggf. sinnvoll, sofern der 1600 kein 24p durchreicht, da bin ich aber jetzt aus dem Kopf raus überfragt. Evtl weiß Roman das.
outofsightdd
Inventar
#4 erstellt: 30. Apr 2010, 08:52

reflexx schrieb:

  1. TV mit HDMI 1.3 (bereits vorhanden)
  2. RX-V1600 als AVR mit HDMI 1.1 (bereits vorhanden)
  3. Blu Ray Player (noch nicht vorhanden)

der RX-V1600 hat sogar HDMI 1.2a inkl. SACD-Tonwiedergabe.

  • Kann ich vom BD mit HDMI 1.3 in den AVR mit HDMI 1.1 gehen?

  • Ja.

  • Muss ich den BD auf 1080i stellen, damit der AVR das Signal via HDMI ans TV durchschleifen kann?

  • Nein. Der BD-Player sollte eine fixierbare Ausgabe von 1080/24p bieten. Player mit Einstellung "AUTO" oder nur "1080p" switchen bei Anschluss an deinen Yamaha ggf. auf 1080p/60Hz oder andere Modi, daher ruckelt es wahrscheinlich.

  • Wenn der BD-Player den HD-Ton zu LPCM decodiert und via HDMI an den RX-V1600 weitergibt, sind dann im AVR die DSP-Funktionalitäten deaktiviert?

  • Nein. Yamaha-AVRs haben volle DSP-Funktionalität auf Mehrkanal-PCM-Signale bis mindestens 96 kHz (habe ich selbst getestet), höhere Abtasraten sind wohl eher selten.

  • Könnte ich auch mit einer Art HDMI Y-Kabel oder HDMI-Verteiler arbeiten? Also vom BP-Player mit 1080p in den Verteiler und von da aus einmal direkt ins TV und einmal (mit LPCM) in den AVR?

  • Davon würde ich abraten, erst einmal das Durchschleifen testen. Solche Switche arbeiten auch nicht in jeder Kombi fehlerfrei.

  • Welcher BP-Player wäre für meine Kette gut geeignet (guter Decoder und Bassmanagement)?

    • Pioneer BDP-320/330 im Modus "Source Direct"
    • Denon DBP-1610/1611 (mit 3D, SACD und DVD-A) im Modus "Source Direct"
    • Sony PS3 (kann auch den 24p-Ausgabemodus irgendwie erzwingen)


    Der optisch passende Yamaha BD-S1900 hat leider keinen fixierbaren 24p-Modus...

    Du solltest dir einen Händler suchen, der dir einen Test des Players daheim ermöglicht. Ggf. noch diverse HDMI-Kabel zum Probieren mitgibt (und du nimmst noch ne Billigstrippe zum Test dazu), manchmal gibt's auch da Probleme.


    [Beitrag von outofsightdd am 30. Apr 2010, 08:55 bearbeitet]
    reflexx
    Ist häufiger hier
    #5 erstellt: 30. Apr 2010, 10:24
    Hey, guten Morgen!

    Danke erstmal für eure Antworten.

    @outofsightdd

    Bist du dir sicher das der 1600er HDMI 1.2a hat? In der Anleitung und überall im Netz ist nämlich von 1.1 die Rede Ich meine - schön wär's ja...

    "Yamaha-AVRs haben volle DSP-Funktionalität auf Mehrkanal-PCM-Signale bis mindestens 96 kHz" -> Gilt das auch für Mehrkanal-PCM über den analogen 5.1 Eingang?

    @Allgemein

    Aber wenn der 1600er nur bis 1080i kann, wie kann er dann ein 1080/24p Signal durchschleifen?
    Eminenz
    Inventar
    #6 erstellt: 30. Apr 2010, 12:09

    reflexx schrieb:


    Bist du dir sicher das der 1600er HDMI 1.2a hat? In der Anleitung und überall im Netz ist nämlich von 1.1 die Rede Ich meine - schön wär's ja...


    Der hat HDMI 1.1, steht auch in der Anleitung. 1.2 gabs erst ab 1700/2700.


    "Yamaha-AVRs haben volle DSP-Funktionalität auf Mehrkanal-PCM-Signale bis mindestens 96 kHz" -> Gilt das auch für Mehrkanal-PCM über den analogen 5.1 Eingang?


    Nein, weil PCM nur über HDMI übertragen wird. Beim analogen Mehrkanal-Eingang werden die Signale direkt an die Endstufen des AVR geleitet. Die Lautsprechereinstellungen u.Ä. werden im Player vorgenommen.


    @Allgemein

    Aber wenn der 1600er nur bis 1080i kann, wie kann er dann ein 1080/24p Signal durchschleifen?


    Der 1600 kann bis 1080i skalieren soweit ich weiß. Also analoge Videosignale kann er auf 1080i skalieren.

    Zu der HDMI-Thematik, was welche Version alles kann:

    http://de.wikipedia.org/wiki/High_Definition_Multimedia_Interface
    outofsightdd
    Inventar
    #7 erstellt: 30. Apr 2010, 12:46

    reflexx schrieb:
    Bist du dir sicher das der 1600er HDMI 1.2a hat? In der Anleitung und überall im Netz ist nämlich von 1.1 die Rede Ich meine - schön wär's ja...

    Nö, habe gerade in der BDA nachgelesen, S. 101. Ist nur v1.1, was aber egal ist, denn auch der kann:

    "Multikanal-Linear-PCM
    5.1 ch, 32-96 kHz, 16/20/24 bit
    von DVD-Audio usw.
    " (usw. ist zum Bsp. BluRay-HD-Ton ausgegeben als Mehrkanal-PCM)

    1080p/24 Hz geht theoretisch auch bei HDMI 1.0-Geräten durchzuschleifen, aber eben nur theoretisch. Daher meine Empfehlung, ein entsprechendes Gerät zu testen.

    Die Anwendbarkeit der DSP-Modi auf MPCM-Ton ist in der Anleitung nicht eindeutig. Es steht aber auch nicht wie bei kleineren Yamaha-AVRs, dass die DSPs nur bei Dolby Digital und DTS laufen. Ausprobieren!

    "Yamaha-AVRs haben volle DSP-Funktionalität auf Mehrkanal-PCM-Signale bis mindestens 96 kHz" -> Gilt das auch für Mehrkanal-PCM über den analogen 5.1 Eingang?

    PCM ist ein digitales Signal. Daher nein.

    Auf analogen Ton am Mehrkanaleingang werden bei deinem Yamaha keine DSPs angewendet, keine Laufzeitkorrektur, kein Bassmanagment, keine Surroundmodi. Aber die Kanalpegelregelung greift. Bassmanagment + Laufzeitkorrektur muss dann im Player erfolgen.
    Retro-Markus
    Inventar
    #8 erstellt: 30. Apr 2010, 13:30

    Eminenz schrieb:
    Der 1600 kann bis 1080i skalieren soweit ich weiß. Also analoge Videosignale kann er auf 1080i skalieren.


    Nein, der 1600er skaliert nicht, er kann nur Deinterlacing und das nicht sonderlich gut. Die Skalierung gab es beim 2600er mit dazu.

    VG
    Markus
    Eminenz
    Inventar
    #9 erstellt: 30. Apr 2010, 17:30

    Retro-Markus schrieb:


    Nein, der 1600er skaliert nicht, er kann nur Deinterlacing und das nicht sonderlich gut. Die Skalierung gab es beim 2600er mit dazu.

    VG
    Markus


    Danke
    reflexx
    Ist häufiger hier
    #10 erstellt: 03. Mai 2010, 17:29
    Werde mir die Tage mal einen entsprechenden Player beim Händler vor Ort ausleihen. Dann werde ich ja sehen wie es sich mit dem Durchschleifen des Bildsignals und den DSP-Funktionen bei MPCM verhält.

    Danke auf jeden Fall schon mal für eine Antworten. Wenn ich alles ausprobiert habe, melde ich mich wieder.
    reflexx
    Ist häufiger hier
    #11 erstellt: 05. Mai 2010, 14:04
    So, hallo zusammen!

    Jetzt habe ich mal ein bisschen getestet. Dazu habe ich mir eine PS3 besorgt und verschiedene Einstellungen und Konstellationen ausprobiert. Hier wie folgt die Fakten und Eindrücke:

    PS3 --(HDMI)--> RX-V1600 --(HDMI)--> TX-P42GW20

    Bild:

    Der RX-V1600 kann bis zu 1080i/60 alles gut durchschleifen. Bei 1080p/60 ist das Bild dagegen verzerrt. Auf 1080p/24 kann man die PS3 nicht fix einstellen, daher kann ich dazu nichts sagen.

    Bei 720p/60 und 1080i/60 wurde das Bild auf meinem TX-P42GW20 sehr leicht ruckelig dargestellt. Das war eine Szene in der etwas schneller entlang einer Mauer gefilmt wurde. Mit aktivierter IFC ("Intelligent Frame Creation") im TV wurde es dann sogar flüssiger als beim nativen 1080p/24 ohne IFC.

    Ton:

    Der AVR kann das 5.1 HD-Ton PCM-Signal über HDMI verarbeiten. Dabei sind sowohl die AVR-Soundprogramme wie auch die LS-Konfigurationen zugänglich. Einziges "Problem" ist eine minimale Bild-/Tonverzögerung (ist meiner Freundin natürlich gar nicht aufgefallen). Diese Verzögerung sollte ich aber eigentlich mit der Delay-Funktion des AVR ausgleichen können, oder?

    Einen Unterschied im Klang zwischen DTS-HD (PCM) via HDMI und 5.1 DTS via optischem Kabel konnte ich allerdings nicht heraushören.

    Fazit:

    Vom Ton her macht es scheinbar keinen hörbaren Unterschied ob ich jetzt DTS-HD oder "normal" DTS nutze.
    Ebenso beim Bild. Ob die PS3 direkt mit dem TV via HDMI und 1080p/24 verbunden war oder ob der AVR das Signal mit 1080i/60 durchgeschleift hat: Einen direkt sichtbaren Unterschied in der Bildqualität konnte ich nicht feststellen. Lediglich das Ruckeln war ohne IFC bei 1080i/60 in einigen Szenen leicht sichtbar.

    Fragen an euch:

    Wie erklärt sich das leichte Ruckeln bei 1080i/60?
    Was haltet ihr von der IFC-Funktion?
    Habe etwas von diesem "Deep Color" gelesen. Über meinen HDMI 1.1 Anschluss am AVR scheint mir das ja nicht zur Verfügung zu stehen. Welche Erfahrungen habt ihr damit? Macht das "Deep Color" wirklich einen Unterschied?!
    Woran erkenne ich, ob ein BD-Player sowohl eine gute Tonqualität über HDMI (PCM) als auch über den optischen Ausgang liefert?
    Was muss der BD-Player mitbringen um auch DVDs und CDs sehr gut abzuspielen zu können?

    Fragen über Fragen, ich weiss. Aber danke schon mal für eure Zeit
    outofsightdd
    Inventar
    #12 erstellt: 05. Mai 2010, 14:15
    Das Ruckeln ist die Umrechnung von den originalen 24 Bildern auf 60 Bilder.
    reflexx
    Ist häufiger hier
    #13 erstellt: 05. Mai 2010, 16:25
    Hallo outofsightdd, kannst du auch zu den letzten beiden Fragen sagen? Oder gehört des eigentlich woanders hin?
    Suche:
    Das könnte Dich auch interessieren:
    Yamaha RX V1600 und THX
    holgi_100 am 05.09.2010  –  Letzte Antwort am 07.09.2010  –  5 Beiträge
    Yamaha RX-V1600 / Subwoofer bei CD-Betrieb?
    Der_Meister am 25.07.2009  –  Letzte Antwort am 26.07.2009  –  4 Beiträge
    Einstellung Yamaha RX v1600
    holgi_100 am 16.09.2010  –  Letzte Antwort am 20.09.2010  –  5 Beiträge
    RX V777 Probleme mit 3D Blu Ray
    Arolske am 03.09.2015  –  Letzte Antwort am 01.03.2016  –  23 Beiträge
    Entscheidung YAMAHA RX-V1600 oder RX-V1065?
    helplesss am 02.02.2011  –  Letzte Antwort am 06.02.2011  –  10 Beiträge
    RX-V1600 - Display automatisch abschalten?
    necrophobic am 13.05.2011  –  Letzte Antwort am 27.05.2011  –  21 Beiträge
    RX-V771 HD Ton
    KnutN am 21.02.2012  –  Letzte Antwort am 22.02.2012  –  3 Beiträge
    Ton über HDMI mit Yamaha RX-Vxx AVR
    VF-2_John_Banks am 26.03.2016  –  Letzte Antwort am 28.03.2016  –  21 Beiträge
    RX-V 467 und Ton/Bild Weiterleiten
    magura99 am 15.12.2013  –  Letzte Antwort am 16.12.2013  –  3 Beiträge
    yamaha rx v1600: fernbedienungscode verstellt
    pikko am 27.05.2010  –  Letzte Antwort am 28.05.2010  –  2 Beiträge
    Foren Archiv
    2010

    Anzeige

    Aktuelle Aktion

    Hersteller in diesem Thread Widget schließen

    • Yamaha
    • Panasonic
    • Pioneer
    • Denon

    Forumsstatistik Widget schließen

    • Registrierte Mitglieder823.931 ( Heute: 20 )
    • Neuestes Mitglied*Olli69*
    • Gesamtzahl an Themen1.376.943
    • Gesamtzahl an Beiträgen18.226.714