Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Optimieren von Pioneer

+A -A
Autor
Beitrag
adidass
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 12. Mai 2009, 07:32
Hallo!

Ich habe mir vor ca. 4 Jahren zwei Sachen gekauft:

Pioneer VSX-C300
Pioneer DV - 444 -S

angeschlossen mit zwei "Normalen" Lautsprechern.

Wie kann ich aus der Anlage schöneren Klang herausholen?
Würde mir da ein Subwoofer weiterhelfen.

Tipps und Erfahrungen könnten mich weiterbringen!!!

Danke!

adidass
Xenion85
Stammgast
#2 erstellt: 12. Mai 2009, 07:41
Hallo!

Was sind das für "normale" Lautsprecher?

Ein Subwoofer bringt dir in erster Linie nur mehr Bassfundament.
Laut deiner Beschreibung würd ich jetzt mal sagen das du die größte Steigerung durch neue Lautsprecher erfahren wirst.
adidass
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 12. Mai 2009, 08:01
Das sind "normale" 2-Wege (Technics)Lautsprecher aus einer älteren Anlage.
Xenion85
Stammgast
#4 erstellt: 12. Mai 2009, 08:10
Dann liegt wie ich vermutet habe auf jeden Fall hier das meiste Optimierungspotenzial.

Was bist du bereit auszugeben und hast du irgendwelche Vorstellungen?

Es sollten auf jeden Fall nicht zu große aber dafür Wirkungsgradstarke Lautsprecher sein da ja der Receiver nicht gerade ein Kraftprotz ist.

Betreibst du ihn derzeit nur Stereo?
adidass
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 12. Mai 2009, 08:16
Ja ich höre alles in Stereo.
Persönlich habe ich mr keine Gedanke gemacht,
reichen da 300€???

Was würdest Du Preis/Leistungs technisch empfehlen...


[Beitrag von adidass am 12. Mai 2009, 08:26 bearbeitet]
Xenion85
Stammgast
#6 erstellt: 12. Mai 2009, 08:33
Warum hast du dir dann damals einen AV-Receiver gekauft und keinen Stereo?

Willst du Standlautsprecher oder Regallautsprecher? Wie groß sind deine jetzigen Lautsprecher?
Für 300€ bekommt man schon schöne Kompakte, die könntest du ja, wenn dir der Bass nicht reicht, später mal mit nem Sub unterstützen. Bringt ja auch nicht wirklich was wenn du an den kleinen Receiver jetzt 1000€ Lautsprecher dran hängst und deren Potenzial gar nicht ausschöpfst.

Bei Lautsprechern gibt es halt klanglich schon Unterschiede. Ich find persönlich das zu Pioneer die Wharfedale Diamond recht gut passen. Andere haben lieber Kef, Monitor Audio, Klipsch... gibt ja ziemlich viel.
Schau dir einfach mal die Lautsprecher der Hersteller an und hör sie vor allem am besten mal in nem Geschäft probe.
adidass
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 12. Mai 2009, 08:42
Ich hatte eigentlich vor 5.1 zu hören aber bin nie dazu gekommen und so steht das Ding da immer noch und ich höre nur Stereo.

Die Lautsprecher jetzt sind ca. BxH 20cmx40cm.

Ich habe Dir mal ne kleine Zeichnung der Lage angehangen...

http://s11b.directupload.net/file/d/1792/4vbq3fqi_jpg.htm


[Beitrag von adidass am 12. Mai 2009, 08:42 bearbeitet]
Xenion85
Stammgast
#8 erstellt: 12. Mai 2009, 08:49
Achso.

Das heißt du willst auch weiterhin bei Stereo bleiben oder?
Da wären die 300€ auf jeden Fall sinnvoller angelegt für zwei Lautsprecher. Du hättest bei den gängigen Herstellern aber auch die Möglichkeit nach und nach auf 5.1 aufzurüsten.

Stehen die Lautsprecher zur Zeit auf nem Regal oder auf Ständern?

Hier findest du noch ne "kleine" Auswahl an Lautsprechern:
http://www.csmusiksy...d3665aa063cc908cf35d


[Beitrag von Xenion85 am 12. Mai 2009, 08:51 bearbeitet]
adidass
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 12. Mai 2009, 08:54
Die stehen direkt neben dem TV, da ich rechts den Kamin stehen habe. Aber ich habe Unterputz-Leitungen liegen auf 150cm, so dass ich auch welche an die Wand hängen könnte.
Xenion85
Stammgast
#10 erstellt: 12. Mai 2009, 09:02
Also auf dem TV-Board oder wie? Weil auf Ohrhöhe würde ich sie schon aufstellen bzw. mit Wandhaltern an die Wand dann könntest du sie auch anwinkeln wie es am besten passt.

Wie groß ist eigentlich dein Raum? Also m²?
adidass
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 12. Mai 2009, 09:06
Die LS stehen auf eine TV-Board.
Der Raum ist ca. 43m². Die Ecke wo TV und HiFi stehen ist
ca 18m².
Xenion85
Stammgast
#12 erstellt: 12. Mai 2009, 09:19
Puh das ist ja dann schon ein "etwas" größerer Raum.

Da würd ich ehrlich gesagt minimum die KEF iQ3 oder Wharfedale Diamond 9.2/10.2 nehmen. Weil ein Lautsprecher wie die iQ10 oder Diamond 9.1/10.1 mit nur einem 13cm TMT ist da glaub ich ohne Sub ziemlich überfordert.
Hatte einige Zeit ein Paar Diamond 9.2 als Frontlautsprecher in nem 25m² Raum und die haben schon eine gute Vorstellung abgeliefert, selbst ohne Sub.
Das Problem ist das der Bass immer auf den ganzen Raum berechnet werden muss, also falls mal ein Sub kommen sollte dann müsste das schon ein ziemlich potenter sein.

Aber mit so guten Kompakten wie der KEF iQ3, Diamond 9.2/10.2 oder z. B. den wirkungsgradstarken Klipsch RB61 bekommst du sicher ein gutes Ergebnis.
Allerdings landest du mit den KEF oder Klipsch auch schon in der Preisregion von 400-500€ für zwei Kompaktlautsprecher. Da sind die Diamond 9.2 zur Zeit deutlich günstiger zu haben weil die Nachfolger 10.2 auch schon erschienen sind. Die 10.2 liegen je nach Händler so um 350€, die 9.2 dagegen bei läppischen 200€. Klanglich sind da aber deutlich höher einzusiedeln, sind halt Auslaufmodelle.
adidass
Schaut ab und zu mal vorbei
#13 erstellt: 12. Mai 2009, 09:32
Danke!!!

Ich werde mir die Sachen mal anschuen und dann hoffen das
es besser klingt!

MfG

adidass
adidass
Schaut ab und zu mal vorbei
#14 erstellt: 12. Mai 2009, 09:50
Gibt es da noch eine Alternative, ich dachte da an die kleinst möglichen LS???
Xenion85
Stammgast
#15 erstellt: 12. Mai 2009, 10:01
Naja es gibt wie gesagt noch die kleineren Varianten mit 13cm TMT. Aber noch viel kleiner würd ich nicht gehen.
Also so die kleinsten die ich jetzt kenne die auch bei Musik gut klingen sind wohl die KEF iQ1 die ja aufgrund ihrer Bauweise schon etwas kleiner ausfallen als normale 2-Weger. Ansonsten halt die Diamond 9/10.1

Oder hast du dir eigentlich noch was kleineres vorgestellt?

Die iQ1 gäbs derzeit auch sehr günstig, z. B. hier:
http://www.die-4-helden.de/kef_iq1_detailinfo.html

Falls 5.1 ne alternative wär kannst du ja noch etwas sparen und dann sowas holen:
http://www.csmusiksy...85756e206852a6b0e6e9

Kleiner gehts aber dann schon fast nicht mehr ohne das der Klang darunter zu sehr leidet...


[Beitrag von Xenion85 am 12. Mai 2009, 10:06 bearbeitet]
adidass
Schaut ab und zu mal vorbei
#16 erstellt: 12. Mai 2009, 10:06
Ist den noch kleiner möglich?
Oder ist der Klang dann Müll?
Xenion85
Stammgast
#17 erstellt: 12. Mai 2009, 10:08

adidass schrieb:
Ist den noch kleiner möglich?
Oder ist der Klang dann Müll?


Hab in meinem vorherigen Post noch was hinzugefügt.
Kleiner geht aber dann wirklich nicht mehr. Selbst die kleinen KEF "Eier" brauchen auf jeden Fall nen Sub weil sichs sonst nach "nix" anhört.
adidass
Schaut ab und zu mal vorbei
#18 erstellt: 12. Mai 2009, 11:38
Cambridge Audio S30?

Wäre das eine Alternative?

Sonst geht der Diamond 9.2 auf Platz 1...


[Beitrag von adidass am 12. Mai 2009, 11:39 bearbeitet]
Xenion85
Stammgast
#19 erstellt: 12. Mai 2009, 12:04
Die Cambridge kenn ich leider nicht.

Allerdings werden die ohne Sub kaum was bringen in deinem Raum.
adidass
Schaut ab und zu mal vorbei
#20 erstellt: 12. Mai 2009, 18:00
hey! Ich habe zu Hause nachgeschaut ich habe technics sb-cs 60 LS zu hause. Kannst Du was dazu sagen???
Xenion85
Stammgast
#21 erstellt: 12. Mai 2009, 19:19
Also die Technics LS sind ja doch ganz schöne Brummer und noch dazu 3-Wege. Warum willst du dann jetzt solch kleine Lautsprecher? Ich denke aber das kleine, hochwertige LS durchaus besser klingen können.
adidass
Schaut ab und zu mal vorbei
#22 erstellt: 13. Mai 2009, 05:17
Wegen der Größe und evt. noch etwas mehr Quallität im Sound zu haben...


[Beitrag von adidass am 13. Mai 2009, 05:50 bearbeitet]
Xenion85
Stammgast
#23 erstellt: 13. Mai 2009, 06:09
Ja das leuchtet ein.

Aber mit den bis jetzt genannten Kompakt- bzw. Regallautsprechern bist du auf jeden Fall gut bedient und die klingen um einiges besser als die alten Technics, da bin ich überzeugt.
sportyrider
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 15. Mai 2009, 17:41
Habe die von Dir beschriebene Anlage als Schlafzimmeranlage für 5.1

M.E. kannst Du das für Stereobetrieb vergessen, da der Receiver aufgrund der geringen Ausgangsleistung und hier auf 5.1 ausgelegt ist, für guten Stereosound ungeeignet ist.

Kauf Dir ein kleinen NAD Stereoverstärker bzw. wenn Du Radioempfang benötigst einen entsprechenden Stereoreceiver.

Danach Boxen.

Für 5.1 das kleine günstige System von Teufel, der Sub kann bereits in diesem Lowbudget so einiges (bestätigen wenigsten die Bewohner unter uns )

Gruß Markus
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Pioneer VSX 423 Subwoofer funktioniert nicht! Verzweiflung
basti-2909 am 15.05.2014  –  Letzte Antwort am 15.05.2014  –  4 Beiträge
Pioneer Anlage defekt
xNeMx am 06.08.2007  –  Letzte Antwort am 06.08.2007  –  4 Beiträge
Pioneer DT 555 / Display Leuchtkraft
-=]_Pioneer_[=- am 15.01.2010  –  Letzte Antwort am 15.01.2010  –  4 Beiträge
Pioneer X-HM20 leise
Jogg3r am 20.11.2012  –  Letzte Antwort am 04.12.2012  –  4 Beiträge
Pioneer VSX-405 RDS schaltet sich selbstätig aus - und auch wieder ein!
Bitseeker am 25.05.2006  –  Letzte Antwort am 28.05.2006  –  2 Beiträge
Systemsteuerungskabel bei Pioneer-Bausteinen
Holly80 am 07.05.2007  –  Letzte Antwort am 10.05.2007  –  4 Beiträge
Frage zu Pioneer A-209R
Dominik920 am 20.08.2004  –  Letzte Antwort am 20.08.2004  –  6 Beiträge
Kurzschluss? Pioneer Anlage
Markus_34 am 27.03.2009  –  Letzte Antwort am 28.03.2009  –  2 Beiträge
Leistungsdaten Pioneer Impresso 3
fuji-philm am 15.10.2006  –  Letzte Antwort am 22.02.2013  –  10 Beiträge
Pioneer QX-949A & NAD302 zusammen betreiben
*frischfleisch* am 03.01.2011  –  Letzte Antwort am 21.01.2011  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Pioneer
  • KEF
  • Wharfedale
  • Cambridge Audio
  • Klipsch

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 71 )
  • Neuestes MitgliedCageTheRhino
  • Gesamtzahl an Themen1.345.574
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.668.184