Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


rauschen im tuner

+A -A
Autor
Beitrag
suelles
Stammgast
#1 erstellt: 05. Jul 2006, 12:40
hallo,
ich habe einen marantz 2130 in betrieb und seit ich meine anlage umstellen mußte leider ein grundrauschen/knistern beim empfang. der sender (wdr 2) wird zwar gut reingeholt aber das rauschen ist immer da. wenn ich nun meine einfache wurfantenne mit der hand anfasse wird der empfang besser und das rauschen verschwindet fast gänzlich. welche art antenne ist zu empfehlen und wo muß ich diese antenne anschließen? ich habe keinen kabelanschluß.
danke vorab.
Albus
Inventar
#2 erstellt: 05. Jul 2006, 13:06
Tag,

zuerst gefragt, welche Feldstärke wird an dem Signalstärke-Instrument denn noch angezeigt? Hat keines?
Dann: Bringe die Wurfantenne hinter dem Gerät in die Senkrechte, Länge mindestens 38 cm, besser 75 cm, befestige den Antennendraht irgendwie in der Position - wie ist der Empfang, die Signalstärke? Weiter zu versuchen: 45 Grad nach links, auch 45 Grad nach rechts. Du hast gewissermaßen eine Art von Stabantenne, die einmal senkrecht steht, andernmal im Winkel geneigt wird. Es wird in einer der Positionen besser sein, die sollte man sich merken.

Es kann auch der Fall eintreten, dass von Sender zu Sender eine je andere Position verbessernd wirkt.

Klar, es gibt Hilfs- oder Zimmerantennen verschiedenster Art. Aber, bevor man sich darüber in heiße Überlegungen stürzt sind die Empfangsverhältnisse überhaupt zu bestimmen. Sollen es Sender von Nah oder von Fern sein? Starke oder schwache Sender?

MfG
Albus


[Beitrag von Albus am 05. Jul 2006, 13:07 bearbeitet]
suelles
Stammgast
#3 erstellt: 05. Jul 2006, 14:08
hallo,
signalstärkeinstrument sagt mir nichts, ich habe zwar ein oszilloskop an dem gerät, weiß dies aber nicht zu nutzen. ist bei mir nicht im betrieb. ich höre nur sender, die nah liegen, wie z. b. wdr 2 oder lokale sender (eher starke sender) in krefeld. meine wurfantenne hat die richtige länge, ist aber noch nicht senkrecht ausgerichtet. werde ich ebenso wie die 45 grad ausrichtung heute abend ausprobieren.
gruß
Albus
Inventar
#4 erstellt: 05. Jul 2006, 14:19
Tag erneut,

nun, das Oszilloskop wird vermutlich einige Momente der Qualität des Empfangssignals anzeigen. Ob Mono oder Stereo, auch die Signalstärke (Antennensignalstärke in Dezibel), wohl auch noch den Sender-Hub. - Es sei denn, das Blaue ist nur Schnickschnackkrams.

MfG
Albus
aileena
Gesperrt
#5 erstellt: 05. Jul 2006, 21:41
Moin Guido,

frag mal "rüsselschorf" der ist Spezialist für Marantz und Pioneer. Kann Dir bestimmt helfen - auch mit Deinem Oszi.
suelles
Stammgast
#6 erstellt: 06. Jul 2006, 06:19
hallo,
weder die senkrechte noch 45 grad ausrichtung der wurfantenne haben einen besseren/rauschfreieren empfang bewirkt. werde mich mit helmut kurzschließen und nach rat fragen. glaube aber nicht, daß es an dem gerät selbst liegt.
danke für die ratschläge.
gruß
cr
Moderator
#7 erstellt: 06. Jul 2006, 22:10
Wurfantenne ist immer ein Problem. Geht nichts Besseres? Zwischen dem Klang mit Wurfantennenbetrieb und Dachantenne (Außenmauerantenne) liegen meist Welten (Rauschabstand, Verzerrungen usw.)
aileena
Gesperrt
#8 erstellt: 06. Jul 2006, 22:20
Guido,

Du hast gesagt, Du mußtest umstellen. Was genau ist umgestellt worden?
suelles
Stammgast
#9 erstellt: 07. Jul 2006, 06:26
hallo,
ich habe den tuner aus einem hohen regal (ca. 1,50 m höhe) mittig stehend im zimmer in ein rack in der ecke eines zimmers auf ca. 0,40 m höhe stellen müssen. seit dem rauscht es bei mir im tuner. habe allerdings nach neuausrichtung der wurfantenne nach oben im 45 grad winkel eine verbesserung erzielen können. bin aber immer noch nicht zufrieden.
gruß
aileena
Gesperrt
#10 erstellt: 07. Jul 2006, 11:25
Da wird Dir wohl nichts übrigbleiben, als weiter zu experimentieren. Dabei muss die Antenne nicht immer exakt winklig ausgerichtet sein. Ich habe bei mir eine Situation, da ist das T quasi von oben nach unten. Und verläuft sogar ein Stück parallel mit dem langen "Fußdipol". Sieht beknackt aus, hat mir aber den besten Empfang beschert.
suelles
Stammgast
#11 erstellt: 09. Jul 2006, 09:19
hallo peter,
ich habe weiter experementiert und bin mit einem etwas dickeren kabel, auch länger ca. 100cm, ausrichtung fast vertikal nach osten vom tuner aus gesehen zu einem wirklich einwandfreiem empfang gekommen. habe über muting auch noch etwas regulieren können, bin wieder richtig zufrieden. danke nochmals für eure hinweise.
gruß
aileena
Gesperrt
#12 erstellt: 09. Jul 2006, 09:43
Einwandfrei
Voice_of_the_theatre
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 18. Jul 2006, 12:57
Hallo,
gratulation zu deinem schönen Tuner. fast der beste Marantz. wenn du ihn mal loß werden willst. Bitte bescheid sagen. Gruß
suelles
Stammgast
#14 erstellt: 19. Jul 2006, 06:01
hallo,
ich habe den 2130 auf dem sperrmüll (sollte so sein) gefunden, 30,- euro investiert und er läuft bei mir jetzt schon 3 jahre ohne probleme. super teil, werde ich wohl nicht abgeben, zumal ich ihn mit einem 1300dc betreibe. die kombi sollte man nicht trennen.
gruß
Voice_of_the_theatre
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 19. Jul 2006, 08:20
Da gebe ich dir recht. Zumal ich auch die gleiche Kombi habe + 3250 +170DC + 300DC +2330B +2500, usw....
suelles
Stammgast
#16 erstellt: 19. Jul 2006, 09:39
hallo,
das sind ja auch feine teile. ich wollte immer schon die 3650 und die 300 endstufe haben, hat bisher nicht geklappt. hatte mir vorher einen 9900 von pioneer besorgt. auch ein sahneteil. betreibe nun den pio als vorstufe und den 1300 als endstufe. klappt gut, bis auf dieses problem mit dem 2. permanenten sender (immer gleiche lautstärke, unabhängig von lautstärkeregler, auch bei cd und phono betrieb, hört sich wie ein mittelwellensender an) den ich immer auf den boxen oder dem kopfhörern habe. habe das problem unter elektonik/tuner im forum beschrieben. bekomme ich hoffentlich bald in den griff.
gruß
Voice_of_the_theatre
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 19. Jul 2006, 10:12
Ja ,den 3650 suche ich auch noch (wieder). Habe meine leider mal verliehen und nie wieder gesehen. Dem letzt ging eine bei Ebay für ca. 325Euro weg. War mir dann aber echt zuviel. Gruß Yves
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
rauschen
christoph.loehr1 am 09.04.2005  –  Letzte Antwort am 10.04.2005  –  2 Beiträge
Rauschen
Lukas_D am 29.03.2007  –  Letzte Antwort am 29.03.2007  –  22 Beiträge
Rauschen
Liverix am 26.03.2003  –  Letzte Antwort am 27.03.2003  –  3 Beiträge
Rauschen beim Recierver, wenn Antenne angeschlossen ist?
misterxydream2004 am 15.02.2005  –  Letzte Antwort am 16.02.2005  –  9 Beiträge
Probleme mit Rauschen der Anlage
Faramier am 28.07.2010  –  Letzte Antwort am 07.08.2010  –  32 Beiträge
Rauschen im Tuner über Kabel
friedel_f am 11.06.2007  –  Letzte Antwort am 12.06.2007  –  7 Beiträge
immer dieses rauschen .
K._Lakeman am 15.04.2007  –  Letzte Antwort am 10.05.2007  –  21 Beiträge
Nerviges Rauschen
Knöck am 15.07.2004  –  Letzte Antwort am 17.07.2004  –  8 Beiträge
Problem mit Rauschen beim Drehen des Lautstärkenreglers - nicht der Poti
-Ren_Höek- am 26.09.2013  –  Letzte Antwort am 27.09.2013  –  4 Beiträge
Plötzliches Rauschen?
THEREALLEIMI am 24.08.2007  –  Letzte Antwort am 29.08.2007  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Elektronik Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Denon
  • Klipsch
  • Heco
  • Onkyo
  • Dali
  • Marantz

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 11 )
  • Neuestes MitgliedDeja-Vu81
  • Gesamtzahl an Themen1.345.355
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.663.775