Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Störgeräusche eliminieren. wie?

+A -A
Autor
Beitrag
ANMA
Stammgast
#1 erstellt: 11. Okt 2007, 15:02
Tag allerseits!

Heute ist endlich mein Yamaha AX 570 eingetroffen!
Ich hab ihn erst povisorisch angeschlossen, wo auch mein alter Verstärker war! Alles hat bestens funktioniert, nur war der Platz zu klein!

Jetzt hab ich den Verstärker direkt neben meinem Monitor stehen (woanders ist wirklich kein Platz) und jetzt brummt der Amp gewaltig!
Wenn ich einfach auf CD gehe (wo nix angeschlossen ist) und aufdrehe, höre ich bei 3/4 Lautstärke das Geräusch in Zimmerlautstärke

Wie kann ich die Sache entstören? Ich hab den Monitor schon mal abgesteckt, aber das hat nichts geholfen!

Wenn weiterhilft:
Ich habe an eine 3-fach Steckdose eine Schreibtischlampe, den Amp und eine mehrfachsteckerleiste wo alles vom PC dranhängt angeschlossen!

Bitte helft mir,
danke

mfG Manu
armindercherusker
Inventar
#2 erstellt: 11. Okt 2007, 15:08
Hallo Manu !

ANMA schrieb:
...eine mehrfachsteckerleiste wo alles vom PC dranhängt angeschlossen!...

Also : "alles vom PC" nach und nach abstöpseln, bis Du den Verursacher gefunden hast.

Und auch die Lampe ( wenn´s eine mit Trafo / Vorschaltgerät ist ... )

Gruß
ANMA
Stammgast
#3 erstellt: 11. Okt 2007, 15:14
tja das ist dann ein wenig blöd, da ich gerade per USB 1.0 3 Filme mit insgesamt 2,8 gig auf meine externe Festplatte ziehe und das laut Windoof noch 127 min dauert!

Aber wenn das vorbei ist werd ich mal alles abstöpseln
armindercherusker
Inventar
#4 erstellt: 11. Okt 2007, 15:24
das Leben ( die Technik ) ist manchmal grausam ...

Gruß ... und Viel Erfolg !
ANMA
Stammgast
#5 erstellt: 11. Okt 2007, 16:27
mir ist wohl vorher ein fehler unterlaufen... es rauscht doch nur in der AUX Stellung wo der PC dranhängt... liegt das an der Soundkarte oder am Kabel?
Mir ist eigentlich egal worans liegt, hauptsache es geht endlich weg!
Wenn ich gut laut nen Film anschaue und Sequenzen kommen, in denen es komplett ruhig ist geht das Rauschen und Brummen erheblich auf die Nerven!
Uwe_Mettmann
Inventar
#6 erstellt: 11. Okt 2007, 16:48
Hallo ANMA,

ziehe testweise mal alle Antennenleitung aus der Antennendose. Stecke AX 570 und PC in die selbe Steckdosenleiste. Verbinde Gehäuse PC und Gehäuse AX 570 mit einer dicken möglichst kurzen Leitung. Die Verbindungsleitung PC zum AX 570 muss geschirmt sein und der Schirm muss beidseitig angeschlossen sein. Ist zwischen PC und AX 570 auch eine optische Digitalverbindung möglich? Dann mache das.


Gruß

Uwe
ANMA
Stammgast
#7 erstellt: 12. Okt 2007, 12:02
Also ich war immer der Meinung ich kann mit Technischen Ausdrücken um mich werfen... aber das... huiuiui!


ziehe testweise mal alle Antennenleitung aus der Antennendose

Also ich hab weder ne Antennenleitung noch ne Antennendose!


Stecke AX 570 und PC in die selbe Steckdosenleiste

AX 570 und PC stecken in derselben Leiste, aber daher kommts ja nicht, liegt an Chinchkabel oder soundkarte! Hab mal Testweise nen MP3 Player an das Kabel gehängt wo mal der DVD Player drankommt und da war keine Spur von einem Rauschen!


Verbinde Gehäuse PC und Gehäuse AX 570 mit einer dicken möglichst kurzen Leitung. Die Verbindungsleitung PC zum AX 570 muss geschirmt sein und der Schirm muss beidseitig angeschlossen sein

Wie soll ich was schirmen??


Ist zwischen PC und AX 570 auch eine optische Digitalverbindung möglich? Dann mache das.

Was ist das??

mfG Manu (anscheinend Noob )
readon
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 12. Okt 2007, 12:38
Ich schätze mal es liegt am Massebrummen vom Netzwerk, falls du eins hast. Steck einfach mal das Netzwerkkabel aus.

Lösung wäre in dem fall dann vom PC digital in den Yamaha zu gehen. Also per Coaxial oder Optischer Leitung.

Und für Begriffe die du nicht verstehst nutze die Suchfunktioniert oder Googeln
ANMA
Stammgast
#9 erstellt: 12. Okt 2007, 13:00
Netzwerkkabel hab ich natürlich! Kanns aber grad mal schlecht abstecken, da ich etwas runterlade (ja der PC hat immer was zu tun )
Mir bleibt ja gar nix andres als von 3,5er Klinker auf Chinch... hab ja keine anderen Aus- bzw Eingänge!
Uwe_Mettmann
Inventar
#10 erstellt: 12. Okt 2007, 17:58

ANMA schrieb:
AX 570 und PC stecken in derselben Leiste, aber daher kommts ja nicht, liegt an Chinchkabel oder soundkarte! Hab mal Testweise nen MP3 Player an das Kabel gehängt wo mal der DVD Player drankommt und da war keine Spur von einem Rauschen!

Hallo Manu,

warum schließt Du den MP3-Player nicht mal an dem AUX-Eingang an, mit dem Kabel, mit dem normalerweise der PC angeschlossen ist. Dann weißt Du schon mal, ob Kabel und AUX-Eingang des Verstärkers in Ordnung ist oder nicht.


ANMA schrieb:

Ich schrieb:
Die Verbindungsleitung PC zum AX 570 muss geschirmt sein und der Schirm muss beidseitig angeschlossen sein

Wie soll ich was schirmen??

Du brauchst nichts schirmen. Normale Klinke-Cinchkabel sind meist in Ordnung. Es gibt aber Leute, die kaufen teuere komische Kabelkonstruktionen, mit denen es dann Probleme gibt, daher mein Hinweis.


Ich schrieb:
Verbinde Gehäuse PC und Gehäuse AX 570 mit einer dicken möglichst kurzen Leitung.

Was ist dabei rausgekommen?

Wenn es nicht geholfen hat, ziehe alle Leitungen vom Verstärker ab, nur die Verbindungsleitung vom PC, die Lautsprecherleitungen und die Netzleitung bleiben dran. Ist das Brummen weg, schließe die andern Leitungen nacheinander einzeln wieder an. Bei welcher Leitung brummt es?


ANMA schrieb:

Ich schrieb:
Ist zwischen PC und AX 570 auch eine optische Digitalverbindung möglich? Dann mache das.

Was ist das??

Gib in Google define: Toslink ein oder siehe hier.

Jedenfalls, wenn so eine Verbindung zwischen Deinem PC und Verstärker möglich ist, dann ist das Brummen weg.


Gruß

Uwe
ANMA
Stammgast
#11 erstellt: 13. Okt 2007, 09:33

warum schließt Du den MP3-Player nicht mal an dem AUX-Eingang an, mit dem Kabel, mit dem normalerweise der PC angeschlossen ist. Dann weißt Du schon mal, ob Kabel und AUX-Eingang des Verstärkers in Ordnung ist oder nicht.


Hab ich jetzt mal gemacht, Rauschen wird leiser, jedoch Verschwindet es nicht ganz, aber wenn es vom PC aus so bleiben würde wäre ich schon zufrieden!

d.h. die Soundkarte hat nen Knacks wenn ich richtig liege?!


Du brauchst nichts schirmen. Normale Klinke-Cinchkabel sind meist in Ordnung. Es gibt aber Leute, die kaufen teuere komische Kabelkonstruktionen, mit denen es dann Probleme gibt, daher mein Hinweis.


Hab momentan n ganz billiges SpaeKa Klinke-Cinchkabel, krieg aber bald n Paar Oehlbachkabel und könnte es dann nochmal ausprobieren!


Wenn es nicht geholfen hat, ziehe alle Leitungen vom Verstärker ab, nur die Verbindungsleitung vom PC, die Lautsprecherleitungen und die Netzleitung bleiben dran. Ist das Brummen weg, schließe die andern Leitungen nacheinander einzeln wieder an. Bei welcher Leitung brummt es?


Hat so gut wie keinen hörbaren Unterschied gebracht! Mehr Kabel als beschrieben hängen (noch) gar nicht dran!


Gib in Google define: Toslink ein oder siehe hier.

Jedenfalls, wenn so eine Verbindung zwischen Deinem PC und Verstärker möglich ist, dann ist das Brummen weg.


Leider hat weder Soundkarte noch Amp diese Anschlüsse!

Gibts jetzt schon ein Urteil oder soll ich erstmal Oehlbach ausprobieren?

Gruß, Manu
Uwe_Mettmann
Inventar
#12 erstellt: 13. Okt 2007, 19:02

ANMA schrieb:
d.h. die Soundkarte hat nen Knacks wenn ich richtig liege?!

Hallo Manu,

tritt das Brummen denn noch auf, wenn der PC ausgeschaltet ist? Ich vermute ja und dann ist es unwahrscheinlich, dass die Ursache die Soundkarte ist.


ANMA schrieb:

warum schließt Du den MP3-Player nicht mal an dem AUX-Eingang an, mit dem Kabel, mit dem normalerweise der PC angeschlossen ist. Dann weißt Du schon mal, ob Kabel und AUX-Eingang des Verstärkers in Ordnung ist oder nicht.


Hab ich jetzt mal gemacht, Rauschen wird leiser, jedoch Verschwindet es nicht ganz, aber wenn es vom PC aus so bleiben würde wäre ich schon zufrieden!

Aha, es ist aber lauter als bei Deinem Test, als Du Deinen MP3-Player am DVD-Eingang angeschlossen hattest. Ist das nicht komisch? Also schließe den PC mal genauso an, am selben Eingang mit dem selben Kabel.


ANMA schrieb:
Hab momentan n ganz billiges SpaeKa Klinke-Cinchkabel, krieg aber bald n Paar Oehlbachkabel und könnte es dann nochmal ausprobieren!

Leider hat gerade Oehlbach auch solche ungeeigneten Kabel im Programm. Welches Oehlbachkabel bekommst Du?


Gruß

Uwe
ANMA
Stammgast
#13 erstellt: 13. Okt 2007, 20:49

tritt das Brummen denn noch auf, wenn der PC ausgeschaltet ist? Ich vermute ja und dann ist es unwahrscheinlich, dass die Ursache die Soundkarte ist.


werd ich in ein paar Stunden mal testen!


Aha, es ist aber lauter als bei Deinem Test, als Du Deinen MP3-Player am DVD-Eingang angeschlossen hattest. Ist das nicht komisch? Also schließe den PC mal genauso an, am selben Eingang mit dem selben Kabel.


Stimmt da hast du Recht! Aber ein anderes Kabel hab ich ja schon rangemacht und da wars auch nicht besser!


Leider hat gerade Oehlbach auch solche ungeeigneten Kabel im Programm. Welches Oehlbachkabel bekommst Du?


Kann ich dir nicht sagen... nur soviel dass sie rot sind mit vergoldeten Steckern und mindestens 8 Jahre alt! Hab sie nur kurz gesehen, den Oehlbach Schriftzug erkannt und lieb gefragt ob ich die bekomm
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Bedienungsanleitung Yamaha AX 570 Verstärker
jazzcult2004 am 04.04.2004  –  Letzte Antwort am 11.05.2004  –  8 Beiträge
Ist mein Verstärker kaputt *Need Help* ?
Juls05 am 12.02.2005  –  Letzte Antwort am 17.02.2005  –  8 Beiträge
es brummt! was kann ich dagegen tun?
zehloff am 05.08.2008  –  Letzte Antwort am 06.08.2008  –  3 Beiträge
hilfe!! mein verstärker! bitte helft mir!!
Henneman am 19.05.2005  –  Letzte Antwort am 28.05.2005  –  8 Beiträge
Mein Verstärker ist krank
Futuit am 30.07.2004  –  Letzte Antwort am 31.07.2004  –  5 Beiträge
yamaha ax 396
techniklaie@rock am 17.06.2005  –  Letzte Antwort am 17.06.2005  –  3 Beiträge
Wo finde ich Ersatzantriebsriemen ?
JCK am 19.04.2005  –  Letzte Antwort am 19.04.2005  –  3 Beiträge
Verstärker???
Thomi1635 am 16.01.2005  –  Letzte Antwort am 16.01.2005  –  2 Beiträge
yamaha ax 550 - lohnt reparatur?
mo_lu am 14.12.2007  –  Letzte Antwort am 15.12.2007  –  3 Beiträge
Hilfe!!! mein Yamaha AX 596 schaltet ab
lenni1995 am 29.12.2005  –  Letzte Antwort am 01.01.2006  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Elektronik Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Denon
  • Klipsch
  • Heco
  • Onkyo
  • Dali
  • Marantz

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 127 )
  • Neuestes MitgliedJomoliwuk
  • Gesamtzahl an Themen1.344.926
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.657.158