Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Billig ist nicht gleich billig!

+A -A
Autor
Beitrag
stephanwarpig
Stammgast
#1 erstellt: 13. Mrz 2007, 01:13
Also ich muss hier mal was loswerden.
ich, der wirklich kein experte in sachen audio bin, aber ein gehör für guten sound habe, habe mir vor kurzem vorgenommen ein paar neue boxen zu kaufen.
aufgrund dessen habe ich in diesem forum mir ein paar kaufempfehlungen geholt.
da ich nicht viel geld habe, wollte ich mir für rund 100 euro gute boxen kaufen.
alle haben gesagt, 100 euro wären zu wenig. spar auf ein paar "bessere" boxen für rund 200 euro das stück. oder sogar mehr!!!!
tut mir leid, aber ich habe mir nun die Mivoc Hollywood (100 watt sinus) gekauft. das paar hat mich 99,00 euro gekostet.
ich habe einen verstärker, der 120 watt sinus an jeden kanal liefert an 4 ohm und ich muss sagen, diese boxen spielen in meinem wohnzimmer (35 m²) echt auf.
da ich mir gerne andere meinungen einhole, habe ich einen kumpel, der in einem tonstudio areitet und selbst gitarrist ist, mal eingeladen. der war schlicht weg begeistert, dass man für so wenig geld so gute leistung und sound bekommt.
also, ich bin mir sicher, dass man auch für wenig geld sehr, und ich betone wirklich seeehr vie, sound bekommt.
ich muss aber dazu sagen, dass man schon etwas von equalizern verstehen muss, um das letzte rauszuholen.

also, billig ist nicht gleich billig!!!
Toni78
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 13. Mrz 2007, 07:55
Und was ist jetzt die Erkenntnis aus diesem Posting?

Das Ansprüche verschieden sind!

Bin mal gespannt ob Du in 5 Jahren, wenn Du dieses Posting nochmal ausgräbst nicht doch etwas schmunzeln musst.

Aber ich will Dir die Mivocs gar nicht madig machen, habe sie ja noch nicht mal gehört. Auf jeden Fall ist es doch schön das DU zufrieden bist.

Ich bin mit Lautsprechern aus einer ähnlichen Preisklasse damals auf den Geschmack gekommen, daher kann ich Dich durchaus verstehen. Damals fand ich meine 190 Mark Baumarktlautsprecher richtig gut, aus heutiger Sicht -als Cantonbesitzer- ist das schwer nachzuvollziehen. Ansprüche wachsen eben (leider )

Das es, gemessen am Preis durchaus respektabel gute Schallwandler für dieses Geld gibt, glaube ich Dir auch, nur ist es wirklich Glückssache so einen zu finden. Und wenn, dann sind die nicht billig sondern preiswert/günstig.

In einem anderem Thread hat mal einer eine DK Box für 39(!) EUR durch leichte Modifikationen auf ein ordentliches Klangniveau gehoben. Das zeigt das in den Billiglautsprechern manchmal gar nicht soooo üble Chassis drin sind, nur an den Weichenbauteilen (wenn man das so nennen kann) wird geschlampt. Naja für den Preis bleibt für grosse Entwicklungsarbeit kein Geld mehr übrig.


[Beitrag von Toni78 am 13. Mrz 2007, 09:03 bearbeitet]
insoman
Stammgast
#3 erstellt: 13. Mrz 2007, 08:54
dann ist die Box nicht billig, sondern günstig


ich hab sie noch nie selbst hören können, hatte aber selbst mal eine Mivoc und muss sagen, dass das P / L Verhältnis sehr stimmig war....


klar gibt es bessere Boxen, es gibt aber auch schnellere Autos und geilere Frauen....
JULOR
Inventar
#4 erstellt: 13. Mrz 2007, 09:56
Hallo stephanwarpig,

Glückwunsch zum Kauf der Boxen!

Leider ist hier oft der Tipp zu hören: "Leg' noch was drauf und bekommst was Besseres". Das ist eine absolut nichtssagende Antwort, die immer stimmt, aber nie weiterhilft - auch bei 1000€-Laustsprechern usw. Wobei ich nicht ausschließen möchte, dass manchmal mit relativ wenig Extrakosten einiges zu machen ist.


[Beitrag von JULOR am 13. Mrz 2007, 09:56 bearbeitet]
stephanwarpig
Stammgast
#5 erstellt: 14. Mrz 2007, 14:24
also günstig waren die boxen auf jedenfall.
ich frage mich nur, was man noch verbessern kann. außer, dass der bass einem die magengrube auffrisst, oder man die ls so laut aufdreht, dass die nachbarn im umkreis von 300 metern ihr gutes geschirr mit einer schaufel aufkehren müssen.
ich wollte mit diesem beitrag einfach sagen, dass jemand, der sich für 100 euro boxen kaufen will nun wirklich kein hifi-freak sein muss, um musik wirklich genießen zu können.
ich glaube, da muss man nicht sagen: "spar dir 300 oder mehr euro zusammen, dann hast du mehr davon!" ich glaube nicht, dass diese aussage stimmt.
Toni78
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 14. Mrz 2007, 14:28

stephanwarpig schrieb:

ich frage mich nur, was man noch verbessern kann. außer, dass der bass einem die magengrube auffrisst, oder man die ls so laut aufdreht, dass die nachbarn im umkreis von 300 metern ihr gutes geschirr mit einer schaufel aufkehren müssen.


Wie wäre es mit Klang?

Aber ich kenne ja Deine Boxen nicht, also erlaube ich mir auch kein Urteil. Allerdings kann ich mir nicht vorstellen das es nicht besser klingende Lautsprecher gibt, die dann eben auch "ein wenig mehr" kosten.

Hauptsache Dir gefällt der Klang und Du bist zufrieden damit!
stephanwarpig
Stammgast
#7 erstellt: 14. Mrz 2007, 21:31
klang, hmm, du hast recht.
aber was will ich denn noch für klang haben? solange ich boxen habe, wo jedes instrument einzeln heraushörbar ist und kein einziger ton verzerrt klingt, wozu brauche ich dann noch boxen, die die besten messwerte in wirklich unhörbaren bereichen haben.
JULOR
Inventar
#8 erstellt: 14. Mrz 2007, 21:54
Es gibt schon noch mehr Kriterien als "laut und viel BAAASSSS". Teurere Lautsprecher lösen schon oft besser auf, bilden räumlicher ab usw. Ob an das raushört oder ob es einem viel Geld wert ist, bleibt jedem überlassen.


solange ich boxen habe, wo jedes instrument einzeln heraushörbar ist und kein einziger ton verzerrt klingt...

Wenn sie verzerrt klingen, sind es Schrottboxen. Und du wirst dich wundern, welche Instrumente oder z.B. Saiten- oder Atemgeräusche du hörst, wenn du gute Lautsprecher oder Kopfhörer verwendest. Plötzlich hörst du den Sänger beim Luftholen schmatzen und das Rutschen über die Gitarrensaiten.

Das ändert natürlich nichts an meiner letzten Aussage.
Magnuson
Stammgast
#9 erstellt: 14. Mrz 2007, 21:55

stephanwarpig schrieb:
klang, hmm, du hast recht.
aber was will ich denn noch für klang haben? solange ich boxen habe, wo jedes instrument einzeln heraushörbar ist und kein einziger ton verzerrt klingt, wozu brauche ich dann noch boxen, die die besten messwerte in wirklich unhörbaren bereichen haben.


Also nichts gegen deine Mivocs, aber vieleicht hättest du mal das ein odere andere Hifi-Geschäft (nein, nicht Blödmarkt) besuchen sollen und mal schauen/hören was es dort so gibt, dann könntest du deinen kauf ein wenig besser einordnen, es gibt nämlich nicht nur Lautstärke und Bass die Hifi hörenswert machen. Ein gelungenerer Einstieg in die Hifi-Welt wären sicher die Wharfedale Daimond 9.1, die Kef IQ1 gewesen oder vieleicht die neuen Nubox gewesen. Aber die Kosten nunmal einen Huni mehr das Paar.

Edit:
Ok, Julor hats besser und freundlicher getroffen, schließe mich seinem Beitrag 100% an


[Beitrag von Magnuson am 14. Mrz 2007, 22:07 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
wie billig ist billig?
Arnie_75 am 28.05.2004  –  Letzte Antwort am 14.06.2004  –  40 Beiträge
Billig Standlautsprecher
minimalwave am 21.12.2013  –  Letzte Antwort am 22.12.2013  –  8 Beiträge
Hörvergleich: Billig-Neutral und Nicht-Billig-Hifi
Richrosc am 27.11.2004  –  Letzte Antwort am 30.12.2004  –  966 Beiträge
Metas 700 wo billig ?
Sir.J.P.M4s0n am 10.02.2009  –  Letzte Antwort am 11.02.2009  –  3 Beiträge
Billig Lautsprecher am Musical Fidelity--Wahnsinn
DrTebi am 03.05.2007  –  Letzte Antwort am 03.05.2007  –  6 Beiträge
Dali Concept 2 innen billig gemacht
Father12 am 23.05.2004  –  Letzte Antwort am 29.09.2005  –  69 Beiträge
Billig(st)boxen?
marto am 20.07.2004  –  Letzte Antwort am 20.07.2004  –  4 Beiträge
Was taugen Billig-Lautsprecher?
wolliwollo am 24.08.2004  –  Letzte Antwort am 25.08.2004  –  25 Beiträge
Victa 200/300: Nicht wer billig kauft kauft zwei Mal .
MaggoS2k am 22.02.2010  –  Letzte Antwort am 22.02.2010  –  2 Beiträge
Canton Karat M90 ? warum so billig?
Purzello am 04.02.2006  –  Letzte Antwort am 24.02.2006  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • KEF

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 8 )
  • Neuestes Mitgliedrevoun
  • Gesamtzahl an Themen1.345.664
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.518