Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Welcher LS?

+A -A
Autor
Beitrag
martweb
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 02. Dez 2005, 12:41
Ich habe einen Pioneer VSX-915 und möchte mir Lautsprecher kaufen. Das Zimmer ist so 25 qm. Generell höre ich relativ leise, wichtig ist für mich eine brilliante Hochtonwiedergabe. Meist lege ich Klassik auf. Soll ich da Canton nehmen oder was empfehlt Ihr?
natrilix
Inventar
#2 erstellt: 02. Dez 2005, 13:11
die Frage ist immer was du ausgeben willst!
Marken sind erstmal nebensächlich, wichtig ist nur was dir klanglich beim Probehören gefällt, und dazu noch gute Verarbeitung und Qualität besitzt.
Schwergewicht
Inventar
#3 erstellt: 04. Dez 2005, 09:19
Hallo,
wenn du brilliante Höhen hören willst, empfehle ich zum Beispiel eine gebraucht Canton Quinto 540, sehr höhenbetont und durch den 30er Baß sehr voluminös (Orchesteraufnahmen), wird bei Ebay so um 150,-- gehandelt. Ich habe sie selbst seit einigen Wochen wieder, klasse Boxen. Klingt auch bei leisen Lautstärken sehr voluminös.

Gruß
hifijan
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 06. Dez 2005, 11:04

martweb schrieb:
Ich habe einen Pioneer VSX-915 und möchte mir Lautsprecher kaufen. Das Zimmer ist so 25 qm. Generell höre ich relativ leise, wichtig ist für mich eine brilliante Hochtonwiedergabe. Meist lege ich Klassik auf. Soll ich da Canton nehmen oder was empfehlt Ihr?



Hallo, martweb!
Ich denke, daß Du sicher viele obenrum "brilliant" klingende Lautsprecher fürs Klassikhören finden wirst. Allerdings sollte man sich davon nicht gleich zum schnellen Kauf verleiten lassen. Hatte bisher eine "klassisch" canton-mäßig abgestimmte Fonum 701 DC (1 mtr. Höhe, Doppelbaß, sep. Mitteltöner, Metallkallotte. War mit dem Teil auch jahrelang zufrieden (sehr warme, voluminöse Stimmwiedergabe, farbiger Baß, manchmal vom beidem auch zu viel des Guten, hat aber alle Arten von Aufnahmen (auch relativ aggressive) immer in einen subjektiv angenehmen Rahmen gestellt).
Da ich nach 8 Jahren doch mal wieder etwas "anders" hören wollte hab ich, s gewagt und mir eine große Jamo aus der Bucht "gefischt" (Jamo Concert D 590 f. 700,-/Ex-Preis vor 4 Jahren 1600,-).
Objektiv ziemlicher "Oschi" (106 x 26 x 39), wobei sie durch ihren ovalen Grundriss (vorne + hinten also wesentlich schmaler als 26 cm!) doch recht schlank daherkommt. Die D´Appolitobauweise des Hochtöners umgeben von den beiden Mitteltönern hat mir nun eine Ortbarkeit beschert, die wirklich wieder richtig Lust macht auf längst verstaubte Klassik-CDs und LPs: Eine um Klassen bessere Feindynamik und Rythmik. Den letzten Kick jedoch beschert mir (natürlich nicht nur beim Klassikhören - gilt auch für jede Art von dynamischer und informationsreicher Musik!) die explosive Kraft im Bassbereich und zwar auch BEIM LEISEHÖREN!!!
Mein Wohnzimmer ist ca. 24 quadratmeter groß und ich muß die Teile leider recht wandnah aufstellen (ca. 10 cm Abstand zur Rückwand). Aber da der 20er-Baß des großen Gehäuses auf die offene Bodenplatte des Lautsprechers, also nach unten strahlt (rückwärtige Baßreflexöffnung habe ich momentan wg. Wandnähe verstopft) habe ich (kaum) Dröhnprobleme trotz eines unheimlich tiefen und v.a. explosiv dynamischen, "erdigen" Basses. Bei extrem tiefen und lauten E-Basslagen (Mark Knopfler ist hier sehr "saftig" in seinen Abmischungen) fängt der Raum dann tatsächlich zu vibrieren an, na ja er wollte es wohl so... )

Die Teile klingen bei Klassikaufnahmen so authentisch und kraftvoll (die angeblich "taunusgesoundeten", damals bei Audio als Pop-Rock-Kaufempfehlung gut bewerteten 701er wirken trotz der "Brillianz" ihrer Metallkalotten vergleichsweise richtig "dunkel", informationslöschend gegen die Detailfreude der Jamos), daß ich sogar von meiner lieben Frau (spielt selbst in Klassikbesetzung Mandoline und Mandola) das Placet für den Neuerwerb bekam!!! (Zitat "Da meint man, man sitzt im Konzertsaal!");

Für mich kam aus Budgetgründen auch noch die Karat S8 oder M80/M90 in Frage; aber da mir die Jamo auch optisch so gut gefällt (Ausführung Kirsche, Rauchglasplatte, Eleganz) werd ich sie wohl behalten (14-Tage-Rückgaberecht läuft noch); Vielleicht hätten´s die ebenfalls momentan angebotenen kleineren D 570 auch getan, aber wer weiß vielleicht zieh ich irgendwann mal in einen noch größeren Hörraum (lechz...!), dann laß ich Beethoven und Paul Simon (Graceland!) endgültig in absoluten Originallautstärken krachen...

Wenn Du was passendes für Dich gefunden hast, laß doch wieder was hören bzw. lesen von Dir!

mit audiophilen Grüßen,
hifijan

P.S.: Noch zur Info - höre mit Nad/Rotel Vor-End-Kombi und Thorens mit MC-System;
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Welcher Lautsprecher ist das?
ArdaDaMarda am 03.11.2012  –  Letzte Antwort am 03.11.2012  –  4 Beiträge
Welche Lautsprecher soll ich kaufen
Günther am 16.01.2006  –  Letzte Antwort am 16.01.2006  –  3 Beiträge
Welche Canton Lautsprecher kaufen?
Opium² am 29.10.2006  –  Letzte Antwort am 30.10.2006  –  2 Beiträge
Welche Lautsprecher empfehlt ihr mir da?
Stefanvolkersgau am 07.02.2004  –  Letzte Antwort am 09.02.2004  –  8 Beiträge
Lautsprecher für Klassik
Tankred am 30.06.2005  –  Letzte Antwort am 02.07.2005  –  26 Beiträge
was für ein Lautsprecher soll ich mir kaufen???
John_24 am 25.11.2005  –  Letzte Antwort am 26.11.2005  –  13 Beiträge
Welche Lautsprecher für Pioneer VSX-516?
bepeess am 04.08.2006  –  Letzte Antwort am 05.08.2006  –  6 Beiträge
Welcher Lautsprecher für House?
little_Benny am 05.10.2009  –  Letzte Antwort am 06.10.2009  –  2 Beiträge
Welche Kompaktbox empfehlt ihr mir
mott am 28.05.2004  –  Letzte Antwort am 05.06.2004  –  55 Beiträge
Stand-LS oder Regalboxen für 17 qm...?
szczur am 02.01.2005  –  Letzte Antwort am 02.01.2005  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Jamo
  • Canton

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 23 )
  • Neuestes Mitgliedhumbagumba
  • Gesamtzahl an Themen1.345.366
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.664.073