Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


B&W 802D und kleinere Räume?

+A -A
Autor
Beitrag
oellith
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 12. Jun 2006, 09:16
Hallo ihr B&W-kundigen.

Ich habe am Samstag meinen Verstärker und SACD-Player zum Händler mitgenommen um da mal verschiedene LS zu vergleichen.
Die 802D hat dabei wirklich gut gespielt.
Ich habe derzeit eine ayon Seagull (noch die alte ohne C).
Verglichen habe ich Ayon Butterfly, die neue Ayon Seagull-C, die alte Ayon Seagull und die B&W 802D.
Die 802D kostet natürlich doppelt so viel wie die Seagull-C und spielt auch dementsprechend. In der gleichen Preisregion wie die 802D wäre die Ayon Falcon-S die aber leider nicht zum Test zur Verfügung stand.

Insgesammt klingt ja im Hörraum alles nicht ganz so wie zu Hause. Der war auch wesentlich größer als mein Wohnzimmer. Die Frage ist ob eine 802D in einem Raum mit 5x3,57m einen Sinn macht.
Müßte die Boxenmonster dazu mal zu Hause testhören. Ist aber natürlich ein wenig ein Aufwand bei dem Gewicht. Also wenn die Erfahrungen mit der 802D in so kleinen Räumen sowieso schlecht sind, kann ich mir das sparen.

Übrigens mein Verstärker mit dem ich probiert habe ist der 1 Bit Verstärker SM-SX100 von Sharp (2x100 Watt Sinus).
Der scheint mit der B&W so recht gut zusammenzuspielen.
Dr.Who
Inventar
#2 erstellt: 12. Jun 2006, 11:56
Hallo,

imho ist dein Raum zu klein für die 802D.
oellith
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 12. Jun 2006, 12:03

Dr.Who schrieb:
Hallo,

imho ist dein Raum zu klein für die 802D. :prost


Hast Du das mal ausprobiert? Oder ist das eine Einschätzung von Dir? Du meinst es zahlt sich nicht aus das zu probieren?
DIVA
Stammgast
#4 erstellt: 12. Jun 2006, 12:26
Hallo!
Deine Frage ist berechtigt. Es ist schon ein bischen eng für die 802D. Aber es spielen noch so viele andere Dinge, z.B. Deckenhöhe, Aufstellung eine Rolle, so das Dir hier niemand die Endscheidung abnehmen kann. Die 800er Serie von B&W sind sehr besondere Lautsprecher, wenn die Dich begeistern solltest Du den Aufwand wagen und Sie probieren! Sonst hast Du das Gefühl wie bei einem Schwarm aus der Schule, die Du Dich nie getraust hast zu fragen, ob Sie mal mit in Kino kommt....

Gruß
Christian
Maastricht
Inventar
#5 erstellt: 12. Jun 2006, 13:52
Ich würde es immer probieren. Sonst bereust Du es vielleicht später.

Ich habe die B&W Matrix 801 in einem Zimmer von 7 x 3.30 x 3.40. Klingen da sehr schön. Aber ich meine gelesen zu haben das die alte Matrix-Serie besser geeignet ist für kleinere Räume als die Nautilus.
Dr.Who
Inventar
#6 erstellt: 12. Jun 2006, 17:20

oellith schrieb:

Dr.Who schrieb:
Hallo,

imho ist dein Raum zu klein für die 802D. :prost


Hast Du das mal ausprobiert? Oder ist das eine Einschätzung von Dir? Du meinst es zahlt sich nicht aus das zu probieren?


Ist eine Einschätzung von mir,die vor kurzen von einem anderen User bestätigt wurde.Der ist in seinem 20qm Raum einfach nicht glücklich mit der 802D geworden.Man sollte den LSP schon dem Raum anpassen.
oellith
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 13. Jun 2006, 08:14

Dr.Who schrieb:

oellith schrieb:

Dr.Who schrieb:
Hallo,

imho ist dein Raum zu klein für die 802D. :prost


Hast Du das mal ausprobiert? Oder ist das eine Einschätzung von Dir? Du meinst es zahlt sich nicht aus das zu probieren?


Ist eine Einschätzung von mir,die vor kurzen von einem anderen User bestätigt wurde.Der ist in seinem 20qm Raum einfach nicht glücklich mit der 802D geworden.Man sollte den LSP schon dem Raum anpassen.


Ja das ist bitter, wenn man so viel Geld für eine Lautsprecherbox ausgibt und dann ist man in seinem eigenen Hörraum damit nicht zufrieden. Oder hat er das ohnehin vorhin schon beim Probehören in seinem Raum bemerkt und dann das Produkt gar nicht gekauft?

Mir ist jedenfalls beim Vergleichstest aufgefallen, daß der Lautsprecher den ich derzeit betreibe im wesentlich größeren Hörraum des Händlers nie richtig zur Geltung kam. Ich sitze wesentlich näher an der Box (eher im Nahfeld) und da klingt alles wesentlich besser.
Von der 802D habe ich irgedwo gelesen, daß man auch noch in einigem Abstand das Gefühl hat im Nahfeld zu sitzen.
Vielleicht hat auch das den großen Unterschied ausgemacht.
hangu012
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 10. Jan 2010, 10:10
Eine Frage...ohne einen neuen Thread aufmachen zu wollen. Wie stellt man eine 802 D richtig auf? Kann man die in die Ecke stellen
Seitliche Abstand 20 cm zur Wand und nach hinten auch 20 cm oder muss die 1m weg von den Wänden und frei aufgestellt werden?
forest-mike
Stammgast
#9 erstellt: 10. Jan 2010, 18:27
Die freie Aufstellung ist erforderlich
sonst wird der Baß zu kräftig.
nautilu$
Stammgast
#10 erstellt: 11. Jan 2010, 18:56
Ich stand damals vor dem gleichen Problem mit ähnlich großem Raum.Bei mir passt die 803D perfekt!


[Beitrag von nautilu$ am 11. Jan 2010, 18:57 bearbeitet]
nautilu$
Stammgast
#11 erstellt: 19. Jan 2010, 06:44
Was ist denn nun daraus geworden?
Stehen die 802 nun in 20m2 ?
Nugget74
Neuling
#12 erstellt: 28. Mai 2010, 07:43
Tag

bin seit kurzem im Besitz der 802Diamond

meine LS stehen in einem Raum mit ca.30m2

der Hörgenuss ist vom feinsten..

Gruss
rockfortfosgate
Inventar
#13 erstellt: 28. Mai 2010, 15:34
@Nugget74
stell mal ein bild ein.

meine N802 stehen
seitlich 64cm und nach hinten 78cm von der wand weg.
alles von mitte schallwand gemessen.

meßt ihr immer bis seite lautsprecher und rückwand lautsprecher?

gruß ralf
referenz21
Inventar
#14 erstellt: 28. Mai 2010, 15:41

rockfortfosgate schrieb:
@Nugget74
stell mal ein bild ein.

meine N802 stehen
seitlich 64cm und nach hinten 78cm von der wand weg.
alles von mitte schallwand gemessen.

meßt ihr immer bis seite lautsprecher und rückwand lautsprecher?

gruß ralf


am sinnvollsten ist es die Mitte des Mittltöners als Messpunkt zu nehmen -beim Bass ist es eagal,die Schallwellen sind so lang da tut sich kaum was-

referenz21
rockfortfosgate
Inventar
#15 erstellt: 28. Mai 2010, 15:45
dann sind es bei mir 62cm zur seite und 75 nach hinten.
habe auch keine probleme mein raum hat knapp 28qm.
referenz21
Inventar
#16 erstellt: 28. Mai 2010, 16:01

rockfortfosgate schrieb:
dann sind es bei mir 62cm zur seite und 75 nach hinten.
habe auch keine probleme mein raum hat knapp 28qm.


Hallo ,mal kurz OT

ich habe mir deine Deckenabsorber angesehen,weil ich wollte das gleiche bauen -mit intergierter Beleuchtung-

allerdings verwundert mich deine Messung,dass es überhaupt keine messtechn. Unterschiede gibt !

für den Tiefbass sind die Absorber zu flach (hätte eher an den Bereich oberhalb von 300 Hz gedacht)
ich vermute das die Fläche zu gering und die Position ungünstig ist !

trotzdem schöne Arbeit !!!

Gruss referenz21
Eminenz
Inventar
#17 erstellt: 28. Mai 2010, 16:15
Freilich kann man auch eine 802D in einem solchen Raum betreiben. Aber dann wären sicherlich auch einige Tuningmaßnahmen angesagt.

Imho denke ich, dass du mit der kleinen 805 oder 804 in dem Raum besser fährst als mit der großen 802.


[Beitrag von Eminenz am 28. Mai 2010, 16:22 bearbeitet]
rockfortfosgate
Inventar
#18 erstellt: 28. Mai 2010, 16:16
doch die absorber haben schon was gebracht.
ich hatte es ja hallig hier.
und das ist nun weg.
ich hatte aber nichts berechnet oder gemessen.
ich hatte nur mal den unterschied gemerkt als hier mal ein dickes federbett im wohntimmer lag.
daraufhin hatte ich mir die teile einfach mal so gebastelt.

sorry fürs OT.
nautilu$
Stammgast
#19 erstellt: 28. Mai 2010, 20:26
...unterdessen auch gewechselt auf 802 Diamond...und sie spielt auch in 20qm perfekt,bin begeistert!
referenz21
Inventar
#20 erstellt: 28. Mai 2010, 21:00

Eminenz schrieb:
Freilich kann man auch eine 802D in einem solchen Raum betreiben. Aber dann wären sicherlich auch einige Tuningmaßnahmen angesagt.

Imho denke ich, dass du mit der kleinen 805 oder 804 in dem Raum besser fährst als mit der großen 802.


da fehlt allerdings die Begründung !

nach neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen stimmt deine Theorie keinen Deut,sondern ernährt sich aus den gleichen Quellen die da behaupten,"Yamaha klingen spitz" - "alle Canton sind höhenbetont" - "ein AV-Verstärker kling immer schlechter wie sein gleichteurer Hifi-Verstärker" - usw. usw. usw. ...

referenz21
Eminenz
Inventar
#21 erstellt: 29. Mai 2010, 05:06

referenz21 schrieb:


nach neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen stimmt deine Theorie keinen Deut,sondern ernährt sich aus den gleichen Quellen die da behaupten,"Yamaha klingen spitz" - "alle Canton sind höhenbetont" - "ein AV-Verstärker kling immer schlechter wie sein gleichteurer Hifi-Verstärker" - usw. usw. usw. ...

referenz21


Ich pfeif auf die Wissenschaft. Ich geh nach dem was für mich in meinem Raum klingt und nicht was ein Zahlenschieber irgendwo ausgerechnet hat.

Mit nem Ferrari kann ich nicht in die Sahara... da brauch ich keine Wissenschaft für.

Außerdem hab ich nichts von Theorie geschrieben, ich hab lediglich vermutet. Woher soll ich auch wissen, wie sich ein Lautsprecher im Raum des TE verhält? Nur allein von der Raumgröße her kann man eigentlich gar nichts sagen, daher Vermutung.

Also nochmal zum mitmeißeln:

1. ich vermute, dass die 802 in dem Raum zu mächtig werden könnte auch mit Tuningmaßnahmen

2. ich vermute, dass sich eine kleinere 805 oder 804 dort wohler fühlt.



[Beitrag von Eminenz am 29. Mai 2010, 05:30 bearbeitet]
Nugget74
Neuling
#22 erstellt: 29. Mai 2010, 08:32
hier paar Bilder

B&W 802 D

Ein Traum..
klaro das Aussehen ist immer Geschmacksache.. aber mir gefällt`s

und der Klang.. was feines..
evt später dann mal noch einen anderen Sound Antrieb suchen..
aber der Marantz AV macht seine Sache auch gut..

Gruss

http://s10.directupload.net/images/100529/66hhxr32.jpg

http://s7.directupload.net/images/100529/ih7csmqd.jpg






[Beitrag von Nugget74 am 29. Mai 2010, 08:37 bearbeitet]
Boxenschieber
Stammgast
#23 erstellt: 29. Mai 2010, 12:03
Hi,

also ich könnte wetten, dass die Boxen auf den Bildern keine 802D sind sondern 802 NT!

mfg Franz
referenz21
Inventar
#24 erstellt: 29. Mai 2010, 12:51

Boxenschieber schrieb:
Hi,

also ich könnte wetten, dass die Boxen auf den Bildern keine 802D sind sondern 802 NT!

mfg Franz


hört man das ?

referenz21
Boxenschieber
Stammgast
#25 erstellt: 29. Mai 2010, 13:00
Hi,

man siehts!

Oder kannst DU Bilder hören?

Doofe Bemerkung von dir, oder nicht?!


Franz
referenz21
Inventar
#26 erstellt: 29. Mai 2010, 13:13

Boxenschieber schrieb:
Hi,

man siehts!

Oder kannst DU Bilder hören?

Doofe Bemerkung von dir, oder nicht?!


Franz


wieso doofe Bemerkung ?

ob mans sehen kann ist mir egal
ob mans hören kann wollte ich wissen !

die Vorteile des Kunstdiamanten liegen in der internen Schallausbreitung,also dass was in der Kalottenmembran selbst geschieht - und bei der Ankopplung an die Aussenluft dürfte der Vorteil schwinden...denk ich mir...weiss aber nicht ganz genau

referenz21
Boxenschieber
Stammgast
#27 erstellt: 29. Mai 2010, 16:08
Hi,

doof daher, weil der Klang gar nicht das Thema war.

Nugget74 hat geschrieben, dass die Bilder eine 802D zeigen.

Und ich habe nur geschrieben, dass das nicht so ist. Die Bilder zeigen eine 802 NT, also das alte Vorgängermodell, das bereits 1998 herauskam.

Wenn nugget74 meint, er hätte ne 802D, täuscht er sich. Oder er hat die falschen Bilder eingestellt. Alles klar?

Übrigens, beim D-Modell hat sich nicht nur die Hochtönermembran geändert. Nur so nebenbei.

Und welche einem besser gefällt,muss jeder für sich entscheiden.


mfg Franz
referenz21
Inventar
#28 erstellt: 29. Mai 2010, 18:20
was soll sich denn sonst noch geändert haben ?

evtl. sind die Noppen des Helmholtz-Reonator nicht mehr rund sondern oval -bringt mehr Ruhe in die Ventilation !-

üblicherweise stellt man an der Soundschraube,dann hörts sich ein wenig anders an und das verkauft man dann als besser!

die 802 ist ein bildschöner Speaker mir riesiger Fangemeinde (und Hasser),der Sound dürfte üblicherweise fürn Hausgebrauch dicke reichen -vielleicht auchen bisserl mehr -

referenz21
Nugget74
Neuling
#29 erstellt: 29. Mai 2010, 20:11
Tag

Ja ist nicht eine ganz neue 802 .. Hab ich auch nie gesagt..

Dachte die heust auch D

Ist 6jährig

Klar ist nicht die neuste Serie. Aber viel hat nicht geändert

Hab mal auf der Rückseite geschaut. Steht 802

Aber im Netz finde ich nix von NT
Nur immer D

Klanglich einfach ein Wunderteil

Gruß
buschi_brown
Inventar
#30 erstellt: 29. Mai 2010, 20:15

Nugget74 schrieb:
Klanglich einfach ein Wunderteil


Das glaube ich Dir sofort. Die 802 könnte mir auch gefallen, aber leider wird mein Raum erstmal nicht größer .
Grüße
Thomas
Dr.Who
Inventar
#31 erstellt: 29. Mai 2010, 22:48

referenz21 schrieb:
was soll sich denn sonst noch geändert haben ?

evtl. sind die Noppen des Helmholtz-Reonator nicht mehr rund sondern oval -bringt mehr Ruhe in die Ventilation !-

üblicherweise stellt man an der Soundschraube,dann hörts sich ein wenig anders an und das verkauft man dann als besser!

die 802 ist ein bildschöner Speaker mir riesiger Fangemeinde (und Hasser),der Sound dürfte üblicherweise fürn Hausgebrauch dicke reichen -vielleicht auchen bisserl mehr -

referenz21



Hallo,

bei den Messdaten hat sich durchaus was geändert, respektive verändert. Einiges davon sollte sich auch hörbar bemerkbar machen. So ist z.B. das Rundstrahlverhalten nochmals verbessert worden - Hinzu kommt das die neue Version sehr viel tiefer spielt, messtechnisch und "hörtechnisch"


[Beitrag von Dr.Who am 29. Mai 2010, 22:51 bearbeitet]
Nugget74
Neuling
#32 erstellt: 29. Mai 2010, 23:07
Diese wo ich hier habe wahren ein Schnäppchen

Die ganz neue konnte ich auch schon probehören! Aber der Preis schreckte etwas ab

Aber der Händler hatte ja im Nebenraum diese ocassion 802
Aus 1ter Hand und zu fairem Preis. Da Schlug ich natürlich zu

Die höhrunterschiede hört man leicht raus. Aber hält sich im Rahmen!

Egal ob ganz neu oder Occasion, diese 802 spielt in einer Liga ganz oben

Hatte zuvor 6 Jahre die LS (C-Serie) von PIEGA
Auch ganz gut, aber nicht so Weich wie die B&W's

Bereue den Umstieg nicht

Immer mal wieder was neues ausprobieren

Gruss
fabinho85
Stammgast
#33 erstellt: 30. Mai 2010, 11:17
Hallo Nugget,

Glückwunsch zu den neuen Lautsprechern

Ein neuer Verstärker und CDP sollten die Performance nochmals verbessern. Ich würde auch mal einen dickeren Teppich zwischen Lautsprechern und Hörplatz ausprobieren.

Eine Sache würde mich noch interessieren: Wer hat deine CD Sammlung geklaut?

Gruß
Fabian
Boxenschieber
Stammgast
#34 erstellt: 30. Mai 2010, 11:36

referenz21 schrieb:
was soll sich denn sonst noch geändert haben ?

evtl. sind die Noppen des Helmholtz-Reonator nicht mehr rund sondern oval -bringt mehr Ruhe in die Ventilation !-

üblicherweise stellt man an der Soundschraube,dann hörts sich ein wenig anders an und das verkauft man dann als besser!



referenz21



Hallo,

wenn man von einem Produkt wenig bzw. keine Ahnung hat,sollte man sich mit solchen Aussagen ein wenig zurückhalten,findest du nicht?

Außer dem Diamanthochtöner hat sich bei der D-Serie gegen- über der Nautilus (NT) Serie noch folgendes geändert:

1.
Ein völlig anderes Weichendesign.
Statt steilflankiger Filter wird nun der Hochtöner vom Mitteltöner mit ner sanften 6db Weiche getrennt.

2.
Der Mitteltöner hat einen Neodymmagneten erhalten, der deutlich weniger rückwärtige Reflektionen verursacht.

3.
die Bässe sind aus einem neuen Matrial (Rohacell statt Papier/Kevlar). Diese Membranen sind leichter, steifer und lassen weniger Schall aus dem inneren der Box entweichen.

Obs besser klingt, muss jeder für sich entscheiden. Aber das habe ja schon mal gesagt.


mfg Franz
Nugget74
Neuling
#35 erstellt: 30. Mai 2010, 11:54

fabinho85 schrieb:
Hallo Nugget,

Glückwunsch zu den neuen Lautsprechern

Ein neuer Verstärker und CDP sollten die Performance nochmals verbessern. Ich würde auch mal einen dickeren Teppich zwischen Lautsprechern und Hörplatz ausprobieren.

Eine Sache würde mich noch interessieren: Wer hat deine CD Sammlung geklaut?

Gruß
Fabian



Hey

Jo ne neue soundanlage wird folgen

Hatte früher mal marantz pm11 Serie und SACD
Aber dies wieder verkauft. Machte mich nicht glücklich.

Mal Schaum was ich mir da reinziehe.

Ein bekannter wo raumacoustiker ist kommt auch mal vorbei! Den Raum dann eh noch etwas optimieren!

CD Sammlung
Jo wenn alles dort wäre wo es hingehört wäre es voll
Mal wieder etwas Ordnung reinbringen

Gruss
fabinho85
Stammgast
#36 erstellt: 30. Mai 2010, 14:27
Ja die Raumakustik ist auch noch mein Schwachpunkt, obwohl der Raum dafür dass er nicht professionell getunt wurde schon sehr gut ist.

Dass dich die Marantze nicht glücklich gemacht habe kann ich verstehen. Sehen zwar toll aus aber mein Bier sind sie klanglich nicht... Vielleicht die 7er/9er Serie, die habe ich noch nicht gehört.

Die Unordnung mit den CDs kenne ich auch gut, nur dass die CD Ständer trotz herumliegender CDs voll sind Aber wir wollen ja auch Musik hören und keine Designpreise gewinnen

Edit: Sag mal die drei CDs oben Links im CD Ständer sind nicht zufällig Toshiba Black Triangles oder?


[Beitrag von fabinho85 am 30. Mai 2010, 14:53 bearbeitet]
Nugget74
Neuling
#37 erstellt: 30. Mai 2010, 22:11

fabinho85 schrieb:


Edit: Sag mal die drei CDs oben Links im CD Ständer sind nicht zufällig Toshiba Black Triangles oder?



Ne ne sind andere CD's
referenz21
Inventar
#38 erstellt: 03. Jun 2010, 09:00
Boxenschieber !

wieso entweicht Schall aus dem Gehäuseinneren ?


meinst du den komprimierten Schall der Luftfeder ?

verstehe ich nicht,denn dafür ist doch eigentlich der Helmholtzresonator da !

dann hätte man ja eine kontrollierte und eine unkontrollierte Undichtigkeit
gewissermassen einen Akustischen Kurzschluss !

Gruss referenz21
Boxenschieber
Stammgast
#39 erstellt: 04. Jun 2010, 14:59
Hallo,

B&W hat gemessen, dass die Bassmembranen der LS schalldurchlässig sind. Die neuen Membranen aus Rohacell sind da scheinbar besser.
(Vermutlich weil sie dicker sind) Es wird also weniger ungewollter Schall aus dem Inneren nach Außen gegeben. Das soll eine sauberer Wiedergabe zur Folge haben.

Mit der Bassreflexöffnung hat das nicht zu tun.



Grüßle

Franz

(Led Zeppelin rules)
referenz21
Inventar
#40 erstellt: 05. Jun 2010, 17:39
Hallo Boxenschieber !

aber aus der Bass-Reflexöffnung müsste nach aller Wahrscheinlichkeit (ist ja ein offenes Loch!) mehr "Innenschall" nach aussen gelangen.

wärs da nicht besser,gleich Passiv-Treiber zu benutzen ?
weil die sind Aufgrund ihrer Resonanzfrequenz noch ne Nummer dicker und allemal besser wie offene BR-Öffnungen -siehe Dynaudio-

Gruss referenz21
Boxenschieber
Stammgast
#41 erstellt: 07. Jun 2010, 14:33
Hi,

aus dem Bassreflexrohr treten nur bestimmte Frequenzen nach aussen, die vom Entwickler durch Länge und Dicke des Rohrs genau bestimmt werden können.

Eine Passivmembranlösung ist vermutlich nicht so effektiv...außerdem sicherlich teurer...

Der Vorteil soll ja hier nur sein, dass keine Strömungsgeräusche vorkommen. Aber das kommt nur bei sehr hohen Lautstärken vor...und obs man dann noch hört bzw. obs stört..keine Ahnung.

Aber hier im Forum gibt's ja genug Fachleute. Die können das sicherlich besser, genauer u. auch richtiger erklären.




Grüßle

Franz

(Led Zeppelin rules)
KlaWo
Inventar
#42 erstellt: 17. Dez 2010, 20:22

Nugget74 schrieb:
Diese wo ich hier habe wahren ein Schnäppchen

Darf man fragen, was du als Schnäppchen bezeichnest? Da die N802 doch bei weiten günstiger gehandelt wird als die 802D bzw. die neue 802Diamond…

Gruß
Klaus
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
B&W 800 vs. B&W 802D
booter am 26.02.2005  –  Letzte Antwort am 27.02.2005  –  7 Beiträge
Gebrauchtpreis für B&W 802D
Polyphone am 28.11.2011  –  Letzte Antwort am 27.12.2011  –  6 Beiträge
Vollverstärker Einstein und B&W 802D.
nowatt am 18.10.2007  –  Letzte Antwort am 19.10.2007  –  3 Beiträge
Europa II vs. B&W 802D
ovosskamp am 05.09.2007  –  Letzte Antwort am 05.09.2007  –  3 Beiträge
Infinity kappa 600 oder b&w 802d?
agnosie am 06.06.2006  –  Letzte Antwort am 08.06.2006  –  7 Beiträge
B&W 802D an Yamaha DSP-Z9 ?
Savager am 14.12.2008  –  Letzte Antwort am 12.05.2013  –  55 Beiträge
Höhe der B+W 802D
cooper75 am 06.02.2008  –  Letzte Antwort am 06.02.2008  –  2 Beiträge
B&W 802N vs 802D
ckrohm am 20.07.2010  –  Letzte Antwort am 01.08.2010  –  6 Beiträge
Problem mit 802d
Entusia am 03.03.2005  –  Letzte Antwort am 04.03.2005  –  5 Beiträge
Brauche Kaufberatung! Lautsprecher (B&W 802D...), Vollverstärker (McIntosh...), CD-Player
lasushi am 08.09.2005  –  Letzte Antwort am 08.09.2005  –  3 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Bowers&Wilkins
  • Ampire

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 96 )
  • Neuestes Mitgliedsanderf
  • Gesamtzahl an Themen1.345.615
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.668.717