Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Immer wieder "aktiv"

+A -A
Autor
Beitrag
Journalist
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 09. Sep 2005, 10:26
Hi!

Habe die großen Behringers, möchte mich deutlich verbessern, aber "aktiv" bleiben.

Klare Frage:

Was ist die beste Alternative? - Gebrauchte Genelec 1031 A, neue Mackie HR824, oder ziemlich alte Klein + Hummel O 96?

Ich höre in einem ca. 20 qm großen Altbau-Zimmer mit Parkett und hohen Decken, das Zimmer ist auch nicht sehr vollgestellt.

Höre vor allem Jazz.

Danke für Eure Antworten!

Alexander
richi44
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 09. Sep 2005, 13:12
Ich würde zu den Genelec raten.
Möllie
Stammgast
#3 erstellt: 09. Sep 2005, 13:39

Hi!

Habe die großen Behringers, möchte mich deutlich verbessern, aber "aktiv" bleiben.

Klare Frage:

Was ist die beste Alternative? - Gebrauchte Genelec 1031 A, neue Mackie HR824, oder ziemlich alte Klein + Hummel O 96?

Ich höre in einem ca. 20 qm großen Altbau-Zimmer mit Parkett und hohen Decken, das Zimmer ist auch nicht sehr vollgestellt.

Höre vor allem Jazz.

Danke für Eure Antworten!

Alexander


Hallo Alexander,

kommt darauf an, was du ausgeben willst! Ich habe auch mit den Behringern angefangen und bin dann bei den K&H 0300 hängen geblieben!

Gruß Möllie
mnicolay
Inventar
#4 erstellt: 09. Sep 2005, 15:55
Hallo,
schließe mich Möllie an. Hängt schlußendlich von Deinem Budget ab. Nach Deinen Räumlichkeiten zu urteilen würde Dir Nachfeldhören wohl am meisten bringen, da solltest Du die Koaxe von MEG mit in Deine Wohl einbeziehen.
Gruß
Markus
Journalist
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 09. Sep 2005, 20:54
Ich danke Euch!

Aber: Was genau sind die Koaxe von MEG?
Journalist
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 09. Sep 2005, 21:00
Ach, pardon, Ihr meint natürlich Geithain. Ich steh nicht so auf geithain, ich sitze als Radiomoderator tagtäglich in einem Studio, wo große Geithains hängen: die Auflösung ist phantastisch, aber die Stereoabbildung ziemlich miserabel. Das sind eben wirklich "nur" sehr gute Rundfunk-Abhör-Monitore, bei denen es auf Räumlichkeit nicht so ankommt...

Alexander
Journalist
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 09. Sep 2005, 21:06
Noch was: Mein Hörabstand: Die Schenkel des Dreiecks sind genau 360 cm. Ist das noch Nahfeld? (Bin bloß Journalist, kein Techniker...)
mnicolay
Inventar
#8 erstellt: 10. Sep 2005, 05:28
Hallo Journalist,
3,60 m Hörabstand ist schon sehr, sehr groß...
In Deinem sparsam möblierten Zimmer benötigst Du dann einen stärker bündelnden LS. Genelec hat da einen Dreiweger (Nummer endet mit 37) im Angebot, habe ich jetzt 2mal auf
I-Bäh ! gesehen...schau Dir den doch mal an.
Zu der von Dir beobachteten "Stereobabbildung" der MEG´s sage ich jetzt mal nix, da gehen die Geschmäcker (und Begrifflichkeiten) wohl etwas auseinander.
Gruß
Markus
Raveland96
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 10. Sep 2005, 07:08

richi44 schrieb:
Ich würde zu den Genelec raten.





Das würde ich auch sagen die denke ich sid da ambesten.




Mfg
Tantris
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 10. Sep 2005, 07:17
Hallo Alexander,



ich sitze als Radiomoderator tagtäglich in einem Studio, wo große Geithains hängen: die Auflösung ist phantastisch, aber die Stereoabbildung ziemlich miserabel.


Nach meinen Erfahrungen und landläufiger Meinung vieler Profis gehören die Geithains in punkto Abbildung zum besten, was es überhaupt gibt - sind die nicht ordentlich aufgestellt bei Euch?

3,6m Hörabstand ist definitiv kein Nahfeld, es ist zwischen Mid- und Fernfeld. Wenn Du da eine wirklich saubere Abbildung haben willst, mußt Du schon große Kaliber auffahren (MEG RL922k, Genelec 1038 o.ä.) und auch an die Raumakustik denken! 2-Wege-Mid-Field-Monitore werden da schon grenzwertig sein von der Abbildung her.

Aber wenn es welche werden sollen, würde ich zu den neuen Genelec 8050 oder zu den Mackies raten, die würden noch am ehesten mit solchen Bedingungen zu recht kommen.

Gruß, T.
Journalist
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 10. Sep 2005, 11:58
Na, ich hab mir den Preis für die großen Genelecs angeschaut und bin sofort ins Wohnzimmer gegangen, umräumen...

Aber ich werd dann wohl die Mackies nehmen, die sollen ja ziemlich Hifi-mäßig klingen und liegen eher in meinem Budget...außerdem kann ich Baß ganz gut ab, bei den Mackies braucht man wohl keinen Subwoofer...

Und ich versuche grad, meinen Hörabstand wenigstens auf 3,0 Meter zu verringern...


Dank Euch!
Journalist
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 10. Sep 2005, 12:27
Eine Frage bitte noch an die Experten:
______________________________________


Ich habe meinen Hörabstand jetzt auf 2,40 Meter gebracht.

Wäre das Okay für die Klein+Hummel O98 ???

Und für die Genelec 1031A ???

Danke!!
snickers
Stammgast
#13 erstellt: 10. Sep 2005, 15:07
High Journalist,


Journalist schrieb:

Aber ich werd dann wohl die Mackies nehmen, die sollen ja ziemlich Hifi-mäßig klingen und liegen eher in meinem Budget...außerdem kann ich Baß ganz gut ab, bei den Mackies braucht man wohl keinen Subwoofer...

Dank Euch!


so gigantisch ist der Abstand zwischen der Behringer Truth und den Mackies nicht. Jedoch klangen in meinen Ohren die Mackies bei Stimmen etwas "edler" und nicht ganz so plastikmaessig wie die Truths. Warum kein Subwoofer fuer die HR 624 oder 824? Gerade bei groesserem Hoerabstand ist ein HRS 120 bzw. 150 durchaus sinnvoll.


[Beitrag von snickers am 10. Sep 2005, 17:38 bearbeitet]
Journalist
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 23. Sep 2005, 15:49
Grad von Ebay die neuen gebrauchten Aktivboxen bekommen: Mackie HR824. Die Bässe sind gigantisch, aber der ganze "Rest" auch sehr schön feinzeichnend und smooth. Und die Dynamik ist hervorragend...endlich kann ich auch entspannt im Hier und Jetzt leise Musik hören und verpasse im Leben nichts...
Der Tip war gut, und dank der Raumanpassung kann ich die Teile auch an die Wand oder in die Ecke stellen. Selbst bei einem Hörabstand von 3,50 klingt es nach meinem Geschmack überhaupt nicht ungeil.
Danke nochmal für die Tips! (Wo wäre ich ohne Euch geendet...?!)

PS: Die Klein plus Hummel stehen jetzt als Edel-Nahfeld-Monitore im Wintergarten...auch nicht schlecht!

Meine Anlage:

Plattendreher: Thorens TD 126 MK III
Phono-Vorverstärker: Cambridge Audio 640P
CD-Player: NAD C541i
Vorstufe: NAD C160
Aktiv-Monitore: Mackie HR824
Malcolm
Inventar
#15 erstellt: 23. Sep 2005, 15:53

Die Klein plus Hummel


Nichts für ungut, aber "und" wäre besser als "plus", verehrter Herr Kollege. Aber herzlichen Glückwunsch zu den Makies, viel Spaß noch mit denen.
Journalist
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 23. Sep 2005, 16:04
Okay, ein Plus für Dich...ich hatte nur das + so schnell nicht auf der Tastatur gefunden...Herr Kollege?!? Und was hattest Du schon mit den Mackies zu tun?

PS: Steht im Sinfonie-Konzert ein Mann auf und schreit: Ist ein Arzt hier? Ist ein Arzt im Raum?...Meldet sich 5 Reihen weiter hinten einer und sagt: Ich bin Arzt, was ist passiert? Schreit der erste: Ist das nicht ein wunderbares Konzert, Herr Kollege?!
Malcolm
Inventar
#17 erstellt: 23. Sep 2005, 16:16

Herr Kollege?!?

Ja, quasi...
Bin Technikjournalismus-Student.
Mal schauen was draus wird

Der Witz mit dem Ärzte-Kollegen ist gut, sollte ich mir merken
Mit Makies hab ich bislang noch nichts zu tun, höre bislang sehr zufrieden mit Nubis, das kann auch noch eine Weile so bleiben
geniesser_1
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 23. Sep 2005, 16:20

Der Witz mit dem Ärzte-Kollegen ist gut, sollte ich mir merken


der witz ist gut,aber ururururalt..... den solltest Du nur ganz jungen Menschen erzählen, bei denen könnte der tatsächlich noch unbekannt sein.....

Gruß
geniesser_1
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
mackie hr824 mk2 aus USA?
limer am 03.12.2008  –  Letzte Antwort am 05.12.2008  –  2 Beiträge
Lautsprecher für 11qm Altbau!? Hilfe!
audio-zu-audio am 03.11.2005  –  Letzte Antwort am 04.11.2005  –  4 Beiträge
Standbox für 20m2 großen Raum?
Verzweifelterboxensucher am 11.11.2006  –  Letzte Antwort am 12.11.2006  –  29 Beiträge
Mission - die großen Unbekannten??
Bugfixer am 12.04.2008  –  Letzte Antwort am 13.04.2008  –  4 Beiträge
Hörerfahrungen Klein+Hummel P 110?
Sheygetz am 27.08.2007  –  Letzte Antwort am 14.12.2009  –  8 Beiträge
Aktiv oder Passiv, das ist hier die Frage??
x-toph am 10.08.2005  –  Letzte Antwort am 10.08.2005  –  12 Beiträge
Klein+Hummel O300 viel zu leise !
olivox am 04.12.2009  –  Letzte Antwort am 28.07.2011  –  12 Beiträge
Suche aktice Boxen für die laute Musik in einem großen Raum
fretchen am 26.07.2004  –  Letzte Antwort am 26.07.2004  –  2 Beiträge
Anschluß Aktiv-Lausprecher Vorverstärker.
Jannnyck am 10.07.2009  –  Letzte Antwort am 10.07.2009  –  3 Beiträge
Aktiv-LS-Vergleich : Erfahrungsbericht
Stefan am 28.07.2004  –  Letzte Antwort am 28.07.2004  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • NAD
  • Thomson

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 88 )
  • Neuestes Mitgliedxstormi
  • Gesamtzahl an Themen1.345.431
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.665.368