Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Profi - vs. Heimgeräte ?!

+A -A
Autor
Beitrag
orpheus63
Stammgast
#1 erstellt: 02. Jul 2003, 11:04
Tag Leute !
Da ich öfter Audio-CDs kopiere und das am PC immer öfter nicht geht , folgende Frage : Die Profi-Geräte ( Tascam und ähnliche ) haben dieses Problem ja nicht , außerdem akzeptieren sie jeden CD-Rohling , also auch die billigeren CD-R.Da meine Vorstufe auch XLR-Eingänge hat , könnte ich sowas da anschließen.Was meint Ihr: Sind solche Geräte 100% kompatibel zu den Hifi-Heimgeräten ? Da diese Geräte - glaube ich - auch sehr gute Wandler haben , ist es sicher kein Nachteil , den eingebauten Wandler statt dem verstärkereigenen zu benutzen und mit XLR analog an die Vorstufe zu hängen !?
Bitte um Eure Meinung dazu Danke Orpheus

PS: Hab was vergessen : Betrifft die diversen Kopierschutzverfahren .Liege ich da richtig , daß der Kopierschutz nur eine Frage des aufnehmenden und nicht des wiedergebenden CD ist ??
orpheus63
Stammgast
#2 erstellt: 02. Jul 2003, 11:23
Ich bins nochmal !
Konkret geht es um folgendes Gerät :
TASCAM CD-RW2000 , hier der Link dazu : http://www.netzmarkt.de/thomann/thoali1316.html .

Gruß Orpheus
Werner_B.
Inventar
#3 erstellt: 02. Jul 2003, 11:29
Orpheus,

ich habe den Tascam CD-RW700. Der hat KEINE XLR-Anschlüsse, sondern Cinch (sowie digital koax und optisch, beide mit S/P-DIF-Format). Also alles Consumer-Schnittstellen. Hängt bei mir an einer NAD C160 und funktioniert völlig problemlos. Der Tascam CD-RW4U ist in vielen Dingen sehr ähnlich, hat ebenfalls keine XLR-Anschlüsse.

Beim CD-RW700 spielt SCMS keine Rolle, d.h. er kopiert IMMER; wenn das Kopieren aber eigentlich gesperrt ist, dann wird die Kopie diese Sperre auch enthalten, d.h. er entfernt NICHT das Kopierschutzbit. Beim CD-RW4U kann man das SCMS-Bit manuell beeinflussen, d.h. ihm sagen, was er auf die Kopie schreiben soll.

Anschluss Analog XLR-Cinch: XLR arbeitet mit höherer Spannung, normalerweise sollte das kein Problem sein und über die Aussteuerung zu egalisieren gehen. Ich habe an meiner NAD C160 Aktivmonitore von K+H, diese kann ich deshalb nicht voll aussteuern, d.h. nicht in's Clipping bringen (aber es ist allemal noch so laut, dass mir die Ohren abfallen). Die Adapter müssen nur passend gelötet sein, d.h. es finder eine Zwangsasymmetrierung statt. Sollte es dennoch Probleme geben, so helfen Übertrager (preisgünstig) oder sog. Symmetrierverstärker (das sind praktisch Vorverstärker, die die Anpassung vornehmen - recht teuer).

Anschluss Digital XLR-Koax: meist (eben nicht immer, da muss man sehr genau aufpassen und nachlesen!) über XLR das Digitalformat nach AES/EBU, im Consumer-Bereich über Koax aber S/P-DIF. Beide sind im Grundsatz sehr ähnlich, aber doch so verschieden, dass ich dabei Probleme erwarte. Es gibt dafür Konverter (günstig z.B. Midiman CO3) - die konvertieren meist auch von elektrisch nach optisch und umgekehrt, also in jede Richtung.

Und zu Deiner Eingangsfrage: ein CD-RW700 ist genauso wenig vor Cactus Data Shield und Konsorten gefeit - er spielt sie nicht (ich habe es selbst nicht probiert, aber in einer der letzten "Stereo"-Ausgaben wurde das berichtet; vor einiger Zeit hatte die "Stereo" auch den CD-RW4U vorgestellt - lass Dir die Artikel vielleicht mal zusenden).

SCMS ist eine Frage des aufnehmenden Gerätes, Cactus Data Shield und Konsorten eine des abspielenden Gerätes.

Jetzt sollte wohl alles klar sein, oder?

Gruss, Werner B.
cr
Moderator
#4 erstellt: 02. Jul 2003, 11:31
Der CD-Player als Quellgerät muß die CD trotz Kopierschutz abspielen. Der Rekorder nimmt dann auf, wenn er das Copy-Bit ignorieren darf (das ist eben nur bei Profigeräten möglich).
Natürlich sind Profi-Geräte mit Heimgeräten kompatibel (zumindest Rekorder und Profi-CDPs haben SPDIF und Cinch Out).

PS: Nicht mit jeder PC-CDR bekommst du gute Resultate, mit einigen aber schon trotz der Optimierung auf hohe Geschwindigkeit. Ist alles schon ausgiebig besprochen, du mußt nur etwas suchen.


[Beitrag von cr am 02. Jul 2003, 11:33 bearbeitet]
Werner_B.
Inventar
#5 erstellt: 02. Jul 2003, 11:41
Orpheus,

Warum willst Du lieber den CD-RW2000? Der CD-RW700 ist sehr ähnlich, der Mehrpreis ist es m.E. nicht wert. Der 700er kommt mit IR-Fernbedienung, der 2000er meiner Erinnerung nach nur mit Kabelfernbedienung. Kurzum: der 700er ist leichter in eine Consumer-Anlage zu integrieren.

Wenn Du auf bestimmte Ausstattungsdetails wert legst, die nur der 2000er hat, o.k. Aber wegen der symmetrischen Anschlüsse lohnt sich das gewiss nicht.

Als Alternativen würde ich am ehesten den 700er und RW4U sehen. Oder Du steigst preislich gleich sehr viel weiter oben ein und schaust Dir mal den Sony CDR-W66 an.

Übrigens: Profiliga heisst nicht automatisch besser (auch nicht schlechter), der CD-RW700 ist weitgehend identisch mit dem (nicht mehr angebotenen) Consumer-Gerät CD-RW800! Und der CD-RW4U hat vieles mit dem CD-RW700 gemein, z.B. kommen sie sogar mit der identischen Fernbedienung. Da wird meist nur über die Ausstattung differenziert, die Innereien sind plus/minus identisch.

Gruss, Werner B.
orpheus63
Stammgast
#6 erstellt: 02. Jul 2003, 11:58
Danke für die ausführlichen Antworten , dieses Forum ist wirklich Gold wert !!!!!!!
Der Reihe nach : Den 700er kannte ich noch nicht , hab den CD-RW 2000 bei e-bay entdeckt , dort recht günstig !!

XLR ist deswegen interessant , da meine Vorstufe ( Denon DAP 5500 ) bis auf den besagten XLR-Input alles belegt hat !

NOCH WAS WICHTIGES : Da ich eine recht umfangreiche Sammlung an Klassik-CDs habe , mache ich Kopien für Bekannte und Verwandte zum Geburtstag , Weihnachten und ähnlichen Anlässen , also NATÜRLICH UNENTGELTLICH !!! Das nur , damit hier kein falscher Eindruck entsteht !!!

Ich liebäugle auch deswegen mit so einem Gerät , da man auch hier im Forum immer öfter hört , daß am PC mit hohem Tempo gebrannte Audio-CDs nicht ganz so gut klingen wie mit normalem Tempo !

Also nochmals Danke für Eure Ratschläge

Gruß aus Wien sendet Euch Orpheus
Werner_B.
Inventar
#7 erstellt: 02. Jul 2003, 12:09
Orpheus,

"Der Reihe nach : Den 700er kannte ich noch nicht , hab den CD-RW 2000 bei e-bay entdeckt , dort recht günstig !!

XLR ist deswegen interessant , da meine Vorstufe ( Denon DAP 5500 ) bis auf den besagten XLR-Input alles belegt hat !"

Die Argumentationskette überzeugt mich ...

Schau aber nochmal nach wg. Fernbedienung, d.h. ob Du ggf. (wenn's denn also zutrifft) eine Kabelfernbedienung akzeptieren magst. Unter www.tascam.de kannst Du Dir sogar die Bedienungsanleitungen holen, dann weisst Du's ganz genau.

Gruss, Werner B.
orpheus63
Stammgast
#8 erstellt: 02. Jul 2003, 12:35
Werner B!
Fernbedienung ist egal , ob Kabel oder nicht , Geräte stehen alle direkt neben meinem Hörplatz , Arm 40cm nach rechts und ich erreiche alles !!

Gruß Orpheus
cr
Moderator
#9 erstellt: 02. Jul 2003, 12:52
Bezüglich PC-CDRs bewähren sich sehr die TDK 40x (Hersteller Ritek), gibts auch von Philips, ferner Fuji, alle Tayo Yuden. Weniger gut werden die Verbatim Superazo (sehr gut hingegen die MetallAzo) gebrannt und Sony.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kabel von PROFI-LINE
Sausack am 07.10.2003  –  Letzte Antwort am 29.10.2003  –  3 Beiträge
Vinyl vs CD - Analog vs Digital
FostexFan2 am 27.08.2012  –  Letzte Antwort am 04.09.2012  –  29 Beiträge
Kopfhöhrer vs. Lautsprecher
Shodan28 am 15.12.2003  –  Letzte Antwort am 16.12.2003  –  4 Beiträge
Beipackstrippen vs. Markenkabel
Freak72 am 04.06.2004  –  Letzte Antwort am 05.06.2004  –  5 Beiträge
Garantie vs. Reparatur
manu.l am 17.06.2004  –  Letzte Antwort am 14.07.2004  –  5 Beiträge
Leistungsaufnahme vs Ausgangsleistung
berti56 am 07.07.2004  –  Letzte Antwort am 25.11.2004  –  22 Beiträge
Verstärker vs. Soundkarte
Zipfelklatsscher am 01.11.2004  –  Letzte Antwort am 01.11.2004  –  2 Beiträge
cambridge vs marantz
chartbreaker am 25.01.2005  –  Letzte Antwort am 26.01.2005  –  10 Beiträge
WANDLER VS VOLLVERSTÄRKER
steinbeiser am 06.08.2005  –  Letzte Antwort am 26.08.2005  –  6 Beiträge
Röhre vs Transistor
achgelis am 14.01.2006  –  Letzte Antwort am 16.01.2006  –  19 Beiträge
Foren Archiv
2003

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Denon
  • NAD
  • Bowers&Wilkins

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 57 )
  • Neuestes MitgliedOlli4Hifi
  • Gesamtzahl an Themen1.345.543
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.667.813