Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Umfrage
Sollte Magnat weiterhin billig(e) LS herstellen?
1. Ja (23.3 %, 14 Stimmen)
2. Nein (41.7 %, 25 Stimmen)
3. 1 oder 2 Serien sind OK (35 %, 21 Stimmen)
(Die Umfrage ist beendet)

Sollte Magnat weiterhin billig(e) LS herstellen?

+A -A
Autor
Beitrag
Lapinkul
Inventar
#1 erstellt: 28. Sep 2005, 16:14
Jetzt bin ich ja mal auf eure Votes gespannt.
Hoffe es klappt alles...mache so eine Umfrage zum ersten mal
DZ_the_best
Inventar
#2 erstellt: 28. Sep 2005, 16:29
Soll man auch begründen, was man gewählt hat?

MFG DZ
Lan-Picario
Inventar
#3 erstellt: 28. Sep 2005, 16:35
Also ich hatte mich gerade im Magnat Thread dazu geäußert gelle
SFI
Moderator
#4 erstellt: 28. Sep 2005, 17:04
Ich hätte als Zusatz noch geschrieben "oder sich ausschließlich auf die hochwertigen Modellreihen konzentrieren" oder dergleichen. Nachher kommt noch jemand und denkt Magnat baut nur Müll.
zwittius
Inventar
#5 erstellt: 28. Sep 2005, 17:06
Soooo!
als magnat fan und stammtisch-mitglied will ich auch meine meinung dazu sagen:

ich finde magnat sollte keine billigserien herstellen aber so sachen die preiswert sind also lieber klasse statt masse!


zb bei ner standbox anstelle vieler billigen "teller" ,ein gutes! oder wenigstens das Bassrefleysystem abstimmen und ne 5-teilige weiche! manche boxen von magnat haben nicht mal ne weiche!!!

also ich würde ne Quantum 300er serie und ne Quantum 700er serie vorschlagen!

dann hat magnat 4überischtliche serien und alle preisklassen (bis auf die super-spitzen-referenz-klasse)sind abgedeckt.



Manu
DZ_the_best
Inventar
#6 erstellt: 28. Sep 2005, 17:53
Wie sektion-31 schon sagte, sind auch "billig-Serien" wichtig für Lautsprecherhersteller.
Diese sollten allerdings nicht einen Großteil der Produktpalette ausmachen.
Also ihr ganzen "Needle Alu Dinger", weg mit euch!

MFG DZ
Lapinkul
Inventar
#7 erstellt: 28. Sep 2005, 18:26

DZ_the_best schrieb:
Soll man auch begründen, was man gewählt hat?

MFG DZ :prost

Das bleibt euch selbst überlassen, alles was der Moderator an negativen Postings durch lässt ist erlaubt
Lapinkul
Inventar
#8 erstellt: 28. Sep 2005, 18:29

sektion-31 schrieb:
Ich hätte als Zusatz noch geschrieben "oder sich ausschließlich auf die hochwertigen Modellreihen konzentrieren" oder dergleichen. Nachher kommt noch jemand und denkt Magnat baut nur Müll. :L


Ich denke das erübrigt sich aus den 3 Möglichkeiten...wenn Du aber denkst das es notwendig ist, kann man es noch zusätzlich einbauen?!
valdezz
Inventar
#9 erstellt: 28. Sep 2005, 18:45
womit ich zwar etwas spät bei der wahl war, aber immerhin...
S.P.S.
Inventar
#10 erstellt: 28. Sep 2005, 19:18
mal ne frage, stellen die auch gute LS her?
DZ_the_best
Inventar
#11 erstellt: 28. Sep 2005, 19:28
Bitte auf die Umfrage konzentrieren.

MFG DZ
edta1m
Stammgast
#12 erstellt: 28. Sep 2005, 19:38
Also: Konzentration auf die Umfrage:

Finde, EINE Modellreihe a la Motion kann man schon durchgehen lassen - eine reine Partybox halt! Frei nach dem Motto: Hauptsache, da kommt was raus, das sich wie Musik anhört.

Kumpel von mir hat (in Zusammenarbeit mit zwei Canton AS40) mal mit zwei Victory 88 (ich glaube, die sind noch schlechter als die Motionserie !??) eine Grillfeier für 100 Leute im halboffenen Garten (also von drei Mauern/Hauswänden umgeben) "beschallt" - dafür reichts. Oder eben wie gesagt für den Partykeller.

Hatte selber mal die Motion und bin froh, dass ich von denen im Heim-Hifi-Bereich weg bin.
Malcolm
Inventar
#13 erstellt: 28. Sep 2005, 20:13
Ich hab nichts gegen Magnat-LS.
Nervig werden erst die besitzer der selbigen wenn Sie sich für "genial" halten weil Sie ein paar Magnat Victory für nur 80€ / Paar bekommen haben!
Und dann soll man da hinfahren weil man ja "Ahnung hat".
Und dann soll man was sagen, was ehrliches.

"Naja, erstmal die Höhen auf +12 db Stellen, damit welche da sind. Dann den Bass auf -6 db".

"Waaaasss? Wieso -6? ich will doch viel Bass!"

"Jaaa, siehst Du? Dann hättest Du Dir besser Lautsprecher gekauft. Diese Hamsterkäfige hier dröhnen nur. Kommt vom Sperrholz..."

"Naja, ich find die gut. Für das Geld..."

So endet es dann meistens. Und immer wenn ich da bin muss ich die Scheißkisten dann ertragen. LOL.

Magnat baut z.T. einigermaßen brauchbare Lautsprecher, die kosten dann aber auch gleich weit mehr als die billigserien.
IMHO brauchts keine Heco Spirits, keine Magnat Cubes und keine Needles und Victorys. Aber manche Leute werden scheinbar glücklich damit... also was solls? Ich drücke ja auch niemandem Nubert aufs Auge. Soll jeder mit seinen LS glücklich werden. Ich kann ja immer noch ungläubig den Kopf schütteln!


[Beitrag von Malcolm am 28. Sep 2005, 20:15 bearbeitet]
Nomadhunter
Stammgast
#14 erstellt: 28. Sep 2005, 21:50
Wie schon gesagt sind "Billigserien" wichtig für Lautsprecherhersteller, auf der Canton-Homepage ist z.B. nachzulesen, dass Canton ca. 40% seines Umsatzes nur mit seinen Movie-Systemen macht, und auch die CD-Serie schätze ich, angesichts der großen Verbreitung bei MM&Co, dann auch noch mit sicher 15-20% ein. Die ersten ausgewachsenen LS, die LEs und die Ergos teilen sich dann wahrscheinlich noch fast den gesamten Rest, mit all den hochwertigen Sachen wie Venton und Karat macht Canton wahrscheinlich keine 10% des Umsatzes. LEs, Ergos, CDs und Movie-Systeme stehen eben auch in praktisch jedem MM/Saturn/..., und hier wird einfach das meisten Geld gemacht.

Frag mal auf der Straße, wieviele Leute Wharfedale, Monitor Audio und Co. kennen, und wieviele dann Canton oder Magnat. Ich glaube zwar, dass es auch noch ewig viele Leute gibt, die letztere beiden nicht kennen, aber die Hersteller kennen, die nur "hochwertige" LS produzieren, kennen vielleicht 2-3% der Bevölkerung, steht ja normalerweise auch nicht in den Geizmärkten rum.
andisharp
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 28. Sep 2005, 22:02
Wenn sie nicht pleite gehen wollen (waren sie schon), müssen sie Geräte für den Massenmarkt bauen. Es gibt leider nicht genug Spinner, wie uns.
Nomadhunter
Stammgast
#16 erstellt: 28. Sep 2005, 22:06

andisharp schrieb:
Wenn sie nicht pleite gehen wollen (waren sie schon), müssen sie Geräte für den Massenmarkt bauen. Es gibt leider nicht genug Spinner, wie uns. ;)

Pleite gehen müssen sie nicht zwingend, aber entweder man produziert für den Massenmarkt, oder man produziert in kleinen Stückzahlen, hat nur mäßigen Umsatz, und der Firmenname ist nur eben diesen 2-3% Spinnern bekannt. Das ganz große Geld kann man so natürlich nicht machen.
SFI
Moderator
#17 erstellt: 29. Sep 2005, 04:16
Hey Malcolm,

ich hab mal als Bub meiner Mutter gepredigt, dass ich mit meinen neu erstandenen Motion 200 die besten LS habe und nie wieder neue Lautsprecher kaufen werde. Die kosteten damals 400 DM das Paar und waren von der Pseudo UVP 1400 DM runtergesetzt. Ein Wahnsinnsklang und ein super Schnäppchen, naja ich wußte es nicht besser!
edta1m
Stammgast
#18 erstellt: 29. Sep 2005, 08:44

"Naja, erstmal die Höhen auf +12 db Stellen, damit welche da sind. Dann den Bass auf -6 db".


Kann ich nur bestaetigen!!

Das waren definitv die Vitory! Wie gesagt, die Motion, die ich hatte, waren da tatsaechlich "besser", trotzdem natuerlich Mist. Bin mit den LEs nun auch ohne Bass/Treble Eingriff (vorerst mal, bis ich irgendwo Geld fuer ne Dynaudio Focus finde *traeum* ) gluecklich.
Lan-Picario
Inventar
#19 erstellt: 29. Sep 2005, 15:10
Aber muß Magnat so billige Dinger bauen.
Gut ich berstehe, dass Magnat auch günstige Exemplare im Angebot haben muß, um Geld zu verdienen.
Mich erstaunt es doch, dass es so wichtig ist.

Ich frage mich wieviel Leute denn sich teure LS kaufen. Und wieviele so billig Dinger.

Ich denke, wenn Magnat die Monitor und die Needle was hochwertiger machen würden, aber den ähnlichen Preis verlangen, dann müssten die mehr LS verkaufen. Weil so das Image nicht so ruiniert wird.
Und folglich würden Sie auch mehr verdienen mit der Zeit.

Ich denke, wenn die Low Budget LS von Magnat besser konstruiert werden, dann kostet das Magnat wieder mehr Geld für Investitionen.
Aber wenn Sie dann, weil es sich rumspricht "guck mal Magnat hat so tolle LS für wenig Geld", mehr Ansätzen können.
Dann bekommen die wieder das rein.

Und dann bekommen Sie auch ein gutes Image und dann wird die Marke immer beliebter und immer mehr Absätze finden sich dann.

Auch das High End Segment machen Sie sich breit.

Und Sie expandieren und expandieren.

Ok am Anfang wären Sie vielleicht nicht so toll am verdienen aber später kommt der Berg ins Rollen.

Gelle

Ich finde es schon toll, dass Magnat so hochwertige Quantums für sowenig Geld anbieten kann.
Aus diesem Grund habe ich mich auch für Magnat entschieden.
Der Preis; der Klang und das Aussehen stimmte.

Wenn Sie dann auch immer beliebter werden, wer kauft sich dann schon die anderen Marken die wesentlich teurer sind.

Also ich nicht auf keinen Fall.

andisharp
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 29. Sep 2005, 15:34
Wenigstens verlangt Magnat für seine Billigserien auch nicht viel Geld. Da sieht die Sache bei Bose schon anders aus, z. B. Uhrenradio für 650 Euro
Lan-Picario
Inventar
#21 erstellt: 29. Sep 2005, 16:41

andisharp schrieb:
Wenigstens verlangt Magnat für seine Billigserien auch nicht viel Geld. Da sieht die Sache bei Bose schon anders aus, z. B. Uhrenradio für 650 Euro :D


Das stimmt das ist noch ne größere Schande
Lapinkul
Inventar
#22 erstellt: 02. Okt 2005, 20:21
Lan-Picario
Inventar
#23 erstellt: 02. Okt 2005, 21:12
Wann ist eigentlich die Umfrage zu Ende?
Lapinkul
Inventar
#24 erstellt: 02. Okt 2005, 21:16

Lan-Picario schrieb:
Wann ist eigentlich die Umfrage zu Ende?


Na sechs Tage müsst ihr noch warten
DZ_the_best
Inventar
#25 erstellt: 02. Okt 2005, 21:25
Geile Umfrage.
Hier haben nur die üblichen Verdächtigen aus unserem schönen Stammtisch abgestimmt.

MFG DZ
edta1m
Stammgast
#26 erstellt: 02. Okt 2005, 21:27
Ich nix Magnat Stammtisch!

Aber was erwartest du denn, interessiert halt auch nur Leute, die Magnat haben oder hatten! Nehmts ned tragisch
DZ_the_best
Inventar
#27 erstellt: 02. Okt 2005, 21:30


Aber was erwartest du denn


Das alle 135686 Mitglieder des Forums mit abstimmen...

MFG DZ
Lapinkul
Inventar
#28 erstellt: 02. Okt 2005, 21:31
Ich als Wharfedale Fan muss den Magnatisten aber unter die Arme greiffen...
Und das tue ich gern
bvolmert
Inventar
#29 erstellt: 02. Okt 2005, 21:31
Früher (>10Jahre) hat Magnat mal qualitativ gute LS hergestellt. Ok, tun sie evtl heute auch noch, vielleicht hätte ich schreiben sollen: Früher haben sie nur...

Natürlich muß auch der Massenmarkt im Niederpreissegment bedient werden. Aber sollte man das nicht besser Firmen wie Eltax etc überlassen?
Problematisch finde ich den Ruf einer Marke, der sich sowohl nach oben als auch nach unten überträgt. Damit meine ich: Bei den ersten Billigserien, als Magnat noch den Ruf einer Qualitätsmarke hatte, hat sich das bestimmt gelohnt, alle dachten: "Wow, Magnatboxen für so wenig Geld?"
Inzwischen -man sieht´s ja an dieser Umfrage- läuft´s andersrum: "Warum sollte ich für Magnatboxen viel zahlen? Is doch ne Billigmarke!"

Verschlimmert wird das noch durch die desaströse Preispoltik von Magnat. Ist ja allgemein bekannt, daß man nie den UVP zahlt. Gerade bei den Billigserien Motion etc ist der UVP ja nur ein Marketingwerkzeug.
Und wenn nun eine neue, qualitative Serie herauskommt, frage zumindest ich mich: Was ist der "echte" Preis dieser Box? Auf den UVP kann man sich ja nicht verlassen.
alfa.1985
Inventar
#30 erstellt: 03. Okt 2005, 00:17
Finde es schade, daß Magnat sich den Ruf durch Billigdröhner verschandelt - geht aber wahrscheinlich aus wirtschaftlichen Gründen nicht anders. Besser so, als daß die Marke ganz verschwindet. Vielleicht wäre es besser im CAR-Audio Sektor den Umsatz zu pushen und im HiFi Bereich eher hochwertige Produkte anzubieten - aber das werden sich die New-Biz Strategen von Magnat schon durchgerechnet haben

Was ich von Magnat habe (bzw. hatte) ist nicht viel - aber selten hat es mich zur Begeisterung gebracht - allerdings muß man sagen, daß die Teile unkaputtbar sind.

* Shockwave 1200
* CAR-Amp
* 30er Sub (mit "schöner" Holzfolie)
* 16x9 cm CAR LSP
* 16 cm Koax-CAR-Fronts

Viel Bummmsss, wenig Details, aber laauuuutttttttt.

Bei dem Shockwave waren sogar noch Baumwollhandschuhe dabei wozu nur ?

Wenn Magnat mal wieder was ordentliches im HiFi Bereich herstellen würde, wär's durchaus ne Überlegung wert.

Viele Grüße

alfa.1985
alfa.1985
Inventar
#31 erstellt: 03. Okt 2005, 00:22
@bvolmert

Schade eigentlich - oder ? Deppen können eben den wirklichen Wert einer Marke niemals "berechnen".

Sei's drum - so ist es ja auch anderen Marken wie z.B. Dual ergangen - kaufts Du heute x.1-System bei Walmart für 50 Takken - und rum ist's mit dem Namen.....

Gruss

alfa.1985
SFI
Moderator
#32 erstellt: 03. Okt 2005, 07:40

Wenn Magnat mal wieder was ordentliches im HiFi Bereich herstellen würde, wär's durchaus ne Überlegung wert.


Da gibts ja nun mehr als genug!
Lan-Picario
Inventar
#33 erstellt: 03. Okt 2005, 09:13
Das stimmt Magnat besteht aus zwei Welten einmal die schlechte und einmal die gute Welt.
Bei dieser Firma liegen Licht und Schatten dicht nebeneinander.
Ich finde man soll sich nur die Sonnenseite der Firma widmen.
Dann hat man viel Freude für wenig Geld.
Naja lass uns überraschen was die Firma Magnat so in Zukunft machen wird.
Lapinkul
Inventar
#34 erstellt: 13. Okt 2005, 20:27
Hier übrigens einmal das Ergebnis der kleinen Magnat Umfrage.
Sollte man das Ergebnis mal per eMail an Magnat schicken?!
zwittius
Inventar
#35 erstellt: 13. Okt 2005, 20:34
ja denk mal schon aber mit unseren posts!!!

wäre echt ma ne coole sache besonders wenn man ne antwort drauf bekäme!! dann würde unser stammtisch explodieren (tut er sowieso)!!!


[Beitrag von zwittius am 13. Okt 2005, 20:34 bearbeitet]
Lapinkul
Inventar
#36 erstellt: 13. Okt 2005, 20:53
Schreiben sollte an Magnat dann aber Lan-Picario...der kann immer so viel und schön schreiben
alfa.1985
Inventar
#37 erstellt: 13. Okt 2005, 20:56
ja, das mit dem Mail an Magnat ist eine Super-Idee :

immerhin fast ein viertel der User meinten die sollen mit den Billigteilen weitermachen.

Frag mal die Controller wieviel % vom Umsatz auf die Billigteile entfällt und welchen Profit Magnat damit macht.

Meine Meinung : ohne den Schrott sind die bald platt, den wenn sie nur noch Qualität bauen würden, müßten die Preise steigen und dann wandern die Käufern zu den "richtigen" Marken ab (ihr wißt schon welche ich meine ).

Solange man den Sch... nicht kaufen MUSS lasst sie halt weitermachen... und investiert Eure $ in die guten Teile und zahlt vor allem einen "anständigen" Preis dafür - so überlebt die Marke hoffentlich - andersrum wär's schade drum.

gruss

alfa.1985
SFI
Moderator
#38 erstellt: 14. Okt 2005, 04:18
naja das Feedback ist in Anbetracht der Useranzahl viel zu gering. Ich guck mal ob ich noch jeweils ne 0 hinten dran editieren kann und dann ab zu Magnat!
-HiFi-
Inventar
#39 erstellt: 14. Okt 2005, 23:04
Bin dafür, dass sie keine billig LS mehr bauen.
Sollen lieber sowas bauen wie die Magnat Magnum oder Vintage oder die All Ribbon etc.

Die jetzigen Quantum sind ja wieder geil.
So sollte es weitergehen.
Lan-Picario
Inventar
#40 erstellt: 15. Okt 2005, 07:52
Ja ich frage mich wie wichtig der Billigmodell Anteil ist.
Da bin ich auch noch am spekulieren.

Oder ob Magnat noch mehr aus dem Marketing rausholen kann.

Ich frag mich nur wieviele sich so die Quantums 908er/907er und den 905er kaufen?
Also die teuren High End Teile (auchwenn es keine High End Preise sind).
Und wieviele Leute es gibtdie sich die 500er Reihe holen?
Und wieviel Leute die Needle oder jetzt auch die Monitor holen?

Naja ich müßte den Umsatz speziell auf die Typenklassen analysieren und was ich auch noch wissen will.

Wie beliebt ist Magnat jetzt überhaupt?

Ist Magnat Marktführer?

Meine größte Frage ist aber macht sich Magnat seine Hände mit Billigware schmutzig?

Machen das andere Hersteller wie was weiß ich B&W besser und wie siehts bei denen aus?

Fragen über Fragen hmmm

P.S. danke fürs Kompliment @Lapinkul


[Beitrag von Lan-Picario am 15. Okt 2005, 07:53 bearbeitet]
Lan-Picario
Inventar
#41 erstellt: 15. Okt 2005, 08:01
Achja und was mich noch interessieren würde warum hat man sich für Magnat entschieden oder anders gesagt warum hat man sich gegen Magnat entschieden. Für den Kauf des Produktes.

So eine Umfrage wäre auch interessant.

Ist es das Preis/Leistunsgverhältnis das stimmt?!

Ist es der Klang!?

Das Design!?

Oder weil man sich einfach sagt Magnat baut sowieso gute Boxensysteme also ihr Ruf!?

Oder vielleicht will man die Deutsche Wirtschaft unterstützen?!

Also meine zwei Gründe waren Design ich fand Sie schön und der Klang.
Aber warum ich mich auf Magnat o konzentriert habe, weil mich die Vector 77 schon so fasziniert haben.

Irgendwie finde ich viele LS Hersteller so unausgeglichen beim herausbringen neuer LS. Also bezogen auf den Klang in Audiophilie oder Schalldruck (auch in Bezug einzelner Frequenzen wie Bass oder so).

Gut klingende Box aber zu wenig Bassdruck oder zu kreischende Höhen naja da gibts schon einpaar Bsp. die ich kennengelernt habe.

Müßte noch mehr Vergleiche machen aber was solls.

Achselzucken

MFG

Nomadhunter
Stammgast
#42 erstellt: 15. Okt 2005, 16:48

Lan-Picario schrieb:
Ist Magnat Marktführer?

Nein, das ist Canton. Vorallem, dass Canton 40% seines Umsatzes nur aus den Movie-Systemen zieht, zeigt doch sehr klar, wie wichtig die günstigen Serien sind, zudem von den restlichen 60%, wenn man sich mal so anschaut, was bei den großen Geizmärkten so rumsteht, sicher nochmal 20-25% an die CD-Serie (also ebenfalls keine "gescheiten" LS) gehen. Von den "gescheiten" LS werden dann noch die günstige LE-Serie und die im Mittelfeld liegende Ergo-Serie praktisch den gesamten Rest teilen, Karats hab ich bis auf die Subs dieser Reihe in den schon angesprochenen Läden noch garkeine gesehen, von den Ventos ganz zu schweigen, auch glaube ich nicht, dass die beiden Serien zusammen mehr als 10% ausmachen, wohingegen die Movies und CDs zusammen wahrscehinlich 60-65% des Umsatzes von Canton ausmachen, rechnet man das auf die Stückzahlen statt dem Umsatz runter (die "gescheiten" LS sind deutlich teurer) ist man dann wahrscheinlich schon bei 70% aller verkauften LS.

Und irgendwoher muss ja auch das Geld für die Entwicklung der Reference-Serien u.s.w. herkommen, die zwar mit Entwicklung bestimmt ein Verlustgeschäft für Canton sind, dafür aber sicher gute Werbung für die "kleineren" Karats und Ventos sowie vielleicht sogar die kleineren Boxensetz machen und zudem die Entwicklung der neuen Ergo-, Karat- und Vento-Serien deutlich vereinfachen, immerhin setzen alle 3 Reihen inkl. Reference jetzt auf sehr ähnliche Chassis.
Lan-Picario
Inventar
#43 erstellt: 16. Okt 2005, 09:51
Tja das bedeutet mit anderen Worten, dass Magnat auch Billigteile herstellen muß oder?
Oder sollte man sich mit Mittelklasse und höher wertige LS abgeben?
Gut Canton ist Marktführer aber Magnat ist bestimmt auch gut dabei und wahrscheinlich steigern die sich jetzt gewaltig. Der Grund ist ja die erfolgreiche Quantum Serie die dieses Jahr rausgekommen ist.
DAs heißt wiederum die Strategie und Marktführung bei Magnat ist relativ optimal gestrickt?!

Naja dann gibts eigentlich kein Grund für Besorgnis für Magnat.
Und sollen sie mit anderen guten Markenherstellern weiterleben und Markt führen sodass sie uns mit tollen und günstigen LS beglücken können.

Und eine andere Feststellung von mir ist, dass es viele Menschen gibt die gar nicht guten Klang kennen bzw. sich die wenigsten gute LS kaufen.
Tja nicht alle sind so informiert wie manche hier im Forum bzw. das Interesse haben die eventuell gar nicht so an Musik und Film.

Naja dann Prost und einen Tost auf uns alle
alfa.1985
Inventar
#44 erstellt: 16. Okt 2005, 10:21
Hallo - den Wert einer "Marke" taxiert jeder Konsument subjektiv. Bei mir ist es so, daß vor vielen Jahren, als ich noch gar kein Geld für richtige LSPs hatte, Magnat für mich in der deutschen Oberliga mitspielte. Ich empfand die Marke gleichwertig zu den damaligen deutschen Herstellern wie Canton, Quadral, Heco, usw.

Ausländische Marken kannte ich, mit Ausnahme von Dynaudio, überhaupt noch gar nicht. Mitte der neunziger hatte ich dann für ein Cabrio eine Anlage zu besorgen und stieß wieder auf Magnat. Habe dann Verstärker, CD-Radio (ja, so hieß das damals eben) und vier Einbau LSP von Magnat geordert. Kaufgrund war eben, daß ich Magnat als Marke noch in sehr guter Erinnerung hatte und ich blind darauf vertraute gehobene Qualität zu erhalten.

Was dann kam, war aber eben billige Fernost-Massenware (Verstärker und CD-Radio). Die Einbau LSP machten einen durchaus wertigen Eindruck (13er Koax und 16x9 Koax). Nach dem Einbau hatt ich zwar ordentlich Druck, besonders im Bereich der Höhen (die waren sehr agressiv). Also mußte noch ein kleiner Sub her, um etwas bessere Tiefen zu haben (8"). Höhen runterpegeln, damit die Mitten noch wahrnehmbar sind, Bass separat ansteuern und einpegeln - so gings eben mal gerade. In einem echten Cabrio (Meine solche ohne Windschott und so'n Quatsch) ist es wirklich schwierig vernünftig Musik zu hören - aber mit viel rumexperimentieren ging's eben grad mal so.

Das CD-Radio ist schon lange gegen was anständiges ausgetauscht (war auch dreimal so teuer, hat sich aber gelohnt).

Mein Bruder hatte sich dann irgendwann ein Paar Vectoren für zu Hause gekauft, die ich mir sehr ausgiebig angehört habe (weiß den Typ nicht mehr auswendig, aber war aus der damaligen Serie das oberste Modell, glaube 2x16 oder 20er TMT und 1xHTK). Auch hier war mein Eindruck, daß man schon ordentlich equalizen mußte, damit man nicht nur BummBumm und Kreisch hört.

Alles in Allem hat sich mein persönlicher Eindruck der "Marke Magnat" nicht verbessert. Da ich es jedoch für sehr blöde halte aus nur zwei Erfahrungen sich ein Urteil zu bilden, werde ich mal über Weihnachten ein paar gute Händler aufsuchen, die auch das aktuelle obere Ende von Magnat da haben - in der großen Hoffnung, daß sich meine derzeitige Wahrnehmung wieder positiv verändert

Viele Grüße & nix für ungut (Magnatfans)

alfa.1985
Lan-Picario
Inventar
#45 erstellt: 17. Okt 2005, 21:06
Das meine ich genau was alfa.1985 sagt.
Durch zu extremen Ramsch macht man sich doch sein Image kaputt. Und dann laufen die Kunden doch einen weg.
Und ist das nicht fatal?
Also sollte man auch im Günstig Segment etwas bieten gelle.
Das ist doch nicht so schwer.
Wenn man was kauft, hat man auch einen Anspruch und ne Erwartungshaltung.
Es sollte ein angemessenes Verhältnis zwischen Preis und Leistung geben.

Also Schrott verkaufen ist in meinen Augen absolut gefährlich.

MFG Lan-Picario
der_molch
Ist häufiger hier
#46 erstellt: 18. Okt 2005, 15:29
... es hängt aber auch eben viel vom erlebten ab . machst du schlechte erfahrungen ( egal welcher sector jetzt ( tv - dvd-player - speaker - was weiß ich was .. )) wechselst du eben , machst du immer nur gute erfahrungen mit einer marke bleibst du mit dem nächsten produkt weiter dort !!?? ... ist doch generell so im leben - man bezieht immer das erfahrene & erlebte mit ein und fällt danach seine entscheidungen - manchmal lässt man sich auch beeinflussen und leiten . ich hab z.zt. 2x canton le 170 stehen und bin erstmal zufrieden, würde auch irgendwann mal magnat quantum reihe oder nubi´s probieren !!!
Lan-Picario
Inventar
#47 erstellt: 18. Okt 2005, 15:40
Ja so is es. Schmeckt beim erstenmal das Eis an der einen Eisdeale net, dann geht man da auch nicht mehr hin. Oder hat Dir der eine Friseur Deine Haare net guz geschnitte, dann gibst dem auch einpaar Hiebe.

Gelle

Würde denke ich jeder so machen oder gibts Ausnahmen.

Kommt meldet euch sonst.... :D
edta1m
Stammgast
#48 erstellt: 18. Okt 2005, 16:41

dass Canton 40% seines Umsatzes nur aus den Movie-Systemen zieht, zeigt doch sehr klar, wie wichtig die günstigen Serien sind, zudem von den restlichen 60%, wenn man sich mal so anschaut, was bei den großen Geizmärkten so rumsteht, sicher nochmal 20-25% an die CD-Serie (also ebenfalls keine "gescheiten" LS) gehen


Tja, das Problem ist einfach, dass die Kunden halt nach "Dolby" und "guenstig" suchen.

Jeder, der nichts mit Hifi am Hut hat, faellt dann den Juengern der Fachmaerkte in die Haende, die einem halt dann diese all-in-one Systeme a la Movie etc. verkaufen.

Musste selbiges auch bei einem Bekannten sehen.
Dieser ging (ohne mich) in einen MM und lies sich dort fuer etliches Geld so ein kleines JBL-System (5 Mini-Satelliten mit Sub) geben. Zitat des Verkaeufers: "Damit haben Sie dann schon so was wie einen BMW im Heimkino-Sektor!"
Totaler Mist das Ding! zum Musikhoeren voellig ungeignet, fuer Homecinema auch Mist, da die kleinen Sats so schlecht runterkommen, dass der Crossover des Subs so hochwandert, dass man ihn hoert - mein Bekannter kann ihn aber nur hinten seitlich stellen. Ergebnis: Ihr koennts euch denken!

Ich denke, wohl der Vorgaenger von dem hier, der Sub ist schmaler, die Satelliten aber sind die gleichen
http://www.hifi-regler.de/shop/jbl/jbl_esc_xcite_silber.php


Um zum Thema aufzuschliessen: Irgendwie koennen die Hersteller gar nix dafuer, dass ihre Mini-Troeten so reissenden Absatz finden.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Magnat Monitor Supreme 2000 vs. JBL Northridge E 80
Cowboy__Bebop am 23.03.2010  –  Letzte Antwort am 27.03.2010  –  21 Beiträge
Magnat Monitor 220 nahfeldgeeignet?
Joker92 am 09.01.2011  –  Letzte Antwort am 16.01.2011  –  4 Beiträge
Magnat
Anfänger2004 am 23.08.2016  –  Letzte Antwort am 23.08.2016  –  2 Beiträge
Welche LS für Accuphase E-211?
alex.ricci am 12.01.2004  –  Letzte Antwort am 14.01.2004  –  21 Beiträge
frage zwecks billig ls ^^
Flamedramon am 17.11.2010  –  Letzte Antwort am 18.11.2010  –  4 Beiträge
Magnat - Boomschrott!
x-one am 28.12.2004  –  Letzte Antwort am 20.05.2015  –  17 Beiträge
Magnat Quantum 673
sandor999 am 03.01.2016  –  Letzte Antwort am 07.01.2016  –  10 Beiträge
Jamo E 350 S
Stevie_81 am 05.04.2004  –  Letzte Antwort am 05.04.2004  –  2 Beiträge
Magnat Vector 55 "röcheln"
blu5kreen am 15.06.2008  –  Letzte Antwort am 19.06.2008  –  7 Beiträge
JBL oder Magnat ?
sneakpreview am 31.07.2010  –  Letzte Antwort am 01.08.2010  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Magnat
  • Canton

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 126 )
  • Neuestes MitgliedAllgau
  • Gesamtzahl an Themen1.345.485
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.666.339