Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Exzessiver Einsatz von "Klangverbiegern" - Gefahr für die Lautsprecher ?

+A -A
Autor
Beitrag
TCH
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 15. Mai 2006, 19:53
Hallo !

Viele von euch werden jetzt sicher die Nase rümpfen aber irgendwie gefällt mir der Klang meiner Anlage am besten, wenn sämtliche "schönfärber" voll aufgedreht sind...so sind bei mir die Klangregler der Vorstufe beide voll aufgedreht. Danach kommt ein equalizer, eingestellt in "Normalparabel-Form". Und zu guter letzt ist die control unit meiner Rcls auch noch für Höhen voll und für bass halb aufgedreht. Am liebsten würd ich auch noch den loudness-Knopf drücken, aber dann fängts leider langsam an zu übersteuern...
Ich steh halt auf brilliante Höhen und kräftige Bässe...Der source direkt-knopf ist bei mir ein großes Tabu

Meine Frage ist jetzt, ob ich den Lautsprechern mit diesen extrem-einstellungen nicht schade ? Dazu muß ich aber sagen, daß ich die Rcls wegen mietwohnung nicht mal ansatzweise "ausfahren" kann und meine endstufe auch genug saft hat, alles sauber rüberzubringen...zumindest bei den Pegeln, die ich so höre.
S.P.S.
Inventar
#2 erstellt: 15. Mai 2006, 20:02

Dazu muß ich aber sagen, daß ich die Rcls wegen mietwohnung nicht mal ansatzweise "ausfahren" kann und meine endstufe auch genug saft hat, alles sauber rüberzubringen...zumindest bei den Pegeln, die ich so höre.


Wieso übersteuerts denn dann wenn du Loudness drückst?


Also schaden kannst du den LS eigentlich damit nicht, denn ihnen ist es ja egal, was sie wiedergeben, solange sie es können. Ob sie jetzt besonders viel Bass und Höhen wiedergeben ist denen dabei sch*** egal. Solange da nichts übersteuert ist es kein Problem.
TCH
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 15. Mai 2006, 20:09
Keine Ahnung, warum es dann übersteuert...ich denke, daß dann die Höhen einfach zu hoch geregelt sind...

Ich hatte mir halt vor allem sorgen um die hochtöner gemacht, da sie bei meinen einstellungen schon bei geringen Lautstärken stark beansprucht werden.


[Beitrag von TCH am 15. Mai 2006, 20:10 bearbeitet]
Shadow-HH
Stammgast
#4 erstellt: 15. Mai 2006, 21:26
Moin,

jo mach das mal . . . und ordentlich aufdrehen. Als erstes wird der Hochtöner durchbrennen, denn der ist effektiv das am geringsten belastbare Chassis. Nur so zur Info: Eine Anhebung um 10dB bedeutet 10fache elektrische Leistung. Sollte aber sonst nicht so schlimm sein . . . . schließlich gibts für die RC-L jedes Chassis im Ersatzteilregal von Canton vorrätig
Ich frage mich allerdings, warum du dir überhaupt einen so hochwertigen LS angeschafft hast? Mit allen Verbiegern am Anschlag hätten es doch auch billige Raveland oder so getan.

Gruß Olaf


[Beitrag von Shadow-HH am 15. Mai 2006, 21:27 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Magnetische Streufelder - Gefahr?
mburikatavy am 21.03.2012  –  Letzte Antwort am 21.03.2012  –  3 Beiträge
Clipping-Gefahr?
sandyy8 am 28.09.2006  –  Letzte Antwort am 29.09.2006  –  4 Beiträge
Handystrahlen - Gefahr für Speaker?
jamijimpanse3 am 23.04.2006  –  Letzte Antwort am 25.04.2006  –  6 Beiträge
Abdeckung für Lautsprecher
hanfhaus am 26.02.2010  –  Letzte Antwort am 26.02.2010  –  6 Beiträge
Lautsprecher für die Sauna
Bedboy am 12.10.2007  –  Letzte Antwort am 05.01.2011  –  8 Beiträge
Lautsprecher
sophow am 17.08.2004  –  Letzte Antwort am 17.08.2004  –  2 Beiträge
Impedanz - Gefahr??
ando05 am 30.11.2005  –  Letzte Antwort am 01.12.2005  –  4 Beiträge
Justierbarer Einsatz für Bassreflexöffnungen ?
soundrealist am 10.11.2015  –  Letzte Antwort am 10.11.2015  –  2 Beiträge
"Ersatz" - Lautsprecher für Klein+Hummel O98
Flippi1 am 24.01.2006  –  Letzte Antwort am 24.01.2006  –  3 Beiträge
Lautsprecher für Klassik
Tankred am 30.06.2005  –  Letzte Antwort am 02.07.2005  –  26 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Dali
  • Heco
  • JBL
  • Quadral
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 72 )
  • Neuestes Mitgliedfotochili
  • Gesamtzahl an Themen1.345.269
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.662.221